Sie sind nicht angemeldet.

DonWulfo

Foren AS

  • »DonWulfo« ist männlich
  • »DonWulfo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI Quattro 05/2010

EZ: 05.2010

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nähe Karlsruhe

Level: 23

Erfahrungspunkte: 58 044

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. Dezember 2013, 08:24

Kleine Hürden mit dem Autohaus und was Audi dazu sagt

Hi Leute,

vor ca. 3 Monaten habe ich mir in einem Audi Zentrum einen A6 gekauft, leider gab es dort im Nachhinein einige, nennen wir es mal "Missverständnisse", welche ich dann auch an Audi direkt geschickt habe.

Diese möchte ich auch gerne euch Mitteilen und wissen, ist dies überall so???

Meine E-Mail an Audi:


Sehr geehrtes Audi Team,ich würde gerne einmal wissen, was genau für Sie das Thema Kundenzufriedenheit bedeutet und welchen Wert Sie auf ihre Vertriebspartner legen.Anbei möchte ich Ihnen einmal kurz schildern, was für mich absolut nichts mit Kundenzufriedenheit zu tun hat.Schon als mein Bruder vor 6 Jahren mit einem Audi A6 vor unserer Haustür stand, wusste ich, ja dieses Auto will ich auch einmal.Jedoch wusste ich auch, als Fahranfänger und junger Mensch der gerade in der Ausbildung ist, wird dies wohl ein Ding der Unmöglichkeit.Also kam der Griff zu einem Hyundai Coupé Baujahr 2002.Nun 4 Jahre später sollte es also doch so weit sein, ein A6 muss her.Bei Ihrem Vertriebspartner „Autohaus XXX“ in XXX, wurde ich dann auch über Mobile.de auf ein Fahrzeug aufmerksam.Also gleich angerufen und gefragt ob dieser A6 noch da ist.Am Telefon wurde mir dann gesagt, dass schon viele für dieses Fahrzeug angerufen haben, klar ein A6 mit grade mal 63.000km, 3.0TDI Quattro, BJ. 2010, S-Line, Bose, … für ca.29.000€, steht bestimmt nicht lange auf dem Hof.Also etwas früher Feierabend machen und gleich mal die 50km (einfacher Weg) zum Autohaus gefahren.Kaum das Autohaus betreten, kam bereits ein Verkäufer zu mir und fragte ob er mir helfen kann.Da dachte ich mir schon, WOW, so was gabs bei Hyundai nie. Ist halt doch ein Unterschied zwischen einer „Luxusklasse“ und einer …. naja machen wir uns nichts vor… ich würde mir kein Hyundai mehr kaufen.Der Verkäufer zeigte mir noch kurz einen anderen A6 mit dem 2.7 TDI, welchen ich aber sofort ablehnte. Ich wollte schon das volle Programm mit 3.0.Leider hatte der A6 welchen ich sehen wollte, wohl einige Lackschäden (Steinschlag, Kratzer, etc.) vom Vorbesitzer, welche aber gerade in der Lackiererei ums Eck behoben wurden.Der Verkäufer besorgte also schnell ein anderes Fahrzeug und wir führen sogar zu der Lackiererei, damit ich mir das Fahrzeug noch ansehen konnte.Das Fahrzeug war sogar schon fast fertig und ich konnte mir dieses anschauen und es gefiel mir.Also ging es nun zurück um die Finanzierung des Fahrzeugs zu klären.Hier hatte ich zwar auch einige Unzufriedenheit, etwa wenn man etwas am Bildschirm mit der Finanzierung eingibt, könnte man dem Kunden das Ergebnis schon zeigen und nicht einfach nur Zahlen an dem Kopf werfen.Aber egal, ich war eh auf Wolke 7.Leider wollte mir der Verkäufer auch keine Winterreifen zu dem Auto dazugeben, diese müsste ich mir dann noch separat kaufen, aber hier hatte er noch ein paar Gebrauchte welche er mir günstig verkaufen könnte.Nachdem nun alles passte wurde auch noch am gleichen Tag der Kaufvertrag unterschrieben.Am 01.10.2013, ca. 2 Wochen später, durfte ich IHN dann endlich abholen, womit meine Audi Zufriedenheit dann auch iiiiiiiimmer weiter und weiter in den Keller ging.Morgens sagte mir der Verkäufer noch, ich könnte das Auto gegen Abend abholen, es müsste noch EINMAL aufbereitet werden, da dies ja nun 2 Wochen im Keller des Autohauses stand.Ich schreibe es noch einmal: Es müsste NOCH EINMAL aufbereitet werden.Also Abends hin, die restlichen Unterlagen unterschrieben, damit ich das Auto bekomme, und noch die gebrauchten Winterreifen für 590€ bezahlen.Die Winterreifen waren bereits verpackt und im Kofferraum verladen, wodurch ich diese leider nicht sehen konnte.Der Verkäufer gab mir danach noch eine kurze Einweisung in die Funktionen des Fahrzeuges.Beim Öffnen des Handschuhfaches der erste Schock, man hätte meinen können, darin hat jemand seine Brezel fürs Mittagsessen aufgeschnitten.Der Verkäufer meinte darauf hin nur, da haben unsere Aufbereitet wohl etwas vergessen zu säubern.Man erinnere sich… NOCH EINMAL AUFBEREITEN.Da ich jetzt nicht warten wollte, bis dies nun noch sauber gemacht worden wäre, dachte ich mir ich mache dies selbst und es wird ja um die Uhrzeit eh niemand mehr dafür da sein.Endlich zu Hause angekommen, wurden erst mal die Felgen aus dem Kofferraum ausgeladen, womit der Schock weiter ging. Alle 4 Felgen waren noch mit Bremsstaub überzogen.Also dachte ich mir, naja putze ich diese dann halt auch selbst, wenn ich diese dann draufmache, immerhin sagt mein Vater immer, „Wenn du willst, dass es was wird, mach es am besten selbst.Beim genaueren anschauen des Fahrzeuges ging es dann nur so weiter:-Kofferraum war ebenfalls noch eingesaut, in dem linken Staufach, wo der Verstärker für die BOSE Anlage platziert ist, war ein Spinnennetz mit samt der dazugehörigen Spinne.-An den Türen waren flecken von irgendwelchen Getränken.-Im Aschenbecher konnte man noch Reste von Zigarettenasche finden (Bin mir gar nicht ganz sicher, ob das Fahrzeug nicht als Nichtraucher Fahrzeug ausgeschrieben war).-Im Handschuhfach lagen noch die Versicherungsunterlagen des Vorbesitzers.-Die MMI Bedienknöpfe für Name und TEL klemmen, glaube da ist etwas klebriges reingelaufen.-In den Spalten zwischen Motorhaube und Kotflügel waren noch Politurreste.


DonWulfo

Foren AS

  • »DonWulfo« ist männlich
  • »DonWulfo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI Quattro 05/2010

EZ: 05.2010

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nähe Karlsruhe

Level: 23

Erfahrungspunkte: 58 044

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. Dezember 2013, 08:25

Beim Anschauen der Unterlagen habe ich dann festgestellt, dass ich ein kleines Garantieheft mitbekommen habe, welches eine Garantie von einem Jahr ausweist.Laut Kaufvertrag wurden jedoch 2 Jahre Garantie festgelegt.Also am nächsten Tag gleich einmal bei dem Verkäufer angerufen und Ihm die Probleme mit dem verschmutzen Auto und der Garantie geschildert.Dieser bat mich doch bitte noch einmal vorbeizukommen, dann würden wir uns um diese Themen kümmern.Also gleich Mittags wieder 50km (einfacher Weg) nach XXX zum Händler fahren.Dort zeigte ich dann einem Mitarbeiter die Mängel mit der Politur, dem verschmutzen Handschuhfach und den Türen.Dieser wollte sich dann sofort darum kümmern und ich sollte doch so lange drin warten, in 30Mins wäre er fertig.In Gedanken dachte ich mir dann nur, 30 Mins…. Okey ich putze es am Wochenende lieber selbst, aber lassen wir ihn mal machen.In der Zwischenzeit setzte ich mich in den Wartebereich des Autohauses, da der Verkäufer gerade noch einen Kunden hatte und ich ja noch das Garantie Thema klären wollte.Kurz bevor mein Auto dann kam, kam auch endlich mal der Verkäufer.

Hier stellte sich nun raus, dass dies ein Fehler des Büros war. Diese Garantie hat das Büro zusätzlich zu der Vertraglich zugesagten 2 jahres Garantie ausgestellt und müsste nun Storniert werden, damit das Autohaus die ca. 300€ wieder bekommen. Und ich Depp habe noch geholfen, damit der Fehler auffällt und bekomme nicht mal ein Danke.Der Mitarbeiter welcher mein Auto nun wieder gebracht hatte, zeigte mir nun noch kurz was er alles gemacht habe.Spitze…. genau die Sachen welche ich gezeigt habe. Der Schmutz der 10cm weiter weg lag, liegt immer noch…..Also ins Auto und Heim, mit dem Wissen, das war das letzte Mal, dass ich das Autohaus besucht habe oder jemandem empfehle dort hinzugehen.Am Wochenende habe ich mich dann übrigens selbst um die Autoaufbereitung gekümmert. Fazit: Nach 4 Stunden PUTZEN war es dann endlich sauber (Okey vielleicht bin ich auch etwas penibel, aber bei so einem Auto….).Aber was das Thema mit dem Autohaus und nie wieder hin müssen angeht,…leider falsch gedacht, denn am 09.11. wollte ich meine Winterreifen auf das Auto machen.Also die Reifen wieder aus dem Keller geholt, Handschuhe an und erst mal putzen. Als ich dann beim putzen des 2ten Reifen feststellte, dass dieser auch schon einmal geflickt wurde, schaute ich mir diese mal etwas genauer an und wurde auf die Beschriftung 225/50R16 aufmerksam.Hier muss ich noch kurz einfügen, dass ich 2 Tage zuvor rausgefunden habe, dass auf dem A6 auch die große Bremsanlage verbaut ist, was auch als PR Nummer im Auto vermerkt ist.Da kam mir so der Gedanke, mh… 16“ Reifen… große 17“ Bremsanlage…???? *Kopfkino*… wird nicht passen!Fazit: Wer hätte es erraten… Passt nicht!Also gleich Montags (11.11.) wieder beim Verkäufer angerufen und dies bemängelt, mit dem Hinweis ich bringe die Reifen gleich Mittags rauf und werde mir selbst welche besorgen.Ich werde es nun etwas abkürzen, den ich habe langsam keine Lust mehr zu schreiben und wer weiß ob dies überhaupt bis hierhin gelesen wird.Die Reifen wurden zurückgenommen, das Geld sollte mir auf mein Konto zurück überwiesen werden.Ich habe das Geld dann auch endlich heute bekommen (am 11.11 Reifen zurück, Geld am 21.11. bekommen. Vermutlich auch nur weil ich am 18.11. dem Verkäufer noch einmal eine Mail geschrieben habe).Nun ja dies wollte ich Ihnen nun nur einmal Mitteilen, damit Sie wissen welches grauen Ihre Kunden mitmachen müssen.

VN-BLN

Silver User

  • »VN-BLN« ist männlich

Beiträge: 193

Fahrzeug: A6 Avant 4F 3.0 Quattro

EZ: 12/2006

MKB/GKB: ASB/JML

Wohnort: Berlin

Level: 29

Erfahrungspunkte: 232 738

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. Dezember 2013, 08:50

Sicherlich ärgerlich und dumm gelaufen, wer was soll Audi da Deiner Meinung nach machen?
Sogenannte schwarze Schafe gibt es immer, Audi kann das leider nicht kontrollieren…

Mit freundlichen Grüßen VN


DonWulfo

Foren AS

  • »DonWulfo« ist männlich
  • »DonWulfo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI Quattro 05/2010

EZ: 05.2010

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nähe Karlsruhe

Level: 23

Erfahrungspunkte: 58 044

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. Dezember 2013, 09:45

Gerade weil diese es nicht kontrolieren können, müsste Audi auf solche E-Mails etwas anderes reagieren.

Immerhin handelt es sich hier nicht um eine billig Automarke.



Aber genau so wie du schreibst, "dumm gelaufen" hat Audi auch reagiert.

Rumpel

Silver User

  • »Rumpel« ist männlich

Beiträge: 129

Fahrzeug: A6 4f 2,7 TDI DPF (01/2008) - A6 allroad 4,2 fsi (2007)

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BPP/-

Wohnort: Wulfstorf

Level: 27

Erfahrungspunkte: 149 403

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Januar 2014, 15:53

Also ich fasse zusammen:

Das Auto war nicht sauber genug, die Garantieunterlagen wurden versehentlich falsch ausgestellt und die Winterreifen passten nicht, wurden aber zurück genommen - finde ich jetzt offen gestanden alles nicht so dramatisch. Und für die 50 Kilometer Anfahrt kann der Händler nun wirklich nichts.

Da hätte ich mich eher mit der Geschäftsführung des entsprechenden Händlers auseinander gesetzt als mit Audi Deutschland, dann hättest Du vielleicht noch einen Goody rausgehauen.

M4A1_79

Audi AS

  • »M4A1_79« ist männlich
  • »M4A1_79« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 287

Fahrzeug: VW Passat Alltrack / Ehemals A6 4F2 3.0 TDI Quattro 10/2008 MJ08

EZ: 03.2014

MKB/GKB: ehemals ASB/k.A.

Wohnort: Bei Würzburg

Level: 31

Erfahrungspunkte: 348 707

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Januar 2014, 12:26

finde ich jetzt offen gestanden alles nicht so dramatisch

Yep, sehe ich auch so. 50km Anfahrt ist ja mehr oder weniger um die Ecke.

Und wenn der Wagen so verschmutzt war, war dr doch auch schon bei der Probefahrt so, oder?
Naja, gibt schon penible Leute ?(

Wobei ich grundsätzlich schonmal nachvollziehen kann, um was es geht. Jedoch muss ich auch sagen, das man halt nicht gleich ein Fass deswegen aufmachen muss. Die GL des Audibetriebs wäre sicherlich kulanter gewesen als Audi-Deutschland.
Oder hast du die doof angemacht. Dann ist natürlich der Sturschalter für lange im System neben deinem Namen gespeichert :huh:

Gruß
Florian


Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 952 257

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. Januar 2014, 12:43

Ok.... Ich habe tatsächlich alles gelesen, und schon mal die Behauptung zu schreiben "..... wer weiß ob dies überhaupt bis hierhin gelesen wird." finde ich echt beleidigend. Wir geben uns hier mühe so gut wie möglich zu helfen, und alles Probleme zu lösen.

Nun, ich hatte tatsächlich andere Erfahrungen beim Kauf meines A6, da war alles perfekt, und ertaunlich gut gelaufen. Aber ehrlich gesagt das mit dem 50 km kann ich überhaupt nicht nachvolziehen, und genau wie meine Vorrednern schon sagten, die 3 Mängel sind eher ein Witz. Wenn du wüstestest, was manche von uns, incl. mir, schon beim Autokauf erlebt haben, ist das eher ein Lacher, beim sonntäglichen Mittagstisch. Um es jetzt wirklich, wirklich harmlos auszudrücken.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

Gleitse

Eroberer

Beiträge: 36

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant 3.0 TDi

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 42 372

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Januar 2014, 13:40

ich würde vorschlagen, wir kommen alle mal wieder auf den Teppich. Penibel? Kann schon sein aber für 29k erwarte ich schon ein sauberes Auto und auch die 50 Km kann ich verstehen, da diese ganzen Fahrten, durch ganz einfache Qualitätsprüfung, vermieden werden können. Ich denke es darf viel mehr keine Schande sein, den Namen des Händlers zu verschweigen. Wenn du schon sagst, werde ich niemals weiter empfehlen, dann nenn ihn doch bitte. Kann ja sein, dass andere User dieses Forums, ebenfalls bei diesem Händler waren und ganz andere Erfahrungen gemacht haben.
Ich für meinen Teil war im AZ Koblenz und kann "eigentlich" nur Gutes berichten ( mit der Politur wurde etwas großzügig umgegangen. Gab Probleme mit dem PDC ) wurde sofort behoben. Alles Supi.

  • »Robert.hd123« ist männlich

Beiträge: 408

Fahrzeug: A6 4B 2.5 V6 TDI Avant Quattro

EZ: 09/2002

MKB/GKB: AKE

Wohnort: Lüneburg

Level: 36

Erfahrungspunkte: 959 429

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

9

Freitag, 3. Januar 2014, 14:25

Nun, so wie ich das gelesen habe, wurde dem TE zugesagt das der Wagen bis zur Abholung nochmal aufbereitet wird. Und genau das ist ja wohl nicht erfolgt, statt dessen sollte der TE nochmal warten... Das würde mich persönlich auch aufregen! Wegen den 50km, man sollte nicht vergessen das es somit pro Besuch im Autohaus zu 100km kommt, und das summiert sich nunmal auch! Gut, das mit den Reifen ist halt blöd gelaufen, da hät ich auch nix weiter dazu gesagt und eben statt dessen nach einem Goodie oder einer anderen Art des entgegenkommens gefragt.

So seh ich die Sache!
Grüße
Robert

19.07.2010 - 01.08.2011 A6 4b 2.8 Quattro Limo Tiptronic verkauft!
01.08.2011 - ??.??.???? A6 Avant 4b 2.5 TDI Quattro 6-Gang-Schalter ^^