Sie sind nicht angemeldet.

BJearn

Eroberer

  • »BJearn« ist männlich
  • »BJearn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Fahrzeug: A6 4F Quattro 3.2 FSI Avant

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 59 077

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. März 2013, 01:04

Mein erster Audi - von Vorfreude bis Ernüchterung

Hallo Zusammen!

Hier einmal meine "Geschichte"!
Vorweg:
Mein erstes Auto war ein Seat Leon 1m 1.4 16V. Das gute Stück hat mich nie im Stich gelassen. Die Ausstattung war zwar nicht gerade üppig und er war definitiv untermotorisiert, aber man konnte sich drauf verlassen und die einzigen Werkstattbesuche waren zur Inspektion. Alles in allem ein schönes Auto wo ich selbst noch zum optischen Tuning investiert habe.

Nun war es also soweit. Mein Traum vom Audi sollte Wirklichkeit werden. Nach langer Suche bin ich auch endlich fündig geworden.
Habe von einem freien Händler einen A6 Avant 3.2 FSI Quattro gekauft, meinen Leon in Zahlung gegeben.
Die ersten Tage:
Ich war beeindruckt! Natürlich war das ein großer Sprung was die Fahrzeugklasse anging und an so viel Luxus (z.B. Standheizung) muss man sich erstmal gewöhnen :D
Ordentlich Schub nach vorne gab´s auch...alles perfekt.

Doch irgendwann ging´s dann los:

Es kam der Winter, Batterie versagt. OK, Batterie ist halt auch schon gute 7 Jahre alt, also gewechselt.
Dann gab´s das nächste Problem. Ich mache meine Heckklappe auf (Elektrisch) und es plätschert. Nebenbei läuft es zum Schalter für die Schließung wieder raus.
Also wieder zum :) und reparieren lassen.
Irgendwann viel mir dann mal bei offener Motorhaube auf, das ein V6 Motor auch leiser klingen könnte. Beim Anlassen im Kaltstart hört er sich die erste Sekunde an wie ein Traktor.
Also wieder zu Audi. Dort wurde mir gesagt es liegt an der Kraftstoffeinspritzpumpe die das Geräusch verursacht. Kosten: ca 1000€ inklusive Einbau. Aber die würde wohl noch ein Jährchen halten.

1 Monat später:
Die Motorkontrolllampe geht an..und mal wieder geht´s zu Audi.
Fehlerspeicher ausgelesen, und trotzdem keine klare Diagnose: "kann ein Sensor sein, eine defekte Leitung, oder der Ansaugkrümmer."
Alles klar, Motorlampe war mitlerweile wieder aus, also geht´s weiter mit der Ungewissheit.

Mitlerweile muss ich schon zugeben: Langsam nervt´s!
Ich war mit diesem "Premium Auto" in 2 Monaten öfter in der Werkstatt als mit dem Leon über 2 Jahre.

Vielleicht hab ich ja jetzt endlich ruhe...Wenn´s so weiter geht kommt der auf jeden Fall wieder weg! Schade eigentlich...hatte mir von Audi mehr erhofft.


audimania

Audi AS

  • »audimania« ist männlich

Beiträge: 283

EZ: 2000

MKB/GKB: AQD/DZN

Wohnort: Bei Osnabrück

Level: 34

Erfahrungspunkte: 589 921

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. März 2013, 09:31

Deine Motorauswahl ein 3,2er FSI ist auch nicht die beste Wahl gewesen.

Drücke Dir die Daumen, das Du noch ein wenig Spaß mit dem Auto hast.
1,9 TDI AFN

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 037 506

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. März 2013, 09:50

Nun, da klinke ich mich mal ein. Als erstes hat Bjearn recht, in so einer Preisklasse, darf so ein Mist nicht passieren. Das andere Problem ist, je mehr Technik desto mehr kann kaputt gehen. Ich hatte auch einen Toledo 1,9 TDi von 2002. Die Karre hatte 0 Probleme. Ich kann nicht sagen daß jetzt meiner viele unplanmäßige Werkstattaufenthalte hatte, nur die Batterie plagt mich immer noch, aber an vielen Stellen merke ich, daß es nicht ganz Premium ist.

Dann zum Motor, vielleicht hast du ja recht mit dem 3,2er Motor, jedoch darf so was in einem VW Konzern nicht sein. Ich muss aus meiner Erfahrung sagen, mich hat noch nie ein VW Motor im Stich gelassen, und ich hatte nur Fahrzeuge aus dem VW Konzern.

Hoffe alles wird gut mit deinem A6.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift


A4Avanti

A6-Freund

  • »A4Avanti« ist männlich
  • »A4Avanti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 4 775

Fahrzeug: S6 Plus

EZ: 03/1996

MKB/GKB: AHK/DGU/CKF

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bad Schwalbach

Level: 53

Erfahrungspunkte: 18 872 049

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. April 2013, 19:03

Was das Geklapper betrifft: laß Deinen Motor vom Freundlichen endoskopisch untersuchen auf Riefen an den Kolbenlaufbahnen (heißen die so ??? ?( ). Auch die Steuerkettenspanner könnten mal geprüft werden. Sind beides im Ernstfall richtig teure Angelegenheiten. Und fahren würde ich am besten gar nicht mehr, bevor das nicht geklärt ist...

Servus
Frank
S6 Plus Limousine
... da warens nur noch 16...

TT Roadster 8N

80 Avant 8C

BJearn

Eroberer

  • »BJearn« ist männlich
  • »BJearn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Fahrzeug: A6 4F Quattro 3.2 FSI Avant

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 59 077

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. April 2013, 19:26

Das geklapper ist aber nur beim 1. Start für 1 Sek. Wenn ich den Motor dann sofort wieder ausmache und nochmal anlasse ist alles ganz normal.

A4Avanti

A6-Freund

  • »A4Avanti« ist männlich
  • »A4Avanti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 4 775

Fahrzeug: S6 Plus

EZ: 03/1996

MKB/GKB: AHK/DGU/CKF

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bad Schwalbach

Level: 53

Erfahrungspunkte: 18 872 049

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. April 2013, 19:49

Trotzdem. Ich würde es checken lassen, bevor es richtig teuer wird. Bei meinem 3.2 damals war es genauso. Ergebnis: knapp 8000€ Reparaturkosten, die ich nur zum Teil auf Kulanz bekommen habe...

Servus
Frank
S6 Plus Limousine
... da warens nur noch 16...

TT Roadster 8N

80 Avant 8C


Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 55

Erfahrungspunkte: 25 064 022

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. April 2013, 06:49

Meiner Erfahrung nach spricht das Geklapper sehr wahrscheinlich für defekte Kettespanner. Die verlieren während der Standzeit den Öldruck und spannen dann deswegen beim Start die Kette nicht ordentlich, was mit der Zeit zu nem schönen Motorschaden führen kann. Würde das also erstmal prüfen lassen bevor du weiterfährst.
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

BJearn

Eroberer

  • »BJearn« ist männlich
  • »BJearn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Fahrzeug: A6 4F Quattro 3.2 FSI Avant

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 59 077

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. April 2013, 08:44

So ist es...die Kettenspanner müssen gewechselt werden ^^
Der :) meinte das die beiden Nockenwellenversteller eventuell auch neu müssen, und dann wird´s teuer. Die Kosten nämlich 610€ das Stück. Aber das wird sich noch rausstellen.
Wenn das alles nicht hilft dann müssen die Ketten auch noch gewechselt werden und schon ist man bei über 4000,-€
Wenigstens habe ich den Händler dazu gebracht das er was dazu beisteuert.

Nächsten Montag soll´s losgehen....bin gespannt.

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 037 506

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. April 2013, 11:19

:'( Auweia :(
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift


-marcus-

Foren AS

  • »-marcus-« ist männlich

Beiträge: 81

Fahrzeug: A6 4B 2.5TDI Quattro Handschalter

EZ: 01/2001

MKB/GKB: AKE

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Koblenz

Level: 29

Erfahrungspunkte: 204 391

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Mai 2013, 14:32

Was dazu beisteuern? Er hat doch Gewährleistungspflicht... im ersten halben Jahr würde ich keinen Cent zahlen!!

BJearn

Eroberer

  • »BJearn« ist männlich
  • »BJearn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Fahrzeug: A6 4F Quattro 3.2 FSI Avant

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 59 077

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:31

Tja...nun kommt es auch tatsächlich zum Rechtsstreit. Jetzt habe ich da mal eine Frage:

Heute wurde bei Audi in der Fahrzeughistorie festgestellt, dass ein Seitenteil komplett neu gemacht wurde aufgrund eines Unfalls. Desweiteren hat er eine neue Heckklappe bekommen sowie einen neuen Stoßfänger.
Im Kaufvertrag steht jedoch nur der Schaden für die Heckklappe und den Stoßfänger.
Muss der Händler den jetzt zurücknehmen weil er einen großen Teil des Schadens verschwiegen hat?

Audi wertet den Dicken nämlich jetzt als Unfallwagen wegen dem Seitenteil, was herausgetrennt und neu verschweißt werden musste. Daher bekomme ich bei Inzahlungnahme nur noch viel weniger.

12

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:37

Steht im Kaufvertag Unfallwagen?


BJearn

Eroberer

  • »BJearn« ist männlich
  • »BJearn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Fahrzeug: A6 4F Quattro 3.2 FSI Avant

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 59 077

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

13

Freitag, 17. Mai 2013, 07:06

Im Kaufvertrag steht:

Es wurde auf folgende Unfallschäden hingewiesen: Heckklappe, Stoßfänger.
Zählt das als Unfallwagen?

audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 091 605

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. Mai 2013, 18:11

Zählt das als Unfallwagen?


Es zählt als Unfallfagen, sicher hätten die Angaben etwas ausführlicher sein können. Punkt ist ob der Preis
gemessen an dem Schaden fair war. Leichter Unfallschaden oder schwerwiegender ?

Das andere ist die Problematik des 3.2er. Getriebe und Motor zählen nicht zu den kostengünstigensten Punkten
des Audis. Da war der Seat ein anderer Stern am VW Himmel. "shit happens"

BJearn

Eroberer

  • »BJearn« ist männlich
  • »BJearn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Fahrzeug: A6 4F Quattro 3.2 FSI Avant

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 23

Erfahrungspunkte: 59 077

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

15

Samstag, 26. Oktober 2013, 14:41

So...um die Geschichte abzuschließen:

Den A6 Avant habe ich letzte Woche mit einem lachenden und einem weinendem Auge verkauft. Habe dem Käufer gesagt was Sache ist, hat ihn direkt mitgenommen.
Das geklapper der Kettenspanner kannte der Käufer schon von seinem alten A3, den er noch vor seinem A4 gefahren ist. Naja meiner hat´s am Ende nicht mehr gemacht. Aber falls es wieder auftreten sollte, wäre es möglich das ein einfacher Ölwechsel auf 10W40 ausreicht.

Ich finde es schon ein bischen traurig was seitens Audi so abläuft. Wenn ich als Firma einen fehlerhaften Motor baue, dann versuche ich doch die Gebrauchtwagenkäufer (Meist jüngere wie ich) zu halten, indem ich zumindest Teilweise Kulanz übernehme.
Und mit dem Service vom :) war ich auch nicht wirklich zufrieden. Gemessen an den Preisen die man dafür zahlt, kann man schon ein bischen mehr erwarten. Fehler passieren halt mal, damit hab ich kein Problem. Es ist nur die Art wie damit umgegangen wird, was den Unterschied ausmacht.
Das ist meine Meinung - kann jeder sehen wie er will. Aber ich bin erstmal geheilt von Audi, auch wenn die Optik der neuen schon reizt.

Habe mir jetzt einen Seat Leon FR 2.0 TDI mit 184 PS gegönnt. Darf ich nächsten Mittwoch abholen.

Es gibt sicherlich viele zufriedene Audi Kunden hier und ich hoffe das bleibt bei denen auch so, aber ich gehöre nicht mehr dazu. War mal eine Erfahrung Wert, aber mehr auch nicht.

Trotz allem danke für eure Unterstützung und allseits gute Fahrt :)


omg1010

Silver User

  • »omg1010« ist männlich

Beiträge: 237

Fahrzeug: A6 4F Facelift 2.7 TDI 05/2010

EZ: 05/2010

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 61449

Level: 31

Erfahrungspunkte: 326 665

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

16

Samstag, 26. Oktober 2013, 17:33

Wie ein Vorredner schon sagte, Du hast das Auto von einem Händler und der ist in der Gewährleistungspflicht. Da beisst die Maus keinen Faden ab. Weshalb also verkaufen? Auf Nachbesserung bestehen und wenn die erfolglos bleibt dann Wandelung ...

So verlierst Du wenigstens kein Geld. Aber nun bist Du ihn ja los.

Gruss
Oliver