Sie sind nicht angemeldet.

COOL_STIER

Haudegen

  • »COOL_STIER« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 941

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sondershausen,Ulm,Weisweil

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 726 818

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Februar 2009, 17:59

Erfahrungsberichte mit Gasanlagen

Hier sollen MAL alle Erfahrungsberichte gesammelt werden die Ihr mit Gasanlagen gemacht habt.

welche Gasanlage habt Ihr verbaut,
Kosten für Einbau,
Kosten für Wartung,
Fahrverhalten und Leistung des Motors,
Kostenerparniss beim Tanken,
Reichweite,
verträgt sich das mit Tuning,
usw. usw.

was euch eben dazu einfällt
Gruß Stephan

Wenden sie ihren Opel so lange,bis er Goldbraun gerostet ist.

Meine Subaru Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=GAggeuaN

Meine S6 Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=fIgm3PHj


Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 54

Erfahrungspunkte: 20 985 532

Nächstes Level: 22 308 442

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Februar 2009, 18:07

Für deinen S6 wirst warscheinlich die Prinz brauchen.

Muss ich MAL meinen neuen Umrüster fragen, der hat direkt nach meinem einen S6 umgerüstet.

Ansonsten ruf ihn doch MAL an und frag ihn.

BFB: 03381-798127
http://www.bf-brandenburg.de/autogas_de_fotos.html

Die machen echt SUPER Arbeit.
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album

COOL_STIER

Haudegen

  • »COOL_STIER« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 941

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sondershausen,Ulm,Weisweil

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 726 818

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Februar 2009, 19:17

eigentlich war es das ziel hier die erfahrungen zu sammeln weil es das hier noch nicht gibt ,aber ja du hast recht ich habe den gedanken im hinterkopf meinen umrüsten zu lassen
Gruß Stephan

Wenden sie ihren Opel so lange,bis er Goldbraun gerostet ist.

Meine Subaru Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=GAggeuaN

Meine S6 Galerie:
http://www.abload.de/gallery.php?key=fIgm3PHj


Leixe

König

  • »Leixe« ist männlich

Beiträge: 1 269

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hildesheim

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 098 433

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Februar 2009, 19:19

Na dann fang ich MAL an:

Prins VSI Anlage
Kosten für die Anlage mit Einbau waren genau 2500 €
kam nochmal 31 € für die Eintragung in die Papiere dazu(neuer Brief und Schein)
meiner Meinung nach hab ich null Leistungseinbußen(was aber bei 150 PS eh nicht zu merken ist),mein Motor läuft seit dem bedeutend ruhiger(was warscheinlich an der höheren Oktonzahl liegt)
Bei Benzin lag meiner bei 10 l auf 100 km,auf Gas liegt meiner bei 12 l auf 100 km
Gas (Stand heute) 61 Cent der Liter/Benzin Super 1,18 €

zur Wartung kann ich noch nix sagen,hab die Anlage erst 6 Monate drin.

aus eigener Erfahrung kann ich sagen,das wichtigste bei einem Umbau auf Gas ist die richtige Wahl des Umrüsters.
Golf IV Variant 1,9 TDI
Golf VI Variant 1,4 TSI

v6holgi

Eroberer

Beiträge: 36

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 31099 Wotershausen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 103 846

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Februar 2009, 19:29

Hallo, habe in meinem A6 Avant 3.0 ASN eine Prins VSI verbaut. Umbau kostet ca. 2300-2500 Euro für einen 6 Zylinder. Ist schon mein zweites Auto mit Autogas, bin bis vor 3 Wochen. einen Passat V6 4motion, 45.000 km ohne Probleme, auf Autogas gefahren. Der Verbrauch liegt ungefähr bei 13L Autogas(es gehen auch 16L)auf 100km. Das wichtigste bei der Umrüstung, ist die Erfahrung des Umrüsters(vorher in Autogasforen informieren). Mein Audi hat genau wie mein ehemaliger Passat im Gasbetrieb die selben Fahrleistungen wie im Benzinbetrieb. Die Reichweite meines A6 liegt bei 450-470 km mit Reserveradmuldentank. Erste Inspektion (Gasfilterwechsel) kostet ca. 50-100 Euro und ist nach 25.000 km fällig, danach alle 75.000 oder nach 2 Jahren. Kraftstoffkosten pro 100 km: Autogas 13L x 0,60 Cent : 7,80 Euro. Superplus: 11,5L x 1,26 : 14,50 Euro. Die Anlage würde sich dann beim momentanen Kraftstoffpreis, nach 35000km amortisieren. Hinzu kommt noch, das der Wert des Autos, nach dem Gaseinbau, laut Schwackeliste um 1000 Euro steigt. Hier noch die Homepage meines Umrüsters http://www.autogaszentrum-niedersachsen.de/ Beste Grüße

Klatta

FORENSPONSOR

Beiträge: 290

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Carlsberg

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 047 107

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Februar 2009, 19:39

Motor 1.8T

Anlage BRC Sequent 24

Kosten 2500 € + neuer Brief und Schein

Leistungseinbußen: hab das Gefühl das der Turbolader nicht mehr 1800u/min sondern erst bei 2000 einsetzt. (bin bisher ber der einzige mit der Meinung)

Verbrauch: Ist mir egal, da nur die Kosten interessant sind. Diese sind bei 8€ auf 100km

Wartung: alle 25tkm Filterwechsel und prüfung für 36€

Bin bisher 70tkm mit der Anlage unterwegs und es ist alles bestens. Hatte letztens TÜV und der Prüfer war begeistert wie sauber hier gearbeitet wurde.
Daher kann ich die Sätze zum Umrüster nur bestätigen.

Fazit:
Gasumrüstung gerne wieder, aber der nächste hat mehr Lestung und nen längeren 5 Gang bzw. eine 6 Ganggetreibe.
Neuer Pampersbomber= A6 Avant 2.7 TDI


Masterplan

Silver User

Beiträge: 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: GF

Level: 34

Erfahrungspunkte: 627 827

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Februar 2009, 19:48

Motor Audi A6 2.8

Anlage: ICOM JTG
Kosten: 2700 € + neuer Brief und Schein

Leistungseinbußen: er fühlt sich AB und an "etwas" zugeschnürt an welches aber wahrscheinlich an der nicht ganz 100% Auswahl der Einspritzdüsen liegt.
Wird aber ein lösbares Prob sein welches sich hoffentlich bald in Luft auflöst

Fahrverhalten: Wie bei Gas üblich wird der Flüsterleise 6 Ender noch leiser

Verbrauch: Kosten sind unter 8€ auf 100km

Wartung: hab ich noch nicht durch da Anlage keine 3000 Km alt

Hatte mir die Anlage selber angesehen und war begeistert wie sauber hier gearbeitet wurde.
Daher kann ich bisher meinen Umrüster der in WOB ansässig ist empfehlen.


MASTER

Masterplan

Silver User

Beiträge: 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: GF

Level: 34

Erfahrungspunkte: 627 827

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Februar 2009, 19:56

Motor VW T4 2.8

Anlage: LandiRenzo Omegas
Kosten: 1800 € incl. allem

Leistungseinbußen: hab ich bei meinem nicht bemerkt nur hat die Anlage AB und an bei 4000 Upm auf Benzin umgeschaltet was eine Einstellungssache war und mich nicht weiter gestört hat da das Drehmoment bei dem AES eh früher anliegt

Fahrverhalten: Wie bei Gas üblich wird der Flüsterleise 6 Ender noch leiser

Verbrauch: Kosten sind bei 10€ auf 100km

Wartung: hab die Anlage 55000 Km gefahren ohne etwas dran machen zu müssen.
Das einzige was ich gemacht habe war aus dem Gasfilter das Parafin auszuwischen

Hatte mir die Anlage selber noch einmal überarbeitet da mein Umrüster in dem stinkend engen Motorraum die Gasschläuche nicht ausreichend mit Wellrohr geschützt hat.
Von der reinen Laufleistung her kann ich meinen Umrüster aus Polen empfehlen. Von der Qualität des Einbaus nicht wirklich.
Aber sie lief störungsfrei und ohne Ausfälle.

MASTER
";Ihre Argumente sind wirklich schwach. Für solche faulen Ausreden müssen Sie sich einen Dümmeren suchen, aber den werden Sie wohl kaum finden";

webersens

Haudegen

Beiträge: 863

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stade/Niedersachsen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 759 151

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Februar 2009, 20:10

Hab meine Prins VSI seit Sept.07 im S6 verbaut und echt zufrieden.Hab ich mir direkt nach dem Erwerb des Autos einbauen lassen.Anfangs kam mehrfach die MKL und eine Fehlermeldung vom Verdampfer, was aber im Endeffekt nur an einer viel zu fetten Einstellung lag.Außerdem ging die LED-Tankanzeige nach dem Mond.Der Verbrauch lag anfangs über 18 Litern.Der Umrüstpreis war bei mir mit ca 2800,-Euro relativ günstig-allerdings war der Umrüster im nachhinein doch nicht so fähig wie ich dachte.Handwerklich alles ganz o.K. aber die endgültigen Einstellungen hab ich dann nach ca. einem Jahr selber gemacht-seitdem keine Probleme mehr.
Verbrauch liegt jetzt bei mir im Schnitt zwischen 16 und 17 Litern bei normaler Fahrweise und ca 30%Stadt und 70% Landstraße.Auf der Autobahn mit hohen Geschwindigkeiten nimmt er dann natürlich auch MAL über 20Liter...Der Tank liegt in der Reserveradmulde und hat ein Volumen von 67 Litern.Netto bekomme ich ca 53 Liter rein.Die Reichweite pro Tankfüllung von ca 300-320 Km ist leider etwas gering wie ich finde,aber die 80% Füllstandbegrenzung im Tank kann man vielleicht ja noch ein bisschen nach oben"korrigieren"...
Bei der nächsten Umrüstung würde ich aber auf jeden Fall einen größeren Tank verbauen lassen.Mit einer geringfügigen Erhöhung des Ladebodens wäre wohl auch ein 85 oder 90 Liter reingegangen...
Wartungskosten halten sich in Grenzen.Filterwechsel alle 25000km ca.80,-Euro und alle zwei Jahre GAP Prüfung oder wie das heißt-hab ich noch nicht gehabt,Preis weiß ich deshalb nicht.
Leistungsmäßig merke ich keinen Unterschied zu Benzinbetrieb.Er läuft soger für mein Empfinden noch etwas sauberer/ruhiger auf Gas.
Bin am WE auch auf Gas erstmals kurzzeitig 250 KmH gefahren-geht problemlos,allerdings vermeide ich i.d.R. Vollastfahrten auf Gas weil die Verbrennung (angeblich) heißer ist als auf Benzin und deswegen allgemein davon abgeraten wird.Schalte dafür dann eben kurzzeitig auf Benzin um.

Was mich bei Autogas allerdings ganz gehörig nervt ist der eigentliche Tankvorgang.Wenn man so wie ich einen Mini-Tankanschluß hat dauert der eigentliche Tankvorgang gefühlt ca.3x so lange wie eine Benzinfüllung.Das wäre ja ansich noch garnicht so schlimm.In Deutschland ist es Pflicht,daß man während des Tankens diesen Totmannschalter gedrückt hält.Läßt man den los wird der Tankvorgang unterbrochen.Ist echt vervig während des Tankens sich die ganze Zeit an der Säule festhalten zu müssen-insbesondere wenns ne freistehende ist,bei Ostwind und Starkregen oder Schneefalll....
Gruß Christian

Fahrzeug: Audi S6 Avant ´02 mit Prins VSI Gasanlage.

Ein Audi geht niemals kaputt-...er geht dahin!!!


Masterplan

Silver User

Beiträge: 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: GF

Level: 34

Erfahrungspunkte: 627 827

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 8. Februar 2009, 21:51

Hm..........
die max. Füllgrenze sollte man eigentlich nicht anfassen da die Ausdehnungsreserve nicht ohne Grund da ist.
Aber ich möchte keinen Oberlehrer darstellen und überlasse es jedem selber wie er mit seiner Sicherheit umgeht.

Zu dem Filterwechsel: Den kann man recht leicht selber machen wenn man sich das zutraut. I.d.R. sind das Papiereinsätze die man ausmessen und sich bestellen kann.
Bei meinen MED Filtereinheiten brauchte ich eine Seegeringzange und das wars dann auch an Werchzeuch.
Der Filtereinsatz lag bei mir bei ungefähr 5€.

Die GAP (Gas Abnahme Prüfung) liegt bei der Eintragung der Anlage an und die GWP (Gas Wiederholungs Prüfung) ist dann vor jeder HU/AU zu machen.
Ohne eine vorgelagerte GWP darf der TÜV-Prüfer (der auch zertifiziert sein muß)keine HU vergeben.
Ausnahme: Wenn die GAP max 0,5 Jahre zurück liegt darf auch ohne GWP eine HU vergeben werden.
Kosten der GWP: ca. 23,80€ wenn ich es noch richtig im Kopf habe.
";Ihre Argumente sind wirklich schwach. Für solche faulen Ausreden müssen Sie sich einen Dümmeren suchen, aber den werden Sie wohl kaum finden";

v6holgi

Eroberer

Beiträge: 36

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 31099 Wotershausen

Level: 26

Erfahrungspunkte: 103 846

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. Februar 2009, 06:07

Hallo,
den Filterwechsel darf eigentlich nur ein Fachbetrieb durchführen, da hinterher eine Dichtigkeitsprüfung(GAP) durchgeführt werden muß. Außerdem verliert man jegliche Garantieansprüche, da jeder Filterwechsel im Servicebuch dokumentiert wird.
KLAR kann man den Filterwechsel nach der Garantiezeit selber machen. Dichtigkeitsprüfung kann man mit Sprühflasche und Prilwasser machen, ist aber unzulässig.
Bei der Prinsanlage ist der Filterwechsel etwas teurer, weil man den Hauptfilter nur kompl. mit Gehäuse wechseln kann, dazu kommt noch ein kleiner Papierfilter, der am Verdampfer sitzt. Das Filterset kostet bei e-... 39 Euro. Ich bezahle bei meinen Umrüster 50 Euro kompl. mit Dichtigkeitsprüfung. Also nicht wirklich die große Ersparniss, wenn man bedenkt das die Filter nur alle 2 Jahre OD. 75.000 km gewechselt werden müßen.
Grüße

luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 510

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 239 056

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. Februar 2009, 08:18

Fahre auch seit 3 Jahren Autogas ..
bin leider mit meinem Umrüster mehr als unzufrieden ..

da ich nun auch noch festgestellt habe das er mir de Verampfer 'falsch' eingebaut hat ..
habe ich aber nur bei den minus Graden gemerkt :( ..

weitere Infos und ne Tabele auf meiner HP .. denke da steht alles drinnen ..
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: A4 Avant (B6) 1.8T Multi mit Gas
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3
Stehzeuge: 2 Audi 80 Typ 85 MKB KK
nun VCDS Support im Raum SW.


AudiA6LPG

Neuling

Beiträge: 12

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Euskirchen

Level: 21

Erfahrungspunkte: 34 350

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

13

Montag, 9. Februar 2009, 14:51

Ich fahe auch seit 2006 auf Gas.. naja es ist so man muß eine fähigen umrüster finden der mehr wert auf die qualität setzt als auf quantität damit meine menge, schnell, schnell, an da wird die hälfte nich ordnungsgemäß gemacht, und nacharbeit kostet viel geld, zeit und NERVEN. Meine anlage läuft immernoch nicht so wie es gerne hätte, MKL geht an und ruckeln bei langsamen beschleunigen....


Gruß Koni

JKindler

Foren AS

Beiträge: 65

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 28

Erfahrungspunkte: 191 858

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. Februar 2009, 15:23

@ luckyheiko

was war oder ist denn falsch an deinem verdampfer?? was hat das auto denn bei den minusgraden gemacht?
Eigentlich kann man doch beim einbau des verdampfers nicht viel falsch machen.
Quattro im Schnee ist nur geil!!!

Aber auch ohne Schnee ist´s geil!!!

webersens

Haudegen

Beiträge: 863

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stade/Niedersachsen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 759 151

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

15

Montag, 9. Februar 2009, 16:21

@Masterplan: ..Füllgrenze darf man nicht anfassen...aber Filter selber wechseln du,du,du !!! :)
Gruß Christian

Fahrzeug: Audi S6 Avant ´02 mit Prins VSI Gasanlage.

Ein Audi geht niemals kaputt-...er geht dahin!!!


Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 54

Erfahrungspunkte: 20 985 532

Nächstes Level: 22 308 442

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

16

Montag, 9. Februar 2009, 16:23

Filter wechseln??? :biglachen:

;)
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album

luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 510

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 239 056

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 10. Februar 2009, 09:37

Zitat von »"JKindler"«

@ luckyheiko

was war oder ist denn falsch an deinem verdampfer?? was hat das auto denn bei den minusgraden gemacht?
Eigentlich kann man doch beim einbau des verdampfers nicht viel falsch machen.

der Verdampfer ist nicht richtig im System eingebaut ..
was bedeutet er bekommt selbst im Sommer nur ca 50 bis max 60 Grad zusammen ..

und bei Minus 10 Grad hatte ich das problem das ich nicht mehr Gas geben konnte .. teilweise war bei 3000 U/min ende weil er 'stoterte'

werde im frühjahr die zu und ableitung MAL überprüfen und neu verlegen .. :(
oder ich lass es einfach so und fahr weiter mit 'kaltem' gas :D
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: A4 Avant (B6) 1.8T Multi mit Gas
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3
Stehzeuge: 2 Audi 80 Typ 85 MKB KK
nun VCDS Support im Raum SW.

JKindler

Foren AS

Beiträge: 65

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 28

Erfahrungspunkte: 191 858

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 10. Februar 2009, 11:33

Dann kann er ja entweder nur den Verdampfer zu hoch eingebaut haben, so das sich darin eine Luftblase bildet oder er hat die Wasserschläuche falsch abgegriffen. Das sollte aber einem erfahrenen Gaseibauer beides nicht passieren.
Die Wasserschläuche werden normalerweise jeweils am Vor- und Rücklauf des Heizungskühlers mit einem T-Stück abgegriffen ( so ist es jedenfalls von den Herstellern vorgegeben. Ich selbst bin davon nicht so begeistert. Ich würde das eher in Reihe hinter der Heizung anschliessen. Aber mich fragt ja keiner). Wenn du noch eine el. Zusatzwasserpumpe hast, und er dahinter abgegriffen hat kann das nicht funktionieren, weil die kein Wasser durchlässt solange sie nicht läuft.
Quattro im Schnee ist nur geil!!!

Aber auch ohne Schnee ist´s geil!!!


vadiker

Anfänger

Beiträge: 7

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 19 315

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

19

Samstag, 16. Mai 2009, 09:41

1. Auto: VW Passat Syncro 2.8 Bj. 97, umgebaut 2005 mit einer Prins VSI Anlage - sehr zufrieden

2. BayerischeMotorenWerke 528i, Bj. 96, umgebaut 2006 mit einer Prins VSI Anlage - sehr zufrieden

3. Auto: Audi A6 2.8 Bj. 98, umgebaut 2006 mit einer OMVL Dream Anlage - ging im großen und ganzen, ist jedoch qualitativ weit einer Prins hinter her (wollte halt was günstigeres probieren ;) )

4. Auto: Nissan 350Z Bj. 03, umgebaut 2008 mit einer Prins VSI Anlage - sehr zufrieden, musste jedoch nach 3 Monaten aus Familiengründer verkauft werden :(

5. Auto: Audi A6 1.8t Avant Bj. 03, Umbau steht nächste Woche mit einer "gebrauchten" Prins VSI Anlage an. Ich denke MAL, ist nichts böses zu erwarten :)

Gruss vadiker

prozac

Haudegen

Beiträge: 921

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 714 886

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

20

Samstag, 16. Mai 2009, 10:41

Ich erwäge ebenso den Einbau einer Gasanlage in meinen 2.8er.

In einem anderen Forum habe ich viel Gutes über Vialle gehört, hier scheint Prins bevorzugt zu werden. Kann hier jemand was zu der Vialle sagen?

Kennt zufällig jemand einen Umrüster in Sachsen, der gute Arbeit leistet?

Lesezeichen: