Sie sind nicht angemeldet.

veGa

König

  • »veGa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 994

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dortmund

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 712 139

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Juli 2007, 14:50

Abgasproblem / Gasumbau / Gemisch zu mager?

Folgendes.

Ich habe heute mein Auto beim Umrüster abgestellt und wir haben die Abgaswerte gecheckt. Wie mir schon vorher KLAR war sind die unter aller Sau. Bin vor kurzem nur mit Ach und Krach durch die AU gekommen. Auf einem Rohr für Standgas und auf beiden bei Drehzahl.

Heute das gleiche. Nach intensiven Warmfahren waren die Werte für Drehzahl Top! Aber im Stand ist das Gemisch viel zu Mager. Der Auspuff wurde mit einer Paste abgedichtet, der war ja etwas undicht.

Jetzt kommt das eigenartige. Das OBD Gerät / Steuergerät sagt alle Abgaswerte sind in Ordnung, im Stand sowie bei Drehzahl... :? Die Sonden regeln korrekt und liegen bei -0,017 bis +0,017 CO² (wenn ich das richtig in Erinnerung habe, kann auch O² sein).

Nach meinem technischen Verständnis kann das Steuergerät nicht lügen. Es gibt die Werte aus die es bekommt. Sollten die Sonden falsche Werte liefern dürften die ja nicht im grünen Bereich liegen. Also ist ganz KLAR der Messautomat und der Auspuff schuld. Falschluft wird nirgendswo mehr wahrgenommen. Die haben hinten nen Lappen reingesteckt und nirgendswo kam was raus. Wie ist das möglich?

Hatte die Theorie das durch die großen RS6 Blenden Luft im Standgas reinkommt und die Werte durcheinander bringt. Der Typ meinte aber das wäre nicht möglich.

Also .. was ist hier? Habe darum gebeten den Auspuff noch MAL zu checken und morgen mit dem Umbau anzufangen. Der Betrieb wollte sich natürlich absichern weil er die Gasanlage ohne korrekte Abgaswerte nicht richtig einstellen kann. Aber da ich mir einfach nicht vorstellen kann dass das Steuergerät lügt, sollen die das nach den Werten einstellen!!

Kann nicht einmal was sofort klappen? :evil:


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 183 603

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Juli 2007, 18:37

Die wollen ja wohl nicht die Abgaswerte nehmen die sie hinten messen um die Gasanlage einzustellen????? Falls ja dann sofort raus da mit deinem Auto.

Die Gasanlage wird mit den Messwerten aus dem Motorsteuergerät eingestellt. Dazu brauch man auch nen gescheiten Tester.

Dein Motor hat auch Breitbandsonden so wie die meisten OBD Autos. Das heisst man liegt laut Tester bei ca 1,5V im normalen Bereich.

Haben die denn schonmal son Auto umgebaut???
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 183 603

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Juli 2007, 18:39

Dein Motor hat 4 Lambdasonden und ich hab dir gesagt du sollst diesen Readinesscode machen lassen.

Hör doch MAL auf nen alten Mann.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 751 238

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Juli 2007, 20:27

Hört sich wirklich nach Hintehofwerkstatt an! Also der Bericht von VeGa... nicht deiner BC :shock:

veGa

König

  • »veGa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 994

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dortmund

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 712 139

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Juli 2007, 20:53

Es handelt sich um die Firma GAg Autogas, die im Autogas4you Forum einen guten Ruf hat. Ich bin bisher auch sehr zufrieden mit der Beratung und Betreuung. Da wurde nichts gemacht ohne mich vorher aufzuklären.

Die Firma hat mehrere S6, 4.2er (A6 & A8) sowie 3,7er gemacht. Einen S6 habe ich selbst gesehen, die arbeiten wirklich gut; lassen sich auch 3 - 4 Tage zeit. Naja how ever.

Die nehmen natürlich die Messwerte vom Steuergerät aber es ist doch löblich das gezögert wird wenn die AU Maschine total andere Werte liefet (an der Maschine liegt es nicht). Die Frage ist: Kann sich das Steuergerät bzw die Sonden irren???

luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 510

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 240 036

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Juli 2007, 21:30

also ich als absoluter noob .. würde ma sagen ..
entweder Labdasonden im A... oder dein(e) Kats sind kaputt ..

wobei mit im A... eher gemeint iss das die vielleicht einfach schon zu 'träge' sind was ja bei den Labdasonden gerne MAL vorkommt ..

desweiteren versteh ich nicht wie du schon die AU mit 'ach und krach' bestanden hast und dann nichts unternommen hast ..


p.s.: haste MAL dein ansaugsystem überprüft ob alle schläuche richtig drann sind ? oder risse haben ??
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: A4 Avant (B6) 1.8T Multi mit Gas
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3
Stehzeuge: 2 Audi 80 Typ 85 MKB KK
nun VCDS Support im Raum SW.


veGa

König

  • »veGa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 994

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dortmund

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 712 139

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Juli 2007, 21:39

Weil ich mir sicher war das es die Falschluft war. Wir haben mit einer Auspuffpaste alles abgedichtet aber das hat nicht viel geholfen. Ich glaube der Auspuff ist noch irgendwo undicht. Die Unterdruckschläuche sind i.O. Wenn die Lambdasonden defekt wären oder "träge" dann würden doch auch die Werte vom Motorsteuergerät nicht stimmen oder? Im Endeffekt ist doch auch nur wichtig was vor den Sonden ankommt. Was danach kommt ist eigentlich egal.

Die Werte auf Drehzahl stimmen auch! Letztes MAL haben wir die Kats nicht richtig heiss laufen lassen. Heute war nur die Standdrehzahl das Problem!

luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 510

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 240 036

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. Juli 2007, 22:25

die werte im motorsteuergerät stimmen schon .. aber ..
wenn die Lambda anstatt 0,1 sek nun 1 sek braucht um 'nachzuregeln' .. ??

dann stimmt der wert schon .. aber nicht mit dem 'aktuellen' gemisch ..

wobei ich zz nicht sicher bin ob die lambdas überhaupt im standgas regeln ..
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: A4 Avant (B6) 1.8T Multi mit Gas
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3
Stehzeuge: 2 Audi 80 Typ 85 MKB KK
nun VCDS Support im Raum SW.

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 183 603

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Juli 2007, 06:20

Das hättest du alles schön mit dem Test sehen können. Ob die Kats noch gut sind usw.

Ich glaube nicht das sich 4 Sonden irren. Es sein denn es ist schon im Ansaugbereich was faul.

Wenn du im Auspuff Falschluft hättest dann hättest du mit der AU nich soviele Probleme gehabt. Maximal wäre dann bei der AU der Lambdawert aus der Toleranz gewesen. Für den CO Gehalt ist das nämlich egal da die Werte bei der AU von 0-0,3% Vol. Co gehen.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.


veGa

König

  • »veGa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 994

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dortmund

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 712 139

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. Juli 2007, 11:07

Der O² Wert spielt doch bei der AU auch eine Rolle oder nicht? Auf jeden Fall ist der CO² Wert im Stand viel zu hoch laut Auspuff. Laut OBD aber total in Ordnung. Die Sonden arbeiten und Regeln sehr flott, das sieht man an den OBD-Werten, meinte auch der Mech beim Umrüster.

Kann den Code immer noch machen.

B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 183 603

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Juli 2007, 19:44

Dann sind deine Kats kaputt.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

veGa

König

  • »veGa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 994

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dortmund

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 712 139

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Juli 2007, 19:47

Zitat von »"black cherokee"«

Dann sind deine Kats kaputt.


Bevor ich mir jetzt Sorgen über solch eine Hiobsbotschaft mache schreibe ich das nächste MAL die Daten auf. Fakt ist ich habe legal eine AU bestanden und es klappert nichts! Ich gehe fest davon aus das die Steuergerätwerte stimmen! Es gibt hier ja keine Argumente dagegen ..


B.C.

Foren Kaiser

Beiträge: 3 363

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordhessen

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 183 603

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. Juli 2007, 20:17

Wenn die Werte stimmen (1,45-1,5 Volt) sind der Optimalwert bei ner Breitbandsonde (vor dem Kat) im Leerlauf. Bei ner Sprungsonde muss es so zwischen 0,3-07V pendeln. Wichtig ist auch das die Gemischadaption auf 0 gesetzt ist und dann noch nen paar 100KM mit Benzin fahren. das wäre so das Optimum.

Fahr zu Audi: Lernwerte löschen. Drosselklappe in Grundeinstellung, Readinesscode erzeugen lassen (am besten mit Ausdruck des Vorgangs.Das geht!!!) wenn er das ohne Probleme schafft biste schon sehr gut vorbereitet.

Oder du kommst ma schnell zu uns inne Firma dann mach ich dir das. Dann isses ordentlich gemacht. Kassel is ja umme Ecke.
Go Green. Save the Planet. Skoda Citigo Erdgas.

veGa

König

  • »veGa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 994

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dortmund

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 712 139

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. Juli 2007, 20:41

Ich glaub das tue ich. Wenn die Karre auf Gas fährt is das ja nich so teuer :D Vorher gehts eh nich mehr!

Iceman77

Eroberer

Beiträge: 42

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wolfhagen

Level: 27

Erfahrungspunkte: 140 138

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 19:07

hallo zusammen,
habe jetzt seit 1 Woche eine Vialle LPI (Direkteispritzung) 7 Generation verbaut. Ansich ist sie sehr gut, aber sie hat nach dem Gasbetrieb Probleme beim starten und ruckelt bei einigen Beschleunigungsvorgängen.Habe mit dem Umrüster 3 MAL eine Probefahrt gemacht, nachdem ich ihm dieses Problem beschrieben habe, aber wie das immer so ist, trat der Fehler natürlich bei ihm nicht auf und er hat wirklich alles versucht. Haben die Zündkerzen gewechselt, aber auch daran lag es leider nicht. Soll es noch ein paar Tage beobachten und ihm dann genau beschreiben, wie und wann es passiert,dann muß ich ihn leider wieder hinbringen und er wird ihn mit nach Holland ins Viallewerk mitnehmen und auf einem speziellen Prüfstand komplett checken. Ich bin ja MAL gespannt!!!!!!!!!!!!!
A6 Avant Bj.12.2002 S-Line,schwarz,18";RS6,Vialle Autogas neuste Generation, 2,4ltr, RS6 Ausstattung,alles ausser Tempomat,TFT in Kopfstützen, einfach mein Traumauto!!!!!!


Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 452 344

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 21:58

Das mit den Startproblemen scheint bei den flüssigeinspritzenden Anlagen in Kombination mit Audi V-Motoren leider normal zu sein. Mein 2,8er springt manchmal auch ziemlich schlecht an und das Ruckeln macht meiner auch. Bei mir liegt es wohl daran, dass das Thermostat defekt ist, er dadurch nicht die optimale Betriebstemperatur erreicht und somit immer zu fett läuft. Hatten ihn beim Umrüsten im Stand laufen lassen wobei er die 90°C erreichte. Da war kein Ruckeln festzustellen. Evtl. müssen wir nach dem Austausch des Thermostates nochmal etwas mit den Kalibratoren experimentieren.

Würde dir MAL raten, mit dem VAG-Tester beim Fahren die Lambda-Werte zu überwachen um dem Ruckeln auf die Spur zu kommen.

Wo hast du dein Auto denn umrüsten lassen???
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 510

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 240 036

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

17

Freitag, 26. Oktober 2007, 11:52

@ Robert ich Antworte einfach MAL hier auf deine PN ..
vielleicht intersiert es ja noch ein oder zwei leute :) ..

es hat zwar nun nichts direkt mit dem 'zu mager' zu tun ..
aber mit autogas anlagen usw :) ..


und zwar geht es um die zündkerzen ..
es sollen ja laut einigen foren die 'mehr'elektroden zündkerzen gegen 'ein'elekroden zündkerzen getauscht werden
da das gasgemisch nicht so zündwillig ist und es (angeblich) besser ist einen 'richtigen'zündfunken zu haben als zwei oder drei 'kleine'

nun aber zu deiner frage ..
ich habe/hatte original BKR6EKUB drinnen

und seit 2 jahren fahre ich die 1 elektroden
BCPR6ES

p.s. vorsicht .. ich hab nen 2,8 30V MKB: ALG
bei AAH oder anderen motoren mit anderem wärmewert
bitte vorher erst MAL nachfragen was ihr braucht :D


Edit: was mir auch noch eingefallen ist wenn das gemisch zu mager iss ..
einfach MAL die lernwerte vom :) löschen lassen und das motorsteuergerät 'neu' lernen lassen vielleicht hilfts ..

ich habe zz die erfahrung gemacht das ich im durchschnitt etwas weniger brauch .. was mich sehr wundert ..
aber meine liste kann eigentlich nicht lügen .. O.o
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: A4 Avant (B6) 1.8T Multi mit Gas
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3
Stehzeuge: 2 Audi 80 Typ 85 MKB KK
nun VCDS Support im Raum SW.

Iceman77

Eroberer

Beiträge: 42

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wolfhagen

Level: 27

Erfahrungspunkte: 140 138

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

18

Samstag, 27. Oktober 2007, 19:31

hi zusammen,
ersteinmal danke für die Antworten :dankeschön:

zu dir Robert:das mit den Lambda-Werten werde ich nächste Woche MAL versuchen.Mir ist halt auch aufgefallen,dass dieses ruckeln doch sehr unregelmäßig auftritt :?

zu dir lucky:das mit den Zündkerzen ist ja wirklich so eine Sache, jeder sagt was anderes. Mein Umrüster sagt ich solle die originalen nehmen, da es auch keine anderen Empfehlungen von Vialle gibt.

Ich habe mein Auto in Diemelstadt/Rhoden bei der Firma Schram u Tolges umrüsten lassen.Die rüsten seit 2002 um und haben hier auch einen sehr gut Ruf.Sie sind Vialle Deutschlandvertreter.Sie haben mich sehr gut beraten und haben 5 Tage für die Umrüstung gebraucht. Alles ist sauber verlegt. Am Montag werde ich noch MAL mit ihnen telefonieren und dann sollen sie mir MAL eine Lösung vorschlagen(sie haben ja schließlich auch einen Ruf zu verlieren). :schrauben:
A6 Avant Bj.12.2002 S-Line,schwarz,18";RS6,Vialle Autogas neuste Generation, 2,4ltr, RS6 Ausstattung,alles ausser Tempomat,TFT in Kopfstützen, einfach mein Traumauto!!!!!!


Robert*58

Moderator

  • »Robert*58« ist männlich
  • »Robert*58« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 703

Fahrzeug: A8 D2 4,2 Quattro & Audi Cabrio 2,6 E

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: HeLi

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 452 344

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

19

Samstag, 27. Oktober 2007, 22:43

So waren gestern MAL ne Runde mit dem Motortester unterwegs. Die Werte scheinen soweit erstmal normal zu sein bzw. sind auf Gas fast besser als auf Benzin. Das Ruckeln tritt nur auf, sobald die Kühlwassertemperatur unter 90°C fällt, dann aber auch nur im Drehzahlbereich zwischen 1000 und 1300 U/min. Werden also erstmal das Thermostat wechseln und dann weitersehen.

Ach so: Der Verbrauch lag auf die erste Tankfüllung bei 13,1 l Gas, was bei 0.609 Euro pro l Gas Kosten von 7,98 Euro verursacht! :razz:
Audi A8 4,2 Quattro RHD in melange Metallic
Audi Cabriolet 2,6 RHD in byzanz Metallic


Benzin ist viel zu wertvoll, um es in popeligen Autos zu vergurken.

luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 510

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 240 036

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 28. Oktober 2007, 07:28

kenn mich bei den flüssiggas einspritzern net aus ..
aber die brauchen doch keine 'wärme' oder ?? ..
im gegensatz zu meiner verdampfer anlage ..

wo ich wirklich merk wenn er zu 'früh' umgeschalten hat .. und dann nimmer vom fleck kommt ..

@iceman
egal was für ne gasanlage du hast schau einfach MAL in den foren nach wie 'zündwillig' das gas ist :) ..
und es 'muß' keiner andere zündkerzen reintun ..

ich hatte am anfang nur etwas probleme mit der gasanlage die ich mit den zündkerzen einigermasen in den griff bekommen habe ..
(hinterher stellte sich aber raus das die beim einbaun eins zwei schrauben net wirklich angeuogen hatten und er falschluft gezogen hat)
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: A4 Avant (B6) 1.8T Multi mit Gas
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3
Stehzeuge: 2 Audi 80 Typ 85 MKB KK
nun VCDS Support im Raum SW.

Lesezeichen: