Sie sind nicht angemeldet.

Spyder

Ewiger User

  • »Spyder« ist männlich
  • »Spyder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.8 V6 06/1994

EZ: 23.06.1994

MKB/GKB: AAH

Wohnort: Schweinfurt

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 341

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. April 2014, 06:34

A6 C4 mit 334tkm lohnt sich der einbau?

Hi Leute,
bin neu hier und hab gleich mal ne Frage^^
Ich fahre seit Anfang dieses Jahres meinen A6 4A Avant mit nem 2.8er V6
Benzinverbrauch mit Winterrädern liegt knapp unter 10L/100km und mit Sommerrädern (18" vorne 8,5J hinten 10J) liegt bei 11-12L/100km
Ich fahre jeden Tag 100km in die Schule (also hin und zurück zusammen).
Mein guter hat jetzt 334000km drauf und läuft noch super.

Ich wahr schon bei einem Gasanlagen-Einbauer in der Gegend, dieser hat mir ein Angebot gemacht für eine Prins Anlage, inkl. TÜV-Eintragung und 77L Reserveradmuldentank für 2800€.
Fande ihn ganz kompetent, er macht solche Einbauten schon seit mehr als 20Jahren.

Kennt Jemand evtl noch einen guten Einbauer in meinem Umfeld?
Ich komme aus Schweinfurt.

Würde es sich überhaupt noch rentieren für meinen Dicken?

Danke schonmal im voraus für eure Antworten.

Greetz

Andre

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spyder« (14. April 2014, 17:39)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MT1 (14.04.2014)


MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 037

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 441 644

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. April 2014, 07:30

Amortisationszeit der Anlage würde schon bei angenommenen Ø 17 Liter auf Gas und Ø 11 Liter Benzin bei Preisen von 1,50€ zu 0,80€ doch schon etwa 6 Jahre betragen. Dann bist du bei etwa "0". Hält das Auto noch solange und willst du ihn solange fahren?
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

Astrafreak

Haudegen

  • »Astrafreak« ist männlich

Beiträge: 973

Fahrzeug: A6 4b 1.8T

EZ: 02/2000

MKB/GKB: ANB/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Düsseldorf

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 918 995

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. April 2014, 07:34

Das mit dem Rentieren musst du dir schon selber überlegen.

Wie lange willst du den noch fahren?
Wieviele km musst du machen damit die 2800 Euro wieder raus sind?
Das kannst für dir ja einfach selber ausrechen.

Ich rechne mal mit 1.50euro/Liter Benzin.
12l/100km x 1.50euro = 18euro/100km


LPG ist aktuell mein ich im Durchschnitt bei 0.75euro.
Da verbraucht man ja ein bisschen mehr als bei Benzin also rechne ich mal mit 14l

14l/100km x 0.75euro = 10,50euro/100km

Also sparst du bei LPG ca 7,50euro/100km
Damit wär der einbaupreis nach ca. 37.000km wieder eingespart.



Sent from my Toaster using Tapatalk


Spyder

Ewiger User

  • »Spyder« ist männlich
  • »Spyder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.8 V6 06/1994

EZ: 23.06.1994

MKB/GKB: AAH

Wohnort: Schweinfurt

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 341

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. April 2014, 07:41

gefahren werden soll das Auto bis es auseinander fällt.
ich hab seit Jahresanfang bis heute knapp 8000km draufgefahren.
also jährliche Fahrleistung pi mal Daumen 25000km.

@ MT1:
also ich komm mit so nem Rechner im Inet auf ca 2Jahre und gute 52000km dann hat se sich bezahlt gemacht.
Wie hast du gerechnet?

MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 037

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 441 644

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. April 2014, 07:43

@Astrafreak

14 Liter mit Gas ist zu wenig. Das ist ein altes Auto und da denke ich schon das man mit 40% Mehrverbrauch rechnen muss. Und die 11 Liter sind ja auch nur Ø. Benzin benötigst du ja auch noch bis er warm ist und im Winter demzufolge auch mehr vom Benzin.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 037

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 441 644

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. April 2014, 07:44

@Spyder
Verbrauch der Anlage in deinem Auto ist wichtig. Sonst lässt es sich nur schwer errechnen. Wieviele tage im jahr fährst du zur Schule? Fährst du auch noch andere Wege mit dem Auto?

17 Liter Gas auf 100 km bei 0,80€ macht 13,60€

11 Liter Benzin auf 100 km bei 1,50€ macht 16,50€

220 Tage mal 100 km = 22000 km/Jahr. Differenz 16,50 - 13,60 € sind 2,90€ und das dann mal 220 sind etwa 600€. Benzin zum Starten brauchst du auch. Und das dann mit dem Kaufpreis ergibt 4,6 Jahre somit bin ich mal auf 6 gegangen da ja die Preise auch steigen werden.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire


  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 026

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 993 442

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. April 2014, 07:48

Ich würde den nicht mehr umrüsten. Das sind einfach schon zu viele Kilometer auf der Uhr.

Spyder

Ewiger User

  • »Spyder« ist männlich
  • »Spyder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.8 V6 06/1994

EZ: 23.06.1994

MKB/GKB: AAH

Wohnort: Schweinfurt

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 341

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. April 2014, 07:51

ich fahr 2 Wochen im Monat in die Schule, die anden 2 Wochen fährt n Kumpel (fahrgemeinschaft)
also grob sagen wir mal 10 Tage im Monat a 100km
und die anderen 10 Tage bis zum Treffpunkt a 30km
sind wir beim Pflichtteil von 1300km sicher im Monat und dann halt noch Freizeit, Urlaub ...
also komm ich auf grob 2000km im Monat

@ Martin NF
der Motor schaft denk ich ohne Probleme nochmal die gleiche Laufleistung, und Reperaruten sind nur Materialkosten da ich sogut wie alles selber mache.

@ MT1
warum rechnest du mit so einem immensen Mehrverbrauch?

VN-BLN

Silver User

  • »VN-BLN« ist männlich

Beiträge: 193

Fahrzeug: A6 Avant 4F 3.0 Quattro

EZ: 12/2006

MKB/GKB: ASB/JML

Wohnort: Berlin

Level: 29

Erfahrungspunkte: 225 016

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. April 2014, 07:57

Das lohnt doch nicht mehr!

MfG VN


MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 037

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 441 644

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Montag, 14. April 2014, 08:10

@Spyder
Was denkst du denn soll die Anlage verbrauchen?? Das würde mich mal interessieren!! Nur weil Gas dran steht heißt das nicht, dass der Mehrverbrauch nur bei 10% oder so liegt.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

Spyder

Ewiger User

  • »Spyder« ist männlich
  • »Spyder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.8 V6 06/1994

EZ: 23.06.1994

MKB/GKB: AAH

Wohnort: Schweinfurt

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 341

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. April 2014, 08:15

10%-20%max Mehrverbrauch hab ich ja schon gehört aber keine 40%

MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 037

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 441 644

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. April 2014, 08:20

10 bis 20% Denke ich passen da nicht. Dein Auto ist leider "alt". Selbst wenn du mit 25% rechnest kommen immer noch 700€ pro jahr raus und dann sind es eben 4 Jahre ohne Mehrkosten.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire


Spyder

Ewiger User

  • »Spyder« ist männlich
  • »Spyder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.8 V6 06/1994

EZ: 23.06.1994

MKB/GKB: AAH

Wohnort: Schweinfurt

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 341

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

13

Montag, 14. April 2014, 08:30

nur egal wo ich lese
alle mit ihren 2.6er und 2.8er Motoren brauchen zwischen 12l - 14l max. mit Gas und dieser unterschied wird denke ich eher vom fahrverhalten kommen.
Mein Einbauer hatte auch gesagt er hat neulich erst auch einen A6 mit nem 2.8er umgerüstet und der Kunde hat auch einen Verbauch von 12L vorher wie nachher.
Klar was der Einbauer kann man jetzt glauben oder nicht, aber ich sag mal persönlich macht er einen sehr glaubhaften Einduck.

MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 037

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 441 644

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. April 2014, 09:18

Bei gleichem Verbrauch wärst du nach etwa 2,3 Jahren im Bereich der Amortisation. Nur denke ich das wird es nicht werden. Ein Freund von mit hat einen S6 4B mit Gas und der Verbraucht etwa 30% mehr. Dieser hat aber erst etwas umd die 130Tkm weg. Aber egal :thumbup:´nur denke ich das du es nicht einbauen solltest. Das lohnt nicht mehr.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

lecter

Audi AS

  • »lecter« ist männlich

Beiträge: 240

Fahrzeug: A6 4B quattro Avant

EZ: 11/2003

MKB/GKB: AKE/???

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Innsbruck

Level: 32

Erfahrungspunkte: 385 113

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

15

Montag, 14. April 2014, 09:55

Hallo,
ich fahre auch den S6 4b auf LPG, durchaus auch "artgerecht" ;-) Mit ca 17 Litern Gas gegenüber 14,5 Litern Super Plus genehmigt er sich ca 17% mehr. In einem ähnlichen Bereich lag ich mit meinem vorherigen 3.0er Limo auch. Und mit dem 2.6er... bin also kein unbeschriebenes Blatt in der Thematik.
Ob sich die Umrüstung noch lohnt hängt von deinem Fahrprofil, von daher also schon, aber auch vom Gesamtzustand des Motors ab.
Vor der Umrüstung einmal Kompression messen, Zündkerzen begutachten und wenn möglich einfach mal endoskopieren (primär die Zylinderlaufbahnen). Ist dort alles gut, ausserdem weder Öl im Wasser noch Benzin im Öl (sprich alles, wo es hingehört) und Fehlerspeicher in Ordnung, steht der Umrüstung eigentlich nichts groß im Wege.
Ein seriöser Umrüster wird vor Arbeitsbeginn ohnehin alle relevanten Punkte checken (kostenlos) und von der Umrüstung abraten, wenn er Bedenken hat. 2800EUR für eine 6-Zylinder Prins ist aber schon oberes Niveau, ich hätte bei meinem Umrüster für 2600EUR die Prins in den V8 bekommen.
Mein Umrüster ist weit von dir weg. Ich weiss nicht, ob ich ihn hier einfach nennen kann, will ja auch keine Werbung machen. Schreib mir ne PM für weitere Infos, dann lässt du dir von ihm ein Angebot machen. Das druckst du aus und fragst deinen Anbieter, was preislich noch geht.
Greets
Chris


  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 026

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 993 442

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

16

Montag, 14. April 2014, 10:41

Also viele hier raten dir von der Umrüstung auf Lpg ab. Das war ja auch deine Frage. Bloß du versucht jedes Argument was dagenspricht für dich zu rechtfertigen. Dann mache es doch wenn davon überzeugt bist. Im großen und ganzen wirst Du nachher bei +/- null stehen. Wie schon gesagt, bei dem Bj und km Leistung würde ich nicht mehr dazu raten. Ist aber auch nur meine Meinung. Würde mir das Geld sparen und es wenn in ein (eventuell später neu angeschafftes Auto) stecken.

Oliver aus PB

Silver User

  • »Oliver aus PB« ist männlich
  • »Oliver aus PB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 113

Fahrzeug: A5 4B V8 4.2

EZ: 99

MKB/GKB: ARS/ECU

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Gütersloh

Level: 29

Erfahrungspunkte: 196 816

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

17

Montag, 14. April 2014, 11:51

Hallo,
ich kann das ganze nur Empfehlen, wenn es ein guter Umrüster ist. Wie man bei 10L Benzinverbrauch mit eine Gasanlage auf 17L kommen soll verstehe ich nicht. Mein V8 ist bei einem Durchschnitt 14,5l uber eine Strecke von fast 15000km seit Weihnachen.

Wenn die Anlage richtig eingestellt ist passiert auch nichts am Motor auch nicht bei Vollgas, Dein Motor ist gasfest und sollte auch noch bei entsprechender Pflege lange halten.
2800€ für den Einbau sind schon eine Ansage, da würde ich noch ein wenig weiter suchen. (gibt ja verschiedene LPG-Foren)
mfg

Oliver aus PB

I don't get stuck, I just lose traction and stop moving.

2,4l Avant Bj. 1999, KME Diego 3G (abgebrand)

A6 4.2l S-Line Bj.99, Zavoli Gasanlage

Spyder

Ewiger User

  • »Spyder« ist männlich
  • »Spyder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.8 V6 06/1994

EZ: 23.06.1994

MKB/GKB: AAH

Wohnort: Schweinfurt

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 341

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

18

Montag, 14. April 2014, 16:50

Ich sags mal so. Das Auto soll noch mindestens 10Jahre gefahren werden.

Argumente kamen bis jetzt nur die Laufleistung des Motors und der Mehrverbrauch.

Laufleistung sagt ja nicht immer alles aus.
z.B. n Kumpel fährt einen Opel Astra der über 550000km gelaufen ist.
Normal schon ein Fall für die Presse für viele.

Und der extreme Mehrverbrauch der hier gerechnet wird finde ich im Inet von Leuten die diesen Motor mit LPG fahren irgendwie nicht bestätigt.


LY7Q

Audi AS

  • »LY7Q« ist männlich

Beiträge: 340

Fahrzeug: A6 4B 2.7T Quattro / Audi Cabrio 2.0E

EZ: 4/2002 - 4/1995

MKB/GKB: ARE/FRQ-ABK/CPB

Wohnort: Bochum

Level: 32

Erfahrungspunkte: 384 054

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 6 / 2

  • Nachricht senden

19

Montag, 14. April 2014, 16:59

Mir drängen sich da 2 Fragen auf beim durchlesen.

1. Wenn du weißt das Du soviel fährst, wieso kaufst Du dir dann keinen Diesel ?

2. Wo kommt die Bezeichnung 4A her ?
Bekomme immer eine Krise wenn ich z.B. Audi 80 B2 lese.

Sorry for the inconvenience

Gruss
Frank
Der goldene Reiter

Spyder

Ewiger User

  • »Spyder« ist männlich
  • »Spyder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.8 V6 06/1994

EZ: 23.06.1994

MKB/GKB: AAH

Wohnort: Schweinfurt

Level: 19

Erfahrungspunkte: 22 341

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

20

Montag, 14. April 2014, 17:11

Beim Audi 80 ist es die Modellreihe. z.B. B3, B4 wo es den B4 nur als Avant gab.

Weil ich die alten Diesel nicht mag und die auch nicht so günstig waren wie meiner