Sie sind nicht angemeldet.

Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 313 793

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. März 2010, 18:05

Gasumbau

Guten Abend

ich bin neu hier .... unter A6lern ....
Ich hab mir Vor ca 4 wochen einen A6 Avant vom Bj 1999 gegönnt! jetzt hatte ich vor diesen auf Gas umrüsten zu lasten leider muss ich dazu sagen ich was das angeht leider nicht viel ahnung hab! Und vorallem weiß ich nicht so genau wo ich das hier im Herzen Ostfrieslands machen lassen kann? Vill hat einer von euch ne Gute Add.?? achso die Daten von dem Audi:
Audi A6 Avant
BJ: 1999
Motor 2,8 L
Antrieb: Quattro
KM: 110000
fast Voll ausgestattet..
Kaufpreis vor 4 Wochen 5000€
Welche Anlage/n sind eigentlich so zu empfehlen ... ??
google hat mir geflüstert das das losgeht AB 1900€

Mit freundlichem Gruß

Christian


2

Mittwoch, 24. März 2010, 18:19

Schaust du hier...http://www.a6-freunde.com/viewtopic.php?t=7920 :wink:

Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 313 793

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. März 2010, 19:09

ok dieser lange beitrag sagt mir nichts anderes als das ich eigentlich jede nehmen kann, weil die audi´s allgemein dafür sehr gut geeignet sind?? gut ich hab gerade ein angebot für 2000 euro vorliegen mit einer BRC anlage ... kennt den noch wer einen der die auch einbaut im kires ostfiresland ??

mfg

Christian


4

Mittwoch, 24. März 2010, 19:18

In dem Beitrag kristallisiert sich doch heraus, dass die PRINS-Anlagen so ziemlich die empfehlenswertesten unter den "Verdampfern" sind!? (deine Frage)

Und was die BRC-Umrüstung angeht : Bernd Broermann GmbH
Ostrhauderfehn
Im Gewerbegebiet 8A
(04952) 6688
(04952) 6689

Erfahrungen hab ich allerdings keine...

Beiträge: 32

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 80 209

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. März 2010, 06:46

Moin, ich habe auch seit 3 Wochen ne BRC in meinem Diggen.

Guckst du hier: http://www.a6-freunde.com/viewtopic.php?p=153307#153307

Alles TipTop bis dato.

Und 2000,- sind ja wohl MAL richtig günstig (wenn´s ordentlich verbaut wird).
Gruß Chris

Audi A6 2.4 - mit BRC Sequent Autogas Plug+Drive guckst du hier: http://www.a6-freunde.com/viewtopic.php?p=153307#153307

Frauen tun für Ihr Äußeres Dinge, für die jeder Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis müsste.


Phantom

Audi AS

Beiträge: 308

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 113

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. März 2010, 06:51

Naja.. KOmmt ganz darauf an.. Öfters Kurzstrecken? Keine Lust auf Leistungseinbußen? Etc.? Evtl Direkteinspritzanlage? z.B. Icom oder Vialle?

Sollte dein Portmoneie es nicht zulassen würde ich dir eine Prinz empfehlen. Schließlich gehören die zu den besten Verdampferanlagen, wie strahlemann bereits schioon sagt.

Denk solltest dich erstmal etwas informieren, was du willst (auch vom Portmonaie), Verdampferanlage oder Direkteinspritzanlagen. Vorteil der Verdampfer, egal ob Prinz, BRC, etc., ist das die meisten Umrüster sich damit eig ganz gut auskennen. Schwieriger wird es mit Icom. Ich fahre z.B. im Juli extra von Berlin nach Neumarkt und übernachte für 4 Tage im Hotel um eine Anlage von Vialle eingebaut zu bekommen =) Kann leider nur 1 Umrüster in Deutschland die in mein Wägelchen zu verbauen, aber nix geht über VIalle.
Best Greetz

Benny


Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 313 793

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. März 2010, 11:10

Naja ich fahre im monat knappe 3000km im monat ... da sind vill auch einige kurzstrecken dabei .... aber im großen und ganzen nicht und bei den spritpreisen macht das echt kein Spaß.... ja das ist das richtige Zitat

Zitat

Und 2000,- sind ja wohl MAL richtig günstig (wenn´s ordentlich verbaut wird).

Da liegt mein problem .. ich will das es ordentlich verbaut wird.. aber hier aufm lande ist das sone sache mitm umrüsten! ich bin auch gerne bereit etwas mehr auszugeben wenn ich weiß das es gut läuft!!

mfg

Christian

Phantom

Audi AS

Beiträge: 308

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 113

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. März 2010, 11:38

Also wie bereits gesagt, belese dich erstmal über Vor- und Nachteile von Verdampferanlagen udn Direkteinspritzanlagen (Funktionell). Anschließend überlegst du dir ob dir das Mehrgeld für Direkteinspritzer Wert ist oder nicht und postest hier deine Entscheidung. Anschließend können wir für dich gern bisl mit rumschauen, um einen guten Umrüster für dich zu finden!
Best Greetz

Benny

Masterplan

Silver User

Beiträge: 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: GF

Level: 34

Erfahrungspunkte: 628 823

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. März 2010, 11:42

Wie schon geschrieben wurde kann auch ich entweder ICOM oder Viale empfehlen.
Und bei den Direkteinspritzern würden für mich nur LandiRenzo Omegas oder die Prins VSI in Frage kommen.

Denn ich kenne drei von den vieren Anlagen und habe noch keine Probs mit denen gehabt.

Von der Unterschiedung her Direkteinspritzer oder Verdampferanlage ist es eine Glaubensfrage: Manche sagen das die Verdampferanlagen überholt sind und es nur die Direkteinspritzer bringen (in Bezug auf Leistung und Verbrauch).
Und die anderen sagen das die Direkteinspritzer technisch noch nicht sssoooo stabil laufen und es der Reihe nach technische Probs gibt.

Im Endeffekt mußt du es selber wissen, denn in meinen Augen kann man beide Anlagentypen empfehlen, wobei bei den Verdampfern zu beachten ist das der Umrüster möglichst viel Erfahrung mit der Einstellung der Anlage hat denn dort trennt sich die Spreu vom Weizen, da eine guter Umrüster eine "schlechtere" Anlage mit einer guten Einstellung so einbauen kann das die richtig bombig läuft.
Andersrum kann aber auch ein schlechter Umrüster jede noch so "gute" Anlage durch ne miese Einstellung zur Schand machen und dich damit in den Wahnsinn treiben.

Bei den Direkteinsp. geht die Einstellung "etwas" leichter da die Steuerung der Anlage, über eine Konverterbox, direkt über das Motorsteuergerät läuft und er an dieser sehr wenig Fehler machen kann.
Die mehr oder weniger einzige Einstellmöglichkeit die er hat liegt in der Düsenbemessung der einzelnen Injektoren und das ist relativ Narrensicher wenn die Einspritzmenge richtig ausgelitert wurde.
Dann gibts noch Sachen wie Umschaltzeit und ein event. Verbau eines zusätzlichen Thermofühlers, aber das sind Dinge die man recht einfach im Falle eines Fehlers eingrenzen kann.

Jetzt habe ich dir zwar nicht bei einem Umrüster geholfen, aber ich kann dir den Rat geben: Sprich mit deinem Umrüstkandidaten und wenn du bei einem ein besseres Gefühl hast obwohl er "etwas" mehr Kohle haben will geh zu ihm.


MASTER
";Ihre Argumente sind wirklich schwach. Für solche faulen Ausreden müssen Sie sich einen Dümmeren suchen, aber den werden Sie wohl kaum finden";


Phantom

Audi AS

Beiträge: 308

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 113

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. März 2010, 11:51

"Und bei den Direkteinspritzern würden für mich nur LandiRenzo Omegas oder die Prins VSI in Frage kommen. "
====> Du meinst wohl Verdampferanlagen :D Aber zu deinen Favouriten kann ich mich anschließen =)

Zum Thema Direkteinspritzanlagen udn Probleme:
Es stimmt, zu Icom etc. haben einige auch Ihre EInstellprobleme gehabt bzw so kleine macken über die man munkelt! Ein paar MAL hinfahren sollte aber anschließend in der Regel i.O. Und das mit den Macken... NAJAAAA

ABER:
Das trifft in meinen Augen nicht zu bei einer Vialle ANlage.. Ist schließlich die Königsklasse aller Gaser.. Einstellungen sind vorprogrammiert passend zum Fahrzeug, also keine nachstellarbeiten, keine Wartung, und die bekannten Vorteile von Direkteinspritzer genießen!
Nachteil: hoher Preis und nur wenige Umrüster in Deutschland, Modelle begrenzt, aber in der Regel macht Neumarkt auch welche die nicht geführt werden
Best Greetz

Benny

Pits-Burg

Anfänger

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Recklinghausen

Level: 18

Erfahrungspunkte: 17 300

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. März 2010, 12:41

Zitat von »"Phantom"«

Naja.. KOmmt ganz darauf an.. Öfters Kurzstrecken? Keine Lust auf Leistungseinbußen? Etc.? Evtl Direkteinspritzanlage? z.B. Icom oder Vialle?

Sollte dein Portmoneie es nicht zulassen würde ich dir eine Prinz empfehlen. Schließlich gehören die zu den besten Verdampferanlagen, wie strahlemann bereits schioon sagt.

Denk solltest dich erstmal etwas informieren, was du willst (auch vom Portmonaie), Verdampferanlage oder Direkteinspritzanlagen. Vorteil der Verdampfer, egal ob Prinz, BRC, etc., ist das die meisten Umrüster sich damit eig ganz gut auskennen. Schwieriger wird es mit Icom. Ich fahre z.B. im Juli extra von Berlin nach Neumarkt und übernachte für 4 Tage im Hotel um eine Anlage von Vialle eingebaut zu bekommen =) Kann leider nur 1 Umrüster in Deutschland die in mein Wägelchen zu verbauen, aber nix geht über VIalle.



Hallo,

woher kommt denn diese Aussage: Kann nur 1 Umrüster in D mit Vialle ?

MfG F.G.

Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 313 793

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. März 2010, 15:14

Was heißt denn leistungsverlust ich hab da noch nie was von gehört ??
wo liegen Vialle anlagen denn so preislich ? im gegensatz zu den Prins anlagen? ICOM hab ich noch nie was von gehört. Wo sind die Vor-und Nachteile von Verdampfern und Direkteinspritzern?

mfg

Christian


prozac

Haudegen

Beiträge: 921

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 719 172

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. März 2010, 21:05

Die Anlagen von Vialle und ICOM sind FLÜSSIGeinspritzend, nicht direkteinspritzend. Bei meinem V6 lag der Mehrpreis zur Vialle bei 600 EUR und einen deutlich weiteren Anfahrtsweg, da mein Motor offiziell nicht in der Vialle-Liste freigegeben ist, da steht nur der 3.0l-Motor drin.

Vialle bietet sicherlich die fortschrittlichste Technik, kostet amortisiert sich aber deutlich langsamer.

Ich selbst bin dann bei BRC gelandet und rundum zufrieden.

Vorteil der Vialle ist: keine Wartungskosten, "überwachter Einbau" durch die Vialle-Center, da ist die Chance an einen Pfuscher zu geraten geringer, kostet aber eben mehr.

Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 313 793

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 25. März 2010, 21:38

ok ... und es gibt ja sicherlich viele die mit einer prins oder mit einer BRC anlage und damit keine probleme haben. jetzt muss ich nur noch nen umrüster finden? das ist hier aufm lande garnichtmal so leicht! mit wieviel mehrverbauch muss ich rechnen, lieg jetzt ca bei 9l auf 100km! wer kennt denn einen guten umrüster ... hier oben ? oder auch in bremen ... und umfeld ?

mfg

Christian

15

Freitag, 26. März 2010, 05:58

Merhverbrauch ca. 1-2 Liter

In Wilhelmshafen wird es doch bestimmt einige Umrüster geben, abedr einen empfehlen kann ich dir da nicht.


Phantom

Audi AS

Beiträge: 308

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 113

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

16

Freitag, 26. März 2010, 05:59

Zitat von »"Pits-Burg"«

Zitat von »"Phantom"«

Naja.. KOmmt ganz darauf an.. Öfters Kurzstrecken? Keine Lust auf Leistungseinbußen? Etc.? Evtl Direkteinspritzanlage? z.B. Icom oder Vialle?

Sollte dein Portmoneie es nicht zulassen würde ich dir eine Prinz empfehlen. Schließlich gehören die zu den besten Verdampferanlagen, wie strahlemann bereits schioon sagt.

Denk solltest dich erstmal etwas informieren, was du willst (auch vom Portmonaie), Verdampferanlage oder Direkteinspritzanlagen. Vorteil der Verdampfer, egal ob Prinz, BRC, etc., ist das die meisten Umrüster sich damit eig ganz gut auskennen. Schwieriger wird es mit Icom. Ich fahre z.B. im Juli extra von Berlin nach Neumarkt und übernachte für 4 Tage im Hotel um eine Anlage von Vialle eingebaut zu bekommen =) Kann leider nur 1 Umrüster in Deutschland die in mein Wägelchen zu verbauen, aber nix geht über VIalle.



Hallo,

woher kommt denn diese Aussage: Kann nur 1 Umrüster in D mit Vialle ?

MfG F.G.


DIe Aussage kommt vom Geschäftsführer Friedrich Eckert persöhnlich.
=)
Best Greetz

Benny

Phantom

Audi AS

Beiträge: 308

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 113

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

17

Freitag, 26. März 2010, 06:21

Bezüglich Vorteile einer ICOM:

http://www.rollgas.de/Vorteile%20JTG.htm

Vialle:

http://www.autogastanken24.de/vialle-lpi
oder
http://www.vialle-in-deutschland.de/cms/front_content.php?idcat=74

Hier MAL ein Zitat aus dem Forum http://www.autogas-einbau-umbau.de:
"otto4711er - 1. 6. 2008 um 06:57
Hmmmm, das mit dem Glaubenskrieg scheint mir ja nun nicht gelungen zu sein
Ich fühle mich durchschaut. Du hättest das vielleicht nicht sofort allen sagen sollen, Snuppy69

Ich versuche MAL aus meinem Halbwissen und euren Antworten ein Resümee zu ziehen. Wenn ich mein Halbwissen durchforsche und die Antworten richtig interpretiere, sind die verschiedenen Anlagentypen inzwischen alle als sehr gut anzusehen. Die Verdampferanlagen sind natürlich sehr bewährt (gibt es ja auch schon lange und wurden stetig weiterentwickelt), aber auch die flüssige Gaseinspritzung ist inzwischen als gut anzusehen und hat keine Kinderkrankheiten mehr.

Snuppy69, du sagst, preislich wären die Flüssiggasanlagen überteuert. Ich bin erst am Anfang meiner Werkstattsuche, aber bisher kann ich das nicht feststellen, eine Icom ist mir komplett für 2.600 Euro mit TÜV angeboten worden und telefonisch eine Prins oder Tartarini (abhängig vom noch ausstehenden Beratungsergebnis in der Werkstatt) für ungefähr 2.500 - 2.800 Euro. Wo ist da die Überteuerung der Flüssiggasanlagen?

Immer wieder wird betont, wie wichtig die Werkstatt ist, weil es anscheinend schwer ist, eine Gasanlage korrekt einzubauen und zu warten. Das ist also anscheinend das Hauptrisiko!!! Und da zitiere ich jetzt MAL einfach Snuppy69 mit der Aussage zur Vialle: "Wenn flüssig Einspritzung dann würde ich als erstes sagen Vialle. Da hier der Hersteller die perfekten Bausätze liefert. Des weiteren ist das Steuergerät vorprogrammiert und die Düsen werden vom Hersteller gesetzt. Da kann der Umrüster nichts verkehrt machen." Ich zitiere auch MAL Wolf123 aus einem anderen Beitrag: "Vialle ist ein flüssig einspritzendes System, ähnlich der Benzinanlage und wie ein Maßanzug auf das jeweilige Fahrzeug zugeschnitten, womit das Einbauproblem (Umrüster) sekundär ist." Das bedeutet für mich doch einfach, dass mit diesem Produkt das Einbau-Werkstattrisiko minimiert wird, da ja hier der Umfrüster nichts verkehrt machen kann. Das ist für mich damit doch ein sehr großes Plus, das für die Vialle-Anlage spricht. Früher wurde auch MAL gesagt, dass die Wartung der Einspritzanlagen schwieriger sein sollte, das lese ich neuerdings auch nicht mehr, hier scheint es also keine Unterschiede zwischen den Anlagentypen zu geben. Irgendwo habe ich MAL gelesen, dass die Einspritzanlagen weniger Wartung benötigen. Stimmt das?

Ansonsten sind für mich sehr wenig wirkliche Unterscheidungsmerkmale greifbar geworden:
- Falls die Vialle-Anlage nicht automatisch auf Benzin umschalten würde, wäre das für mich ein KO-Kriterium, denn ich möchte nicht unbedingt beim Beschleunigen auf der Autobahnauffahrt plötzlich stehen bleiben.
- Verdampferanlagen führen zu 10 % Leistungsverlust gegenüber dem Benzin-Original-Zustand, diesen Leistungsverlust gibt es bei der Gaseinspritzung nicht (evtl. vielleicht sogar eine geringe Leistungssteigerung). Das es keinen Leistungsverlust bei den Gaseinspritzern gibt, finde ich schon kein unwesentliches Kriterium.
- Die Flüssiggaseinspritzung hat eine bessere Kühlwirkung an den Ventilen und in der Brennkammer zur Folge. Dies minimiert das Risiko eines Motorschadens. Diese Kühlwirkung ist bei den Verdampferanlagen nicht gegeben, bei diesen Anlagen gibt es im Vergleich zum Benzinbetrieb höhere Temperaturen (insbesondere im Volllastbetrieb), was wiederum das Risiko eines Motorschadens im Vergleich zum Benzinbetrieb erhöht.
- In den Gaseinspritzerprospekten wird behauptet, dass der Motor weicher und leiser läuft. Stimmt das?
- Im Verbrauchsverhalten gibt es anscheinend keinen nennenswerten systembedingten Unterschied, beide Gasanlagentypen führen offensichtlich zu 10-20 % Mehrverbrauch im Vergleich zum Benzinbetrieb. Hier gibt es also offensichtlich nichts, das für den einen oder anderen Anlagentyp spricht.
- Bei den Flüssiggasanlagen und Verdampferanlagen wird nach dem Start zuerst im Benzinbetrieb gefahren. Bei den Flüssiggasanlagen endet dieser Benzinbetrieb zeitgesteuert unabhängig von der Motortemperatur nach ungefähr 55 Sekunden. Bei den Verdampfern erfolgt die Steuerung für den Übergang vom Benzin- in den Gasbetrieb temperaturgesteuert. Dies hat Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit, da ja gerade der Benzinbetrieb wegen der Kosten vermieden werden soll. Wenn jemand viele Kurzstrecken fährt, fährt er mit Gaseinspritzung sehr viel auf Benzin. Anderseits wird bei den Gaseinspritzern im Winter eher der Gasbetrieb erreicht, im Sommer ist der Verdampfer im Vorteil. Stimmt das oder ist das einfach unwesentlich?
- Bei den Flüssiggasanlagen verbleibt aus welchen Gründen auch immer mehr Restgas im Tank, was im Vergleich zu den Verdampferanlagen zu einer geringeren Reichweite führt.
- Dann habe ich hier noch die Einbaubedingungen einer Vialle-Werkstatt vorliegen. Dort steht:
"Eine Gewährleistung für die von uns eingebaute Autogasanlage können wir nur übernehmen, wenn gewährleistet ist, dass Sie Autogas mit einem Mischungsverhältnis im Sommer von 60 % Propan und 40% Butan tanken. Im Winter ist auch eine Mischung von 70/30 möglich."
Ist das üblich und korrekt? Gilt das auch für eine Verdampferanlage?
Zusätzlich steht in den Einbaubedingungen der Werkstatt noch:
"Die Beweislast für die Gewährleistung des richtigen Tankens des Gasmischungsverhältnisses liegt auf der Seite des Kunden. Sollte sich daraus eine Beschädigung Ihrer Autogasanlage ergeben, können wir dafür natürlich keine Haftung übernehmen." Öhmmmmmmm, wie soll ich sowas als Verbraucher beweisen können?? Das klingt für mich vorsichtig ausgedrückt als sehr zweifelhaft wenn nicht unseriös!!??

So, das sind die Punkte, die ich aus meinem Halbwissen und euren Antworten mir bzgl. der Gasanlagenauswahl zusammengereimt habe. Andere Kriterien sehe ich im Moment nicht.

Und da nach allgemeinen Konsens die Auswahl der richtigen Werkstatt so wichtig ist, habe ich noch eine Frage zur Werkstattauswahl:
Der ADAC empfiehlt auf seiner Seite "http://www.adac.de/Auto_Motorrad/Tanken/Alternative_Kraftstoffe/Autogas/fahrzeugangebot/default.asp?ComponentID=157064&SourcePageID=10120", dass man sich vom Umrüster vor der Erteilung des Auftrags "schriftlich zusichern lassen soll, dass keine technischen Bedenken gegen die Umrüstung bestehen". Da habe ich das Gefühl, dass es keinen Umrüster gibt, der das macht, oder gibt es tatsächlich so einen. Ich finde das aber wichtig, denn wenn mein Wagen Zylinderköpfe aus Mexiko hätte, wäre er nicht für den Umbau geeignet gewesen. Darauf hat mich aber nur eine einzige Werkstatt hingewiesen (und natürlich dieses Forum), die anderen Werkstätten sahen da ÜBERHAUPT kein Problem, obwohl sie das aus meiner Sicht hätten wissen können und müssen.

MfG
otto4711er[Bearbeitet am: 1/6/2008 von otto4711er]"
Best Greetz

Benny

Pits-Burg

Anfänger

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Recklinghausen

Level: 18

Erfahrungspunkte: 17 300

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

18

Freitag, 26. März 2010, 08:50

Zitat von »"Phantom"«

Zitat von »"Pits-Burg"«

Zitat von »"Phantom"«

Naja.. KOmmt ganz darauf an.. Öfters Kurzstrecken? Keine Lust auf Leistungseinbußen? Etc.? Evtl Direkteinspritzanlage? z.B. Icom oder Vialle?

Sollte dein Portmoneie es nicht zulassen würde ich dir eine Prinz empfehlen. Schließlich gehören die zu den besten Verdampferanlagen, wie strahlemann bereits schioon sagt.

Denk solltest dich erstmal etwas informieren, was du willst (auch vom Portmonaie), Verdampferanlage oder Direkteinspritzanlagen. Vorteil der Verdampfer, egal ob Prinz, BRC, etc., ist das die meisten Umrüster sich damit eig ganz gut auskennen. Schwieriger wird es mit Icom. Ich fahre z.B. im Juli extra von Berlin nach Neumarkt und übernachte für 4 Tage im Hotel um eine Anlage von Vialle eingebaut zu bekommen =) Kann leider nur 1 Umrüster in Deutschland die in mein Wägelchen zu verbauen, aber nix geht über VIalle.



Hallo,

woher kommt denn diese Aussage: Kann nur 1 Umrüster in D mit Vialle ?

MfG F.G.


DIe Aussage kommt vom Geschäftsführer Friedrich Eckert persöhnlich.
=)




Danke für die Antwort .

MfG F.G.


Erazor

Silver User

  • »Erazor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ardorf

Level: 31

Erfahrungspunkte: 313 793

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

19

Freitag, 26. März 2010, 10:11

ok jetzt bin ich wieder wirklich wieder auf dem dreh eine Vialle anlage zu nehmen aber der umrüster der das hier in der nähe machen würde ist ein BMW händler! und kann mir jmd sagen was die so ungefähr kosten ?? und die zweite sache ist auf den listen in mein 2,8L nicht vorhanden ist der umbau bei diesem motor überhaupt möglich? ?

mfg

Christian

Phantom

Audi AS

Beiträge: 308

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 113

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

20

Freitag, 26. März 2010, 11:03

Hallo Christian, habe soeben für dich MAL Herr Eckert angeschrieben, ob eine Umrüstung für dich in Frage kommt bzw. wenn ja wo du es machen kannst.

Antwort werde ich umgehend übermitteln =)

Die Preise sind die für den 6 Zylinder auf der Homepage von denen. Soweit überall gleich bis ähnlich!
Best Greetz

Benny

Lesezeichen: