Sie sind nicht angemeldet.

schanky

Anfänger

  • »schanky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 104

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. August 2009, 20:56

Kaufbegleitung für nen 2,4 - 2,8 - 3,0

Hallo,

ich bin auf der suche nach nem C5 6-Zylinder. Mindestanforderungen sind Kombi, Klima, Leder, Automatik. Hab auch schon nen Haufen hier gelesen. Da ich aus der Sternenwelt komme habe ich keinerlei Ahnung und Erfahrung mim A6. Hoffe also auf euere Hilfe.

Grob zusammengefasst hab ich gelernt, dass
- die Turbos wegen teuerer Defekte nicht so beliebt sind.
- alle Probleme mit der Vorderradaufhängung haben
- die meisten Probleme mit undichter Nockenwellenverstellung haben
- der 2,4 eigentlich die falsche Wahl ist.

Gibt es sonst noch gröbere Defekte die einen mit hoher wahrscheilichkeit erwarten? Wie siehts mit Rost aus, funktioniert der Korrosionschutz wirklich so gut? Kann man ja leider bei den Sternen nicht mehr behaupten. Wie siehts mit den Laufleistungen der Motoren aus? Ist ein A6 mit 200tkm gut eingefahren oder schon alt? Da ich Hecktriebler gewohnt bin, wie gut sind die Antriebsstränge. Oder zerrt es immernoch so beim Abbiegen wie damals bei meinem Golf 3

So, waren jetzt schon MAL ´n Haufen Fragen. Ich hoffe auf rege Antworten und danke schon MAL im Voraus.

Gruß
Frank


Bitte Banner auf eine Breite von max. 640 Pixel verkleinern, danke. MOD cracker62


CobraXP

Gold User

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 928 847

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. August 2009, 21:20

Nun es gibt noch so einige sachen die du beachten solltest. vorallem solltest du dir erst einmal über das baujahr KLAR werden. 2001 gab es nämlich ein facelift bei dem neben der motorenpalette auch einige elemente außen wie auch im wageninneren verändert wurden. grob zusammengefasst kann man sagen, die motoren waren nach 2001 stärker, außen gab es zwei gleich große außenspiegel sowie klarglasrückleuchten und einen etwas bulligeren grill. innen wurden die instrumentenanzeigen etwas aufgefrischt und es gab einige neue farb-kombis was das polster angeht...

des weiteren solltest du auch wissen was du für eine automatik fahren möchtest -> 5 stufen tiptronic oder stufenlose multitronic. hierbei haben dir die audi-ingenieure die entscheidung teilweise schon erleichtert, da es frontgetriebene a6 nur in verbindung mit der besagten stufenlosen multitronic gibt. erst fahrzeuge über 200ps haben dann wieder serienmäßig eine tiptronic an bord, wobei du hier auch (ausgenommen der 3.0 benziner, den es als MT mit 220ps und frontantrieb gibt) serienmäßig allrad hast.

sofern du ein modell nach 2001 suchst, ist der 3.0 wohl die beste wahl. durchzug und vernüftiger verbrauch vereint auf einem vergleichsweise niedrigem preisniveau.

vor 2001 würde ich KLAR zu einem 2.8er greifen da der 2.4er zu schwach auf der brust ist und wirklich der kleinst mögliche nenner im a6 ist. zudem brauchst du dank den rund 1.7t gewicht des a6 auch mehr benzin wie beim 0.8l größeren bruder.

was die langlebigkeit angeht, stellst du diese frage lieber an das getriebe, sofern es stufenlos ist. denn hier hast du eigentlich das hauptproblem bei den frontgetriebenen automatik a6. die MT war zu beginn bis ca. ende 2003 das sorgenkind in den audiregalen und auch mein dicker hat mit 55.000 bereits ein austauschgetriebe gesehen. hier gilt - desto später das baujahr, desto weniger probleme. auch ein tausch des getriebes ist hier evtl. von vorteil wenn es bereits auf die 7-lamellen-kupplung umgerüstet ist.

kurz und knapp zusammengefasst: 2.8 bis 2001, AB 2001 dann 3.0, jeweils als Quattro und tiptronic und du kannst nicht viel falschmachen. bei vernünftiger wartung halten die motoren auch weit über die 200.000km hinaus.

das nockenwellenproblem tritt außerdem meist nur bei den 2.5tdi dieselmotoren auf. die 3.0 haben andere probleme (thema zündspulen?) -> hier wird sich aber noch der ein oder andere 3.0er fahrer zu wort melden.

grüße
tom

edit:

was rost angeht: dank vollverzinkung, die eigentlich hält was in der werbung versprochen wurde, hast du kein wirkliches, flächendeckendes rostproblem wie bei manchem benzheimer. ärgerlich sind jedoch sachen wie die dreiecksleisten in den hinteren fensterscheiben oder auch eine relativ dünne lackschickt auf der motorhaube wie ich feststellen musste. aber diese probleme haben sogar die a8...
Audi A6 2.5TDI Multitronic


CruX

König

Beiträge: 1 179

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Flensburg

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 233 538

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. August 2009, 21:21

Fahre selber nen 2.4er mit TT5 und kann mich ansich nicht wirklich beklagen.Na KLAR ist das Teil keine Powermachine,aber so ein Wagen ist auch eher zum Cruisen gedacht.

Leider siffen meine Nockenwellenversteller,aber damit muss ich nun MAL leben.Vom Vebrauch her fahre ich meinen mit ca.12L in der Stadt bei relativ viel Kurzstrecke.

Kauf dir lieber einen jüngeren 2.8er,die saufen meist auch weniger und gehen dazu besser.
3.0 und MT soll wohl auch relativ durstig sein,aber dazu werden sich sicherlich noch andere hier melden.

Über Rost kann ich mich nicht beklagen,jedoch habe ich an den vorderen Türen einen leichten Ansatz seitdem ich meine neuen Räder montiert habe,da wohl dort ein wenig der Lack durch Steinschläge abgeplatzt ist.
Lieber vier Ringe am Wagen,als einen am Finger


schanky

Anfänger

  • »schanky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 104

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. August 2009, 21:33

Danke für die zügigen Antworten. Aber irgendwie hab ich jetzt was falsch verstanden

Zitat von »"CobraXP"«


... da es frontgetriebene a6 nur in verbindung mit der besagten stufenlosen multitronic gibt. erst fahrzeuge über 200ps haben dann wieder serienmäßig eine tiptronic an bord, wobei du hier auch (ausgenommen der 3.0 benziner, den es als MT mit 220ps und frontantrieb gibt) serienmäßig allrad hast.


Zitat von »"CruX"«

Fahre selber nen 2.4er mit TT5 und kann mich ansich nicht wirklich beklagen.


Haben also alle 2,4´er frontantrieb ne multitronic?

Die Rostvorsorge ist einer der größten Gründe warum ich vom Stern zu den Ringen wechseln will. Ich hab mir jetzt einige W124 E280T und E320T angeschaut und wirklich viele Löcher gesehen. Alles was nach dem W124 kam kannst nur noch vergessen. Die gammeln schneller als man gucken kann.


Bitte Banner auf eine Breite von max. 640 Pixel verkleinern, danke. MOD cracker62

prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 169 578

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. August 2009, 21:51

Auch bei Audi gibt es Problemstellen beim Rost, das sind beim Avant das Dach und die Kennzeichenumrahmung und bei Limousineund Avant die Türen.
Früher oder später bekommt man da Probleme, aber so extrem wie bei Mercedes ist es keinesfalls.
Ich persönlich würde bei einer angestrebten Laufleistung des Gebrauchten von 200tkm einen 2.8l V6 oder den 3.0l V6 wählen, je nachdem, ob VFL oder FL und natürlich abhängig vom Budget. Diese Motoren sind am unauffälligsten. Bei weniger Laufleistung bzw. guter Behandlung durch den Vorbesitzer sind auch die 2.7T sehr schöne Motoren. Die Turbos halten bei angemessener Behandlung auch länger als 200tkm. Da sollte man also über den Umgang der Vorbesitzer informiert sein.
Den 2.4l V6 würde ich nicht empfehlen, da er außer seiner Verbreitung keine Vorteile bietet, der 2.8l bzw. 3.0l bietet mehr bessere Leistungswerte bei identischem Verbrauch.

Avantissimo

Silver User

  • »Avantissimo« ist männlich

Beiträge: 147

Fahrzeug: A6 4B 3.0 quattro Avant 08/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Heilbronn

Level: 34

Erfahrungspunkte: 575 455

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. August 2009, 22:35

Also ich fahr ja den 3,0 Liter als Quattro aber als Schalter. Bis jetzt ist nur einmal das Problem mit den Zündspulen aufgetreten. Bekam ich aber neue auf Garantie. Meiner hat jetzt 150000 km drauf und ich fahr mit ca 11-12 Litern Verbrauch und das bei viel Stadtverkehr. Rost hat meiner nach 7 Jahren noch Gar keinen.

Kann ihn nur weiterempfehlen diesen Motor.
Audi A6 Avant 3,0 Quattro: ------ verkauft
Jetzt: Audi A5 Coupe 2,0 TFSI quattro


CobraXP

Gold User

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 928 847

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. August 2009, 09:57

es gab um 1997 / 1998 herum noch ganz vereinzelt frontgetriebene a6 die mit einer tiptronic ausgestattet wurden, danach waren alle fahrzeuge bis 200ps und frontantrieb stufenlos.

in den meisten fällen solltest du aber die finger von den 97er,98er modellen lassen da diese meist wirklich viel mitgemacht haben und das gerade die modelle sind die für verlockende 4-5000€ angeboten werden... da hast du nichts als probleme!
Audi A6 2.5TDI Multitronic


prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 169 578

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. August 2009, 10:42

Der 3.0l V6 Frontantrieb hatte doch auch eine Multitronic!?

So pauschal würde ich die 97er/98er nicht abtun, da kommt es doch stark auf den Pflegezustand an, lieber einen gepflegten VFL als einen heruntergerittenen FL. Das Alter hat bei solchen Fahrzeugen weniger Gewicht als der Pflegezustand, weswegen ich lieber auf letzteres achten würde.

CobraXP

Gold User

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 928 847

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. August 2009, 10:57

das mit dem 3.0 hab ich bereits erwähnt - ein 98er a6 ist 11 jahre alt, da kann auch mit gutem pflegezustand viel daherkommen.
Audi A6 2.5TDI Multitronic



prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 169 578

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. August 2009, 11:03

Was kann denn da kommen, was bei einem Fahrzeug von 2003 mit gleicher km-Leistung nicht kommen kann?

Lesezeichen: