Sie sind nicht angemeldet.

Xenion

Anfänger

  • »Xenion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 17 964

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. November 2007, 09:56

Neueinsteiger bräuchte Kaufberatung

Hallo zusammen,

das hier ist mein erster Beitrag hier und deshalb möcht ich mich gleich MAL als A6 Newbie outen. Ich fahre derzeit einen A3 8L FL und möchte mir nächstes Jahr ein neues Fahrzeug zulegen und zwar nen A6 Avant AB Baujahr 02 also das Facelift. Als Antriebsart kommt nur Quattro und Automatik (TipTronic) in Frage da ich keinen Frontkratzer mehr will und die rührerei im 6-Gang-Getriebe kann ich auch nicht mehr haben - es soll einfach komfortabel und schnell vorwärts gehen.
:o

Jetzt hab ich schon hier im Forum einiges gelesen aber das konnte leider immer noch nicht so ganz alle Fragen beantworten.
Zudem bräuchte ich MAL ein paar Erfahrungen und Vorschläge bezüglich der verschiedenen Motoren. Der Spritverbrauch spielt dabei die kleinste Rolle da ich nicht viel fahre und der Wagen sowieso auf LPG umgebaut wird.

Rein auf den ersten Eindruck hin würde ich mir wohl den 2.7T V6 holen allerdings machen mir da die 2 Lader etwas kopfzerbrechen. Ich klopf jetzt bei meinem schon immer auf Holz da es immer noch der erste ist. Was ich so gelesen habe ist das ein ziemlicher Batzen Geld der dafür beim 2.7T fällig wäre... aber vom Fahrspaß wird dieser Motor wohl am meisten bieten im A6 denke ich.

Meine 2. Wahl wäre der 4.2 V8 bei dem sind mir positiv die breitere, wuchtigere Karosserie und die größeren Bremsen (hinten auch innenbelüftet) aufgefallen. Dazu sind bei diesem keine teuren Lader usw. dran und das V8 gebrabbel find ich persönlich hammer! Ich wüsste allerdings nicht wie mein Bekanntenkreis darauf reagiert wenn ich auf einmal mit so nem Flagschiff daher kommen würde... ^^ Gibts bei dem Motor eigentlich irgendwelche Krankheiten bis auf das Getriebe?

Die 3. Wahl wär dann die "Vernunftslösung" in Form des 3.0 V6.


Könnt ihr mir MAL grob ne Übersicht geben was bei den verschiedenen Modelle für Schwachpunkte und Stärken liegen und wie es mit den Unterhaltskosten sprich Service, Bremsen usw. ausschaut?
Persönliche Erfahrungen mit den verschiedenen Modellen sind natürlich besonders erwünscht!


Danke schonmal im Voraus!

Viele Grüße,
Markus


2

Mittwoch, 28. November 2007, 10:08

Erstmal willkommen bei den A6-FREUNDEN!

Eventuell hilft dir das ja

Klicken

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 426 934

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. November 2007, 11:08

:willkomen: und viel Spass hier... und ich würd auf den V8 zurückgreifen, wobei der v6er die besseren Beschleunigungswerte hat...


Xenion

Anfänger

  • »Xenion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 17 964

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. November 2007, 12:04

Hallo und Danke! :wink:

Also auf das letzte Zehntel an beschleunigung kommts mir jetzt nicht an... dafür ist der A6 wohl generell nicht das richtige Auto. Aber dafür sollte schon genug Durchzug in jedem Bereich zur Verfügung stehen damit man auch MAL zügig überholen oder mit nem großen Hänger nen steilen Berg gemütlich hochfahren kann.
Dazu sollte der Motor bei hohem Tempo auf der Bahn nicht grade kurz vorm Begrenzer drehen...
Aber ich denke diese Anforderungen erfüllen alle drei Varianten im großen und ganzen wobei der V8 natürlich wohl am besten zum gemütlichen cruisen geeignet ist.
Hatte MAL das vergnügen mit nem Passat W8 unterwegs zu sein und was der an Vortrieb gebracht hat war schon sehr gut da wird der 4.2 nicht weniger Spaß machen denke ich. 8)
Der Biturbo hat halt den Vorteil das er länger ein hohes Drehmoment zur Verfügung hat, die maximale Leistung liegt aber trotzdem unter dem 4.2... Was ich allerdings etwas seltsam finde, warum braucht der V8 Super+ und der Turbo nur Super? Ich dachte immer ein Sauger ist da nicht so anspruchsvoll... das ist zwar nebensächlich, ne Erklärung war aber trotzdem nett.

Sorry für die vielen Fragen aber ich möcht mir den Wagen erst kaufen wenn ich alles darüber weiß und nicht im nachhinein dumm da stehen... :wink:


Danke und schöne Grüße!

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 426 934

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. November 2007, 15:31

Wobei ich anmerken muss, dass du mitm 2,7er steuerlich und versicherungstechnisch weit besser dastehst...

Xenion

Anfänger

  • »Xenion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 17 964

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. November 2007, 07:31

Ja das muss ich dann MAL mit meinem Versicherungsmenschen durchrechnen. Wenn es wirklich soviel ausmacht dann wirds wohl eher ein 2.7T

Wie fährt der sich eigentlich mit der TipTronic? Hab schon was gelesen von umcodieren usw.


Klatta

FORENSPONSOR

Beiträge: 290

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Carlsberg

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 132 281

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. November 2007, 07:46

hi,
ich finde einen Punkt sollte man nicht vergessen:
- die Kosten für den Unterhalt inkl. Werkstatt
Wenn du viel selber machst bzw. ne gute und günstige Werkstatt an der Hand hast, dann kannst du diesen Punkt natürlich vernachlässigen.
Von den dir 3 genannten Modellen, hast du schon selber fast alle Punkte genannt. Es gibt halt nen paar typische A6 Macken (z.B. Achse vorn; verblassendes FIS), die aber teils bei jedem Modell auftreten.
Das Risiko beim 2.7T ist halt, du weißt nie wie der Vorbesitzer mit den Turbos umging.
Neuer Pampersbomber= A6 Avant 2.7 TDI

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 426 934

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. November 2007, 08:01

und die Tiptronic ist meiner Meinung nach auch nicht die beste Lösung... meine Meinung ist, dass du mit Schaltung besser fährst...

Xenion

Anfänger

  • »Xenion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 17 964

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. November 2007, 11:02

Also ich hab schon ne günstige Werkstatt an der Hand und komme sehr günstig an die normalen Verschleißteile wie Bremsscheiben/-beläge, Achsmanschetten, Radlager usw.

Das mit den Turbos beim 2.7T stört mich auch ein wenig wobei ich so ein Fahrzeug eh mit weniger km kaufen würde... bei den Saugern wären mir auch über 120tsd km egal.

Da es zur TT leider keine alternativen bei Audi gibt außer beim 3.0 V6 die MT werd ich wohl damit leben müssen. Ne Handschaltung kommt ins nächste Auto auf jeden Fall nicht mehr rein... am liebsten wär mir halt ein DSG aber das gibts erst bei den neueren...


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 426 934

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. November 2007, 11:16

Gib MAL das Thema Automatik bzw Tiptronic hier in Suche ein und beschäftige dich MAL nen Abend mit Lesen...

Lesezeichen: