Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Oberschlesien

Anfänger

  • »Oberschlesien« ist männlich
  • »Oberschlesien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A4 b5 1.8T

EZ: 06/97

MKB/GKB: AEB/DAJ

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 493

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. August 2014, 10:53

A6 C5...?

Hallo Gemeinde!

Mein Name ist Werner und bin vom A4 Freunde Forum ;)

Da wir mit unserem A4 Avant eine Unfall hatten und sich die Reparatur nicht mehr lohnt selbst wenn wir nur billig zeug verbauen, wollen wir uns evtl. einen A6 4b Avant zulegen.

Wir erwarten nämlich noch einmal Nachwuchs und mit drei kindern in einem A4 wird´s ein bisschen knapp da hinten... Der A6 ist zwar nicht wesentlich größer ABER größer ;) und auf einen VW Sharan oder ähnliches habe ich ehrlich gesagt keine lust :|

Die frage ist jetzt nur mit welchem Motor...?

Da wir selber einen 1.8T fahren und sehr zufrieden sind wäre eigentlich nahe wieder einen 1.8T zu kaufen, doch bin ich mir im Moment nicht sicher.

Ich hätte gerne ein paar Informationen von euch zwecks Verbrauch, "Pflege", Anfälligkeit, Alltagstauglichkeit usw.

Zur Auswahl stehen mir:
1.8T<<< da weis ich ja bescheid alle 15tK Öl-Wechsel, warm - kalt fahren, Verbrauch zwischen 9l - 14l je nach Fahrweise.
2.4<<< ?
2.5TDI<<<?
2.7T<<< ? das ist eigentlich mein Favorit es sei denn der Verbrauch geht ins exorbitante... :thumbsup:
2.8<<<?

Ob Quattro, Automatik oder Handschaltung ist mir eigentlich Hupe.

Warum 4B C5? Weil ich von der "B5" Plattform überzeugt bin! es ist einen Grundsolide Technik ohne zu viel schnick schnack wo ich noch selber Hand anlegen kann.

Ich sage schon einmal danke ;)

Beste Grüße Werner


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 648 220

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. August 2014, 11:41

2.4er und 2.8ee natürlich sehr zuverlässig. Aber saufen tun beide.

1.9 er tdi wie im a4 unkaputtbar.

2.5 er tdi wie im a4 Nockenwellen probleme.

Hier erst ab ein.bestimmtes Baujahr kaufen. Bzw. Ist es abhängig vom mkb.

2.7 er t rockt. Aber im Unterhalt eben teurer.

4b Probleme die mt. Also wenn automatik dann tt.
Ansonsten querlenker wie auch beim a4

Oberschlesien

Anfänger

  • »Oberschlesien« ist männlich
  • »Oberschlesien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A4 b5 1.8T

EZ: 06/97

MKB/GKB: AEB/DAJ

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 493

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. August 2014, 12:08

ja der 1.9TDI ist ein super Motor hat mir aber zu wenig Saft...

beim 2.5TDI ist glaube ich ab Baujahr 03 dieses "Problem" gelöst wobei ich denke das es immer eine Sache der Pflege ist...

Das mit den Problemen der MT ist mir bekannt kann man aber glaube ich recht kostengünstig wieder instand setzen.

bei den beiden V6 Saugern was heißt saufen? wenn es unter 11l kombiniert ist dann ist es für mich noch OK.

beim 2.7T denke ich wird der verbrauch nicht unter 11l sein und in den Punkten Steuer und Versicherung dürfte er auch im bereich der beiden V6 Sauger liegen oder irre ich mich? Und die beiden Lader werden denke ich genau so "anfällig" sein wie die beim S4 bzw. bei einem 1.8T... wobei mein Lader jetzt nach über 170tk erst den geist aufgegeben hat...

Querlenker ja das ist so eine B5 Schwachstelle egal ob A6 A4 oder Passat 3B ;) habe das Problem aber mit einem verstärktem Satz erledigt ;)

Danke


walimexA6

Audi AS

  • »walimexA6« ist männlich

Beiträge: 381

Fahrzeug: A6 Avant 4B 2.5 TDI V6 Quattro TT5

EZ: 04/04/2004

MKB/GKB: BAU / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Stadtallendorf

Level: 33

Erfahrungspunkte: 483 151

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 4

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. August 2014, 12:18

beim 2.5er darauf achten das der MKB mit B anfängt ;) Saufen kann der auch als Quattro mit TT5 :D
VCDS HEX+CAN v.17.8 & VAG DASH K+CAN v.4.22 (35094)
Audi A6 4B C5 Avant // BAU 2.5 TDI V6 204PS Abt // Quattro // EUS FAU TT5 // S-Line / Recaro // BJ 04/2004

Oberschlesien

Anfänger

  • »Oberschlesien« ist männlich
  • »Oberschlesien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A4 b5 1.8T

EZ: 06/97

MKB/GKB: AEB/DAJ

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 493

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 24. August 2014, 12:21

beim 2.5er darauf achten das der MKB mit B anfängt ;) Saufen kann der auch als Quattro mit TT5 :D
Wieso mit B? und den Rest verstehe ich nicht ?(

Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 648 220

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 24. August 2014, 12:24

weil die 2.5er TDI Motoren mit MKB B am Anfang überarbeitet wurden.

Und damit meinte er sicherlich das auch der 2.5er tdi mit Automatik bei entsprechender Fahrweise viel verbaucht.


walimexA6

Audi AS

  • »walimexA6« ist männlich

Beiträge: 381

Fahrzeug: A6 Avant 4B 2.5 TDI V6 Quattro TT5

EZ: 04/04/2004

MKB/GKB: BAU / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Stadtallendorf

Level: 33

Erfahrungspunkte: 483 151

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 4

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 24. August 2014, 12:26

Sorry, falls das undeutlich war aber danke Budi :thumbup:
VCDS HEX+CAN v.17.8 & VAG DASH K+CAN v.4.22 (35094)
Audi A6 4B C5 Avant // BAU 2.5 TDI V6 204PS Abt // Quattro // EUS FAU TT5 // S-Line / Recaro // BJ 04/2004

Oberschlesien

Anfänger

  • »Oberschlesien« ist männlich
  • »Oberschlesien« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A4 b5 1.8T

EZ: 06/97

MKB/GKB: AEB/DAJ

Level: 14

Erfahrungspunkte: 4 493

Nächstes Level: 5 517

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 24. August 2014, 12:37

Achso ok danke für den Tipp!

man schaff es auch mit dem 1.6 Coras so zu fahren das er über 10l säuft so ist es nicht ;)

habt ihr sonst Erfahrungswerte zu den anderen Motoren?

Was meint ihr zu der Laufleistung über 200tk? Es gibt ja Leute die behaupten es ist bei V6 Motoren unbedenklich und beim Diesel schon zwei mal... Ich bin da eher ein wenig skeptisch da man egal bei welchem Motor über 150tk vorsichtig sein sollte...

Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 319

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 42

Erfahrungspunkte: 3 022 379

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 24. August 2014, 13:30

Nunja es ist alles eine Sache des Geldes.

Was hattest Du denn gedacht aus zu geben ??

Wenn Du keine Lust auf Schrauben hast..
..dann ein 2.5 TDI dann ab 2004 und eben mit so wenig KM wie möglich (bis 150tkm) Handschalter, keinen Wartungsstau, Scheckheft gepflegt und liebevoll behandelt stets repariert.. und wie schon erwähnt einen mit MKB : BAU oder BDG
die NW sind dort eigentlich recht unproblematisch aber nicht gänzlich fehlerfrei (um es zu erwähnen)
Das wird das je nach Ausstattung ab 6000€ los gehen..

Wenn du "günstig" (3000€ - 5000€) z.B. an einen AKE Quattro ran kommst der um die 150-180tkm runter hat dann nimm ihn und investiere gleich nochmal 1500€-2000€ in den Motor (Nockenwellen + ZR/WP Austausch). Bzw halte sie auf jeden Fall in der Hinterhand und mache es wenn es wirklich so weit ist.
Mit viel Glück findet Du sogar einen bei dem das schon gemacht wurde..
weiterhin kostenintensiv wenns gemacht werden muss.. Turbolader, Einspritzpumpe.. (betrift auch die mit dem "B" im MKB)

Oder aber einen 4F mit mehr Laufleistung und einem 2.7 TDI. Beginnt bei ab 8000€...
Vom Motor her eher unkaputtbar"..Aber auch dort kommen die altersbedingten/Laufleistungsbedingten Kosten früher oder später auf Dich zu..

Und bedenke.. keine ausgelutschten +300tkm Kisten.. das sind Fässer ohne Boden wenn die Vorbesitzer nie was gemacht haben..
VCDS 17.1.3 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder).
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€> neuer Motor :rolleyes: ; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 827

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 957 953

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. August 2014, 04:51

Also Grundsätzlich wenn Dir der Verbrauch wichtig ist dann kommen erstmal nur Handschalter in Frage da Multitronic ( Gabs nur mit Frontantrieb) zu anfällig ist und die TT5 locker 1-2 Liter mehrbraucht und zudem Leistung frisst.

Motoren wenn dann Diesel nur 1,9TDI reicht völlig aus und entscheident ist hier immer nicht die PS Zahl sondern das Drehmoment was hier beim FACELIFT Modell bei 310 NM liegt, und der Motor ist unkaputtbar. Vom 2,5er vTDI lass die Finger!

Benziner würde ich dir entweder den 1,8T / 2,8L V6 im Vorfacelift oder den 3,0er als Facelift Modell empfehlen der 2,4er ist ne Saufziege die ich auch habe und hätte ich damals die Wahl gehabt wäre es ein 2,8er geworden aber den fährt jetzt meine Frau sogar unter 11 L :whistling: .

Soll Spaß dabei sein dann 2,7er Biturbo Facelift Modell oder S6 mit Handschaltung.

Es kommt darauf an ob du selber schrauben kannst.


1,9er TDI / 1,8er T und 2,7er Biturbo kann man noch chippen da geht noch einiges

und Zum Vergleich der 1,9er TDI hat 310NM und 131 PS vs. 2,7T hat 350Nm und 250 PS in Serie.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Pcpaul

Foren AS

Beiträge: 56

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 24

Erfahrungspunkte: 69 533

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. August 2014, 08:49


bei den beiden V6 Saugern was heißt saufen? wenn es unter 11l kombiniert ist dann ist es für mich noch OK.

beim 2.7T denke ich wird der verbrauch nicht unter 11l sein und in den Punkten Steuer und Versicherung dürfte er auch im bereich der beiden V6 Sauger liegen oder irre ich mich? Und die beiden Lader werden denke ich genau so "anfällig" sein wie die beim S4 bzw. bei einem 1.8T... wobei mein Lader jetzt nach über 170tk erst den geist aufgegeben hat...

Querlenker ja das ist so eine B5 Schwachstelle egal ob A6 A4 oder Passat 3B ;) habe das Problem aber mit einem verstärktem Satz erledigt ;)

Danke


Naja unter 11l bekommt man den 2.7T auch. aber halt nur wenn du hinten eine 50 drauf stehen hast ;)

Wenn 2.7T dann m.E. Handschalter und drauf schauen ob die Turbos nicht preifen bzw schonmal gewechselt wurden. Querlenker drauf achten. und die VFL hatten auch Probleme mit Rost an den Kotflügeln gehab.

Ansonsten Verischerung und Steuer eigentlich nicht zu hoch, eigentlich recht günstig für den V6. Rep und Sprit halt teuer :bandit:

Update:

Lass die finger vom 2.5TDI, die hatten massig Probleme mit der Nockenwelle. Meine Werkstatt meine auch die hatten davon schon haufen gehabt mit eingelaufenene Nockenwellen etc.

Bitte auch kein Audi A6 3.2 FSI mit 256ps. Da gab es viele Probleme mit den Motoren und Steuerketten bzw. hatten viele unter 100Tkm schon einen Motorschaden

Verwendete Tags

A6 4b C5

Lesezeichen: