Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

oshiikuru

Foren AS

  • »oshiikuru« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Fahrzeug: S6 4B

EZ: 2000

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Aachen

Level: 25

Erfahrungspunkte: 81 262

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Februar 2014, 17:31

A6 C5 Laufleistungsfrage

Hallo,

ich würde mir gern nen A6 C5/4B Facelift kaufen (4.2Quattro ist das Wunschmodell).

Leider gibt es häufig welche mit 200.000+ Km. Gibt es vom Motor/Getriebe her gehäufte ausfälle/Probleme bei Laufleistungen von 200.000 bis 250.000.
Und wie sieht es mit dem Zahnriemenintervall aus? (120.000 oder x Jahre wenn ich mich nicht täusche).

Ansonsten bei Probefahrten auf etwas besonders achten?

Vielen Dank schon mal für Tips/Hilfe :-)


audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 441 489

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Februar 2014, 17:42

(120.000 oder x Jahre wenn ich mich nicht täusche).
so ist es und 5 Jahre. Sonst wollte ich auch und was die Kosten betrifft eher der 4.2er und nicht als S6. Sonst kommt es schon vor das die Getriebe revidiert wurden. Ansonsten bin ich auch gespannt was sonst noch an Meinungen kommt, da ich das Dickschiff nicht aus den Augen verloren habe (aus dem Wunschzettel gefallen ist) Im übrigen wie halt auch beim normalen A6 4B die Querlenker im Augen behalten.

A6 C5/4B Facelift ja aber auch die zuvor hatten ja schon die neue Schnauze und eben nur das Heck ohne sichbaren Auspuffblenden. Könnte mir vorstellen das sogar der Softlack noch nicht vorhanden war.

oshiikuru

Foren AS

  • »oshiikuru« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Fahrzeug: S6 4B

EZ: 2000

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Aachen

Level: 25

Erfahrungspunkte: 81 262

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. Februar 2014, 12:40

Mhm ja hab schon gehört Getriebeöl spätestens bei 200tkm wechseln. Und Querlenker hab ich auch schon oft gelesen.

Bin gespannt ob noch paar C5 Fahrer hier was schreiben :) :thumbup:


d_audi

Foren AS

Beiträge: 44

EZ: 06.2000

MKB/GKB: AKE/

Level: 24

Erfahrungspunkte: 78 406

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. Februar 2014, 14:20

Also ich habe neben dem A6 einen S8 4D, die Motoren sind alle dieselben, also das übliche was immer mal kommen kann bei höheren Laufleistungen:
- Nockenwellenversteller (Das kurze klappern nach einem Kaltstart)
- Druckdosen vom Schaltsaugrohr
- Simmering an der Kurbelwelle (einfach zu tauschen, bloss hinkommen ist Aufwendig)
- Lambdasonden solltest du auch mal kontrollieren, aber meist sind die i.O., aber wenn nicht: schlecht zu erreichen, ab 2002 irgendwann waren es anstatt 2, 4Sonden.

Wenn du einen kaufst, mach sobald wie möglich danach folgendes, egal was dir der Verkäufer erzählt:
- Getriebeöl wechseln (am besten eine Werkstatt die das bei den 5HP19 und 5HP24-Getrieben schon paar mal gemacht hat).
- Luftmassenmesser wechseln (die sind fast immer verschlissen, stehen aber nur im Speicher wenn sie absolut kaputt sind). -> aus dem Luftmassenmessersignal macht er die Drehmomentberechnung und das Lastsignal, wenns nicht passt verschleisst das Getriebe früher. Ausserdem laufen die meistens sofort besser, weil sich schon vorher oft ein Leistungsverlust durch den defekt ergibt.
- Das Gestänge vom Schaltsaugrohr von Hand paar mal bis an den Anschlag betätigen und etwas einfetten.
Das Auto hält danach definitiv eine riesige Ecke länger.

Oliver aus PB

Silver User

  • »Oliver aus PB« ist männlich
  • »Oliver aus PB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 113

Fahrzeug: A5 4B V8 4.2

EZ: 99

MKB/GKB: ARS/ECU

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Gütersloh

Level: 29

Erfahrungspunkte: 229 570

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Februar 2014, 14:20

Getriebeölwechsel beim Automatik egal ob TT oder Multi würde ich alle 80000Km machen, wirkt Wunder!

Querlenker vorn sind auch so in dem Interval fällig.

Motoren mach ich mir bei richtiger Behandlung keinen Kopf. Hab jetzt den 2. mit über 300.000Km (Benziner) Ein Bekanter von mir hat seinen 2.4 jetzt bei 950.000Km, davon 400.000 auf LPG
mfg

Oliver aus PB

I don't get stuck, I just lose traction and stop moving.

2,4l Avant Bj. 1999, KME Diego 3G (abgebrand)

A6 4.2l S-Line Bj.99, Zavoli Gasanlage

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver aus PB« (24. Februar 2014, 20:39)


oshiikuru

Foren AS

  • »oshiikuru« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Fahrzeug: S6 4B

EZ: 2000

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Aachen

Level: 25

Erfahrungspunkte: 81 262

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. Februar 2014, 15:13

Danke schon mal für die wertvollen Tipps :)

Lesezeichen: