Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Oliver

Ewiger User

  • »Oliver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 46 224

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 12:28

Kaufberatung Audi A6 4G

Hallo Gemeinde,

wir wollen unseren A3 8P gegen einen A6 2.0TDI eintauschen. Im Anhang unsere Vorstellungen.

Anforderungen sind ca 15tkm im Jahr und sollte doch sparsam sein. Weiter sollte er ein Hohes Maß an Komfort bieten.
Für die Großen Touren haben wir noch einen 4F 3.0TDI Q, deswegen ist der Leistungsanspruch nicht so groß.

Meine Fragen:
- Hat jemand mit dem kleinsten Diesel Erfahung?
- Was für werte (Verbrauch, Anhänge) hat der kleine Diesel)
- Doch lieber den größeren Diesel und dafür weniger Ausstattung?
- Ist die Multitronic zu empfehlen?

Danke für eure Hilfe
»Oliver« hat folgende Datei angehängt:
  • IhrAudi.pdf (224,06 kB - 45 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Februar 2014, 16:09)


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 684 282

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 18:19

Warum soll es bei 15tkm im Jahr ein Diesel werden?
Die neuen TFSi Motoren sind doch sehr sparsam.
136ps in ner A6 Limo ist meiner Meinung nach Unter Motorisiert.
Die 16 Zoll Felgen für 1000 Euro würde ich weglassen. Dafür kann man sich gescheite 18 Zoll Felgen kaufen.

2.0er TFSI mit 180 PS wäre meine Empfehlung.
Der 1.4er TFSI meiner Eltern verbraucht um die 5liter.

Allerdings würde ich beim Benziner einen Handschalter vorziehen.

Ausstattungs hast das nötigste an Board meiner Meinung nach. Gibt zwar viele nette Spielerein, aber auch alleine für das Bose knapp 1000 Euro auf den Tisch zu legen ist schon sehr happig was Audo da verlangt.

Hier im Forum sind leider noch nicht viele 4g vertreten. Hast mal auf Spritmonitor geschaut wegen Durchschnitts Verbrauch?

Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 620

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 336 632

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 19:33

Ich hatte vor 2 Jahren einen A6 3,0TDI 204PS als Limo als Leihwagen für ein langes Wocheende noch bevor ich meinen S6 gekauft habe.
Ich fand das die Multitronic gut mit dem Motor zusammengearbeitet hat. Von sehr sparsam im Eco Modus bis zum enormen Durchzug im Dynamik Modus ging da alles.

Ich würde auf jeden Fall S-Line, LED Scheinwerfer, Großes Navi mit TV und großes Boxensystem nehmen
2004er Mondeo ST220 Sth jetzt 2010er Focus CC Cabrio 2,5T, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio TDCI


Oliver

Ewiger User

  • »Oliver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 46 224

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. Dezember 2013, 09:14

Gründe für den Diesel sind, dass er laut Daten mehr wegziehen darf als der der Benziner. Zumindest bei dem 177ps Diesel, wie sieht das bei dem kleinen aus? Jedoch wenn es der größere Diesel werden sollte, ist finanziell die Automatik nicht mehr drin.

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 290 152

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. Dezember 2013, 10:24

Also kurz und knapp, je mehr Motor desto mehr Automatik. Mich hate es schon beim 2.0 TDi im Touran gestört das ich ein Handschalter hatte. Immer wieder schalten ist beim Diesel nötig, und das geht einen schon auf dem Zeiger. Meine Eltern haben sich grade einen neuen Golf Plus gekauft mit dem CR 2.0 TDi, und ein Handschalter. Macht kaum Spass mit dem Auto zu fahren. Wenn man schon einen Diesel hat, dann muß der Kickdown auch gut kommen, das geht nur mit Atomatik.

By the way, ich bezfeifle das der TFSI, genauso oder sparsamer ist als ein Diesel. Was Leistung angeht, kann ich nicht mitreden. Hatte aber schon genug Benziner um mir das zusammenzureimen, bezüglich Verbrauch.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

BA6stian

Audi AS

  • »BA6stian« ist männlich
  • »BA6stian« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 401

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Rosenheim

Level: 36

Erfahrungspunkte: 831 252

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 2 / 6

  • Nachricht senden

6

Freitag, 27. Dezember 2013, 11:15

By the way, ich bezfeifle das der TFSI, genauso oder sparsamer ist als ein Diesel. Was Leistung angeht, kann ich nicht mitreden. Hatte aber schon genug Benziner um mir das zusammenzureimen, bezüglich Verbrauch.


Also das ein TFSI jetzt sparsamer ist als ein vergleichbarer Diesel ist bestimmt nicht so... aber trotzdem sind die TFSI Motoren für Ihre Leistung meines erachtens sehr sparsam! Bin bisher den 1,2 TFSI, den 1,4 TSI, den 1,8 TFSI und den 2,0 TFSI gefahren und muss sagen, dass gerade der 2,0l TFSI echt ne Überlegung wert ist. Klar, im A6 mag das wieder ein wenig untermotorisiert sein, aber dafür gibt es ja noch den 3,0 TFSI :devil: ...was aber auch wieder alles eine Frage des Budget ist!

@TE: Fahr doch einfach mal verschiedene Motoren im A6 Probe!
Die Einen träumen von mehr Fahrspass......Die Andern fahren gleich einen Audi!



Oliver

Ewiger User

  • »Oliver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 46 224

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. Dezember 2013, 14:07

Hallo,
danke für die Antworten.

Probefahrten ist so eine Sache. Den 177 PS TDI sind wir schon gefahren und er ist für die Anforderungen gut. Leider nur mit Automatik zu teuer. Und auf die will ich nicht verzichten. Im 3.0 TDI vermisse ich die. Die 136 PS Variante finde ich nicht zum Testen. Ich denke, dass ich mich mal mit dem 180PS TSI beschäftigen werde. Sind ja nur 100 kg Anhängelast weniger.

kai 1

Foren AS

Beiträge: 81

Fahrzeug: A6 4B

EZ: 02/2003

MKB/GKB: AWT

Wohnort: Leipzig

Level: 27

Erfahrungspunkte: 145 056

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Freitag, 27. Dezember 2013, 16:16


136ps in ner A6 Limo ist meiner Meinung nach Unter Motorisiert.


also 0-100 in knapp über 10 sekunden und knapp über 200 Km/h topspeed soll untermotorisiert sein :?:

die fahrleistungen sind allemal ausreichend

Mfg Kai

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 380

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 279 454

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:08

2.0er TFSI mit 180 PS wäre meine Empfehlung.
Der 1.4er TFSI meiner Eltern verbraucht um die 5liter.


aber ein 1.4er TFSI wird wohl nicht im A6 verbaut ;-) ... selbst wenn, dann würde er dort sicherlich keine 5 Liter brauchen.
Das die TFSI-Motoren sparsam sein sollen, ist mir (zumindestens bei den ersten die raus kamen) neu ... kenn ein paar 2.0 TFSI Fahrer, die über ihre Spritfresser klagen und teilweise auch schon wieder verkauft haben.

Erfahrungsgemäß mit dem 2.0 TDI 4F kann ich dir nur davon abraten, solltest du das Fahrzeug wegen dem Verbrauch kaufen wollen. Zwar ist er "ausreichend" motorisiert (bin den 177 PS 4G auch schon gefahren), aber sicherlich wirst du marginal weniger damit verbrauchen als mit dem 3.0 TDI ... zumindestens bekomme ich meinen 2.0 TDI (4F) nicht viel unter 8 Liter !

Aber mal doofe Frage ... warum keinen A4 ?
Da hast du weniger Gewicht, in Verbindung mit dem gleichen 2.0 TDI mehr Spaß, dabei gleichzeitig weniger Kosten ! 2 A6 in der Familie ist ja nun wirklich nicht nötig :rolleyes: ... wäre meine Überlegung.
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)


Oliver

Ewiger User

  • »Oliver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 46 224

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

10

Samstag, 28. Dezember 2013, 09:32

Primär ist der Anschaffungspreis im Focus. Natürlich ist der Verbrauch auch ein wichtiger Faktor. Beim 4f liege ich um die 9-10l warum kein A4 kann ich beantworten, dass wir für den A6 gerade eine schöne Aktion von Audi angeboten bekommen wo der Preis zum A4 kaum ein Unterschied ist. Zumal im Paket auch die Service mit enthalten sind und Versicherung läuft über Flotte, also ergibt sich zum A4 kein nennenswerter Vorteil.

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 380

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 279 454

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

11

Samstag, 28. Dezember 2013, 11:06

o.k., wenn das so ist, meine Empfehlung würde so aussehen:

2.0 TDI 177 PS + Multitronic mit deiner vorgeschlagenen Ausstattung.
Weglassen würde ich :

- Bose-Murks-System weglassen (1000 Euro gespart)
- Winterreifen auf Stahl im Aftermarket kaufen (ca. 200-400 Euro gespart)

... und ob es dann bei dem Fahrzeugpreis noch auf die ca. 1000 Euro mehr ankommt, die der Multitronic als Mehrpreis gegenüber dem eingesparten Potential geschuldet ist ? Der Händler läßt ja evtl. noch ein wenig mit sich reden ? :prost:
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

Oliver

Ewiger User

  • »Oliver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 46 224

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

12

Samstag, 28. Dezember 2013, 11:59

Danke werde mir die neue Variante nochmal durchrechnen lassen


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 684 282

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. Dezember 2013, 12:02

der unterschied vom bose zum standart Soundsystem ist schon spürbar, allerdings ist das bose die 1000 Euro Aufpreis nicht Wert.

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 380

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 279 454

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. Dezember 2013, 12:10

wer keine audiophilen Ansprüche hat (was das Bose sicherlich nicht erfüllt !), der braucht auch nicht wirklich das Bose, rausgeschmissenes Geld meiner Meinung nach.

Des weiteren könnte man ja den Klavierlack auch weglassen und das Serien-Alu-Deko nehmen (sieht ja nicht soooo schlecht aus), ist natürlich Geschmacksache, aber mir wäre es keine 670 Euro wert ... die würde ich lieber in den größeren Motor bzw. der Multitronic stecken ;-)
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 064

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 376 153

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

15

Samstag, 28. Dezember 2013, 12:16

Die winterfelgen würde ich auch weglassen und mir später welche so besorgen. da kannst wirklich schon sparen.
bei dem Sound System weis ich auch nicht recht. nur das ganz einfache ist wohl leider etwas dünn. Gibt es für den 4G nicht auch das B&O System?? Wobei das wohl Preislich etwas über die Stränge schlägt.
Bei diesem Punkt würde ich aber nicht unbedingt das billigste nehmen. Man muß auch bedenken, das wenn man den wagen auch mal wieder verkaufen möchte, ist ne gute Ausstattung schon von Vorteil.
Also ich würd das Bose nehmen oder eben nach dem Kauf zu einem Hifi Tuner fahren. Hast ja eventuell schon bei den Winterfelgen gespart :thumbup:


  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 380

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 279 454

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

16

Samstag, 28. Dezember 2013, 12:25

Also ich würd das Bose nehmen oder eben nach dem Kauf zu einem Hifi Tuner fahren


genau deswegen würde ich mir das Geld für das BÖSE verkneifen und das Basis-System nutzen, denn dann ist danach der Einbau usw. leichter und man hat keine 1000 Euro für Murks heraus geschmissen. Für 1000 Euro bekommt man bei nem vernünftigen Car-Hifi-Händler schon was ganz vernünftiges, was den Klang und die Qualität des BÖSE locker übertrifft. (sollte man Wert darauf legen)

Das B&O-System kostet schlappe 6000 Euro Aufpreis ! ... dafür bau ich dir einen Konzertsaal in den Dicken, der seines Gleichen sucht ;-)
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

Oliver

Ewiger User

  • »Oliver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 46 224

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

17

Samstag, 28. Dezember 2013, 14:50

Mit Hi-Fi Tuner ist nicht viel zu machen, da es ein geleaster sein wird. Gut ich habe mich mit dem Standartsystem nicht beschäftigt, ist aber ein Vergleich mal wert derzeit sind in beiden Autos BOSE verbaut.

Ronny12619

Audi AS

Beiträge: 266

Fahrzeug: A6 4G 3,0l TDI

EZ: 2012

MKB/GKB: CDUC

Level: 32

Erfahrungspunkte: 382 912

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 29. Dezember 2013, 22:04

Ich finde die Konfiguration OK, was für ein Budget hast Du Dir gesetzt?


kai 1

Foren AS

Beiträge: 81

Fahrzeug: A6 4B

EZ: 02/2003

MKB/GKB: AWT

Wohnort: Leipzig

Level: 27

Erfahrungspunkte: 145 056

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 29. Dezember 2013, 23:12

Mit Hi-Fi Tuner ist nicht viel zu machen, da es ein geleaster sein wird.


kann man trozdem etwas auf die sprünge helfen , gibt kleine 8 kanal DSP inklusive endstufe , sowas kann man auch 100 % rückrüstfähig verbauen

damit bekommst jedenfalls so sinnvolle sachen wie laufzeitkorektur und Equ + aktivweichen so das man da auch mit den OEM lautsprechern das klangergebnis steigern kann

Mfg Kai

ladadens1

Audi AS

Beiträge: 253

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: heilbronn

Level: 35

Erfahrungspunkte: 812 836

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 29. Dezember 2013, 23:15

die ausstaung entsprich ziemlich genau meinem auto aber ich haben das mmi touch was viel besser ist wie das kleine.
die multimedia features und der bessere und grössere bildschirm sind es wert.
das ist er einen tag vor abholung.
MMI Update 2g/3g basci/3g/3g+ / TVFree(2G+3G) / Injektorenmessung / AAS Tieferlegung / / Batteriecodierung /
VCDS SERVICE /Codierung/diagnose/ Servicerückstellung für alle AUDI / VW / SEAT / SKODA
FLASHEN/ bordnetz oder tacho/digital tacho A6 4F/nur übers flashen.
Chiptuning aller marken.