Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Mr.Ignacio

Anfänger

  • »Mr.Ignacio« ist männlich
  • »Mr.Ignacio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4B 2.5 TDI Avant Quattro

EZ: 04/2000

MKB/GKB: AKE / EUS FEF

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 117

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Dezember 2013, 08:45

Kaufberatung A6 4B Avant 2.5 TDI Quattro

Hallo an alle,

ich bin neu hier und habe schon oft mitgelesen. Da ich aber nun mit dem Gedanken spiele auch mal einen Audi zu fahren, habe ich mich gerade bei euch registriert. Kurz vornweg: Ich heisse Jan, bin 26 Jahre alt, KFZ-Mechatroniker und studiere gerade Fahrzeugtechnik.

Soo nun zum eigentlichen Thread:

Ich schaue mir heute einen C5 Avant 2.5 TDI Quattro (Automatik) an. Der Wagen hat EZ 04/2000, 298tkm gelaufen, HU bis 04/2015.
Ausstattung Stoff aber mit Klimaautomatik und kleinem Navi und Xenon (ist bestimmt Serie bei dem Motor oder?!)
Bei ca. 200tkm kam der Zahnriemen neu und der Kühler. Im Sommer diesen Jahres wurden laut Verkäufer die "Kugellager" an der VA erneuert. Ich vermute mal er meint die Traggelenke?! Reifen neu, Batterie neu und alle 10tkm Öl+Filter gewechselt.
Auf den Fotos sieht er für die Laufleistung sehr gepflegt aus.

Das einzige Manko ist: Er springt nicht an! (Da der Wagen in der Nähe steht, überlege ich eben, mir ein schönes Winterauto zu "erstellen")

Der Verkäufer ist wohl 2x in die Werkstatt geschleppt worden. Die erste ADAC Vermutung war die Kraftstoffförderpumpe und bei zweiten mal die Einspritzpumpe. Getauscht wurde keines der Teile und im Anschluss lief der Wagen wohl immer wieder für einen Tag. Jetzt wird vermutet dass die Kraftstoffleitungen Luft ziehen. Mit Startpilot läuft er wohl, solange man sprüht.

Der Verkäufer sagt dass er nie während der Fahrt ausgegangen ist, sondern nicht startet.

Wie gesagt ich selbst habe den Wagen noch nicht gesehen und noch nichts geprüft. Fahre heute Nachmittag erst hin.

Telefonisch ist er mit dem Preis schon auf 1200€ gegangen, weil er nun einen neuen, alten Wagen hat.
Bei dem Preis würde ich das Risiko wohl eingehen, dass evtl die VEP defekt ist. Oder was meint ihr dazu? Habe mit Audi bisher gar keine Erfahrung und kenne daher auch keine typischen Schwachstellen. Habe allerdings hier bei euch und generell im Internet viel über den 2.5TDI gelesen. Oft scheint es ja wirklich die VEP zu sein, oder eben nur Luft im System. Über die Nockenwellenproblematik habe ich auch gelesen.

Was meint ihr, kann man sich das antun? Ich denke schon, oder ;)


Grüße Jan


Luciver

Audi AS

  • »Luciver« ist männlich

Beiträge: 363

Fahrzeug: Audi S6 Avant Bj 2000

EZ: 12/1999

MKB/GKB: AQJ/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 75365 Calw

Level: 36

Erfahrungspunkte: 899 894

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Dezember 2013, 09:14

Hallo Jan und Willkommen,

was das Manko angeht, das hört sich nach dem bekannten Einspritzpumpen Problem an was mal schnell 1500 Euro kosten kann.

Allgemein Schwachstellen bei dieser Auto:

Vorderachslager (ca. alle 100-150tkm) -> Kostenpunkt 200-800 Euro (Material)
Automatik Getriebe (Gänge rutschen durch oder Getriebe ist im Notlauf) -> Je nach dem ob man es nochmal richten kann aber denke ca 500-800,- (Material)
Nockenwellen (Motorkennbuchstabe AXX ) -> ca. 900 Euro (Material)
Einspritzpumpe -> ca. 1300 Euro (Material)
Rost in der Dachreling

Habe damals selber lange über den 2,5TDi nach gedacht und mich dann doch für eine LPG Lösung entschieden
SINGELFRAME - NEIN DANKE

Audi S6 4.2 (340PS) 6 Gang Handschalter Avant mit LPG (PRINS VSI)

A6 bj98 1,8t (132KW/AJL) Quattro Avant mit LPG (BRC) RIP

Mr.Ignacio

Anfänger

  • »Mr.Ignacio« ist männlich
  • »Mr.Ignacio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4B 2.5 TDI Avant Quattro

EZ: 04/2000

MKB/GKB: AKE / EUS FEF

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 117

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. Dezember 2013, 12:44

Danke schonmal für die Infos! Ich fahre jetzt einfach mal hin und schaue ihn mir an. Werde dann heute Abend berichten!

Grüße Jan


Mr.Ignacio

Anfänger

  • »Mr.Ignacio« ist männlich
  • »Mr.Ignacio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4B 2.5 TDI Avant Quattro

EZ: 04/2000

MKB/GKB: AKE / EUS FEF

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 117

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. Dezember 2013, 22:09

Hab ihn nun gekauft. In der Zulaufleitung erkennt man viel Luft. Ich denke ich werde das Kraftstoffsystem mal vernünftig entlüften und den berühmten Dichtring an der VEP erneuern.
Konnte ihn leider heute noch nicht mitnehmen, da die Abschleppöse verschwunden ist und ich keine passende dabei hatte. Werde weiter berichten.

Grüße Jan

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 991 365

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. Dezember 2013, 08:34

Hab ihn nun gekauft. In der Zulaufleitung erkennt man viel Luft. Ich denke ich werde das Kraftstoffsystem mal vernünftig entlüften und den berühmten Dichtring an der VEP erneuern.
Konnte ihn leider heute noch nicht mitnehmen, da die Abschleppöse verschwunden ist und ich keine passende dabei hatte. Werde weiter berichten.

Grüße Jan

Na da bin ich ja mal gespannt. :thumbsup:
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 900 827

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. Dezember 2013, 17:54

Berichte mal was los war. Denke als gelernter Mechatroniker sollte das zu beheben sein, aber bei der Laufleistung wirst du wohl immer mal "Learning by Doing" machen muessen und was reparieren. Aber nen 1000er kann und sollte man schonmal in seine Bildung investieren. Sicher lehrreicher als 10 Fachbuecher, und die kosten am Ende genauso viel - nur beim selber schrauben kommt man sich natuerlich ungleich maennlicher vor! :thumbup:

Viel spass damit und willkommen hier im Forum!

PB.


Mr.Ignacio

Anfänger

  • »Mr.Ignacio« ist männlich
  • »Mr.Ignacio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4B 2.5 TDI Avant Quattro

EZ: 04/2000

MKB/GKB: AKE / EUS FEF

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 117

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Dezember 2013, 07:47

Moin Moin!

Erst nochmal danke für´s Willkommenheißen.

Habe den Wagen nun bei mir stehen. Ich denke morgen schaue ich mal nach und berichte dann weiter!

Grüße

Mr.Ignacio

Anfänger

  • »Mr.Ignacio« ist männlich
  • »Mr.Ignacio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4B 2.5 TDI Avant Quattro

EZ: 04/2000

MKB/GKB: AKE / EUS FEF

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 117

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

8

Freitag, 13. Dezember 2013, 17:48

Soo... bin nun dazu gekommen das System zu entlüften. Habe den Kraftstofffilter und den Dichtring an der Schraube der VEP erneuert. Läuft auf jeden Fall und nach ein paar Stunden springt er auch wieder an. Bin gespannt wie es morgen früh aussieht. Die Kraftstoffleitungen vom Filter zur VEP werde ich auf jeden Fall auch noch erneuern (sehen nicht mehr so toll aus - porös). Habe ich heute bestellt und kosten 100€ :D Naja schauen wir mal ob ich die Leitungen morgen früh mit dem A6 abholen kann ;)

Grüße Jan

Mr.Ignacio

Anfänger

  • »Mr.Ignacio« ist männlich
  • »Mr.Ignacio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4B 2.5 TDI Avant Quattro

EZ: 04/2000

MKB/GKB: AKE / EUS FEF

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 117

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

9

Samstag, 14. Dezember 2013, 10:15

Update:

Er sprang tatsächlich an! Bin mit dem Quattro zum Freundlichen gefahren um die Kraftstoffleitungen abzuholen! :thumbsup: Diese werde ich trotzdem noch erneuern, da ich mir sicher bin dass der Schlauch der aktuell verbaut ist nicht dort hingehört!
Also lag es nur an dem kleinen Dichtring der VEP für 2,20€ :thumbup:


Simi

Foren AS

  • »Simi« wurde gesperrt

Beiträge: 72

Fahrzeug: Audi A6 4B, 2.5 TDI, BDG, 163 PS Handschalter

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BDG

Level: 26

Erfahrungspunkte: 102 036

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

10

Samstag, 14. Dezember 2013, 10:55

wie gesagt, ich fahr den 4B schon seit 7 jahren und hab nur geringe reparaturkosten gehabt. ich bin der erste besitzer und hab den wagen neu gekauft. er war noch nie in einer werkstatt. hab alle inspektionen alle 10-15 tkm selber gemacht.
der motor läuft wie eine 1 und das auto fährt besser als jeder neue audi und ist noch 10 jahre alt

Mr.Ignacio

Anfänger

  • »Mr.Ignacio« ist männlich
  • »Mr.Ignacio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4B 2.5 TDI Avant Quattro

EZ: 04/2000

MKB/GKB: AKE / EUS FEF

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 117

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 07:27

Bisher bin ich auch eigentlich zufrieden. Schönes Auto! Und den Quattro-Test hat er auch bestanden! Ich glaube ich will nicht mehr ohne :thumbsup:

Mr.Ignacio

Anfänger

  • »Mr.Ignacio« ist männlich
  • »Mr.Ignacio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Fahrzeug: A6 4B 2.5 TDI Avant Quattro

EZ: 04/2000

MKB/GKB: AKE / EUS FEF

Level: 17

Erfahrungspunkte: 11 117

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 11:09

Update: Thermostat war defekt. Nachdem ich es nun getauscht habe kann ich sagen dass man sich von den ganzen Horrormeldungen die im Internet diesbezüglich verbreitet werden nicht abschrecken lassen sollte! Alle die schreiben "Boaah kannste Zahnriemen direkt mitmachen, der MUSS runter usw usw" haben es einfach noch nie selber gemacht oder stellen sich ziemlich beschränkt an! Klar ist es mehr aufwand als bei einem R4 Motor, aber der Zahnriemen muss definitiv NICHT runter! Selbst in der Arbeitsanweisung steht dass man ihn nur ein Stück vorziehen muss und selbst das ist NICHT nötig! Ist etwas fummelig, aber wenn der Schlossträger in Servicestellung ist, geht das wunderbar!

In diesem Sinne... Frohe Tanne!

Grüße Jan