Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Haribo

Anfänger

  • »Haribo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 202

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. August 2013, 10:42

Kaufberatung - Audi A6 Avant 2.5 TDI

Hallo zusammen,



ich bin 39 Jahre alt/jung und komme aus dem Bergischen Land(Wtal) und bin als Controller für einen internationalen Chemiekonzern tätig.Ich bin glücklich verheiratet und habe 2 kleine Kinder, die auch ein Hobby darstellen. Weitere Hobbys sind Youngtimer, Kochen und Fussball.
Da ich vor kurzem den Job gewechselt habe und nun täglich 140 km fahren muss, bin ich auf der Suche nach einem langstreckentauglichen Kombi.

Zur Zeit fahre ich einen VW-Golf 2.0 TDI mit 100 PS, der aber zu klein ist und auf der Autobahn weder richtig Spaß macht noch Fahrkomfort versprüht.
Als Spaß- und Sonntagsfahrzeug besitze ich noch einen BMW E34 540i mit 6-Ganggetriebe. Ich finde, dass gerade Ende der 80er und Anfang 90er sehr schöne und zuverlässige Autos gebaut wurden. Audi hat in diesem Segment einige interessante Autos zu bieten, wie z.B. die Coupes oder Cabrios. Leider verfolgt Audi eine andere Strategie bei Youngtimern und Klassikern, da können die sich einiges bei BMW und vor allem Mercedes abgucken.

So, nun aber zum eigentlichen Thema.

Must have für mein neues Auto sind Dieselmotor, Automatikgetriebe, Klima und evtl. Leder. Da ich zwei kleine Kinder habe, muss das Auto auch geräumig sein und das Kofferraumvolumen groß und variabel sein, zumindest besser als in einem Golf, Audi A4 oder BMW 3er.

Ich werde das Auto ca. 30TKM im Jahr fahren und das 3-4 Jahre lang, davon zu 90% auf der Autobahn unterwegs sein. Mein Budget liegt bei ca. 8000€, viel mehr möchte ich für einen Gebrauchtwagen nicht ausgeben. Ich bin ein Freund von Gebrauchtwagen und wertstabile Autos(relativ wenig Wertverlust). Ich sehe es nicht ein, einen hohen 5-stelligen Betrag
auszugeben und in 3 Jahren nur einen Bruchteil wiederzusehen. Das Auto soll also "relativ" wirtschaftlich und zuverlässig sein. Vor mögliche Kosten ist man natürlich nie gefeit, aber es gibt zuverlässige und weniger zuverlässige Autos.

Eigenltich bin ich ein großer BMW-Fan, aber die für mich in Frage kommenden Autos übrzeugen mich überhaupt nicht. Der E61 hat gerade als VFL-Modell erhebliche Probleme und der E39 überzeugt mich in Sachen Raumgefühl nicht. Weitere mögliche Kanidaten sind der Mercedes S211 als E220 CDI oder E280 CDI sowie der VW Passat B6 2.0 TDI.

Aktueller Favorit ist aber der Audi A6 (C5) aus den letzten Baujahren, idealerweise als 2.5 TDI mit 180 PS oder vielleicht sogar der C6, falls für mein Budget Vernünftiges verfügbar ist.

Jetzt meine Fragen zum Audi A6 Avant 2.5 TDI:
  • Wie gut oder schlecht ist das Automatikgetriebe? Von welchem Hersteller?
  • Wie zuverlässig und gut ist das NAVI?
  • Ist das Fahrwerk komfortabel, ohne zu schwammig oder hart zu sein?
  • Ist der von mir favorisierte Motor wirklich so anfällig?
  • Ist ein Verbrauch zwischen 7 und 8 Litern bei 90% Autobahn und Geschwindigkeiten von 100-140 km/h realistisch?
  • Oder ist es eine Überlegung wert zum Nachfolger zu greifen, die teilweise auch für ca. 9000€ angeboten werden?
Vielen Dank für eure Antworten.

Gruß
Haribo


JochenKauz

Neuling

Beiträge: 14

Fahrzeug: A6 Avant 4F 3.0TDI Quattro 02/2010

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Münster

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 720

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. August 2013, 21:58

Na ich poste mal die Kopie meiner Antwort aus dem anderen Forum wo Du auch die Frage gestellt hast...


Ich bin kein Technikexperte was Audi angeht, kann Dir somit keine Antwort auf Getriebe etc. geben, aber eventuell hilft Dir ja das folgende weiter (eines unserer Firmenfahrzeuge ist ein C5 Avant 2.5 TDI).

1. Beim C5 2.5 TDI 180PS gibt es keine grüne Plakette (nur Gelb), ausser jemand hat den DPF nachgerüstet. Somit kann das problematisch sein solltest Du in Umweltzonen kommen.
2. Ich selber hatte bis vor kurzem noch den A4 2.5 TDI Quattro und wie ich oben schrieb haben wir noch ein Aussendienstfahrzeug als A6 2.5 TDI Quattro, beide mit der 180PS Maschine. Unserer Erfahrung nach ist ein Verbrauch von 7.5-8 Ltr definitiv machbar, kommt aber natürlich auf den Bleifuss an.
3. Wenn Du beabsichtigst tatsächlich den C5 zu nehmen kann ich nur den Tip geben einmal den Öldeckel abzunehmen und die Kurbelwelle genau in Augenschein (auch per Finger) zu nehmen. Wenn da Riefen drin sind ist Vorsicht angesagt. Es ist eine Krankheit das bis zu einem bestimmten Bj. leider zu weiche Kurbelwellen verbaut wurden und der Abrieb kann den Motor zerstören. Das berichte ich aus leidlicher Erfahrung und ein Motorschaden bei 150tkm macht keinen Spass.
4. Wenn Du einen 4F/C6 für 9-10000EUR bbekommen kannst ist das definitiv eine Überlegung wert. Ich verbrauche mit meinem 4F 3.0 TDI Tiptronic weniger als mit dem A4 2.5TDI Handschalter bei den 110 Km Landstrasse/Schnellstrasse jeden Tag (ca. 7-7.2). Ein 2.7er dürfte dann sogar noch etwas drunter liegen.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen..
JochenKauz

Schubbie

Audi AS

  • »Schubbie« ist männlich

Beiträge: 288

Fahrzeug: A6 4f 3.0TDi

EZ: 2006

MKB/GKB: ASB/-

Wohnort: Fintel

Level: 33

Erfahrungspunkte: 475 261

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. August 2013, 01:37

Also das man den A6 4F mit Tiptronic und 3.0 TDi mit 232PS sparsamer fahren kann, als einen A4 B5 2,5TDi Handschalter mit 150 PS kann ich nicht bestätigen, ich habe beides auf dem Hof stehen. Ich fahre zwar fast nur überland, aber auch auf der Autobahn habe ich es so errechnet und nicht nach BC. Wenn ich bei dem 4F nach BC gehe, muss ich beimstark sparsamer Fahrweise 0,3 und bei sparsamer Fahrweise 0,5 Liter drauf rechnen.
Unseren A4 B5 Bj. 98 fahren wir schon ca. 6 Jahre und fast 200tkm. Öfter hat sich der Ölabscheider dicht gesetzt, diesen habe ich jedoch durch einen Zyklonenabscheider ersetzt, damit sollte es behoben sein (häufiges Problem bei ölenden Motoren), der Vorbesitzer hat schon bereits bei 140tkm die gehärteten Nockenwellen einbauen lassen. Bis auf das Abdichten der oberen Ölwanne und des Olpumpengehäuses (ist halt viel Arbeit, aber easy) lässt er sich gut reparieren. Wir mussten mal das Schaltgetriebe tauschen, da ein Lager defekt war und bei den günstigen gebrauchten keine Reparatur lohnt, wir konnten es auf Auffahrrampen tauschen (das Automatikgetriebe wärecdafür wohl zu klobig und zu schwer). Für seine ca. 380tkm hört sich der Motor noch gut an und der hat auf der Autobahn oft zig Kilometer vollgas gesehen. Also alles normaler Verschleiss, Leckagen sind beim V6 häufiger, bzw. schwieriger zu beheben als bei einem R4. Die ersten A4 B6 haben den Motor noch mit 180PS, vielleicht ist der was? Ach ja, der Zahnriemen bei dem V6 ist von den Kosten her nicht ganz ohne, aber easy an einem Tag selbst zu erledigen mit zwischendurch Pizza backen und quatschen.
Falls es ein 4-Zylinder mit Platz sein soll (persönlich bin ich bei Langstrecke und hohen Fahrleistungen für einen V6, lieber noch R6), wie wäre es mit einem Touran 2,0 TDi? Die gibt es mit 140 und 170PS schon recht günstig. Der 1,9er geht für den kleinen Motor auch, ist ein Dauerläufer und verbraucht wenig (den hat meine Mutter). Falls noch Kindersitze benötigt werden, dann achte ggf. auf Isofix.
Gruß
Andreas
Audi - Das Beste! Denn "nichts" ist doof.


Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 932 848

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. August 2013, 17:26

  • Ist ein Verbrauch zwischen 7 und 8 Litern bei 90% Autobahn und Geschwindigkeiten von 100-140 km/h realistisch?
  • Oder ist es eine Überlegung wert zum Nachfolger zu greifen, die teilweise auch für ca. 9000€ angeboten werden?
Das ist definitiv eine Überlegung wert, einen C6 anstatt C5 zu kaufen. Besonders der 2.7 TDI 6-Ender ist verkannt als "kleiner Bruder" des 3.0 TDI und als Handschalter recht günstig zu bekommen. DAS Automatikgetriebe gibt es nicht. Es gibt Multitronic und Tiptronic, wovon erstere nicht haltbar in Kombination mit drehmomentstarken Motoren ist, und letztere sehr standfest ist. Zudem hat der 2.7er wie auch der 3.0er nicht die Problematik mit der einlaufenden Nockenwelle wie der 2.5 TDI. Verbauch liegt bei mir (2.7 TDI Frontkratzer, handgerührt und nicht geschüttelt) bei Modus "linke Spur" bei ca. 8-8.5 l/100km, "mittlere Spur" bei rund 7.5 l/100 km und im "Bummelmodus" bei dem Landstrassentempo auf unseren Autobahnen hier kann auch mal ne 6 vorm Komma stehen.

Navi ist sehr gut, nach Update auf Software-Stand 5.5.7.0 sogar halbwegs ansehnliche Grafik. Navigation gut und problemlos. TMC extrem gut, besser als bei meinem aktuellen Becker-Navi. Karten-Update beim 2G Navi via DVD raus-DVD rein in Sekunden machbar.

Aber auch beim 4F C6 gilt: Augen auf beim Eierkauf! Es tummeln sich viele runtergerockte Kisten im unter-10kEUR-Segment, darunter viele Ex-Mietwagen, Bastelbuden und Unfallwagen. Trick an der Sache: Bei Audi anhand der Fahrgestellnummer kontrollieren, ob alle TPIs (Stichwort: Wasserschlauch Heckklappe, Riemenscheibendämpfer, etc.) gemacht wurden. Ebenfalls steht da im System, ob das Fahrzeug ein Unfallfahrzeug ist, oder nicht.

Da du nach einem grossen, preiswerten Kombi gefragt hast: Eine Alternative ist auch der 2.2L Jaguar-Diesel (leider nur 4-Ender) im Ford Mondeo MK3 bzw. 2.2L PSA-Diesel im MK4. Da bekommst du schon gute Exemplare für den aufgerufenen Kurs. Allerdings hat die ganze Nummer natürlich kein "Premium-Flair".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pampersbomber« (24. August 2013, 17:57)


JochenKauz

Neuling

Beiträge: 14

Fahrzeug: A6 Avant 4F 3.0TDI Quattro 02/2010

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Münster

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 720

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

5

Montag, 26. August 2013, 08:48

Also das man den A6 4F mit Tiptronic und 3.0 TDi mit 232PS sparsamer fahren kann, als einen A4 B5 2,5TDi Handschalter mit 150 PS kann ich nicht bestätigen, ich habe beides auf dem Hof stehen.


Ich hatte oben auch geschrieben 180 PS Quattro (somit B6), nicht die "kleineren" Varianten. Und den Vergleich ziehe ich zu meinem A6 4F Bj. 2010 mit der 240PS Maschine, nicht die Maschine mit 232PS.

Haribo

Anfänger

  • »Haribo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 202

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. August 2013, 10:01

Vielen Dank für eure Antworten und Feedback.

Ich bin fündig geworden und werde wohl heute Nägel mit Kopfen machen.
Es ist ein Audi A6 Avant 2.5 TDI mit 163 PS in silber mit einer sehr guten Ausstattung. Aber kaufentscheidend ist, dass der Audi aus erster Hand ist und lückenlos scheckheft gepflegt ist!! :thumbsup:
Hier ein paar Eckdaten zu dem Fahrzeug:

- EZ 07/2004, also einer der letzten C5
- 1. Hand
- 144TKM
- TÜV/AU bis 07/2015
- lückenloses Scheckheft
- Garagenwagen
- zusätzliche Hohlraumversiegelung (und das bei einem Audi :rolleyes: :lol: :thumbup: )
- Zahnriemenwechsel bei 120TKM
- DPF-Nachrüstung in 2007
- Erneuerung des Multironic-Getriebesteuergerät in 2011
- Erneuerung der Gleichlaufgelenk-Manschetten in 2011

Der Audi hat wirklich eine sehr vielfältige Ausstattung:

- Leder
- Sportsitze
- Sportfahrwerk
- Sitzheizung vorne und hinten!!
- Xenon
- Bose-Soundsystem
- Navi Plus mit Update in 2012
- Telefonfreisprecheinrichtung
- hintere Scheiben abgfedunkelt
- Multifunktionslenkrad

und vieles mehr und alles ab Werk!!! Es ist wirklich ein Auto in einem außergwöhnlichen Zustand, wo ich gedacht habe, ich sitze in einem Jahreswagen oder gar Neuwagen!!

Ich freue mich schon auf den Avant und bin guter Dinge, dass er mir trotz Multironic viel Freude machen wird.

Gruß
Haribo


Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 36

Erfahrungspunkte: 932 848

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

7

Montag, 26. August 2013, 10:49

AutoScout24 Der hier? Schaut gut aus!

Schubbie

Audi AS

  • »Schubbie« ist männlich

Beiträge: 288

Fahrzeug: A6 4f 3.0TDi

EZ: 2006

MKB/GKB: ASB/-

Wohnort: Fintel

Level: 33

Erfahrungspunkte: 475 261

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

8

Montag, 26. August 2013, 19:18

Also das man den A6 4F mit Tiptronic und 3.0 TDi mit 232PS sparsamer fahren kann, als einen A4 B5 2,5TDi Handschalter mit 150 PS kann ich nicht bestätigen, ich habe beides auf dem Hof stehen.


Ich hatte oben auch geschrieben 180 PS Quattro (somit B6), nicht die "kleineren" Varianten. Und den Vergleich ziehe ich zu meinem A6 4F Bj. 2010 mit der 240PS Maschine, nicht die Maschine mit 232PS.

Gut, der Quattro-Antrieb könnte dabei eine Rolle spielen. Die Motoren sind ja fast identisch zu den Versionen, die ich auf dem Hof stehen habe. Haben beide halt eine neue Abgasnorm und etwas mehr Ladedruck bekommen.

Der A6 sieht gut aus. Mir persönlich etwas zu viel Kohle und Silber ist nicht mein Fall, aber wäre ja blöd, wenn jeder den gleichen Geschmack hat. Wenn der wirklich so gut gepflegt ist, bestimmt ein guter Kauf.
Für meine A6 4F 3.0TDi mit 167tkm, Bj. 2006 Mj. 2007 habe ich 9600,-€ mit abgefahrenen Reifen auf 17" und einigen Macken bezahlt, die ich nach und nach beheben werde. Leider kein Scheckheft, aber es waren noch Fehler ab 30tkm gespeichert und mit Datum abgelgt und es war alles nachvollziehbar und die Steuergeräte habe auch nicht angezeigt, dass diese geflasht wurden.
Audi - Das Beste! Denn "nichts" ist doof.

JochenKauz

Neuling

Beiträge: 14

Fahrzeug: A6 Avant 4F 3.0TDI Quattro 02/2010

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Münster

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 720

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

9

Montag, 26. August 2013, 20:41

Gut, der Quattro-Antrieb könnte dabei eine Rolle spielen.
Der Quattro macht defintiv was aus. Da wir in unserer Fa. nur Audi fahren, hatte ich auch eine Weile einen A4B6 2.5TDI mit 163PS und Multitronic, und der verbrauchte etwas weniger als der 180er Quattro, ca. 0.2Ltr. Somit wogen sich Quattro und Multitronic in etwa auf.
Ich habe heute noch einmal auf den Verbrauch geschaut und liege bei dem BC bei 6.9Ltr auf den 55Km Strecke zur Arbeit (eine Strecke), also real bei ca. 7.2-7.3Ltr. Damit liege ich auf dem Niveau der B6 mit 163PS, und unter dem B6 180PS Handschalter.

@Haribo
Der sieht echt gut und der 163PS 2.5er ist ne gute Maschine, wenn man die Kurbelwelle achtet und die Multitronic keinen Stress macht. Ich habe den 163PS 2.5er in nem A4 bis 355TKm gefahren, allerdings mit ner neuen Multitronic bei 180TKm. Soweit ich weiss wurde allerdings das Multitronic Getriebe zum Ende hin verstärkt, kann auch das Steuergerät sein, eventuell weiss das hier jemand besser. Somit viel Spass mit dem A6, ist nen feines Teil!


Haribo

Anfänger

  • »Haribo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 202

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

10

Montag, 26. August 2013, 21:09

AutoScout24 Der hier? Schaut gut aus!

Yep, das ist er :thumbsup:

Haribo

Anfänger

  • »Haribo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 202

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

11

Montag, 26. August 2013, 21:18


Der A6 sieht gut aus. Mir persönlich etwas zu viel Kohle und Silber ist nicht mein Fall, aber wäre ja blöd, wenn jeder den gleichen Geschmack hat. Wenn der wirklich so gut gepflegt ist, bestimmt ein guter Kauf.
Für meine A6 4F 3.0TDi mit 167tkm, Bj. 2006 Mj. 2007 habe ich 9600,-€ mit abgefahrenen Reifen auf 17" und einigen Macken bezahlt, die ich nach und nach beheben werde. Leider kein Scheckheft, aber es waren noch Fehler ab 30tkm gespeichert und mit Datum abgelgt und es war alles nachvollziehbar und die Steuergeräte habe auch nicht angezeigt, dass diese geflasht wurden.
Ich finde silber klasse. Aber wie du schon geschrieben hast, Geschmäcker sind verschieden ^_^

Der Preis ist sicherlich knackig, ich habe knapp über 8000 bezahlt. Aber dieser A6 ist wirklich in einem außergewöhnlich guten Zustand und wirklich sehr gut ausgestattet. Um ein vergleichbares Auto zu suchen, müsste ich lange suchen. Sicherlich wäre für knapp über 9000€ der Nachfolger möglich gewesen, aber nicht in diesem Zustand und mit dieser Laufleistung. Außerdem wäre es einer der ersten C6 gewesen.

Gut, der Quattro-Antrieb könnte dabei eine Rolle spielen.
Der Quattro macht defintiv was aus. Da wir in unserer Fa. nur Audi fahren, hatte ich auch eine Weile einen A4B6 2.5TDI mit 163PS und Multitronic, und der verbrauchte etwas weniger als der 180er Quattro, ca. 0.2Ltr. Somit wogen sich Quattro und Multitronic in etwa auf.
Ich habe heute noch einmal auf den Verbrauch geschaut und liege bei dem BC bei 6.9Ltr auf den 55Km Strecke zur Arbeit (eine Strecke), also real bei ca. 7.2-7.3Ltr. Damit liege ich auf dem Niveau der B6 mit 163PS, und unter dem B6 180PS Handschalter.

@Haribo
Der sieht echt gut und der 163PS 2.5er ist ne gute Maschine, wenn man die Kurbelwelle achtet und die Multitronic keinen Stress macht. Ich habe den 163PS 2.5er in nem A4 bis 355TKm gefahren, allerdings mit ner neuen Multitronic bei 180TKm. Soweit ich weiss wurde allerdings das Multitronic Getriebe zum Ende hin verstärkt, kann auch das Steuergerät sein, eventuell weiss das hier jemand besser. Somit viel Spass mit dem A6, ist nen feines Teil!
Das Steuergerät hat der jetzige Besitzer vor 2 Jahren gewechselt, die Rechnung habe ich gesehen. Das war nicht günstig :rolleyes:

JochenKauz

Neuling

Beiträge: 14

Fahrzeug: A6 Avant 4F 3.0TDI Quattro 02/2010

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Münster

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 720

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

12

Montag, 26. August 2013, 23:35

Das Steuergerät hat der jetzige Besitzer vor 2 Jahren gewechselt, die Rechnung habe ich gesehen. Das war nicht günstig :rolleyes:


Dann allzeit gute Fahrt... und viel Spass mit dem A6!


HPM15

Silver User

  • »HPM15« ist männlich

Beiträge: 156

Fahrzeug: A6 Avant Quattro 2.5 TDI

EZ: 07/2003

MKB/GKB: BDH

Wohnort: Badland

Level: 30

Erfahrungspunkte: 283 038

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. August 2013, 05:36

Na ich poste mal die Kopie meiner Antwort aus dem anderen Forum wo Du auch die Frage gestellt hast...


Ich bin kein Technikexperte was Audi angeht, kann Dir somit keine Antwort auf Getriebe etc. geben, aber eventuell hilft Dir ja das folgende weiter (eines unserer Firmenfahrzeuge ist ein C5 Avant 2.5 TDI).

1. Beim C5 2.5 TDI 180PS gibt es keine grüne Plakette (nur Gelb), ausser jemand hat den DPF nachgerüstet. Somit kann das problematisch sein solltest Du in Umweltzonen kommen.
2. Ich selber hatte bis vor kurzem noch den A4 2.5 TDI Quattro und wie ich oben schrieb haben wir noch ein Aussendienstfahrzeug als A6 2.5 TDI Quattro, beide mit der 180PS Maschine. Unserer Erfahrung nach ist ein Verbrauch von 7.5-8 Ltr definitiv machbar, kommt aber natürlich auf den Bleifuss an.
3. Wenn Du beabsichtigst tatsächlich den C5 zu nehmen kann ich nur den Tip geben einmal den Öldeckel abzunehmen und die Kurbelwelle genau in Augenschein (auch per Finger) zu nehmen. Wenn da Riefen drin sind ist Vorsicht angesagt. Es ist eine Krankheit das bis zu einem bestimmten Bj. leider zu weiche Kurbelwellen verbaut wurden und der Abrieb kann den Motor zerstören. Das berichte ich aus leidlicher Erfahrung und ein Motorschaden bei 150tkm macht keinen Spass.
4. Wenn Du einen 4F/C6 für 9-10000EUR bbekommen kannst ist das definitiv eine Überlegung wert. Ich verbrauche mit meinem 4F 3.0 TDI Tiptronic weniger als mit dem A4 2.5TDI Handschalter bei den 110 Km Landstrasse/Schnellstrasse jeden Tag (ca. 7-7.2). Ein 2.7er dürfte dann sogar noch etwas drunter liegen.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen..
JochenKauz



Kleine Anmerkung / Ergänzung:

Mein A6 mit "BDH"-Motor hat Serienmässig euro4 und somit die Grüne Plakette

Weiterhin ist es etwas schwierig, bei geöffneten Öldeckel die Kurbelwelle zu Checken.... Macht aber auch keinen Sinn, da die NOCKENwelle das Problemkind ist... :thumbsup:


Ingo

JochenKauz

Neuling

Beiträge: 14

Fahrzeug: A6 Avant 4F 3.0TDI Quattro 02/2010

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Münster

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 720

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. August 2013, 08:56


Mein A6 mit "BDH"-Motor hat Serienmässig euro4 und somit die Grüne Plakette

Ist das ein Schalter? Unser 180er A6 ist ein Automatik und der hat nur Gelb bekommen, oder gabs da noch Unterschiede das serienmässig ein DPF verbaut wurde?
Ich weiß das es für den A6 einen DPF zum Nachrüsten gab, leider nicht für den A4, respektive habe keinen gefunden. Der 2te A4 von uns mit 163PS bekam trotz Multitronic Grün.



Weiterhin ist es etwas schwierig, bei geöffneten Öldeckel die Kurbelwelle zu Checken.... Macht aber auch keinen Sinn, da die NOCKENwelle das Problemkind ist... :thumbsup:
Erwischt, es ist natürlich die Nockenwelle, aber die kann man schön mit dem Finger befühlen. Bei meinem A4, der das Problem auch hatte, waren die Riefen in der Nockenwelle deutlich sicht- und fühlbar.

HPM15

Silver User

  • »HPM15« ist männlich

Beiträge: 156

Fahrzeug: A6 Avant Quattro 2.5 TDI

EZ: 07/2003

MKB/GKB: BDH

Wohnort: Badland

Level: 30

Erfahrungspunkte: 283 038

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 27. August 2013, 11:47


Mein A6 mit "BDH"-Motor hat Serienmässig euro4 und somit die Grüne Plakette

Ist das ein Schalter? Unser 180er A6 ist ein Automatik und der hat nur Gelb bekommen, oder gabs da noch Unterschiede das serienmässig ein DPF verbaut wurde?
Ich weiß das es für den A6 einen DPF zum Nachrüsten gab, leider nicht für den A4, respektive habe keinen gefunden. Der 2te A4 von uns mit 163PS bekam trotz Multitronic Grün.



Weiterhin ist es etwas schwierig, bei geöffneten Öldeckel die Kurbelwelle zu Checken.... Macht aber auch keinen Sinn, da die NOCKENwelle das Problemkind ist... :thumbsup:
Erwischt, es ist natürlich die Nockenwelle, aber die kann man schön mit dem Finger befühlen. Bei meinem A4, der das Problem auch hatte, waren die Riefen in der Nockenwelle deutlich sicht- und fühlbar.




Aber ich wollte doch soooooo gern mal Deine Finger sehen, die durch die Öleinfüllöffnung durch den Motor bis zur KW reichen..... :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

ET ???


Ingo

Übrigens, mein ist natürlich ein Schalter, denn als Inhaber einer Autowerkstatt binde ich mir doch keinen Automatik-A6 ans Bein....


JochenKauz

Neuling

Beiträge: 14

Fahrzeug: A6 Avant 4F 3.0TDI Quattro 02/2010

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Münster

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 720

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 27. August 2013, 11:56

Übrigens, mein ist natürlich ein Schalter, denn als Inhaber einer Autowerkstatt binde ich mir doch keinen Automatik-A6 ans Bein....


Warum? Das die Multitronic Probleme macht kenne ich, die Tiptronic auch?