Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

skyline07

Anfänger

  • »skyline07« ist männlich
  • »skyline07« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: nähe fulda

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 660

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 31. März 2013, 13:52

audi a6 3,2 FSI

Hallo ich will mir nächstes jahr (ist noch lang hin) einen Audi a6 3.2 FSI holen. Baujahr 2005-2006.

Es fing so an da ich auf der arbeit öffters Audis a6 fahre 2004-2009 und auch andere autos.

Ich hatte mich sofort in einen audi a6 vercheckt :thumbsup:

Zur austattung möchte ich automatik,ledersitzte und ganz wichtig xenon.

Da ich leider noch nicht soviel weiß dachte ich melde dich mal bei einem a6 forum an und hole mir noch ein paar infos.

Der preis sollte bis 10.000 euro sein (warum so wenig ? da ich noch azubi bin)

könntet ihr mir tipps,infos,erfahrungen geben?


2

Sonntag, 31. März 2013, 14:00

Gib mal: " Kolbenkipper 3.2 fsi" im Forum oder Google ein....

skyline07

Anfänger

  • »skyline07« ist männlich
  • »skyline07« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: nähe fulda

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 660

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. März 2013, 14:09

motorschaden. Ich fahre ein polo 9n Fsi im moment und viele sagen auch der motor geht schnell kaputt (viele sind vor 100.000km kaputt gegangen) meiner hat jetzt 188.000 drauf. ich lass mich ehrlich gesagt nicht davor abschrecken.


4

Sonntag, 31. März 2013, 14:12

Na dann brauchst auch nicht nachfragen, oder? Ist nicht böse gemeint, aber was wolltest hören? Alles super Sonnenschein?

skyline07

Anfänger

  • »skyline07« ist männlich
  • »skyline07« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: nähe fulda

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 660

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 31. März 2013, 14:16

immer mit der ruhe.ich sag nur das ich mich nicht davor abschrecken lasse. Das ist halt so ein glücksspiel. danke für die info

6

Sonntag, 31. März 2013, 14:23

Ich bin immer die Ruhe :-)


Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 323 160

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 31. März 2013, 14:37

Wenn man sich so ein Auto kauft, sollte man sich über die Folgekosten im klaren sein, der A6 4F ist sehr komplex und voller Elektronik. Zudem würde ich ein Motor wie den 2.0 TDi oder den 2.0er Benziner empfehlen, die schon zuverlässiger laufen, besonders der Diesel. Aber ein 4F, hätte ich mir als Azubi nicht mal träumen können. tja so ändern sich die Zeiten....
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

BA6stian

Audi AS

  • »BA6stian« ist männlich
  • »BA6stian« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 401

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Rosenheim

Level: 36

Erfahrungspunkte: 841 056

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 2 / 6

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 31. März 2013, 14:39

Wenn man sich so ein Auto kauft, sollte man sich über die Folgekosten im klaren sein, der A6 4F ist sehr komplex und voller Elektronik. Zudem würde ich ein Motor wie den 2.0 TDi oder den 2.0er Benziner empfehlen, die schon zuverlässiger laufen, besonders der Diesel. Aber ein 4F, hätte ich mir als Azubi nicht mal träumen können. tja so ändern sich die Zeiten....


Da sagst du was...
Die Einen träumen von mehr Fahrspass......Die Andern fahren gleich einen Audi!


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 089 057

Nächstes Level: 11 777 899

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 31. März 2013, 14:44

Da du das Thema Motorschaden nicht hören willst, frage ich mich was dieser Thread bewirken soll wenn du es scheinbar eh besser weisst.
Alle V6 FSI Benziner sind vom Kolbenkipper bedroht. Den meisten geht alle 100000km der Motor "hoch". Das ist kein Witz und keine Panikmache sondern ein weit verbreitetes Problem.

Die Folgekosten sind natürlich nicht zu verachten, so ein V6 ist nicht mit einem Polo vergleichbar. unter 12l (!!!) bekommst du den kaum bewegt.
Kundendienst kannst du mit 400-700€ rechnen. Satz Reifen nen 1000er usw.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


skyline07

Anfänger

  • »skyline07« ist männlich
  • »skyline07« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: nähe fulda

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 660

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 31. März 2013, 15:06

ich hab nur gesagt das ich mich davon nicht abschrecken lasse. Also dann doch eher ein 2.4 ?




Zitat


Zitat

Aber ein 4F, hätte ich mir als Azubi nicht mal träumen können. tja so ändern sich die Zeiten....






ich arbeite jede menge um zusparen das ich mir so ein autokaufen kann.

TL2005

Silver User

  • »TL2005« ist männlich
  • »TL2005« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 128

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI V6 BJ 2006

EZ: 01.02.2007

MKB/GKB: ABJ

Wohnort: Leverkusen

Level: 30

Erfahrungspunkte: 247 609

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

11

Montag, 1. April 2013, 11:35

Hi ohne dir zu nahe zu Treten zu wollen das Auto kaufen kann fast jeder das was den A6 so teuer macht ist der Unterhalt.
1. Nicht böse sein aber der ADAC beanschlagt für ein Audi A6 4f ein Monatlichen Kostenaufwand von 500 € weil wie Maverickschon sagt eine Service gemacht 400-700 und dann hast du aber auch schon ne günstige Werkstadt gefunden tendens der Preise ligt ehr höher.
2. Du bist 20 Jahre jung das heist wenn du den A6 selber versichern willst dann zahlst du bei 100% ca 1200€ Versicherung Teilkasko und 2400€ Vollkasko
3. Denke bitte daran das du je nach Bremse mindestens 225/50 17 " Sommer wie Winterreifen fahren MUSST
4. ein Motorschaden bei der Maschiene schlägt selbst bei einem Generalüberholten Motor mal ganz schnell mit 3500-4500€ zu buche und dann hat deine Werkstadt noch nicht gearbeitet bei meinem Diesel wurden auch schon die Injektoren Fällig ich durfte die Rechnung sehen waren ca 3000€ hatte aber Garantie und der Händler hats übernommen <<--min Glück
5. Die Steuer dazu kann ich beim Benziner nix sagen ich selber habe ein 3.0 DTI von 2006 und Zahle 463€ Steuern
6. Der Verbrauch bedenke du hast ein Tankvolumen von 80 Liter und bei einem Spirtpreis von 1,60 € hast du 128€ Pro Tankfüllung und wer ein schnelles Auto hat der fährt sicherlich nicht nur 80 km/h


Lass die Fixkosten (Versicherung, Steuer, Tanken und Rücklage für Reperaturen) im Monatvorsichtig geplant bei 600€ bis 700€ liegen.

Berichigt mich jemand wenn ich mich geirrt habe aber auch wenn der A6 ein Schönes und Robustes Auto ist würde ich dir zum Jetzigen Zeitpunkt davon abraten ihn Zu kaufen weil du sonst nur für dein Auto arbeiten gehst


Cya TL2005

Playfield

Foren AS

  • »Playfield« ist männlich

Beiträge: 40

Fahrzeug: A6 4F 2.4 V6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bergheim

Level: 24

Erfahrungspunkte: 73 738

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

12

Montag, 1. April 2013, 13:44

Hallo,


ich bin mittlerweile auch 20, und habe mir meinen auch noch als Azubi gekauft (100% selber verdientes Geld), jetzt bin ich Student und habe noch weniger Kohle.. nur mal so nebenbei.

Ich habe mir bewusst keinen Diesel gekauft, da die Steuern pauschal schonmal jährlich anfallen, und ich bisher bezüglich Injektoren immer schlechte Erfahrungen gemacht habe. Dazu kommt der Turbolader, welcher hier und da auch schonmal aufgibt. Außerdem ist das hohe Drehmoment der Dieselmotoren natürlich immer eine große Belastung für alle Teile.
Also kam nur noch ein Benziner in Frage, natürlich habe ich vor dem Kauf oft was über den 3.2er und seinen Problemen gelesen. Naja wäre zwar schon schön, ein 3.2 Liter V6 mit dem Verbrauch von dem 2.4, aber vor jedem Fahrtantritt darüber nachzudenken, dass der Motor sich verabschieden könnte.. ne ne

Der 2.4 Liter ist ein recht einfacher Motor, kein FSI, kein Turbolader, weniger Drehmoment und alt bewährte Technik. Natürlich hat er auch nicht soviel Leistung, aber die bist du ja ohnehin nicht gewöhnt.
Dann würde ich mir kein Automatik kaufen, bzw. Multitronic. Das Problem mit der zu schwachen Multitronic ist zwar behoben worden, aber so ganz traue ich der Sache nicht.

Luftfahrwerk ist auch so eine Sache. Solange es funktioniert ist es ganz schön, aber eine Reparatur ist sehr kostspielig. Normale Dämpfer und Federn kann jeder einbauen. So muss man sich halt jedes Ausstattungsmerkmal angucken, und überlegen.




Unterm Strich würde ich sagen, es kommt immer auf deine Fähigkeiten an. Ich selber habe keine KFZ Ausbildung, bin Elektroniker für Betriebstechnik und gerade im Ingenieurstudium, habe also technisches Verständnis. Ich versuche alles an dem Auto selber zu machen. Ich war schön häufiger mit vielen Autos in Werkstätten, und wurde immer wieder negativ überrascht. Wie die Arbeiter mit den Autos umgehen, der Wahnsinn. Ich mein was will man erwarten, die KFZ Mechaniker haben einfach nur eine Ausbildung gemacht, und werden anschließend mit äußerst komplexer Technik konfrontiert. Naja das ist ein anderes Thema, darüber könnte ich noch Stunden schreiben...

Was ich sagen will, wenn du Lust hast dich mit dieser Technik auseinander zu setzten, und spaß dran hast, dann sparst du eine Menge Geld. Außerdem verhinderst du schon Reparaturen, weil du mit dem Auto mitfühlst :thumbup:

Dann müsstest du dir noch VCDS besorgen, am besten noch Elsawin. Zugriff auf eine Grube oder Hebebühne wäre auch sehr sinnvoll.
Nebenbei finde ich es auch besser wenn man diese Technik zu schätzen weiß, und man damit umgehen kann. Ich kenne sehr viele ältere, so um die 40 - 50 rum, die in Ihren dicken Karren rumfahren, aber nicht mal die leiseste Ahnung davon haben. Gerade die haben nichts besseres zutun, als mir meinen A6 schlecht zu reden.. "in deinem Alter, geh nie im Leben gut...." :wacko:


Ich würde sagen, probier es aus. Viel mehr als das Geld vom Auto kannst du ja nicht verlieren.

Um doch noch bisschen Moralapostel zu spielen, wenn du es machst dann nur mit Kasko und spare nicht an verschleißteilen. Ein A6 mit Nangkang Wanli oder Lidl Motoröl ist sehr uncool...


Gruß


BJearn

Eroberer

  • »BJearn« ist männlich

Beiträge: 32

Fahrzeug: A6 4F Quattro 3.2 FSI Avant

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 24

Erfahrungspunkte: 65 848

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

13

Montag, 1. April 2013, 13:56

Wie recht ihr alle habt...
Ich wollte es damals auch nicht wahr haben aber so ein Auto kostet nicht nur Geld beim Kauf...mir würden spontan noch ein paar andere Dinge einfallen die ich mit meinem Azubi - Gehalt gemacht habe ;)

Und nur mal so nebenbei: Ich hatte in der Ausbildung einen Seat Leon BJ 2001. An dem Teil konnte man selber auch noch rumschrauben ohne jedes mal was codieren zu müssen etc.
Kann ich nur weiterempfehlen! (Musst ja nicht so eine untermotorisierte Kiste mit 1,4 L nehmen wie ich sie damals hatte.)
Ich fahre jetzt selber einen 3.2 FSI und kann nur sagen:
LASS ES BLEIBEN!

Es gibt Autos mit besserer Zuverlässigkeit die günstiger sind ;)

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 065

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 404 426

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

14

Montag, 1. April 2013, 15:25

Wie jeder sein Auto unterhält ist ja sein Ding. Da spielen ja eine menge Faktoren zusammen. Man muß doch auch mal erlich sagen das nicht jeder 3,2 oder FSI den kolpenkipper hat. Genauso gut gehen bei den TDI`s die Turbos kaputt usw. Das hängt ja auch immer alles etwas davon ab wie man mit den Sachen umgeht. Also ich muß sagen wenn Du Bock auf nen A6 hast dann hol Dir einen. Auch wenn Du willst mit dem 3,2 drin. Das er etwas teuer ist im Unterhalt und mit Ersatzteilen usw. als dein Polo jetzt ist, ist dir ja sicherlich selber klar. Wenn versuche aber am besten ein Model ab 2007 zu bekommen.

BA6stian

Audi AS

  • »BA6stian« ist männlich
  • »BA6stian« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 401

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Rosenheim

Level: 36

Erfahrungspunkte: 841 056

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 2 / 6

  • Nachricht senden

15

Montag, 1. April 2013, 17:31

Zitat

Wenn versuche aber am besten ein Model ab 2007 zu bekommen.


...für maximal 10.000€?? Das glaube ich ja eher weniger!
Die Einen träumen von mehr Fahrspass......Die Andern fahren gleich einen Audi!



  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 065

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 404 426

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

16

Montag, 1. April 2013, 17:47

...für maximal 10.000??? Das glaube ich ja eher weniger!


Bin jetzt nicht nach dem Preis gegangen, Danach gesehen wird es natürlich etwas schwerer. Hauptsächlich was das eine Empfehlung...
Unmöglich ist dies aber nicht. Kommt auch immer drauf an was man noch alles drin haben will und wieviel KM auf dem Tacho man leben kann.

BA6stian

Audi AS

  • »BA6stian« ist männlich
  • »BA6stian« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 401

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Rosenheim

Level: 36

Erfahrungspunkte: 841 056

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 2 / 6

  • Nachricht senden

17

Montag, 1. April 2013, 17:54

...für maximal 10.000??? Das glaube ich ja eher weniger!


Bin jetzt nicht nach dem Preis gegangen, Danach gesehen wird es natürlich etwas schwerer. Hauptsächlich was das eine Empfehlung...
Unmöglich ist dies aber nicht. Kommt auch immer drauf an was man noch alles drin haben will und wieviel KM auf dem Tacho man leben kann.


Das hab ich mir schon fast gedacht... ;) aber im Endeffekt ist es total egal wie rum man es macht, es kommt immer auf´s gleiche raus! Wenn man am Anfang ein Fahrzeug mit wenigen Kilometern kauft ist er halt in der Anschaffung teurer, wenn man dafür ein Fahrzeug mit mehr Kilometern kauft ist man natürlich billiger dran, dafür kommen dann in absehbarer Zeit hohe Reperaturkosten auf einen zu! Also für 10.000€ wird das so und so nix...
Die Einen träumen von mehr Fahrspass......Die Andern fahren gleich einen Audi!