Sie sind nicht angemeldet.

naish1

Ewiger User

  • »naish1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Fahrzeug: Audi A6 4B Avant 2.5 TDI Quattro 06/2004

EZ: 07/2004

MKB/GKB: BAU

Level: 20

Erfahrungspunkte: 26 413

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. März 2013, 18:40

A6 Allroad 2.5 TDI 179 PS EZ 08 2002 mit MKB AKE => gehärtete Nockenwelle oder nicht???

Nachdem ich die letzten Wochen nur passiv mitgelesen habe komme ich nun mit meinen ersten Fragen:

Ich habe mir heute einen schönen A6 Allroad EZ 08/2002 Automatik angeguckt. Der Wagen macht einen super Eindruck: sehr gepflegt, guter Zustand, fast alle Inspektionen bei Audi. Fahren lässt er sich auch super, allerdings war ich verwundert wie laut der Motor war, zumindest wenn man Gas gibt. Beim Dahingleiten war er schön ruhig.

Der einzige Punkt bei dem ich mir unsicher bin ist die Nockenwelle. Ich finde dazu unterschiedliche Angaben hier im Forum. Einige sagen erst AB BJ 2003 (Mitte??) sind die Nockenwellen i.O. aber in einem anderen Thread habe ich die Info gefunden, dass AB den Fahrgestellnummern

Fgst.-Nr.
: 8E92A 125235




Fgst.-Nr. : 4D22N 003700



Fgst.-Nr. : 4B22N 046560



gehärtete Nockenwellen eingebaut wurden, die keine Probleme mehr bereiten. Der Wagen hat eine Fahrgestellnummer 4B23Nxxxxx, so dass er schon die gehärtete Version haben sollte, oder? Könnt ihr mir hier etwas Klarheit bringen?

Der Wagen hat jetzt 190tsd KM runter, so dass es jetzt ggf. die kritische Zeit ist. Kann man den Zustand von außen einschätzen??

Die Tiptronic hat sauber geschaltet (soweit ich das als Schalterfahrer beurteilen kann). Allerdings bin ich den wagen auch nur ca. 10 min gefahren. Was muss man machenum die Automatik besser einschätzen zu können? Richtig warmfahren???

Vielen Dank für eure Hilfe!!!


debakel

Audi AS

  • »debakel« ist männlich

Beiträge: 344

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nauen, Berlin

Level: 36

Erfahrungspunkte: 985 434

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. März 2013, 08:31

Also meines Wissens, ist die NW, so fern sie noch die erste ist, nicht extra gehärtet (kann also noch oder ist schon eingelaufen). Gehärtete NW kommt meines Wissens erst AB MKB beginnend mit B (BDG, BAU, BDH) vor. Um das Getriebe zu beurteilen, ist es am besten, das Steuergerät auszulesen und etwas schneller das Auto beschleunigen, damit er erst im höheren drehzahlbereich schalten tut.
Audi A6 Avant 2.5 TDI V6, 180PS, Bj 2003
MKB: BDH, Automatik 5-Gang, Navi+

Wer später bremst, ist länger schnell...

  • »Robert.hd123« ist männlich

Beiträge: 408

Fahrzeug: A6 4B 2.5 V6 TDI Avant Quattro

EZ: 09/2002

MKB/GKB: AKE

Wohnort: Lüneburg

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 059 380

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. März 2013, 11:34

Aloha,

mein AKE ist einer der, laut deiner Fgst.-nr. gehärtete NW's haben sollte ... naja was soll ich sagen, ich hab sie bei 250tkm wegen einlaufspuren gewechselt. Waren 2200€ inkl. Zahnriemen, Wapu und dem ganzen kleingedöns.
Grüße
Robert

19.07.2010 - 01.08.2011 A6 4b 2.8 Quattro Limo Tiptronic verkauft!
01.08.2011 - ??.??.???? A6 Avant 4b 2.5 TDI Quattro 6-Gang-Schalter ^^


naish1

Ewiger User

  • »naish1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Fahrzeug: Audi A6 4B Avant 2.5 TDI Quattro 06/2004

EZ: 07/2004

MKB/GKB: BAU

Level: 20

Erfahrungspunkte: 26 413

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. März 2013, 17:11

Vielen Dank für eure Antworten! Aufgrund der Informationen haben wir von dem Allroad dann doch Abstand genommen.

Heute haben wir dann einen anderen A6 Avant 2.5TDI Quattro TT5 aus 2004 mit 190tsd km gekauft. Hat nahezu Vollausstattung, ist scheckheftgepflegt und heute beim TÜV Gebrauchtwagencheck ist ausser porösen Bremsschläuchen nichts gefunden worden. Es steht jetzt zwar ein Service an, aber ich hoffe danach haben wir erstmal Ruhe.

Was würdet ihr an dem Wagen nach dem Kauf machen lassen? Ich habe vereinzelnd gelesen, dass man sicherheitshalber das Automatiköl wechseln lassen sollte. Wie steht ihr dazu? Bringt das was oder ist es rausgeschmissenes Geld? wie teuer ist das denn ca.?

danke für eure Hilfe!

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 282 977

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. März 2013, 18:50

TT Ölwechsel alle 60.000 km, sollte im Serviceheft vermerkt sein. Und ja, es ist auf jeden Fall nötig!
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

6

Montag, 18. März 2013, 19:27

Die gehärteten NW brechen auch mal......das ist dann ein kapitaler Motorschaden.......nur mal zur Info......


naish1

Ewiger User

  • »naish1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Fahrzeug: Audi A6 4B Avant 2.5 TDI Quattro 06/2004

EZ: 07/2004

MKB/GKB: BAU

Level: 20

Erfahrungspunkte: 26 413

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. März 2013, 15:21

ich hoffe das passiert deutlich seltener als das einlaufen der NW!!!

8

Dienstag, 19. März 2013, 18:49

Ich kenne inzwischen 4 Fälle persönlich.....

  • »Robert.hd123« ist männlich

Beiträge: 408

Fahrzeug: A6 4B 2.5 V6 TDI Avant Quattro

EZ: 09/2002

MKB/GKB: AKE

Wohnort: Lüneburg

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 059 380

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. März 2013, 19:57

Nun macht ihm nicht soviel Angst!

Probleme kann jeder Motor machen... ich würde die TT5 auf jedenfall spülen lassen und checken lassen, schaden kanns nicht!
Grüße
Robert

19.07.2010 - 01.08.2011 A6 4b 2.8 Quattro Limo Tiptronic verkauft!
01.08.2011 - ??.??.???? A6 Avant 4b 2.5 TDI Quattro 6-Gang-Schalter ^^


OEM+

Ewiger User

  • »OEM+« ist männlich

Beiträge: 20

Fahrzeug: 2.5 TDI

EZ: 2003

MKB/GKB: BDH

Wohnort: Berlin

Level: 22

Erfahrungspunkte: 42 712

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. März 2013, 20:29

Ich würde das entspannt sehen, mein 2.5er TDI ist nun bei 320.000 angelangt und läuft immernoch wunderbar ohne Ölverbrauch.
Worüber du nachdenken solltest, ist die umstellung auf Ölwechsel Festintervall. Habe ich auch gemacht, alle 10-15.000 neues Öl 5W40.

Und Zahnriemen müßte bei dir fällig sein, ich meine bei 120.000.
Meiner ist auch wieder fällig...

11

Mittwoch, 20. März 2013, 19:38

Ich will hier bestimmt keine Angst verbreiten, mein alter A6 hat jetzt über 600.000 Km runter mit A Kennbuchstaben, nix eingelaufen, keine Probleme!

Dieses Nockenwellengerede ist eine KANN Sache, MUß nicht!

naish1

Ewiger User

  • »naish1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Fahrzeug: Audi A6 4B Avant 2.5 TDI Quattro 06/2004

EZ: 07/2004

MKB/GKB: BAU

Level: 20

Erfahrungspunkte: 26 413

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. März 2013, 15:04

Der Zahnriemen wurde bei 120.000 gemacht, so dass ich damit noch ein wenig Zeit haben sollte. Morgen geht der Wagen zur Inspektion. Leider bekomme ich das Serviceheft erst nächste Woche zugeschickt. Kann man online finden was bei 180/190.000 alles gemacht werden sollte? Ich gehe von sämtlichen Filtern und Ölen aus. Bremsflüssigkeit werde ich auch gleich mitmachen lassen.

Der Hinweis mit dem Getriebe spülen ist auch nicht schlecht. Ich habe eben mal versucht bei ebay etwas dazu zu finden. Die Meinungen gehen da ja ein wenig auseinander. Schaden tut es sicherlich nicht, aber richtig günstig ist es ja auch nicht... Wie sind eure Erfahrungen?


-Wolle-

Eroberer

  • »-Wolle-« ist männlich

Beiträge: 27

Fahrzeug: A6 4B 2.5TDI 06/2001

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 33824 Werther

Level: 22

Erfahrungspunkte: 44 989

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. März 2013, 16:53

Über 600.000km ist ja mal ne Ansage Respekt :thumbup: Darf man fragen ob die Einspritzpumpe auch die erste ist?

Bei meinem AKE hab ich gerade nach 293.000km die Nockenwellen usw. gewechselt, 3 Schlepphebel waren schon weggefallen hmm :whistle:

Wegen dem Getriebe kenn ich von unserem A8 die Aussage, daß man dies möglichst bei ZF in Holzwickede machen sollte, vielleicht ist das aber auch nur bei diesem Getriebe so oder kennt man die Werkstatt hier auch? Ich habs auf jeden Fall beim 8er dort machen lassen, die hatten auch nen tollen Service. Schaden kann ein Getriebeservice jedenfalls nicht.

Gruß -Wolle-

14

Donnerstag, 21. März 2013, 19:23

Ne die VEP wurde bei 380.000 km getauscht, aber das war mein eigenes verschulden :cursing:

-Wolle-

Eroberer

  • »-Wolle-« ist männlich

Beiträge: 27

Fahrzeug: A6 4B 2.5TDI 06/2001

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 33824 Werther

Level: 22

Erfahrungspunkte: 44 989

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

15

Freitag, 22. März 2013, 11:51

Dann scheinen die VEP ja nicht alle so extrem anfällig zu sein, das gibt mir ja Hoffnung ;) Viel hat auf jeden Fall der Dichtring an der Seite ausgemacht, nach dem Wechsel startet der Wagen nun wieder gut.

Gruß -Wolle-


16

Freitag, 22. März 2013, 21:02

Man sollte sie nur nicht öfter trocken laufen lassen.... :-(

Und 2 Taktöl ist auch immer gut für die Pumpe (100-200 ml pro Tankfüllung)