Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Bastikf

Silver User

  • »Bastikf« ist männlich
  • »Bastikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Fahrzeug: audi a6 4f 2,7 tdi hs 2006 avant

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: kaufbeuren

Level: 29

Erfahrungspunkte: 206 409

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 4 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 20:10

Kaufberatung A6 / S6

Hallo Freunde!

Fahre momentan den 4 F 2,7 TDi als Reisewagen. da ich nun kürzere entfernungen in die arbeit habe, ist so ein 2,7 TDi nicht so sehr sinnvoll. wirs sehr langsam warm usw..
brauche kraft für Wohnwagen ziehen, muss pass machen, relativ günstig im unterhalt und soll wertstabil und robust sein.

auf was muss ich beim S6 achten? was sind noralgische problemstellen? welche motoren sind top und flop? kann man dieses auto empfehlen?

danke für eure zeit!


A4Avanti

A6-Freund

  • »A4Avanti« ist männlich
  • »A4Avanti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 4 775

Fahrzeug: S6 Plus

EZ: 03/1996

MKB/GKB: AHK/DGU/CKF

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bad Schwalbach

Level: 54

Erfahrungspunkte: 20 299 993

Nächstes Level: 22 308 442

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 20:17

Habs MAL in die Kaufberatung geschubst...

Servus
Frank
S6 Plus Limousine
... da warens nur noch 16...

TT Roadster 8N

80 Avant 8C

audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 652 017

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 20:49

Warum S6 gerade im Bezug auf Wertstabilität. Ich hatte mich wegen dem Thema beschäftigt da ich gerne einen S6 (4b) gekauft hätte. Doch diesen als Alltagsfahrzeug und dann mit baldigen Kind. Nö erstmal nicht, wenn dann nur als Zweitgagen fürs WE.

Doch als Zugfahrzeug gerade nicht da im Unterhalt sehr hoch. Warum kein 3.0tdi mit 224 PS oder den 3.0 TFSI mit 290 PS. Hier bekommt man einen S6 hintergeschmissen erstrecht einen 4f mit 3.2 Litermaschine . Sie sind was Verbrauch und Unterhaltskosten betrifft zu hoch, es sei man hat das Geld und es kann einem Schnuppe sein dann kaufen aber mit folgender Sorgfalt.

"Kolbenkipper" Kann nur jedem Raten, der sich einen gebrauchten S6 zulegen will,
eine endoskopische Untersuchung der Zylinderlaufflächen durchführen zu
lassen.


Bastikf

Silver User

  • »Bastikf« ist männlich
  • »Bastikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Fahrzeug: audi a6 4f 2,7 tdi hs 2006 avant

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: kaufbeuren

Level: 29

Erfahrungspunkte: 206 409

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 4 / 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. Dezember 2012, 08:54

verstehe ich das richtig, der alte s6 is teurer im unterhalt als der neue? das mit der zugmaschine, fahre 1 MAL im jahr nach kroatien und italien, da ist es egal ob er 15 oder 17 liter säuft. sind maximal 5000 km im jahr. das mit dem kolben kipper habe ich gelesen, bei den v6. was kann man sonst noch so über den v8 sagen? robust und ausgereift oder anfällig? wie sind überhaupt die unterhaltskosten im gegensatz zu meinem 2,7 TDi 4f?

Danke dir für deine ausführliche antwort!!!!

HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 36

Erfahrungspunkte: 863 568

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Dezember 2012, 09:20

Ohne den 4b S6 Fahrern etwas zu wollen, oder ihnen auf die Füße zu treten, wenn Du einen 4f gefahren bist, dann wird Dir ein 4b, auch als S6 sehr als "Rückschritt" vorkommen.

Es ist halt vom Konzept her ein Auto, welches eine Generation vorher ist, mit allem, was eben in die Entwicklung einfließt und daher beim 4b fehlt.

Selbst ein RS6 4b kommt nur in Frage, weil er den richtigen "Punch" hat - ansonsten das gleiche "Problem" - älteres Konzept - war selbst bei meinem S8 D2 der Fall, dass er gegen meinen 4f einfach nur "alt" aussah.

Wenn Du einen 4f als S6 suchst, ist das eine andere Sache, billig ist der Wagen definitiv nicht, geht aber auch richtig gut.

Den 4f als V8 kenne ich besonders gut, da ich ihn seit 3 Jahren fahre:

Durchschnittsverbrauch von 14,3 Litern auf die gesammte 60.000 km, die ich bisher gefahren bin damit.

Anzug ist auch sehr gut, grade, wenn Du von einem Diesel auf einen Benziner wechselst, wird Dir bei einem 3.2er einfach der Schub "untenrum" fehlen - das kann der V8 wesentlich besser bei nur leicht erhöhten Unterhaltskosten.

Beim V8 gibt es zwei Motoren - einmal den BAT, ein MPI, also Multipointinjection und einen FSI, Direkteinspritzer:

BAT=MPI: 334 PS:

Die ersten Modelle hatten damit aber Probleme, dass sie nicht "alle" Pferdchen an den Start brachten, sollte aber inzwischen, wenn er bei Audi regelmässig gewartet wurde, durch Softwareupdates gerichtet sein.

Weiteres Problem sind die Kettenspanner, die bei diesem Motor (der auch im S4 damals verbaut wurde) irgendwann den Druck nicht aufbauen, sich also im kalten Zustand anlegen und es deswegen beim Starten scheppert, also drauf achten, wenn Du so einen probefahren solltest - lt. Audi muss für den Tausch der Motor raus!

Gebaut von Anfang der Serie, also 2004 bis 2006 - allerdings nur bis Ende MJ 2006

AB 2007 (MJ) kam dann der FSI

Der hat 350 PS und etwas mehr Drehmoment untenrum, da eben FSI. Verbrauch tut sich nicht viel - ach ja, er ist etwas schneller auf 100 lt. Datenblatt in 5,9, statt 6,1 Sekunden.

KLAR, 250 laufen beide....

Beide Modelle sind auf jeden Fall wesentlich preiswerter im Markt, als es die S6 V10 sind - ob sich für die (nur etwas) besseren Fahrleistungen der Aufpreis lohnt ist die Frage.

Für Dich unwesentlich dürfte sein, dass man nur den V8 BAT, also den MPI relativ einfach auf Gas umrüsten kann - bei den Direkteinspritzern gibt es nur wenige System, die wirklich gut laufen und entsprechend teuer sind!

Unterhaltskosten:

Du sparst die teuere Dieselsteuer, dafür hast Du erheblich mehr Treibstoffkosten, was aber bei Deiner Fahrleistung Dir, nach eigenen Angaben, egal ist....sonst sind die V8 sicherlich besser eingestuft, als es ein 2,7 TDi ist, weil häufig eben Vertreterwagen.

Zum ziehen eines Wohnwagens oder Bootes etc. würde ich lieber den V8 nehmen, als den V10, der konzeptbedingt eher als Drehzahlmotor ausgelegt ist - seine Kraft also erst später aufbaut, als es der V8 macht - dann natürlich mehr, aber von der Charakteristik nicht so gut zum Anhänger ziehen geeignet.

Hoffe nun alles bedacht zu haben, was Du gefragt hast......wenn nicht, weiter fragen! :rolleyes:
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung

Bastikf

Silver User

  • »Bastikf« ist männlich
  • »Bastikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Fahrzeug: audi a6 4f 2,7 tdi hs 2006 avant

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: kaufbeuren

Level: 29

Erfahrungspunkte: 206 409

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 4 / 1

  • Nachricht senden

6

Samstag, 15. Dezember 2012, 10:29

danke dir highlander für diese ausführliche antwort!!! werde da demnächst genau bei mobile suchen! danke dir!!