Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Shocka

Neuling

  • »Shocka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 615

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. August 2012, 12:33

A6 / S6 4.2 V8 wie erkenn ich einen sich anbahnenden Getriebeschaden?

Hallo,

ich bin total heiß auf einen A6/S6 vor dem Facelift 2001 also so um 2000 Bj. Es soll unbedingt ein 4,2 V8 sein. Den gibt es ja leider nur mit automatik. aus vielen Foren liest man immer wieder das das Getriebe schon MAL gerne hops geht. Dann sind mind. 2-3 T€ für eine Instandsetzung fällig. Wie erkennt man (geht das überhaupt?) ein sich anbahnenden Getriebeschaden? Worauf muss man da im besonderen achten?

Besten Dank vorab :)


Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 550 439

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. August 2012, 13:23

Re: A6 / S6 4.2 V8 wie erkenn ich einen sich anbahnenden Getriebeschaden?

Wieso bist du denn so heiß auf den? Ich hatte den auch schon und war total enttäuscht weil der einfach nur lahm ist. OK für cruisen auf der Landstraße oder Autobahn aber sicher nix für sportliches fahren. Da dann lieber den S6 und den gibts als Schaltwagen.

Ansonsten erkennt man Probleme der TipTronic wenn er nicht sauber schält und die Gänge "reinhaut". Oder wenn man beschleunigt und die Drehzahl temporär schneller hoch geht als der Tacho, dann rutscht das Getriebe schon durch und kriegt keinen richtigen Kraftschluss mehr hin wie bei einer schleifenden Kupplung
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2

Shocka

Neuling

  • »Shocka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 19

Erfahrungspunkte: 18 615

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. August 2012, 13:32

Re: A6 / S6 4.2 V8 wie erkenn ich einen sich anbahnenden Getriebeschaden?

Also es soll unbedingt der 4.2 V8 sein...der wird dann wie mein jetziger TT auch auf Gas umgebaut und bekommt ein auf 110 Oktan (Autogas) abgestimmtes Kennfeld mit veränderten Zündwinkeln. http://www.tdipower.de/audi-s6-4-2.html so soll er dann auch aussehen. mein 1.8T hat auch ein angepasstes Kennfeld bekommen und das merkt man schon extrem. Zumal der Dipl. Ing. der hinter der Seite steckt Entwicklungs Ingenieur bei VW ist und ganz genau weiß war er da tut.

Und ja, es gibt den S6 als Handschalter nur extrem selten und in meinem Budget nicht machbar, da zum kaufpreis noch ca. 3500-4000 € für Gasanlage und Kennfeld kommen :(

Edit: Außerdem, Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch mehr Hubraum ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shocka« (21. August 2012, 13:47)



F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 436 851

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. August 2012, 05:56

Re: A6 / S6 4.2 V8 wie erkenn ich einen sich anbahnenden Getriebeschaden?

Erkennen meist Gar nicht - aber durch regelmäßigen Getriebe Öl Wechsel kannst viel Ärger vorbeugen

APower

Foren AS

Beiträge: 63

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 117 213

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. August 2012, 20:35

Re: A6 / S6 4.2 V8 wie erkenn ich einen sich anbahnenden Getriebeschaden?

auf der seite steht aber schon viel quatsch

1.4 TSI mit 240PS und über 250kmh gps/275kmh tacho? träumen darf man ja MAL :-D

Lesezeichen: