Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

beppo

Anfänger

  • »beppo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 399

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Februar 2012, 11:07

mich reizt ein 4F 3.0 TDI quattro

Hallo natürlich zuerst einmal an Alle hier im Forum !

Zur Zeit fahre ich einen C5, allerdings den von CITROEN. Da der Wagen nun 10 Jahre alt ist, plane ich, mir bald ein anderes Auto zu kaufen.

Der CITROEN C6 ist ein sehr schönes Auto, aber leider mit einem sehr kleinen Kofferraum. Bei 3 Kindern muss ich auch darauf achten.

Zur Wahl stehen dann neben der E-Klasse (W211), dem 5er (E60) auch der 4F.

Da ich vor ca. 6 Jahren MAL einen 3.0 TDi Quattro 2 Tage fahren durfte, ist er mir bei diesem Fahrspass in positiver Erinnerung geblieben.

Kaufen werde ich mir den Wagen voraussichtlich in den nächsten 12 Monaten.

Wegen Budget (ca. max. 12.000 EUR) ist die Auswahl natürlich schon eingeschränkt: wohl Baujahr 2004 oder 2005.

Da ich den Wagen viele Jahre fahren möchte, sollte er auch Ledersitze und Navi haben.

Wenn ich mir die Autobörsen im Web anschaue, scheint der 3.0 TDi ein durchaus haltbarer Motor zu sein: Laufleistungen von 300.000 km und mehr scheinen kein allzugroßes Problem zu sein.

Zahnriemen hat der Wagen keinen, muss also auch nicht gewechselt werden.

Multitronic hat der Wagen zum Glück auch keine.

Wie oft muss der Wagen zur Inspektion?

Rost soll hier und da auch vorkommen: Worauf muss ich bei der Probefahrt besonders achten?

Kann man gut gewartete Wagen kaufen, die zwischen 150.000 und 200.000 km Laufleistung haben?

Pro Jahr fahre ich 10-15.000 km.

DPF sollte der Wagen schon haben. Falls nicht, wie teuer ist ungefähr eine Nachrüstung?

Wie oft muss der DPD gewechselt werden?


vielen Dank im Voraus


Juergen_H

FORENSPONSOR

  • »Juergen_H« ist männlich

Beiträge: 190

Fahrzeug: A6 4f 3.0 TDI Avant 06/2005

EZ: 06/2005

MKB/GKB: BMK/HKG

Wohnort: Wuppertal

Level: 33

Erfahrungspunkte: 477 644

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 13

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Februar 2012, 17:19

Hallo Beppo,
meinen Dicken habe ich Spätsommer 2010 bei einem AZ mit 139000 km auf der Uhr gekauft. Seitdem hatte ich neben Diesel, Steuer und Versicherung noch ca. 4500 EUR Werkstatt-/Teile-kosten (Drosselklappe, Glühkerzen, neue Batterie, Longlife Inspektion, incl. Ersatzwagen u.a.). Bin jetzt Premium Service Kunde im AZ. Aber ob dieser Status so erstrebenswert ist ... ???
Versicherung ist auch gerade wieder teurer geworden, da die Fahrzeuge dank fallender Anschaffungskosten für jüngere Fahrer interessanter werden und somit die Unfallzahlen mit 4fs steigen.

Bei Deiner genannten Laufleistung würde ich zum 2.4 Benziner mit Quattro raten. Der scheint deutlich zuverlässiger zu sein, bringt aber nicht den Fahrspass. Aber wann kann man den Dicken schon MAL laufen lassen .. ???

Gruß
Jürgen

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 074

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 487 049

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. Februar 2012, 21:58

Denke auch das bei dieser Jährlichen Fahrleistung man über einen Benziner nachdenken kann. Der 2,8 macht dann aber doch etwas mehr her.


V8-Freak

Neuling

Beiträge: 10

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wiesbaden

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 375

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Februar 2012, 07:00

Wie sieht denn der 2,4er vom Verbrauch her aus ? Meine Überlegung ist auch 2,4er oder TDi !? Hab zwar ca.20tkm pro Jahr, aber wenn ich mir die Diesel-Steuer vom 3,0 L ausrechne oO.. !!

matzelatze

Silver User

Beiträge: 117

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Zwingenberg Bergstr.

Level: 31

Erfahrungspunkte: 301 913

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. Februar 2012, 11:21

Habe die gleichen Kilometer pro Jahr und habe mir beim Kauf nur gedacht: Pfeif drauf (auf die Steuer). Schau Dir die Drehmomentkurven aller Motoren an, die im 4f verbaut werden, dann müßte eigentlich KLAR sein, was auf den Hof kommt. Das kann nur ein Diesel sein.

Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 16 151 674

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 12 / 19

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. Februar 2012, 11:51

Zitat von »"Juergen_H"«

Hallo Beppo,
meinen Dicken habe ich Spätsommer 2010 bei einem AZ mit 139000 km auf der Uhr gekauft. Seitdem hatte ich neben Diesel, Steuer und Versicherung noch ca. 4500 EUR Werkstatt-/Teile-kosten (Drosselklappe, Glühkerzen, neue Batterie, Longlife Inspektion, incl. Ersatzwagen u.a.). Bin jetzt Premium Service Kunde im AZ. Aber ob dieser Status so erstrebenswert ist ... ???
Versicherung ist auch gerade wieder teurer geworden, da die Fahrzeuge dank fallender Anschaffungskosten für jüngere Fahrer interessanter werden und somit die Unfallzahlen mit 4fs steigen.

Bei Deiner genannten Laufleistung würde ich zum 2.4 Benziner mit Quattro raten. Der scheint deutlich zuverlässiger zu sein, bringt aber nicht den Fahrspass. Aber wann kann man den Dicken schon MAL laufen lassen .. ???

Gruß
Jürgen


MAL abgesehen von der Drosselklappe alles verschleiß.
Und wenn du vom AH gekauft hast, dann ja wohl mit 12 Monten Gewährleistung.

Wenn Benziner, dann ganz KLAR 2.0T.
Der 2.4er ist relativ träge und säuft wie ein Loch.
Oder eben 2.0er TDi. Der ist nicht so teuer wie ein V6 Diesel


V8-Freak

Neuling

Beiträge: 10

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wiesbaden

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 375

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. Februar 2012, 13:04

Zitat von »"Budi"«


Oder eben 2.0er TDi. Der ist nicht so teuer wie ein V6 Diesel


...den gibts aber nicht als Quattro :twisted: und das ist das einzige, worauf es mir ankommt !!

Heiha9

Foren AS

  • »Heiha9« ist männlich

Beiträge: 72

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 40764 Langenfeld

Level: 29

Erfahrungspunkte: 232 821

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. Februar 2012, 13:19

Zitat von »"V8-Freak"«

aber wenn ich mir die Diesel-Steuer vom 3,0 L ausrechne oO.. !!


Dann rechne doch MAL weiter. Du zahlst ja nicht nur die Steuer, und wichtig ist doch, was unterm Strich rauskommt, oder?
1/2002 bis 5/2005: A6 C4 Avant, EZ 12/95, 2.5 TDI (AEL, 103 kW), achatgrau, einem BMW zum Opfer gefallen
5/2005 bis 3/2011: A6 C4 Avant, EZ 5/96, 2.5 TDI (AEL, 103 kW), ragusa
seit 2/2012: A6 4F Avant, EZ 3/06, 2.7 TDI (BPP, 132 kW), phantomschwarz

King Homer

Silver User

Beiträge: 154

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 32

Erfahrungspunkte: 438 352

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

9

Freitag, 17. Februar 2012, 13:58

Ist doch ganz einfach die Rechnung.
Man muss die Steuer und Dieselvebrauch dem eines Benziners gegenüberstellen.

460 € Steuer + (1,45 € / L * Verbrauch/100 km) * (Fahrleistung im Jahr/100) beim Diesel (3.0 TDI) gegenüber 190 € + (1,60 € / L * Verbrauch/100km) * (Fahrleistung im Jahr/100) beim Benziner (2.8 FSI)

Wenn der Unterschied hier minimal ist, dann kannste es dir aussuchen...


V8-Freak

Neuling

Beiträge: 10

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wiesbaden

Level: 19

Erfahrungspunkte: 21 375

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. Februar 2012, 14:33

Wie ist denn der Verbrauch beim 3,0 TDi und beim 2,4er ? Bin vorher nur V8 mit LPG gefahrn. 15l Gas war schon OK !

Juergen_H

FORENSPONSOR

  • »Juergen_H« ist männlich

Beiträge: 190

Fahrzeug: A6 4f 3.0 TDI Avant 06/2005

EZ: 06/2005

MKB/GKB: BMK/HKG

Wohnort: Wuppertal

Level: 33

Erfahrungspunkte: 477 644

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 13

  • Nachricht senden

11

Freitag, 17. Februar 2012, 15:09

@ Budi

KLAR mit Garantie! Nur auch die Gebrauchtwagen PLUS hat AB einer gewissen Kilometerleistung einen Eigenanteil, der gern MAL vergessen wird, weil es im Kleingedruckten steht.
Aber mit Bremsleuchten, Bremsbelägen und -Scheiben kommt da schnell was zusammen auch wenn z.B. die Heckklappe (Rost) auf Kulanz neu lackiert wurde, die Pumpenventileinheit der Klimatronic auf Garantie (70%) gewechselt wurde ...

@ V8-Freak:
Fahre meinen 3.0 TDi jetzt mit 9,3 l/100km (30 % Stadt, 30% Land, 40% BAB). Ohne die Höhenunterschiede in unserer Region würde ich bestimmt unter die 9 Liter kommen ... ;-)

Gruß
Jürgen

Michi1980

Ewiger User

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 42 887

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. Februar 2012, 16:15

Hallo

also bei einer Laufleistung von 16000 km im Jahr und eine reichweite von 1000 km pro Tankfüllung betragen die Kosten für den 3,0TDI 2316€ pro jahr und für den sagen wir 2,8L 2238€

das macht 193€ im Monat zu 186,5€ im Monat!

Bsp. 80 Liter Tank/ 1000 Km reichweite/ 16000Km im Jahr

Das sollte man sich überlegen!!!
Natürlich kommt die Versicherung noch dazu!!!!


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 16 151 674

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 12 / 19

  • Nachricht senden

13

Freitag, 17. Februar 2012, 16:36

wie 1000km mit einer tankfüllung? Das schaffe ich ja nicht MAL mit dem 2.7er

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 401 475

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. Februar 2012, 16:49

9,3 Liter ist machbar, sogar ,it dem 3.0 TDi, aber unter 8,5 Liter wird es unrealistisch.

Ich verbrauche mit dem 2,7 TDi ohne Quattro locker 8,5-9,5 Liter. Ich gebe jedoch zu das ich etwa zu 90% Stadt fahre.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

Heiha9

Foren AS

  • »Heiha9« ist männlich

Beiträge: 72

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 40764 Langenfeld

Level: 29

Erfahrungspunkte: 232 821

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

15

Freitag, 17. Februar 2012, 17:03

Zitat von »"Budi"«

wie 1000km mit einer tankfüllung? Das schaffe ich ja nicht MAL mit dem 2.7er


Der hat ja auch nur 70 Liter. :D

Zitat von »"Michi1980"«

das macht 193€ im Monat zu 186,5€ im Monat! [...] Natürlich kommt die Versicherung noch dazu!!!!


Warum stellt Ihr eigentlich immer nur so halbe Rechnungen auf? Der eine denkt nur an die Steuer, der andere lässt die Versicherung weg. Schon MAL aufgefallen, daß die auch bei Benziner und Diesel unterschiedlich sein kann?

Steuer, Versicherung und Sprit zusammenzurechnen kann doch keine große Aufgabe sein. Und wollt Ihr denn nicht vorher wissen, was Euch die Schüssel kosten wird, und ob Ihr sie Euch leisten könnt?
1/2002 bis 5/2005: A6 C4 Avant, EZ 12/95, 2.5 TDI (AEL, 103 kW), achatgrau, einem BMW zum Opfer gefallen
5/2005 bis 3/2011: A6 C4 Avant, EZ 5/96, 2.5 TDI (AEL, 103 kW), ragusa
seit 2/2012: A6 4F Avant, EZ 3/06, 2.7 TDI (BPP, 132 kW), phantomschwarz


King Homer

Silver User

Beiträge: 154

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 32

Erfahrungspunkte: 438 352

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

16

Freitag, 17. Februar 2012, 17:49

Zitat von »"Michi1980"«

Hallo

also bei einer Laufleistung von 16000 km im Jahr und eine reichweite von 1000 km pro Tankfüllung betragen die Kosten für den 3,0TDI 2316€ pro jahr und für den sagen wir 2,8L 2238€

das macht 193€ im Monat zu 186,5€ im Monat!

Bsp. 80 Liter Tank/ 1000 Km reichweite/ 16000Km im Jahr

Das sollte man sich überlegen!!!
Natürlich kommt die Versicherung noch dazu!!!!


Ist ziemlich unrealistisch. Gehen wir MAL vom 2.8 FSI (Die Werksangabe halte ich für dermaßen untertrieben) und 3.0 TDi aus... da stehen dann 12 Liter Benzin / 100km zu 9 Liter Diesel / 100 km gegenüber ... und schon macht das nen größeren Unterschied.

Von der Versicherung her denke ich nehmen sich beide nicht viel, die Typenklassen müsste man MAL raussuchen. Ich kann nur an Hand meines alten 2.5er TDIs und den 4.2ers sagen: Da liegen nichtmal 50 Euro / Jahr zwischen...

Michi1980

Ewiger User

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 22

Erfahrungspunkte: 42 887

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

17

Freitag, 17. Februar 2012, 17:50

Das ist schon richtig mit der Versicherung aber das kann sich ja jeder selbst ausrechnen weil jeder andere % hat und auch andere Anbieter!!!
Sollte jeder selbst ausrechnen und das Mut Steuer und Sprit ist halt das wichtigste! Mut Versicherungen kann man verhandeln! Mit meinem alten 2,5 TDi BJ 1999 habe ich ca.1300 Euro nur für Versicherung und steuern gezahlt! Da war ich aber auch erst 23j. Und 2007 war ich sogar bei 1000 steuern und Vollkasko zusammen+ Sprit ca. 2000€ im Jahr!

phildon

Audi AS

  • »phildon« ist männlich

Beiträge: 350

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Dinkelsbühl

Level: 36

Erfahrungspunkte: 860 901

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

18

Freitag, 17. Februar 2012, 19:03

Zitat von »"Spaceman"«

9,3 Liter ist machbar, sogar ,it dem 3.0 TDi, aber unter 8,5 Liter wird es unrealistisch.

Ich verbrauche mit dem 2,7 TDi ohne Quattro locker 8,5-9,5 Liter. Ich gebe jedoch zu das ich etwa zu 90% Stadt fahre.


Das geht alles, vor allem wenn man konstant um die 140-160 fahren kann, ich habe meinen Dicken schon oft unter 8L auf 100KM gefahren.

Das beste Ergebnis hatte ich bisher als wir Mitte letzten Jahres nach Eutin (ist in der nähe von Kiel) hochgefahren sind, das sind von mir ca. 700km.

Da sind wir zu 3 im Auto, mit Gepäck hochgefahren, und dann da oben auch noch ca. 400km rumgekurvt (nach Hamburg, Lübeck, Kiel usw... rein), und am Schluss hatte ich mit einer 80L Tankfüllung 1120km geschafft, es wäre wahrscheinlich noch mehr gegangen, aber das wollte ich nicht ausreizen, das FIS hatte nämlich schon 0KM als Reichweite angezeigt...

Das ganze hatte mich auf verblüfft, ein Diesel mit 240PS, fast 2 Tonnen schwer und Permanenten Allradantrieb, nur 7,5 bzw. 7,3 Liter auf 100km?!?!?!

Und das ist nicht das erste MAL das ich solche Werte fahre, ich komme eigentlich mit einer Tankfüllung "immer" auf über 1000km, und habe nen Durchschnitt von 7,8 bis 8,2 L auf 100km.

Aber jetzt im Winter muß ich sagen, hat sich das ganze ein bisschen verändert, da sind es nur noch maximal 850 bis 900km mit einer Tankfüllung, also zwischen 8,8 bis 9L auf 100km, das liegt aber weniger an der Kälte sondern mehr am Zuheizer der jetzt wegen der Kälte mitläuft, und meine Standheizung habe bzw. hatte ich auch oft laufen!
Audi A6 Avant 3.0 TDI Quattro MJ 11/2008 (2009)

Aktuelles VCDS mit VAG-COM AI Multiscan USB + CAN vorhanden!


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 320 811

Nächstes Level: 11 777 899

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

19

Freitag, 17. Februar 2012, 20:40

Ich komm mit dem SKN Eco75 TUning auf knapp 8,5l mit dem 3.0 jetzt Knapp 1,5l weniger wie vorher. Alles andere ist keine artgerechte Haltung ;)
Achso, bei 160 gehen 9,2l durch.

Ansonsten ist der A6 ein Fortschritt zum Citroen, hatte selber nen Peugeot 407 vorher und misse den nicht mehr ;) Kofferraum ohne ende.
Aber bei 3 Kindern würde ich doch eher zum Van tendieren, denn 3 Kindersitze sind selbst beim A6 schwierig.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 401 475

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

20

Freitag, 17. Februar 2012, 22:13

Naja, ich hatte auch MAL 6,4l geschaft, bei 130 auf der Bahn. Aber es geht hier um realistische Werte, und auch um Fahrspass, sonst braucht da die Mehrleistung net, und kauft sich ein 1,9er Golf und fertsch!

Ich kann bei Vollast eindeutig weniger verbrauchen als ein 3.0 TDi. Mein maximal gemessener Verbrauch war 11,8 Liter, bei 200 km/h - 240 km/h durch. (Spassige Nachfahrt).

Aber nun, die Diesel verbrauchen weniger, als die Benziner, und machen mehr Spass. Es sei denn, man geht in die V8 und höher Liga.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

Lesezeichen: