Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

sören

Anfänger

  • »sören« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 081

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Januar 2012, 19:12

Audi A6 3.0TDI 2005 mit Automatikproblem kaufen?

Hallo liebe Audi Gemeinde

Ich bin der neue und vielleicht komme ich demnächst öfter



vielleicht ne blöde frage, aber jetzt möcht ich hier auch nochmal fragen IHR seit ja hier die Profis....



Ich bin ein Vielfahrer arbeite in der Schweiz und fahre etwa 70.000KM pro Jahr.

Da mein 2004er Mondeo 2.0TDCI Automatik jetzt langsam die 400.000 er MArke erreicht schaue ich schonmal nach was anderem.



Durch dummen zufall hat mir ein Arbeitskollege erzählt, das er von seinen anderen Kollegen gehört hat das eine große Versicherungsgruppe beginnend mit einen A...... einen Audi A6 3.0TDI von 2005 mit Vollaustattung für max 7000,-Franken (etwa 5800€) auszumustern hat, Mit etwa 190.000KM auf der Uhr.



Da fing ich an zu träumen *grins* :shock:


Naja zu früh gefreut und auf dem Boden der tatsachen zurückgelangt, wurde mir wurde ziemlich ehrlich mitgeteilt das dieser wirklich so zum Verkauf ist, ABER es beim Rückwärtsgang des Automatikgetriebes ein Problem gibt, Dieser geht nur mit Ratzen rein und macht dann beim R fahren geräusche, es geht zwar noch aber was da dahinter steckt wissen die nicht und da er die KM erreicht hat, bekommt der Abteilungsleiter nen neuen....

Weiterhin soll die Tiptronic nicht immer fehlerfrei funktionieren.

Sonst soll er OK sein ausser das er beim Beschleunigen manchmal ne Rußwolke lässt (Mit meinen Ford wissen würde ich sagen evtl Injektoren?) Die wollen das Ding los sein, geben es sonst zum Exporthändler.

Vorwärtsfahren funzt problemlos.


Ich habe leider nicht recht ahnung von dem Getriebe und wie Umfangreich solch Reperatur sein kann.

Kann mir einer von euch nen netten Rat geben?

bis 3000€ würde ich freiwillig noch springen lassen...

Was haltet Ihr von nen (ebay)getriebe aus nen Unfaller? gibt da ja einige.

Wegen die Injektoren mache ich mir weniger sorgen, Da gibts ja "günstigere" Instandsetzungsmöglichkeiten. Problem ist für mich Hauptsächlich Getriebe...


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 970 394

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Januar 2012, 20:03

ebay kauft du den Sack in der Katze.
Wenn dann zu ZF und Getriebe überholen lassen. Kostet angeblich um 2500€. Einfach MAL beim nächsten ZF Stützpunkt anrufen.
Aber willst du wiklich bei 70000km im JAhr ein Auto mit 190000km kaufen? Das Rechnet sich m.E. nicht.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

Lesezeichen: