Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

ClockX

Neuling

  • »ClockX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rheine

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 311

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Dezember 2011, 19:59

Kaufberatung A6 ab BJ 05

Hallo Leute, da ich momentan noch Gar keine Ahnung vom Audi habe, hoffe ich auf eure Unterstützung..
Also wie ihr vielleicht im Titel schon gelesen habt, es soll ein A6 Avant werden.

Ich hab mir das Auto angesehen (auf Fotos) und dachte mir, DAS ist es!
Das Cockput finde ich sehr schön, alleine das Navi-Plus mit den Bedientasten vor der Schaltung.

Also ich habe vor, höchstens 16-17t Euros auszugeben, werde das Auto finanzieren und NUR vom Händler kaufen :)

Xenon und Navi Plus (Mit Farbdisplay) sind pflicht, am liebsten auch noch die Ambiente Beleuchtung, und Handschalter.

So, nun zum Motor, da ich momentan noch einen Golf 4 mit 75 PS fahre, denke ich, dass ich mit einem 140PS TDi wohl gut bedient bin, die 2,7L Maschine ist mir dann doch zu teuer im Unterhalt.

Nun wollt ich wohl von euch wissen, wenn ich mir einen A6 anschaue, worauf genau muss ich achten?

Also ich wollte mir erstmal die Fahrgestellnummer checken lassen, ob der Wagen evt schon Unfallschäden o.ä. hatte. Natürlich den Lack prüfen und halt die Allgemeinen Dinge, worauf man beim Kauf achtet. Aber hat der A6 evt "macken" ? Ich hab da MAL was von den PD-elementen gehört, falls der 140PS Diesel überhaupt davon betroffen ist, denn ich suche nun ein Auto, womit ich nicht so viel pech haben werde, wie mit meinem Golf :( KLAR, kann MAL was kaputt gehen, aber wenn es irgendwelche typischen Mängel beim A6 gibt, worauf man achten sollte, würd mich das echt MAL Interessieren :)

Ich bedanke mich schonmal


2

Sonntag, 18. Dezember 2011, 20:06

Rost ist leider beim 4f auch ein Thema..

ClockX

Neuling

  • »ClockX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rheine

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 311

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Dezember 2011, 20:10

Wo genau? Radläufe?
Auch wenn das Auto erst 5Jahre alt ist?


matzelatze

Silver User

Beiträge: 117

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Zwingenberg Bergstr.

Level: 31

Erfahrungspunkte: 305 330

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Dezember 2011, 08:15

Hallo, man muß die Sache auch so sehen:

In Foren werden zuhauf Fehler/Macken diskutiert, dazu gehört auch das Rostproblem. Man muß sich einfach bewußt darüber sein, daß Probleme, wenn sie auftreten, nicht generell für jedes Auto zutreffen, sondern nur für einen kleinen Prozentsatz. In Foren sieht das dann immer so aus, als ob dieses Problem generell zutrifft. Wenn ich danach kaufen soll, brauch ich erst garnicht mit Kaufen anfangen. Also nicht verrückt machen lassen, Macken hat jedes Auto.

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 440 896

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. Dezember 2011, 10:47

Also, ich hatte den 140 TDi 2.0 in meinem Touran gehabt, ein sehr feiner Motor, der mich bis 185.000 km ohne Probleme vorangebracht hat, leider war der ziemlich Laut und Brummig, aber ganz gut dabei was Power angeht. Der 140er hat keine Probleme mit dem Düsen, die gibt es nur beim 170er. (die Probleme)

Ich denke MAL Handschaltung ist immer, was Haltbarkeit angeht, die beste Lösung.

Ich habe einen 2006er und habe keine Probleme mit Rost.

Du musst gucken ob der Service für das Navi gemacht wurde, es ist nähmlich möglich das der Wasserschlauch für den hinteren Heckscheibenwischer platzt, und das Navi hinten lahmlegt. Die Rückrufaktion ist dafür kostenlos, und man kann es Prüfen ob es gemacht wurde.

Soweit ich das bis jetzt sagen kann, ist das Auto sehr unproblematisch, habe meinen nun fast ein Jahr, und soweit immer noch keine Mängel (leider wegen der Garantie).

Ich habe mir den 2,7er geholt wegen der Laufkultur. Mir war der 3.0 TDi zu teuer im Unterhalt. Und Quattro möchte ich nicht.

Aber eins kann ich sagen, dieses Auto geht beim Service ins Geld, das sollte man sich vorher KLAR machen....
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

Patrick2107

Ewiger User

Beiträge: 24

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hildesheim

Level: 23

Erfahrungspunkte: 53 402

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Dezember 2011, 17:11

jo genau mit der Rückrufaktion stimmt einfach zum Freundlichen hinfahren und machen lassen Kostenlos :-)

Also ich fahre jetzt den Audi ein Paar Tage und ich bin hoch begeistert mit den Wagen !

Habe den A6 2,4 V6 24V


ClockX

Neuling

  • »ClockX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rheine

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 311

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Dezember 2011, 17:29

Ich saß letzens schonmal im A6 drin, den ich mir angeguckt habe, hab auch kurz den Motor laufen lassen, finde er hört sich an, wie er sich anhören muss. Ich mag das, wenn man neben dem Auto steht und hört, "ja es ist ein Diesel"
Wo genau muss ich den Rost denn suchen, wenn es bei einem A6 anfängt?

  • »Son_of_Liberty_Society« ist männlich

Beiträge: 122

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Deutschland|81

Level: 31

Erfahrungspunkte: 307 768

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Dezember 2011, 16:39

hi,
Die Optik des 4f war auch mein Kaufgrund! Die Einbettung von MMI und Bedienung find ich auch unglaublich schön!!!

Wegen der Motorvariante, hol Dir den 2,0TDI besser nicht und wenn, dann ohne DPF. Da soll der DPF massiv Probleme machen! Und wenn der neu muss kannst deine Sparwünsche grad vergessen.

Hier haben sich auch schon 2.0TDI Fahrer über Ihren Verbrauch beschwert. Bekommen wohl auch keinen ganz günstigen Verbrauch. Der A6 ist ein schweres Auto und der "Kleine" Motor hat recht zu ziehen damit.

Ich fahre auch einen 2,7l TDi Frontkratzer und Handschalter. Mein Verbrauch liegt bei günstigen ~7,6l laut Spritmonitor.

Vergleiche einfach MAL bei Spritmonitor, der kleinste Motor ist nicht automatisch der günstigste. Jedes Extra erhöht das Gewicht und ein Motor der ständig "Hohe Leistung" bringen muss weil er für das Auto ein wenig zu klein ist braucht eben auch manchmal mehr Sprit als eine Harmonie Motorleistung/Fahrzeuggewicht.

Aber viel Spass beim Auto suchen und Probe fahren :a065:

Viele Grüße,
Oli
Von dem Geld, das wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen.



ClockX

Neuling

  • »ClockX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rheine

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 311

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. Dezember 2011, 17:46

Dafür hat der 2,7 wiederrum evt irgendwann ein großes Problem mit den Injektoren, was neu teurer ist..
Ich werd den 140PS einfach die Tage nochmal Probe fahren, dann seh ich ja, was der verbraucht..


  • »Son_of_Liberty_Society« ist männlich

Beiträge: 122

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Deutschland|81

Level: 31

Erfahrungspunkte: 307 768

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Dezember 2011, 20:30

Zitat von »"ClockX"«

Dafür hat der 2,7 wiederrum evt irgendwann ein großes Problem mit den Injektoren, was neu teurer ist..
Ich werd den 140PS einfach die Tage nochmal Probe fahren, dann seh ich ja, was der verbraucht..


Naja, das Problem gab es AB Modelljahr XXXX (keine Ahnung) nicht mehr. Letztlich sollst Du den A6 fahren der Dir gefällt! Deswegen schau Dir 2,0l TDI´s an, ich leg Dir allerdings auch ne Probefahrt im 2,7l TDi ans Herz. Der Anzug aus´m Stand ist etwas "schwierig", wenn er läuft dann läuft er (und das recht gut!). Und das ganz leise, kaum hörbare Pfeifen des Turbos beim auskupeln ist einfach schön -ich mag den Wagen einfach!

Aber (das ist jetzt aber meine Sicht) warum ein Fahrzeug fahren das weniger Laufruhe und Leistung bei praktisch gleichem Verbrauch hat? Und wenn man dann noch einen von vielen möglichen Jackpots zieht und der DPF nur 80TKM hält (die zufällig direkt nach Garantieende abgelaufen sind) dann ist das eben etwas doof.

Aber ich kann Dich schon verstehen mit dem Kostenpunkt, aus dem Grund fahr ich den 2,7l mit frontantrieb und Handschalter und keinen 3.0l TDi mit dem serienmässigen Quattro.
Von dem Geld, das wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen.



ClockX

Neuling

  • »ClockX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rheine

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 311

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 20. Dezember 2011, 22:04

Vielleicht sollte ich mir echt MAL einen 2,7L angucken. Die 100Euro an steuern mehr im Jahr sind verkraftbar. Nur muss das wenn echt ein BJ sein, wo ich mich drauf verlassen kann, dass das mit den Injektoren weg ist.

Der 140er, hat der nicht Probleme mit den PD Elementen ? Oder auch AB einem bestimmten BJ weg?

Was meint ihr denn, mit welchem Motor würde ich am günstigsten wegkommen in punkto Wartung und "Instandhaltung"

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 437 469

Nächstes Level: 11 777 899

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 11:25

Günstiger fährst du allemal mit dem kleinen 4-Ender.
die 2.7er AB 06/2006 haben schon die verbesserten Injektoren.
Bis 150000km gibs aber Kulanz von Audi beim Tausch auf die neuen Injektoren.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


ClockX

Neuling

  • »ClockX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rheine

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 311

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:40

Ah okay, ich denke auch, dass ich mit dem 140PS glücklicher werde..
Nur jetzt bin ich wieder nicht im klaren, Kombi oder Limo...
Limo sieht für mich ein ticken schöner aus. Der Kombi hat wohl mehr Platz bei fast gleicher länge und fährt sich bestimmt besser..

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 437 469

Nächstes Level: 11 777 899

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:58

Na wenn du das nicht weisst, wer sonst?
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

ClockX

Neuling

  • »ClockX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rheine

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 311

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 20:10

Ich dachte jetzt eigentlich, ihr sagt mir, wie ihr euch entscheiden würdet und warum :D


Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 440 896

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 20:21

Hy, also als erstes der 140er ist in ordnung, ist auf jeden Fall günstiger im Unterhalt, und ja das mit dem Verbrauch stimmt, ungefähr das gleiche wie der 2,7er ohne Quattro.

Kann jedoch sein, das bei Volllast der 140er sparsamer ist, weil er halt irgendwann die Verbrauchsobergrenze erreicht hat, beim Touran waren das etwa 10 Liter. Und dann wirklich volle Pulle 200-210 km/h.

Bei meinem habe ich jetzt absolutes maximum etwa 11,8 Liter verbraucht.

Von den Injektorproblemen wusste ich nichts, ich dachte nur der 3.0 TDi hat diese. Aber meiner ist auch frischer.

Ich habe mich auf jeden Fall für den Kombi entschieden, weil der schöner ist. Transportieren ist mir unwichtig, aber wenn es sein muss ist da auch noch genug Platz. Besonders die LED-Rückleuchten kommen beim Kombi geil, und absolut unverwechselbar. Ausserdem haben die fast alle die Dachantenne, was bei der Limo eher nicht der Fall ist. Für mich wichtig, wegen der Optik. Der Kombi kommt meiner Meinung nach etwas Bulliger daher, besonders wenn du dir ein paar geile Felgen drauf knallst.

Achja und schwarz versteht sich doch von slbst.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

ClockX

Neuling

  • »ClockX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Rheine

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 311

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 21:05

Felgen auf jeden Fall!
Ich fahre momentan ja noch den Golf und wollte da nächstes Jahr die Speedlines dranschrauben.
Könnte ich mir am A6 auch ganz gut vorstellen..

Aber Autobahn ist eher unwichtig, fahre viel Stadt und Überland..
gut 50/50
Hatte letztes Jahr 15t KM aufn Tacho, und ich denke ein Diesel lohnt sich wohl, wobei mir der Verbrauch vom Benziner eh viel zu hoch wäre

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 437 469

Nächstes Level: 11 777 899

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 11:28

bei 15tkm lohnt kein Diesel, hängt aber vom Kaufpreis AB. Der 2l Benziner hätte sogar noch etwas mehr Leistung.
Ich fahre auch fast nur Überland und ein wenig Stadt. Ich bin aber ganz froh bei den LKW massen die sich hier über die Landstraßen quälen (Mautpreller) einen 3.0 TDi zu haben. Da kann man auch MAL überholen. Das wird mit nem 2.0er schon schwierig, ess ei denn es geht ewig geradeaus.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 669

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 53

Erfahrungspunkte: 16 320 065

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 12 / 19

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 11:39

sorry falscher Beitrag

Audi

Foren AS

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin Pankow

Level: 29

Erfahrungspunkte: 229 101

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 13:19

Warum das denn? Du solltest wissen welchen Wagen du fahren willst, wieviel Geld du ausgeben kannst und was der im Unterhalt kosten darf. Aber bitte: wenn du schon jetzt mit nem 2,7er liebäugelst warum nicht 3,0? Mein "Rat" wäre: wenn du keinen guten Freund in ner Werkstatt hast, dann halte dir MAL 1500,-€ plus x als Notgroschen bereit. Denn dein 2,0TDI zu diesem Preis ist wenigstens 5 Jahre alt oder hat deutlich über 150Tkm auf der Uhr. Auch wenn du den mit Garantie von Audi kaufst, AB 100Tkm nur noch Teilkostenübernahme. Und so'n Steuergerät und auch andere Dinge sind nach 5 Jahren gerne MAL defekt.Bedenke der Wagen wiegt etwas mehr und die Achse ist bei Audi/VW keine Glanzleistung!
3,0 TDI Q Avant

Lesezeichen: