Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

callex

Anfänger

  • »callex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 828

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. September 2011, 14:55

AUDI A6 3.0 TDI Quattro

Hey und einen schönen Sonntag an alle bin neu hier, aber zum vorstellen komm ich später.

Ich habe jetz von einem bekannten einen A6 (4f) 3.0TDI Quattro angeboten bekommen er ist bj 2005 und meine frage ist wie ist der motor den er hat schon 300 000 km auf der uhr lohnt sich das noch???

ich weiß das es sehr viele km sind aber bei der ausstattung es ist wirklich alles drinn also absolute vollausstattung ich hab noch nix gefunden was er nicht hat und für den preis ist es trotzdem wie geschenkt.

er wurde nur von audi gewartet das heißt alle inspektionen und teile wurden nur bei audi gekauft, er hat nie eine andere werkstatt von innen gesehn.

und da ich den audi jetz seit dem er ihn neu gekauft hat kenn weiß ich auch das er immer sehr gut behandelt wurde.

deshalb wollt ich MAL hören was ihr dazu sagt, würd mich über viele kommentare freuen also dann noch ein schönes rest wochenende wir hören uns

Gruß callex


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 962 055

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. September 2011, 16:36

Der Motor mag noch gut sein, aber ich würde mir gedanken um das Getriebe machen, 300Mm sind schon ne Hausnummer und wenn er nur bei Audi gewartet wurde, werden die Garantiert nicht die empfohlene Getriebeöl-Wartung gemacht haben.
Ich würde die Finger davon lassen.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

Don Arko

Silver User

  • »Don Arko« ist männlich

Beiträge: 96

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Petersberg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 219 086

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. September 2011, 17:28

Wenn Preis so attraktiv ist und du das Auto kennst, warum nicht.
Wir leben nicht mehr, wir halten nur noch durch.
AUDI 2.5 TDI 150 PS BJ 12/99


Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 280 243

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. September 2011, 18:58

Ein bissel mehr Infos müssen schon sein, dann kann an dich besser Beraten, aber grundsätzlich sollte man von Autos mit 300.000 km die Finger lassen, genau wie Maverick78 das schon sagt.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

Don Arko

Silver User

  • »Don Arko« ist männlich

Beiträge: 96

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Petersberg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 219 086

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. September 2011, 20:12

Warum Finger davon lassen ? Wenn der Diesel gut gepflegt und gefahren war und man den Besitzer kennt, was spricht dagegen? Wie viele Diesel laufen noch zuverlässig mit 500.000 Km. Ich kenne welche. Meinen habe ich auch mit knapp 200.000 gekauft. Es gibt auch Leute mit sehr eingeschränktem Budget.
Wir leben nicht mehr, wir halten nur noch durch.
AUDI 2.5 TDI 150 PS BJ 12/99

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 280 243

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. September 2011, 20:30

Nun es gibt Diesel und Diesel, zum Beispiel kann man ohne bedenken einen Golf 1,9 TDi mit Handschaltung empfehlen. Aber ein A6 4F, besonders wenn er noch Automatik TT hat, ist ein sehr komplexes Auto, mit sehr vielen Teilen, die auch verschleissen... (Das hört sich einbissel blöd an aber jeder weiß was gemeint ist)

Es geht hier nicht darum dass das Auto gut gewartet ist, jedoch sind die A6 4F sehr sehr teuer im Unterhalt und je älter das Auto ist, desto mehr kann auch kaputt gehen, was wie schon gesagt beim 4F sehr ins Geld geht.

Und was man dann beim Kaufpreis spart bezahlt man doppelt, dreifach und mehr hinterher bei den Reparaturen.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift


Don Arko

Silver User

  • »Don Arko« ist männlich

Beiträge: 96

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Petersberg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 219 086

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. September 2011, 20:35

ja, damit hast du ach Recht, aber trotzdem finde ich so pauschale Antwort nicht richtig. Mein letzte Audi war ein 100 mit 2.8 Maschine der war 20 Jahre alt und wenn meine Frauchen ihn nicht gegen Wand gesetzt hätte, wäre ich noch heute mit dem unterwegs gewesen. Trotz 350.000
Wir leben nicht mehr, wir halten nur noch durch.
AUDI 2.5 TDI 150 PS BJ 12/99

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 280 243

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. September 2011, 21:50

Da vergleichst du leider Äpfel mit Birnen, Autos wie der Audi 100 sind bei guter Wartung praktisch unverwüstlich, und trotzdem günstig im Unterhalt, in einer Meisterwerkstatt natürlich, nicht bei Audi.

Einfache Technik und kaum Elektronik, solche Autos werden kaum noch gebaut, Mein Vater hatte zwei Audi 100 und den A6 4C. Diese Fahrzeuge kann man nicht mit dem 4F vergeichen. Sogar ein aktueller Polo hat mehr Technik drin.

Aber nun zurück zum Thema, genug OT von mir.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 962 055

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. September 2011, 08:36

Zitat von »"Don Arko"«

Warum Finger davon lassen ? Wenn der Diesel gut gepflegt und gefahren war und man den Besitzer kennt, was spricht dagegen? Wie viele Diesel laufen noch zuverlässig mit 500.000 Km. Ich kenne welche. Meinen habe ich auch mit knapp 200.000 gekauft. Es gibt auch Leute mit sehr eingeschränktem Budget.


Meine Aussage bezog sich auf das Getriebe. Der Motor macht sicherlich 500000km, aber ich denke das die TT vorher schlapp macht und selbst die günstigste Variante mit einer Überholung bei ZF schlägt mit etwa 2500EUR ohne Ein- und Ausbau zu buche. Bei Audi kann man das gerne x3 rechnen.
Es muss auch nicht immer ein mechanischer Defekt sein, in den meisten Fällen macht einfach die Elektronik schlapp. Der 4f ist ein rollendes Rechenzentrum und alleine deswegen kann man moderne Autos einfach nicht mehr mit älteren vergleichen, ohne Elektronik geht einfach nichts mehr.
Gerade Leute mit eingeschränktem Budget sollten sich das 2x überlegen bei der Laufleistung, denn die Gefahr von defekten ist groß und beim 4f geht das schnell ins Geld. 1000EUR und mehr für Reparaturen sind keine Seltenheit.

Wenn der Preis bei 300Mm wirklich gut ist und man finanziellen Spielraum für Reparaturen hat, kann man sicherlich noch eine Weile damit fahren. Hängt aber halt auch von der Laufleistung AB die man damit noch fahren möchte, 30000km im Jahr rechnet sich sicherlich nicht mehr damit.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


callex

Anfänger

  • »callex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 828

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

10

Montag, 5. September 2011, 11:24

Hey

Ja was soll ich noch dazu schreiben was wollt ihr wissen sagt es?

der audi hat das sportautomatik-Getriebe (hoff ihr wisst was ich meine)
Sonst wüsst ich nicht mehr was ihr wissen müsst denn das er Leder,Navigation,el.heckrollo,schaltpadels,und und und hat is ja für die Laufleistung unwichtig von daher sagt mir was ihr wissen müsst dann schreib ich's euch denn ihr habt die Ahnung.

Und doch er sollte schon noch min. 100 000 km auf die Uhr bekommen und etwas kleingeld hätt ich für reperaturen noch übrig^^ wie ich das so lese ist das eig. Problem das Getriebe richtig??? Wenn ja dann hab ich nämlich die möglichkeiten sowas zu repariere das würd noch gehn.

Und was würdet ihr für so einen ausgeben rein Interesse halber?

Danke schonmal für eure antworten;)

Don Arko

Silver User

  • »Don Arko« ist männlich

Beiträge: 96

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Petersberg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 219 086

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. September 2011, 11:37

hier kannst du schauen was das gute Stück noch kosten würde

http://www.autobudget.de/autobewertung/p…ndmonth.do?ma=2
Wir leben nicht mehr, wir halten nur noch durch.
AUDI 2.5 TDI 150 PS BJ 12/99

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 280 243

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

12

Montag, 5. September 2011, 11:44

Hy, wie schon Maverick78 das geschrieben hat und ich es auch angedeutet habe, das Auto ist ein fahrendes Rechenzentrum. Das getriebe, (könnte vielleicht ne S-Tronik sein) ist immer die schwachstelle bei langer Laufleistung. Bei einer Handschaltung tauscht man die Kupplung aus und gut ist, aber ne Automatik ist normalerweise Wartungsfrei, bis auf den Öl wechsel.

Was wir eigentlich grundsätzlich meinten ist, man muss sich bei dieser Laufleistung auf teuere und ungeplante Reparaturen einstellen, wenn man die mit dem nötigen Kleingeld bewälltigen kann dann ist das ok, da muss aber auch der Kaufpreis stimmen, mehr als 5000 Euro sollten es meiner Meinung nach nicht sein.

Und man muss ne lange Liste abbarbeiten, wenn man sich das Auto anschaut und kauft, angefangen bei den Stossdämpfern usw....

Je älter das Auto ist desto länger wird die Liste, und besonders bei Privatkauf ist es schwierig manche Mängel sofort zu sehen, sei es mit dem MMI (Navi) oder andere bauteile, und ohne Garantie sitz du dann da. Besonders da der 4F eine riesige Menge an Technik an Bord hat.

Aber das sollte eigentlich jeder Wissen der ein Gebrauchtwagen kauft.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift


callex

Anfänger

  • »callex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 828

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

13

Montag, 5. September 2011, 21:24

5000 sind absolut unrealistisch :? also wenn du mir welche für 5000 besorgst kauf ich alle die du bei bekommst. nicht MAL mit null ausstattung bekommst du die so günstig....

und bei dem budgesrechner gibt es kein 3.0tdi

ich möchte dieses auto auch nicht kaufen weil ich mir kein anderes leisten kann ich will ihn holen weil ich ihn nur für ca 1 1/2 jahre fahren will weil ich in der zeit noch beruflich unterwegs bin nicht länger und ich dieses angebot von meinem bekannten bekommen habe wenn er diese zeit schafft is das föllig ausreichend. möchte auch nicht noch zig tausend euro reinstecken

ich habe zurzeit noch einen 3er bmw 6zylinder benziner mit ähnlich hubraum :razz: den ich auch weiter fahren werde für den spaß faktor den mir ein diesel nicht geben kann. aber um gemütlich von a nach b zu kommen würd ich gerne eine schöne limosine haben deswegen is mir die ausstattung auch so wichtig.

und da ich mich mit diesel oder speziel mit dem a6 3.0 TDi Quattro nicht so auskenne wollt ich wissen ob er diese zeit noch aushält wenn das getrieb die einzige schwachstelle beim a6 ist dann wäre das noch im rahmen.

sooooo hoff ihr wisst jetz genug über mich :wink: brauch mich ja schon fast nicht mehr vorstelln :)

danke schonmal

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 962 055

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 6. September 2011, 07:49

Das Getriebe ist keine Schwachstelle, das missverstehst du. Das Problem ist mit der TipTronic, genau wie bei der Multitronik, das die Spezifikation seitens ZF 400Nm maximales Drehmoment angibt, die Version für den 4f (ZF 6HP19A) ist speziell (angeblich) auf 450Nm ausgelegt. Der 3.0TDI hat aber genau 450Nm und ist im 5. Gang sogar auf 420Nm eingebremst. Durch diese knappe Auslegung kann man einfach nicht sagen wann einem das Getriebe quasi um die Ohren fliegt, das hängt einfach vom Fahrstil und vorheriger Nutzung AB, z.b. im Gespannbetrieb. Das ist halt einfach verschleiss. Und gerade wenn das Auto nie einen Getriebeölwechsel bekommen hat, weil Audi (genau wie die anderen Hersteller wie BMW und MB) ja sagt das es angeblich wartungsfrei ist (Haha), dann wird es dir um die Ohren fliegen. Schätzungsweise bei 330-370Mm.

Das 2. viel größere Problem ist wie schon geschrieben die Elektronik ohne die in diesem Auto nix mehr geht. Ich meine damit nich unbedingt die Motorsteuergeräte oder sowas, sondern zum Beispiel das KI, MMI Zentralelektrik usw.
Ist wie mit dem heimischen PC, nach 5-6 Jahren wird es kritisch und die ersten Bauteile im PC fangen an den Geist aufzugeben. KLAR es gibt auch PC mit 8 Jahren, aber dann hört es auch schnell auf.

Gerade wenn du das Auto beruflich brauchst würde ich die Finger von lassen, es sei denn der Preis ist wirklich gut.
5000€ sind dabei aber wirklich unrealistisch. Ich habe gerade MAL die Listen gecheckt und der 4f aus dem Bj mit der KLaufleistung wird im Händler EK mit 10k€ gelistet, ohne Rücksicht auf diue Sonderausstattung. Wenn du Privat den Wagen also sagen wir MAL für 8500-9000€ bekommst ist das ein sehr guter Preis.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

callex

Anfänger

  • »callex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 828

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 6. September 2011, 10:54

Hey

Sooo danke nochmal für die super Erklärung jetz hab ich es auch endlich verstanden :P.

Da kann ich mich ja so grob drauf einstellen was auf mich zu kommen kann denn ich denk ich werde ihn nehmen das Risiko muss ich ein gehn bekomm ihn nämlich weit unter 8000€ und das Auto ist einfach ein Traum so ein angebot bekommt man nie wieder;) also wenn ich ihn hab werd ich mich und den A6 dann MAL vorstellen.

Bis dahin noch viel Spaß euch allen und danke für eure Geduld:)


Don Arko

Silver User

  • »Don Arko« ist männlich

Beiträge: 96

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Petersberg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 219 086

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 6. September 2011, 10:59

Viel Spaß damit
Wir leben nicht mehr, wir halten nur noch durch.
AUDI 2.5 TDI 150 PS BJ 12/99

Lesezeichen: