Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

marcC

Anfänger

  • »marcC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mülheim

Level: 15

Erfahrungspunkte: 7 170

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Mai 2011, 16:24

Tips zum A6 4b 2,7 Biturbo, Laufleistung

Hallo,

folgendes, ich fahre jetzt einen Passat 3b2 1,8T also ist mir der Umgang mit Turbo Motoren Vertraut, ich schraube viel selber und spare mir das geld vom Freundlichen.
auch der Umgang mit OBD via VAG-COM und WBH-Diag sind für mich keine fremdwörter. habe bei dem Passat viel selber umcodiert.

so nun zu meinen fragen:
der Passat bleibt und soll dann meine Freundin fahren.
ich bin ein Freund von Turbo Motoren, haben ihre vor und Nachteile, macht aber einfach spaß.
daher habe ich mich in die Leistungsdaten und Optik des A6 4b 2,7T verliebt, Erfahrung konnte ich keine sammeln.

die meisten gebrauchten die ich finde haben entweder schon weit über 200.000 auf dem Tacho oder die preise sind super hoch.
Kann ich auch ohne große bedenken einen mit 250.000 auf der Uhr kaufen oder Finger weg wegen den Turbos und so.

Wie sieht es mit erfahrung auf E85 Bio-Ethanol (Fahre ich im Passat) aus?
Häufigsten Defekte?

Gut das ich mir die Querlenker alle genau ansehe kenne ich schon vom Passat, ist glaube ich der Gleiche 4 Fachlenker.

ob es ein schalter oder Automat, Front oder Quattro ist mir eigentlich egal, obwohl ich schon bock MAL auf Quattro hätte.

Natürlich ist ein Langstrecken wagen immer besser als ein Stadt Auto aber ob er mir die Wahrheit sagt weis ja auch keiner.

so hoffe nun auf tipps worauf ich ganz besonders achten soll und wo ich die Finger von lassen mag.

und allen Müttern noch einen Schönen Muttertag, lasst euch schön verwöhnen, morgen ist damit wieder Schluss ;-)

Gruß
marcC

@all
bitte verzeiht mir meine Rechtschreibung, ich sehe Fehler meist nicht, habe Legasthenie


Shibi

Haudegen

Beiträge: 851

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Augsburg

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 297 369

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Mai 2011, 20:27

Also mein 2.7T hat jetzt 230tkm aufm Tacho, davon 30 Tkm mit LPG und Chiptuning. Bisher läuft er einwandfrei.
Aber ich muss zugeben, dass schon die zweiten Turbos drin sind, allerdings kam der Turboschaden bei 195tkm nicht durch das Alter sondern weil irgendwie eine Schraube abhanden gekommen war die für die Regelung des Linken Turboladers zuständig war. Keine Ahnung was die genau macht und wie sie heißt, weiss nur, dass sie ein Loch quer durchs Gewinde hat und ohne sie der Turbo immer mit Volllast läuft. ;)
Nach dem Werkstattleiter war der andere Turbo noch in einwandfreiem Zustand.

Eine Quattro würde ich dir schon empfehlen bei der Leistung. Spätestens im Winter wirst du auf Quattro nicht mehr verzichten wollen. Aber auch im Sommer macht es Spaß.

Als kleiner Tipp, frag den Vorbesitzer einfach MAL was er zum Thema warm und evtl. auch Kaltfahren zu sagen hat, das sagt schon viel über die Behandlung des Autos und den Zustand der Turbos aus.


Ansonsten ist der Motor ziemlich unempfindlich. Gibt keine großen Schwachstellen. Evtl. MAL nach den Auspüffen schauen, bei mir sind nach 11 Jahren beide Endtöpfe am Ansatz abgerostet und abgefallen. Nur 4 Tage auseinander. :/


mfg, Tobi
Audi A6 2.7T Quattro Limousine BJ. 1999

marcC

Anfänger

  • »marcC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mülheim

Level: 15

Erfahrungspunkte: 7 170

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Mai 2011, 17:18

ich denke es ist immer noch was anderes wenn man den wagen selber bis 230.000 gefahren hat, dan kennt man die karre und weiß was zu tun ist bzw hat ein gefühl, wenn ich aber einen mit 230.000 kaufe kann ich das nicht, ich kenne die vorgeschichte nicht von dem wagen. daher ja die frage was zu beachten ist, Krankheiten oder so und ob die umrüstung auf E85 noch möglich ist bei der laufleistung da E85 einen reinigenden effekt hat und plötzlich defekte bzw. haarrisse auftauchen können. ich weiß halt nicht wie stabil der Motor ist.

Lesezeichen: