Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

der hesse

Anfänger

  • »der hesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hohenstein

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 037

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. April 2011, 09:32

Kaufberatung A6 Avant 4B 2,5 TDI

Moin Moin,
brauche MAL einen Rat. Es geht um oben genannten A6
EZ 01/2002
Laufleistung ca 173.000KM
Leistung 114KW
Xenon
Klimaautomatik
PDC hinten
Automatik

Leichter Rost an der Heckklappe links und rechts unterhalb der Scheibe in der Falz und wahrscheinlich rostet eine Halteklammer unter der Zierleiste am rechten hinteren Seitenfenster.
Die Ventildeckeldichtung müsste auch noch gemacht werden (leichter Ölverlust).
Bremsen vorne (Scheiben,Beläge und Schläuche) neu.
Das Getriebe ist auch schon getauscht worden.
Ansonsten sieht er sehr gepflegt aus, ist ein Nichtraucherauto und Unfallfrei.
7500€ soll er kosten. Ist das ein angemessener Preis?

So long...
der hesse


Sutti

Foren AS

Beiträge: 92

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wengen im Allgäu

Level: 29

Erfahrungspunkte: 233 350

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. April 2011, 09:43

Huhu, zum Preis selbst kann ich leider nichts sagen,

allerdings, wenn du die Ventildeckel in der Werkstatt machen lässt legst du um die 150€ fürs Material nochmal drauf für die arbeit sicher nochmal das gleiche(Bosch Service zum Beispiel)

Grüße
Wenn du wirklich etwas für dein Auto tun willst, dann leg es etwas tiefer, zieh ein paar Hübsche Felgen auf und kümmere dich dann um dein Interieur. - Damit tust du wesentlich mehr für dein Auto, als ihr eine Monalisa-Plastikmaske aufzusetzen wie die ganzen anderen Bushaltestellenkasper

Alltagsfahrzeug: A6 4B S-Line 2,5 TDI Quattro 204 PS, AvussilberPerleffekt, 18"; 225/40

Spaßprojekt: Chevrolet G 20 5,7l Smallblock :)

der hesse

Anfänger

  • »der hesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hohenstein

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 037

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. April 2011, 18:23

Huhu zurück,
so wie es aussieht ist es nur die rechte Ventildeckeldichtung. Wenn eine defeckt ist,sollte man dann gleich die andere auch neu machen?
Noch ne Frage zu der Motorleistung. Ist der Unterschied zwischen einem 120KW und 114KW enorm zu spüren?
Ist einer der beiden Motoren anfälliger oder ähnliches?

So long...
der hesse


Spiro

Foren AS

Beiträge: 98

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: bei Sinsheim

Level: 29

Erfahrungspunkte: 229 620

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. April 2011, 18:51

Wenn 2,5 TDi dann würde ich immer zum 120 kW BDG aus 2004 raten.
Bei dem haben sie die meisten 'Kinderkrankheiten' wie eingelaufene Nockenwellen, anfällige Vep usw in den Griff bekommen.

Aber so richtig zu empfehlen ist der 2,5 TDi generell nicht :(
Gruss Spiro

A6 4b 2,5 TDi BDG,FRF Ez. 04.04 Brillantschwarz, Leder, S-Line Lenkrad Lochleder, S-Line Schaltknauf Lochleder, 8x19 RS4, KW-Suspensions, RS6-Grills, Seat Leon Cupra Cuplippe, Optikpaket mattschwarz, JVC-Moniceiver und Agrarhaken ;)

der hesse

Anfänger

  • »der hesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hohenstein

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 037

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. April 2011, 19:34

Moin Spiro,
warum ist der 2,5 TDi denn nicht so zu empfehlen? Färst doch selber einen ;-)
MAL von den Dir genannt Kinderkrankheiten abgesehen.

Gruß
der hesse

Spiro

Foren AS

Beiträge: 98

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: bei Sinsheim

Level: 29

Erfahrungspunkte: 229 620

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. April 2011, 19:47

Weil sich die Probleme mit den Nockenwellen und auch der anfälligen Vep durch die komplette Baureihe zogen.
Auch von den BDG Motoren hört man von Problemen mit abplatzenden Nocken und kaputten Einspritzpumpen.

Also generell ist der 2,5 TDi ein Problemmotor aber wenn man einen 'guten' BDG aus 2004 erwischt und den pfleglich benutzt--> immer schön kalt/warmfahren, 2 Taktöl beim Tanken beimischen kann man Glück haben ;)
Gruss Spiro

A6 4b 2,5 TDi BDG,FRF Ez. 04.04 Brillantschwarz, Leder, S-Line Lenkrad Lochleder, S-Line Schaltknauf Lochleder, 8x19 RS4, KW-Suspensions, RS6-Grills, Seat Leon Cupra Cuplippe, Optikpaket mattschwarz, JVC-Moniceiver und Agrarhaken ;)


der hesse

Anfänger

  • »der hesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hohenstein

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 037

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. April 2011, 20:06

Ich habe eben MAL gegoogelt was "Vep" ist,habe auch etwas gefunden aber nix was mit Motoren oder Autos zu tun hat. :? :?

Spiro

Foren AS

Beiträge: 98

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: bei Sinsheim

Level: 29

Erfahrungspunkte: 229 620

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. April 2011, 20:10

Verteilereinspritzpumpe ;)
Gruss Spiro

A6 4b 2,5 TDi BDG,FRF Ez. 04.04 Brillantschwarz, Leder, S-Line Lenkrad Lochleder, S-Line Schaltknauf Lochleder, 8x19 RS4, KW-Suspensions, RS6-Grills, Seat Leon Cupra Cuplippe, Optikpaket mattschwarz, JVC-Moniceiver und Agrarhaken ;)

der hesse

Anfänger

  • »der hesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hohenstein

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 037

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

9

Samstag, 30. April 2011, 21:50

Danke Dir
Und wieder etwas dazu gelernt :-D


DaPole

Silver User

Beiträge: 220

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remshalden

Level: 34

Erfahrungspunkte: 565 621

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. Mai 2011, 12:17

wobei beim 120KW BDG wieder das andere Problem widerrum besteht, dass es den 163PSler nur als Fronttriebler gibt, und der hat dann widerrum das Problematische Multitronic-Getriebe,..

Spiro

Foren AS

Beiträge: 98

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: bei Sinsheim

Level: 29

Erfahrungspunkte: 229 620

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 1. Mai 2011, 17:16

Zitat von »"DaPole"«

wobei beim 120KW BDG wieder das andere Problem widerrum besteht, dass es den 163PSler nur als Fronttriebler gibt, und der hat dann widerrum das Problematische Multitronic-Getriebe,..


Oder Handschaltung ;)
Gruss Spiro

A6 4b 2,5 TDi BDG,FRF Ez. 04.04 Brillantschwarz, Leder, S-Line Lenkrad Lochleder, S-Line Schaltknauf Lochleder, 8x19 RS4, KW-Suspensions, RS6-Grills, Seat Leon Cupra Cuplippe, Optikpaket mattschwarz, JVC-Moniceiver und Agrarhaken ;)

DaPole

Silver User

Beiträge: 220

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remshalden

Level: 34

Erfahrungspunkte: 565 621

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 1. Mai 2011, 19:03

das ist richtig, da der TE jedoch von Automatik spricht, sollten wir ihn auf das Problemkind Multitronic hinweisen :o


der hesse

Anfänger

  • »der hesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hohenstein

Level: 18

Erfahrungspunkte: 14 037

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 1. Mai 2011, 19:24

Nabend DaPole,
bei dem von mir erwähnten A6 ist ja das Multitronic Getriebe schon getauscht worden.
Der noch Besitzer meinte, das das jetzt verbaute Getriebe 7 anstatt nur 6 Lamellen hätte. Das Neue Getriebe ist bis jetzt ca. 45t Km gelaufen.

Gruß
der hesse

SKULL

Silver User

Beiträge: 202

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 24404 Maasholm

Level: 33

Erfahrungspunkte: 537 534

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Mai 2011, 21:05

ihr mischt 2t öl dem diesel zu ??????
warum und in welchen mengen ??

DaPole

Silver User

Beiträge: 220

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remshalden

Level: 34

Erfahrungspunkte: 565 621

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Mai 2011, 22:53

@Skull

ich habe das bei meinen früheren Diesel auch immer beigemischt, habe immer vor dem Tankvorgang auf den Tank etwa 250ml hinzugegeben,..

und warum man das tut, weil früher der Diesel einen höheren Schwefelanteil hatte, welcher begrenzt wurde und somit die Dieselpumpe sowie die Injektoren nichtmehr geschmiert werden, durch die Zugabe von 2-takt-öl ist die Schmierung besser und es hat ebenso eine reinigende Wirkung, was auf dauer ein besseres Sprühbild der Injektoren erwirkt,.. der Rußanteil wird wohl auch geringer,..

Ich habe dies bisher bei meinem damaligen Astra GTC CDTI, meinem Vectra C CDTI, meinem 2,5TDI sowie meinem 5er BMW gemacht, und hatte keinerlei Probleme mit defekter Dieselpumpe,..

Man merkt ebenso, dass der Motor seidiger läuft und das nageln des Diesels weicher wird..

Aber benutze MAL die Suche, damit findest du einige Erfahrungsberichte hier im forum..


  • »Son_of_Liberty_Society« ist männlich

Beiträge: 122

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Deutschland|81

Level: 30

Erfahrungspunkte: 293 413

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Mai 2011, 08:56

Zitat von »"DaPole"«

@Skull

ich habe das bei meinen früheren Diesel auch immer beigemischt, habe immer vor dem Tankvorgang auf den Tank etwa 250ml hinzugegeben,..

und warum man das tut, weil früher der Diesel einen höheren Schwefelanteil hatte, welcher begrenzt wurde und somit die Dieselpumpe sowie die Injektoren nichtmehr geschmiert werden, durch die Zugabe von 2-takt-öl ist die Schmierung besser und es hat ebenso eine reinigende Wirkung, was auf dauer ein besseres Sprühbild der Injektoren erwirkt,.. der Rußanteil wird wohl auch geringer,..

Ich habe dies bisher bei meinem damaligen Astra GTC CDTI, meinem Vectra C CDTI, meinem 2,5TDI sowie meinem 5er BMW gemacht, und hatte keinerlei Probleme mit defekter Dieselpumpe,..

Man merkt ebenso, dass der Motor seidiger läuft und das nageln des Diesels weicher wird..

Aber benutze MAL die Suche, damit findest du einige Erfahrungsberichte hier im forum..


Erfahrungsberichte gibt es nicht nur hier, sondern im ganzen Netz MASSENHAFT. Und umstritten, so soll der zusatz an Biodiesel (der im Diesel dabei ist) den Schmierwert wieder positiv beeinflussen.

Auch soll man bei nem DPF ein Aschearmes 2Takter verwenden (etwa das von LiquiMoly)

Genaue Untersuchungen dazu gibt es nicht, nur eben "kleinversuche" die überwiegend positiv sind. Die Abgaswerte sollen wohl auch verbessert werden. Auch habe ich irgendwo gelesen, das einer seinen 2takt "getunten" Motor auseinander genommen hat und überrascht war wie "sauber" und "jugendlich" er war.

Bei nem TDi soll es wohl Sinn machen und ich selber schmeiß in meinen 2.7l TDi 4F, von 2007, auch welches mit rein. ca. 0.3l auf 70L.
LiquiMoly 2Takter selbstmischend 1052(?). Sehr Praktisch, da eine Ausgießlanze in der 1L Flasche integriert.

Beste Grüße,
Oli
Von dem Geld, das wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen.



Lesezeichen: