Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Stefan91

Neuling

  • »Stefan91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordwalde

Level: 21

Erfahrungspunkte: 31 902

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. Januar 2011, 15:32

Audi A6 Kaufberatung bis 10.000Eur Anschaffungspreis

Ich möchte mir evtl. im Frühjahr/Sommer einen Audi A6 zulegen.

Da ich aber überhaupt nicht durch die ganzen Modelle Motor und Austattungsvarianten durchblicke suche ich hier nach Beratung...

also meine Vorstellungen lauten wie folgt:

Anschaffungspreis: bis ca. 10.000Eur
Austattung: FH, FFB, Tempomat, Klima, Quattro, Leder?, S-Line (ich denke das ist bequemer für Rücken und Co bei meiner Körpergröße 1,93cm)
Leistung: ca. 160-200PS
Kraftstoff: Diesel oder Benzin mit Gas umrsütung
Standheizung wäre ebenfalls von Vorteil, aber ich habe schon bemerkt das diese nicht leicht zu bekommen ist als Serienausurüstung.

Ich fahre täglich ca. 40km für die Arbeit und im Jahr ca. 18.000-20.000km daher halte ich einen Diesel bzw ein benziner der aber auf Gas umgerüstet sein sollte/wird für sinnvoll. Ein akzeptabler Kraftstoffverbrauch wäre natürlich auch sehr schön, wobei man hier sicherlich dann den Kompromiss zwischen Leistung und Verbrauch eingehen muss, von nix kommt nix ^^


Meine Grundlegenden Fragen wären ob Diesel oder Benzin und was gibt es für Motoren in meiner leistungsvorstellung und was davon hat evtl. Nachteile? in Bezung auf bekannte Probleme Kinderkrankheiten und dergleichen...

Wie lange halten die Motoren so? Also ist es sinnvoll noch ein Auto für 8000Eur zu kaufen was fast 180.000km runter hat?

Im netz habe ich mich versucht schlau zu machen was man so für Unterhaltungskosten hat aber da liege ich laut einigen Websiten bei einem A6 im gleichen Bereich wie bei einem S4... also iwie trau ich dem ganzen nicht.


Ich hoffe der ein oder andere kann mir weiter helfen, schonmal danke für eure Hilfe! :o


Stefan91

Neuling

  • »Stefan91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordwalde

Level: 21

Erfahrungspunkte: 31 902

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Januar 2011, 20:46

hab mich nun MAL ein wenig durchgelesen hier...

Also so wie man es liest ist wohl Handschalter oder Tiptronic zu bevorzugen...

Ich kann mich gerade bei den motoren nicht entscheiden ob nun wirklich Diesel oder Benziner, die einen sagen AB 20.000km lohnt sich ein Diesel erst der nächste sagt wiederum AB 15.000km und so weiter... bei benziner würde ich sicherlich einen Gas umbau tätigen oder einen mit fertigem umbau kaufen.

desweiteren liest man sowohl gutes als auch schlechtes über die 2.0 2.4 2.7 3.0 Motoren... aber gerade die letzteren sollen sich im Unterhalt kaum etwas tun...

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 989 930

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Januar 2011, 21:42

Ich denke bei deiner Preisvorstellung bleibst du beim 4B Model von daher gibts hier den Diesel schon MAL nicht als 2,0er, 2,7er und 3,0er das bleibt allein dem 4F also Aktuellen Model vorbehalten.

Diesel wären der 1,9er und der 2,5er von 155 -179 Ps

Benziner wären der 1,8er Turbo und der 2,0er beides 4 Zylinder

der 2,4er , 2,7er Turbo, 2,8er, 3,0er alles 6 Zylinder

ansonsten wären dann noch die 8 Zylinder mit 4,2 Liter zu erwähnen

2,4er mit 165 PS, 2,7er Turbo mit 230 PS, 2,8er mit 193 PS gibt es im VFL bis 2001

den 2,4er mit 170 PS, 2,7er Turbo mit 250 PS und den 3,0er mit 220 PS gibt es AB Ende 2001 im VL

Ich würde an deiner Stelle entweder einen 2,5er TDi AB FL nehmen desen MKB mit B beginnt ansonsten haben die Motoren eher mit eingelaufenen Nockenwellen zu kämpfen.

Die 6 Zylinder Benziner sind bei entsprechender Pflege recht Standfest von daher würde Ich dir beim Thema Benziner zum 3.0er mit Gasanlage raten bei der Laufleistung die du hast.

Ein Handschalter oder die Tiptronic ist zu bevorzugen wo bei du mit nem Handschalter die allerwenigsten Probleme hast.

Hier einer für gutes Geld mit schicker Ausstattung und den Rest kannst du in die Gasanlage investieren.

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=vi2vkycqczox
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(


Stefan91

Neuling

  • »Stefan91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordwalde

Level: 21

Erfahrungspunkte: 31 902

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. Januar 2011, 23:36

Danke das du mir etwas Licht ins dunkle bringst :-)

Ich werd mich die nächste Zeit MAL weiter auf das 4B Modell erkundigen, MAL schauen was ich hier schon so finde an Infos^^

Ob dann letzen endes der Große TDi oder der 3.0 Benziner werde ich mir noch bissl überlegen.

Kann mir jemand sagen was man da so für Umkosten erwarten kann? Auf was sollte man vllt. unbedingt achten bei den erwähnten 2.5erDiesel bzw dem 3.0 Benziner, was sind vllt. sehr wichtige Wartungen die gemacht werden sollten und Dinge die man beim Kauf unbedingt Prüfen oder besonders darauf achten sollte?

Was für Marken empfehlen sich beim Gasumbau? Hab dazu ebenfalls schon vieles im Netz gelesen aber dazu sehr breit gestreute Meinungen zu verschiedenen Herstellern und Erfahrungen.

5

Freitag, 7. Januar 2011, 23:39

Sorry das ich das hier MAL sagen muß, aber es gibt Zig Kaufberatungen, ließ die MAL hier im Forum durch, da werden ALLE deine Fragen beantwortet, da sie schon mehrfach hier gestellt wurden!

Stefan91

Neuling

  • »Stefan91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordwalde

Level: 21

Erfahrungspunkte: 31 902

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. Januar 2011, 11:54

Ja, das ist bekannt, nur ist es natürlich schöner wenn man mir direkt auf bestimmte Fragen hier antworten kann, ich hab gestern schon Stundenlang gelesen ;) Aber alles hab ich noch nicht raus. Gerade wenn es um die Umkosten geht habe ich noch nicht viel gefunden, wohl gewisse bekannte Krankheiten udn Schäden und Spritverbrauch aber klare Zahlen noch nicht viel...


Dan.jel

Audi AS

  • »Dan.jel« ist männlich

Beiträge: 384

Fahrzeug: A6 4F Avant mit großem Benziner

EZ: 2006

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Lüneburger Heide

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 082 495

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 0 / 9

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. Januar 2011, 14:58

Ich würde meinen S6 für glatte 10.000 hergeben.
An Unterhalt für alles hatte ich gegenüber meinem 2,5er TDi nun nichtmal 1000 Euro mehr in einem Jahr bei 15.000km.

Bilder sind hier in der Galerie.
Ich warte nur noch auf den alu-matten RS6 Grill, dann gibt`s wieder frische Fotos. :)
`06er Audi A6/S6 Avant 4F Quattro und `02er Audi A6 4B Allroad 2,5 TDI - der wird bald gegen einen `06er A6 Avant 3.0 TDI BMK getauscht

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 989 930

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. Januar 2011, 15:36

Zitat von »"Dan.jel"«

Ich würde meinen S6 für glatte 10.000 hergeben.
An Unterhalt für alles hatte ich gegenüber meinem 2,5er TDi nun nichtmal 1000 Euro mehr in einem Jahr bei 15.000km.

Bilder sind hier in der Galerie.
Ich warte nur noch auf den alu-matten RS6 Grill, dann gibt`s wieder frische Fotos. :)


Wow die Ausstattung von deinem Dicken ist ja MAL FETT wär es ein Handschalter dann wär der jetzt MEINE 8)
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Stefan91

Neuling

  • »Stefan91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordwalde

Level: 21

Erfahrungspunkte: 31 902

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Januar 2011, 03:03

Zitat von »"Dan.jel"«

Ich würde meinen S6 für glatte 10.000 hergeben.
An Unterhalt für alles hatte ich gegenüber meinem 2,5er TDi nun nichtmal 1000 Euro mehr in einem Jahr bei 15.000km.

Bilder sind hier in der Galerie.
Ich warte nur noch auf den alu-matten RS6 Grill, dann gibt`s wieder frische Fotos. :)


interessant, der Vergleich würde mich ja nun MAL interessieren.

Was hattest du für Umkosten beim 2,5er TDi im Vergleich zum S6 ?
Warum verkaufst du ihn?

Bin den 2,5er gerade eben gefahren und der is auch schon ganz schnieke ^^


guwipa

Foren AS

Beiträge: 63

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Schwarmstedt

Level: 28

Erfahrungspunkte: 169 111

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 9. Januar 2011, 21:26

hi Stefan,

ich bin Limofan und war vor knapp einem Jahr auch mit 10 T€ unterwegs auf der Suche nach meinem Traum-A6.

Ich bin allerdings auch alt genug, um die alten Fehler nicht immer wieder zu machen und so bin ich meinen Suchkriterien treu geblieben, bis ich den Wagen hatte, den ich ursprünglich wollte.

Ich wollte einen Opa-Wagen mit wenig Ausstattung und wenig Abnutzung, einen Benziner unds Opas fahren lustigerweise immer den 2.4er. Im Forum hörste dann immer, nimm doch den 3.0er. Der Verbrauch genausoviel und hat mehr Bumms. Aber komischerweise sind die 3er nur selten von Opas bewegt, meist mit höherer Vorbesitzernanzahl und mit höherer KM-Zahl.

Ich bin diesmal allen Sirenenrufen widerstanden und hab nen weissen 2003er A6 2.4 gefunden mit 55tkm aus erster Hand, vollem Serviceheft und nix drin ausser Vogelaugenahorndekor :-)
Ein Traum!

Felgen, Fahrwerk, Anlage und Leder gabs bei der bucht und nun sieht der Wagen genauso aus, wie ich ihn mir immer gewünscht hab. UNd dass er nur 228 km/h fährt, damit kann ich gut leben, die A7 ist eh immer zu rauf nach HH oder runter nach H. :huepf: :huepf: :huepf: :huepf: :huepf:

Also bleib dir nur selber treu und lass dir Zeit bei der Suche, dann wirds schon ornlich :o :o :o :o :o :o :o


Grüße aus der Südheide

W

stadtwerker

Anfänger

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 840

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Januar 2011, 20:16

A6 bis 10.000 Euro kaufen

Hallo,

der letzte Beitrag kommt mir aber bekannt vor.
Auch ich schaue nur nach Opa-gepflegten Fahrzeugen
mit wenig Laufleistung und Scheckheft.
Ich habe aber so einen seltenen Null-Ausstatter mit 3,0 Liter
Motor gefunden. 38 Tkm, auch von 2003 in silber.
Preislich war noch fast die Gasanlage für 10kEur mit drin,
die ich mittlerweile nachgerüstet habe. (Prins)
Die kleinen Macken ringsum gab es gratis dabei.
Ist auch leider üblich bei Rentnerfahrzeugen.
Der Wagen war aus Hamburg.

Gruß aus Hannover,

stadtwerker

Stefan91

Neuling

  • »Stefan91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordwalde

Level: 21

Erfahrungspunkte: 31 902

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. Januar 2011, 20:35

Wo liegst du denn bei einer nachgerüsteten Gasanlage mit den Unterhaltskosten?

Also ich hab mir errechnet über diese ganzen Webtools das ich mit meinem jetzigen Auto bei 180Eur liege was auch in etwa passt und das mich ein A6 2.5TDI um die 280 kostet und ein 3.0Benziner um die 380Eur


stadtwerker

Anfänger

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 840

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. Januar 2011, 21:20

Also so genau kann ich Dir das nicht sagen.
Ich benutze keine Webtools um sowas zu berechnen.

Du liegst in etwa bei den halben Treibstoffkosten.
Autogas liegt bei etwa 0,75 Eur und Super Plus bei
etwa 1,50 Eur momentan. Jetzt kommt noch ein
Mehrverbrauch von etwa 20% bei Autogas hinzu.
Sprich, statt 10 l Super Plus ein Verbrauch von
12 l Autogas.Jetzt kann ja jeder selbst rechnen.

Die Gasanlage kostet zwischen 1800 und 2400 Euro.
Also 30-40tkm bis Du sie wieder reingefahren hast.

Der Wagen ist allerdings auch sofort mehr Wert mit so einer
Anlage.

Steuern sind beim Benziner auf jeden Fall günstiger als beim
Diesel. grüne Plakette ist auch in jedem Fall dran.

Ich hatte jetzt schon mehrere Fahrzeuge mit Autogas.
Ich bin zufrieden damit. Kommt halt auch auf die Jahresfahrleistung an, ob sich so etwas lohnt.

Gruß, stadtwerker

Stefan91

Neuling

  • »Stefan91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordwalde

Level: 21

Erfahrungspunkte: 31 902

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. Januar 2011, 20:03

Ja wie gesagt im Jahr um die 18.000km...

Kannst du mit Gas auch Vollgas fahren oder musst du dann wie bei den älteren Modellen wegen zu hoher Wärementwicklung auf Benzin umschalten?

stadtwerker

Anfänger

Beiträge: 4

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 16

Erfahrungspunkte: 9 840

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. Januar 2011, 20:14

Man soll keine langen Strecken Vollgas fahren.
Das geht aber eh selten auf den Autobahnen.
Ich schalte nie auf Benzin. Es gibt auch Anlagen die
automatisch z.B. AB 5000 1/min umschalten.

Habe mit früheren Autogasfahrzeugen auch Wohnwagen
gezogen. Soll man auch nicht...
Dabei hat sich allerdings der Verbrauch verdoppelt.
Zum Ziehen also besser einen Diesel.
Ich habe aber auch keinen Wohnwagen mehr.

Gruß, stadtwerker


Stefan91

Neuling

  • »Stefan91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nordwalde

Level: 21

Erfahrungspunkte: 31 902

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 12. Januar 2011, 20:32

Naja also direkt ziehen muss ich nix schweres... könnte MAL vorkommen aber so nicht regelmäßig.

Mich stört nur das ich mit dem Benziner ja erstmal ca.2000Eur investieren muss um mit Gas fahren zu können, und angenommen ich hab ein schlechten Wagen erwischt und der Motor oder Teile davon gehen innerhalb der ersten zwei Jahre kaputt, dann bin ich mit dem benziner in der Zeit teurer dran, mit dem Diesel wesentlich günstiger, den dort fahre ich sofort relativ günstig, weisst dieser einen Defekt auf, habe ich keine 2000Eur in das Auto gesteckt...

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 989 930

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 13. Januar 2011, 07:57

Beim Diesel wird es dann aber MAL ganz schnell noch Teurer z.b. wenn die Einspritzpumpe einen defekt erleidet was beim 2,5er nicht untypisch ist, Oder die Nockenwellen einlaufen, der Zahnriemen reißt und zwar bevor er wieder zum Wechsel dran ist. Von daher solltest du dich schon nach einem sehr gepflegten Diesel umschauen wenn es einer sein soll.

Ich hab mich damals unteranderem deswegen gegen einen Diesel entschieden würde aber heute auch keinen ohne Quattro 2,4er mehr nehmen. Meine Heutige Wahl wäre entweder ein 2,7er Biturbo AB Facelift, der 3,0er oder ein 4,2 Liter S6 VFL. Alle natürlich mit Quattro, Handschaltung, Leder, Navi, Schiebedach, AHK usw.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

guwipa

Foren AS

Beiträge: 63

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Schwarmstedt

Level: 28

Erfahrungspunkte: 169 111

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 13. Januar 2011, 12:08

Sicher ist Quattro genial aber unbedingt notwendig isser nicht. Zumindest hier bei uns in der Heide nicht. Und wenn der 3.0 immer super plus haben muss, dann freuts mich umso mehr, dass ich nen 2.4 hab :-)

Uuuuuund: nen Gasantrieb kann man sich ja auch zu einem späteren Zeitpunkt einbauen, wenn man sicher sein darf, dass der Wagen noch ne Zeit bei einem bleiben soll.

wenn der Umbau peu a peu passiert, dann kostet es zwar mehr Zeit, wird aber auch preiswerter. Hatte das Glück (und die Zeit), in der bucht auf meine Traumleder-Ausstattung zu stossen, und die lief auch noch wochentags am frühen Nachmittag aus. Mit dem Ergebnis, dass ich jetzt ne bicolor-Allroad-vollelektrischvornundhinten Ledergedöns habe und es hat nicht MAL 400 Ocken gekostet.

Das hat (für mich zumindest) den fehlenden Quattro locker kompensiert :) :wink: :) :wink: :) :wink: :) :wink:


guwipa

Foren AS

Beiträge: 63

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Schwarmstedt

Level: 28

Erfahrungspunkte: 169 111

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. Januar 2011, 12:12

mit türpappen, Lenkrad und Kopfstützen :-)

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 831

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 989 930

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. Januar 2011, 13:52

den 3.0er kannst du auch mit 95er Super fahren. Und nein Ich will keinen mehr ohne Quattro.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Lesezeichen: