Sie sind nicht angemeldet.

H0rch

Anfänger

  • »H0rch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Werder(Havel)

Level: 12

Erfahrungspunkte: 2 628

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Juli 2010, 09:09

ein paar Fragen über Audi A6

Hallo liebe Audi-Fahrer:)

-bin m 21 Jahre alt und komme aus der nähe von Potsdam,
fahre zur Zeit Audi A4 B5 1,6l.

Ich habe ein paar Fragen über den Audi A6-4B,
da ich mir demnächst einen zulegen möchte
aber nicht wirklich weiß was da so auf mir zukommt.

Kosten:?
-Versicherung
-Steuern
-Verbrauch

desweiteren weiß ich nicht was ich beim Kauf beachten muss( die Macken des A6 )

Ich würde mir am liebsten ein A6 1,8T Limousine mit Automatik kaufen,
da ich 150Ps ausreichend finde und ich denke MAL beim 1,8 sind die Kosten für versicherung, Steuern, verbrauch nicht zu hoch
oder was meint Ihr???


hier MAL ein paar Links

was haltet Ihr davon

ich sage schonmal danke für eure Antworten:)


http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=lhslu2wlbcjo#

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=v24xgy24bhj3


WAUZZZ4BZ1N

A6-Freunde

2

Donnerstag, 15. Juli 2010, 19:48

Re: ein paar Fragen über Audi A6

Zitat von »"H0rch"«

Hallo liebe Audi-Fahrer:)
Kosten:?
-Versicherung
-Steuern
-Verbrauch


Die KFZ-Steuer kannst Du Dir hier errechnen lassen:
http://www.kfz-steuer.de/kfz-steuer_pkw.php
Sind 121 Euro im Jahr, wenn ich richtig liege.

Die Versicherung ist sehr individuell. Regionalklasse, Schadenfreiheitsrabatt, Garagen- oder Laternenparker, Berufs-, Arbeitgeber-, Familien-, Mengenrabatte, Alter, Dauer des Führerscheinbesitzes etc. Das solltest Du Dir vom Versicherungsvertreter ausrechnen lassen.
Die Typklassen für den 1.8 T sind zur Zeit 18/20/37 für Fronttriebler und 20/23/36 für Quattros. Die Zahlen sind immer in der Reihenfolge Haftpflicht/Teilkasko/Vollkasko genannt.

Zum Verbrauch kann ich Dir nichts sagen. Allerdings galt der 1.8 T als günstig im Vergleich zu den V6-Motoren. 10 l/100 km würde ich aber schon rechnen.

Die Werkstatt-Kosten können schnell 4-stellig werden. Eine Inspektion bei der nichts sonst anfällt, dürfte kaum unter 300 Euro kosten.

Bei einem Auto diesen Alters musst Du jedoch immer mit außerplanmäßigen Reparaturen rechnen. Da sind MAL die Achsmanschetten vergammelt, die Kupplung verschleißt je nach Fahrweise, die Bremsen und Scheiben können drankommen. Reifen sind sowieso regelmäßig dran. Federn und Dämpfer. Und natürlich gammelt auch bei der Elektronik MAL was. Ich glaube aber, dass der A6 dieser Baujahre keine Schwachstellen hat, die nicht auch jedes andere Auto hätte. Etwas kritisch sind Defekte am Turbo. Geht meistens ins Geld.

Ich glaube nicht, dass die 4-Zylinder bei den Werkstattkosten nennenswert billiger sind, als die V6-Motoren mit 2.4 und 2.8 l.

Der hier ist kein Turbo:
http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=v24xgy24bhj3
Nur 125 PS. Und das ist für das Auto zu wenig. Der zieht mit Beladung oder am Berg keinen Hering mehr vom Teller. Manchem reicht es aber, wenn das Auto fährt.

n0b0

Neuling

Beiträge: 12

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 31 660

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Juli 2010, 14:08

1.8 kannst du in die Tonne kloppen!
Ich fahr nen 97er 1.8T und wenn der Wagen nicht voll beladen ist und die Klima aus ist (frisst erstaunlich viel Leistung), dan macht der Wagen richtig laune.

Allerdings wird der Wagen schwerfällig wenn Klima an ist und das Auto voll ist.

Lass dich von den Kosten nicht abschrecken... wenn man nicht alles bei Audi kauft dan wirds auch nicht so teuer... hab für 2 hintere Bremsscheiben 20 Euro bezahlt...

Am besten eine gute freie Werkstatt suchen da sind alle Preise 1/3 von Audipreisen.
Wenns vor dem Grill zu heiß wird, die Eier nach Hinten klemmen!

Lesezeichen: