Sie sind nicht angemeldet.

Karli

Neuling

  • »Karli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 20

Erfahrungspunkte: 26 089

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Februar 2010, 23:26

Welcher 6er Avant ist der richtige für mich ?

Tach,

der 2,5 TDi ist ja durch die rote Plakette nun out und nun brauche ich Eure Erfahrung.

Welche A6 Avant wäre der richtige für mich...?

Budget: max. 6000 EUR (ist eig. zu wenig)

Ich fahre eig. zu 90 % Stadt, jeden Tag 10 km zur Arbeit und zurück und komme vielleicht auf 10.000 bis 12.000 km im Jahr. Lohnt sich da überhaupt nen Diesel?? Bräuchte ja dann auch die Grüne und dann müßte ich dann auch ne Filter einbauen.
Welcher Benziner kommt vielleicht in Frage?

Der Wagen sollte nicht mehr als 12 Liter in der Stadt verbrauchen...also keinen zu großen Motor. Die Ausstattung ist nicht so wichtig da ich ja eh kein Leder für diesen Preis bekomme.Er sollte haben: Klima, Boardcomputer, vielleicht Sitzheizung...

Max. 150.000 sollte auf der Uhr sein!

Sollte ich für mein kleines Budget überhaupt einen A6 holen. Ich hab keine Lust nur Geld ins Auto zu stecken.

Danke für die Hilfe.

Gruß aus Berlin,

Karli :razz:


WAUZZZ4BZ1N

A6-Freunde

2

Donnerstag, 11. Februar 2010, 02:58

Keine ganz einfachen Vorgaben!
Da Du die grüne Plakette brauchst, wie Du in einem anderen Threat geschrieben hast, stellt sich die Frage nach einem Diesel nicht. Jedenfalls nicht bei den in Frage kommenden Baujahren.

Von den Ottomotoren bleiben nur die 4-Zylinder innerhalb Deiner Verbrauchsvorgabe. Insgesamt würde ich an Deiner Stelle einen 1.8T mit 150 PS suchen.

Ob Dein Budget einen A6 zulässt, entscheidet nicht in erster Linie der Kaufpreis. Ich rechne mit Betriebskosten von 250 Euro/Monat (Benzin, Versicherung, Steuer, Inspektion, Reinigung). Versicherung: 30%, TK mit 150 EUR Selbstbeteiligung.

Neue Reifen, Bremsen, Achsmanschetten, Auspuff, Zahnriemen, Kupplung, Getriebe, Zylinderkopfdichtung, Ausfall von Elektronik, Marderbiss und was noch - ja nach Alter, Pflege und Laufleistung - alles kaputt gehen kann, kommt unregelmäßig hinzu. Von dieser Aufzählung kosten manche Dinge schnell 1000 oder auch 1500 Euro.

Ich will Dich nicht vom A6 abhalten. Im Gegenteil: Ich habe festgestellt, dass ein Golf nicht unbedingt wesentlich billiger ist.

3

Donnerstag, 11. Februar 2010, 06:11

1,8 T, ist die beste Wahl für die Stadt.

Lesezeichen: