Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 540

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 528 484

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Januar 2014, 15:14

Gebrauchte Reifen?

Hallo, die Überschrift soll nicht falsch verstanden werden, ich bin niemand der an Reifen sparen möchte. Meine Frage bezieht sich darauf, daß ich mir ja jetzt einen A6 4F, Baujahr 1/2010 mit 100.000 Km gekauft habe (Audizentrum Hannover mit Garantie, war ein Leasingfahrzeug) Auf diesen sind original Audi 19 Zoll 7er Doppelspeichenfelgen drauf. Logischerweise mit Reifen. ;)
Da man ja nie weiß wie der Vorbesitzer gefahren und mit den Reifen umgegangen ist (Bordstein, zu wenig Luft...), fahre ich ungerne Reifen bei denen ich die Vorgeschichte nicht kenne. Ich hatte mir überlegt den kompletten Satz Räder zu verkaufen und mir einem komplett neuen Radsatz zu holen. Ein Grund ist auch noch daß mir dir Audifelgen zwar gefallen, ich aber andere Zubehörfelgen noch etwas schicker finde. Und außerdem fahre ich nicht gerne die "Standardkost". :rolleyes:
Andererseits kostet das alles wieder etwas Aufpreis. Meint ihr ich übertreibe etwas, die Reifen könnte man bestimmt noch ein oder 2 Sommer fahren, was sagt ihr zu dem Thema gebrauchte Reifen?


M4A1_79

Audi AS

  • »M4A1_79« ist männlich
  • »M4A1_79« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 287

Fahrzeug: VW Passat Alltrack / Ehemals A6 4F2 3.0 TDI Quattro 10/2008 MJ08

EZ: 03.2014

MKB/GKB: ehemals ASB/k.A.

Wohnort: Bei Würzburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 437 082

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Januar 2014, 15:46

Naja, gebrauchte Reifen sind immer ein heißes Thema.

Ich persönlich kann dich verstehen, da ich das genauso wie du das schreibst mache...
Ist es übertrieben? Ich denke das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Grundsätzlich würde ich aber sagen, das man grobe Schäden schon erkennen würde und von daher ist es auch ok, mit den Reifen zu fahren.
Ich biete diese ja auch zum Kauf an und würde mir nie verzeihen, wenn ich wissentlich für einen Unfall oder gar schlimmeres Verantwortlich wäre, nur weil ich nichts gesagt habe.

Gruß
Florian

Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 185

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 488 451

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 40 / 8

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. Januar 2014, 10:06

Was andere denken, spielt doch eigentlich keine rolle. Du hast dir doch alles schon selber beantwortet. ;)


- Gesendet von meinem iPad mit "Das Gespräch" -


audimania

Audi AS

  • »audimania« ist männlich

Beiträge: 283

EZ: 2000

MKB/GKB: AQD/DZN

Wohnort: Bei Osnabrück

Level: 34

Erfahrungspunkte: 659 193

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

4

Samstag, 4. Januar 2014, 10:37

Ich fahre seit 15 Jahren Autos usw... (bestimmt 750.000km gefahren) und ich habe privat noch nie ein Reifen neu gekauft.


Bisher sind mir 3 Reifenschäden zwischen gekommen.

Beim Privaten PKW mit immer gebrauchte Reifen hatte ich 2 x eine Schraube eingefangen (=Reifen ersetzt).

Dagegen hatte ich mit meinem Firmenwagen (immer neue Reifen) mal bei 150 km/h ein Reifenplatzer vorne links.

Meiner Meinung ist ein gebrauchter Dunlop/Michelin Reifen 1000x sicherer als ein nagelneuer Wanli/Chingschang Reifen.
Worauf ich beim kauf halt achte, das die Reifen nicht zu alt/hart sind.
1,9 TDI AFN

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 540

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 528 484

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

5

Samstag, 4. Januar 2014, 10:45



Meiner Meinung ist ein gebrauchter Dunlop/Michelin Reifen 1000x sicherer als ein nagelneuer Wanli/Chingschang Reifen.
Worauf ich beim kauf halt achte, das die Reifen nicht zu alt/hart sind.

Naja ich achte beim Reifenkauf schon auf den Preis, trotzdem muss der Reifen gut in diversen Tests anschneiden, das ist mir schon wichtig. Ich hatte mich jetzt für den Nokian ZG2 entschied, gutes Preis/Leistungsverhältnis finde ich.