Sie sind nicht angemeldet.

Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ranger-Joe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 172

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 27 277 543

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 38 / 8

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. November 2013, 10:24

Audi A6 Hybrid

Audi A6 Hybrid - Ökologiewunder oder Umweltsünde?

Der Audi A6 Hybrid wurde als Parallelhybrid entwickelt und die Systemleistung beträgt 180 kW (245 PS) bei 480 Nm Systemdrehmoment. Als Verbrennungsmotor kommt 2.0 TFSI mit 155 kW (211 PS) und 350 Nm Drehmoment zum Einsatz und arbeitet mit einer E-Maschine zusammen. Diese schafft es derzeit auf 40 kW bei 210 Nm Drehmoment. Vor der Achtstufen-Tiptronic, die eigens für den Hybrid modifiziert wurde, und hinter dem TFSI sitzt der Elektromotor. Von da schickt er die Drehmomente direkt an die Vorderachse.

Die sehr leichte Lithium-Ionen-Batterie stellt 1,3 KWh Nominalenergie zur Verfügung und leistet dabei 40 KW. Sie sitzt im Gepäckraum und wird wahlweise über zwei Wege luftgekühlt. Entweder kann sie über das Gebläse des Innenraumes oder über einen eigenen Kühlkreislauf, der an die Comfort-Klimaanlage gekoppelt ist, erfolgen.

Der Fahrer kann jeweils zwischen dem rein elektrischen Antrieb oder dem reinen Antrieb mit dem Verbrennungsmotor wählen. Die Reichweite der Batterie bei rein elektrischem Antrieb kann bei konstanten 60km/h bis zu drei Kilometer betragen. Die Geschwindigkeit im Batteriebetrieb reicht bis 100 km/h, danach übernimmt der Verbrennungsmotor den Antrieb. Natürlich arbeiten auch beide Motoren zusammen. Indem beim Verzögern Energie zurückgewonnen wird, kann der Elektromotor diese bei starkem Beschleunigen dem Verbrennungsmotor wieder zur Verfügung stellen und ihn somit unterstützen. Der Normverbrauch wird mit 6,2 Liter auf 100 km angegeben.

Das sind die Fakten zum Hybrid.

Was auffallen dürfte: der Diesel hat einen viel geringeren CO2 Ausstoß als der Hybrid und verbraucht auch deutlich weniger. Dazu kommt das höhere Gewicht und der höhere Preis. Circa 10 000 Euro mehr darf der Kunde gegenüber dem sparsameren Diesel für den Hybrid berappen . Die Batterie und deren Kühlung mindern das Kofferraumvolumen um fast 150l. Da bleibt also minimal mehr Kofferraum als im Golf. Da hilft es auch nicht, dass man die Rücksitze umklappen kann, wenn die ganze Familie in den Urlaub möchte...

Fakten die ich nicht finden konnte sind zum Beispiel die Belastung der Umwelt bei der Herstellung der Batterie und inwieweit eine solche Batterie nach dem Gebrauch wieder entsorgt wird. Schade, dass hier nichts auf Audi.de zu finden ist.

Ich persönlich finde es fraglich, ein Auto auf politischem Druck zu realisieren. Die Belastung der Umwelt durch die Produktion der Batterie steht fast gar nicht im Verhältnis zur eingesparten Emission. Und wenn, dann kaum erwähnenswert. Wurde hier ein Fahrzeug produziert, um der EU niedrige CO2-Werte zu präsentieren, auf Teufel komm raus? Der Endverbraucher kann sich bei den heutigen Spritpreisen freuen. Wer aber hinter den grauen Vorhang schaut, muss sich unweigerlich fragen, was hat die Umwelt wirklich davon?! Sparen wir wirklich an Ressourcen? Gibt es Nickel ewig? Warum wird ein so hochgiftiges Material benutzt? Wie sicher sind die Batterien bei einem Unfall? Fragen über Fragen, die man sich stellen kann oder einfach den A6 Hybrid bestellt.

Batteriebetriebene Elektrofahrzeuge dürften für die Mobilität der Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Bisher war jedoch nicht bekannt, wie umweltverträglich Herstellung, Betrieb und Entsorgung der Antriebsbatterie sind. Laut Empa-Forschenden hat die Li-Ion Batterie keinen großen Einfluss auf die Ökobilanz der Fahrzeuge. Allerdings wurde dies an rein elektrischbetriebenen Autos errechnet. Für den Hybrid sind nach wie vor keine solchen Studien oder Ökobilanzen bekannt.

Autor: Mike Mannig
Quellen: Audi.de ; Spiegel.de
Bild: Audi.de


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Budi (13.11.2013), Bruce777 (13.11.2013)


FausO

Audi AS

  • »FausO« ist männlich

Beiträge: 236

Fahrzeug: Audi A6 Avant 4F 3,0 TFSI MJ'10

EZ: 10/2009

MKB/GKB: CAJA/MCC

Wohnort: Ingolstadt

Level: 31

Erfahrungspunkte: 338 589

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. November 2013, 11:07

Schöner kritischer Text.
Der A6 Hybrid allein betrachtet rechnet sich nicht und ist eine Mogelpackung und wird auch nur in sehr geringen Stückzahlen verkauft.
Leider getrieben von der Politik speziell aus solchen Ländern wie China.
Für Hybride bekommt man dort CO2 Credits mit Faktor 5 angerechnet.
Diese werden dann umgelegt auf die Palette, also alle Varianten einer Fahrzeugbaureihe.
Da Audi Premium Hersteller ist gibt es starke Motorisierungen wie V8 TFSI da der Markt dies fordert. Um den CO2-Ausstoß über die Palette zu verringern ist der Hersteller gezwungen solche Hybride auf den Markt zu bringen, sonst drohen Strafzahlungen.

Gleiches Thema ist der A3 ertron der unbedingt 50km rein elektrisch fahren muß. Ab 50km bekommt man ebenfalls in China hohe CO2 Credits angerechnet und kann im Gegenzug den S3 verkaufen.

Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ranger-Joe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 172

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 27 277 543

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 38 / 8

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. November 2013, 13:25

Danke, hab's mir nicht leicht gemacht. Bin immer erfreut wenn meine Artikel zum nachdenken anregen und gefallen.


- Gesendet von meinem iPad mit "Das Gespräch" -


Ronny12619

Silver User

Beiträge: 223

Fahrzeug: A6 4G 3,0l TDI

EZ: 2012

MKB/GKB: CDUC

Level: 30

Erfahrungspunkte: 256 222

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. November 2013, 05:14

Die deutsche Presse hat aufgeschrien, "bla bla die Japaner sind so fortschrittlich bla bla sogar die Franzosen können Hybrid bla bla die Deutschen verschlafen wieder alles bla bla und bauen nur hochwertige spritfressende Limousinen bla bla".

Nu bringt Audi nen Hybrid auf dem Markt, is auch wieder falsch. Wenn überhaupt ist Audi mit dem A3 E-Tron auf dem richtigen Weg. Das Hybrid nicht die Welt rettet war abzusehen.

Als ich auf der Suche nach Meinem war hatte ich auch den Hybrid in Betracht gezogen, weil diese günstig den Markt überschwemmt haben. Waren auch wirklich alle gut ausgestattet. Aber nirgends war zu finden wie lange die Akkus halten und was der Wechsel kostet. Ausserdem gibt es die Hybrid-A6 ausschließlich mit Schiebedach (Fehler im Bild Herr Ranger :whistle: ) und Sportpaket gibts für den auch nicht. Somit war er aus dem Rennen.

Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ranger-Joe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 172

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 27 277 543

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 38 / 8

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. November 2013, 09:18

(Fehler im Bild Herr Ranger :whistle: ) quote]
Momentemal! Das ist das Offizielle Bild, was Audi zum Hybrid bereitgestellt hat. :lol: Also nix mein Fehler.... :lol:

audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 897 840

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. November 2013, 17:07

Ich finde das völligen Quark und Ökologisch sinnlos ! Und noch was das Thema ist ja nicht gerade neu und wurde schön weit nach hinten verschoben. Oder Warum gab es schon in den 80`zigern E Autos die keiner wollte, Ölkrise hin oder her "war ja nicht so schlimm" <_<

Wer möchte kann den Beitrag gerne lesen siehe Anhang.
»audi quattro 1998« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »audi quattro 1998« (13. November 2013, 20:03)



FausO

Audi AS

  • »FausO« ist männlich

Beiträge: 236

Fahrzeug: Audi A6 Avant 4F 3,0 TFSI MJ'10

EZ: 10/2009

MKB/GKB: CAJA/MCC

Wohnort: Ingolstadt

Level: 31

Erfahrungspunkte: 338 589

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. November 2013, 19:56

Und die Duo fahren heute noch im Werk spazieren, also scheints sogar zu halten :)

Bruce777

Audi-o-Creator

  • »Bruce777« ist männlich
  • »Bruce777« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 639

Fahrzeug: A6

EZ: 2009

MKB/GKB: CANC / LWC

Wohnort: Petershagen/Eggersdorf

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 820 792

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 6 / 25

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. November 2013, 20:55

Hallo Ranger-Joe, Hallo Community


Erst mal wollte ich ich für den Bericht bedanken. Hast dich wirklich schwer damit getan und viel Zeit gelassen. Aber nun ist er da. Ich finde er ließt sich recht gut, wenn man bedenkt das du ja auch "nur" Hobbyjornalist. Diese Art Beiträge tragen zum äußeren Erscheinungsbild des Forum bei und lassen es auf keinen Fall schlecht da stehen.


Nun zum Thema. Öko ist in aller Munde und Öko ist Trendy. Das sollte die zweite Überschrift sein.
Der Anhang von audi quattro 1998 zeigt eines sehr schön. Jeder Trend hat seine Zeit. Es geht nicht um die technische Machbarkeit, denn das es möglich ist hat bereits 1899 Ludwig Lohner und Ferdinand Porsche mit ihrem Lohner-Porsche bewiesen. Nun könnte man sich fragen warum zu dieser Zeit diese Art Antrieb den Durchbruch nicht geschafft hat. Immerhin waren die Verbrenner zu jener Zeit auch noch in ihren Kinderschuhen. Chance vertan.
Vor 15 Jahren war die Lobby der Ölindustrie noch zu groß und machte sich nur wenig Sorgen um die Zukunft. Heute ist das etwas anders. Viele Fatoren begünstigen den Markt für solche "Neuerungen". Die Ölindustrie versteht langsam, dass die fossilen Brennstoffe immer schwerer zu ernten sind. Es müssen Alternativen her zukünftig Geld zuverdienen. Die Verbraucher auf der ganzen Welt spührt die Teuerung der Spritkosten deutlich und ja ich weiß wo anders auf der Welt ist es alles billiger jaaaaa aber vor 15 Jahren war es noch billiger. Ein weiterer Faktor, der aus meiner Sicht nicht zu unterschätzen ist, ist der wirtschaftliche Wohlstand. Wir sind an einen Punkt angekommen wo wir uns Öko leisten können und wollen. Das geht nur, wenn es einem schön behaglich ist, zuhause mit dem 52 Zoll TV und dem kleinen 42 Zoll TV im Schlafzimmer. All dies und sicher noch andere Punkte führen dazu das es heute eben Trend ist.
Man bringt einen Wagen auf den Markt und zeigt was man tolles (neu)entwicklet hat. Oder warum zeigt ein Unternehmen wie Audi nicht auf, das sie schon seit 1989 Elektrombilität in ihrem Portfolio haben. Nein es passt eben nicht zum Trend. Man will steil aus der Kurve kommen. Und da wird keiner der deutschen Premium anders sein. Ich denke man muss nicht lang suchen, bis man auch beim Stern was in der Richtung findet.


Was halte ich von hybrid oder rein elektisch? Auf Grunde vieler Gründe steht der Elektroantrieb heute leider da, wo der Verbrenner um 1890 stand. Der Bedarf mobil zu sein auf der Welt aber nicht und diesen Bedarf kann dieses Prinzip nicht decken. Der Hybrid verkommt leider zu einem CO2 Creditsspender. Vielleicht verschafft er Luft für wirklich zukunftsträchtige Antriebe du uns Verbrauchern nicht vorschreiben wie wir zu leben haben (Urbanstyle), weil das nämlich auch Trendy ist. :-/
  • Zitat

    Wenn ich Geld haette wie es Zitate auf der Welt gibt. Waere ich wohl reich.
  • Podcast

    ITunes Aktiv
    Podcast.de Aktiv
    Podster.de Aktiv RSS FEED Aktiv
  • Car

    Ich fahre derzeit einen Audi A6 C4 2.6 V6
  • Works

    Mein aktuelles Projekt bei den A6-Freunden ist das PodCasting!
  • Bilder

    spaeter!
  • Über mich

    So lang Ranger-Joe sein Podcast mit mir nicht fertig hat, hab ich einen Maulkorb verordnet bekommen.

  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 328 259

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

9

Freitag, 15. November 2013, 20:52

Hybrid

@ Ranger

Ich finde den beitrag sehr gut geschrieben, kritisch vielseitig betrachtet und lässt für jeden den eigenen Schluss zum Thema zu. Persönlich bin ich der Auffassung, dass es bei derartigen Fahrzeugen einfach eine Geschmacksache ist. Man könnte auch meinen es sei für die "grünen" Autolobiisten ein gute Begründung umweltfreundlich mit 2-3 Tonnen (beim a8 oder 7er Bmw) durch die Gegend schoffiert zu werden.

Entweder man fährt einen verschwenderischen (umweldunfreundlichen) A6 oder eben nicht. Wer sich für diese Buchstaben-Zahlenkombination entscheidet hat seine Kaufentscheidung nicht mit seinem ökonischen Verständnis getroffen und wird auch kaum mit einem hybrid Aufkleber am Heck freunde unter den Ökofreaks finden :whistling:

So nun genug... zum Wohl :thumbsup:
Jage nicht, was Du nicht töten kannst


Bruce777

Audi-o-Creator

  • »Bruce777« ist männlich
  • »Bruce777« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 639

Fahrzeug: A6

EZ: 2009

MKB/GKB: CANC / LWC

Wohnort: Petershagen/Eggersdorf

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 820 792

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 6 / 25

  • Nachricht senden

10

Samstag, 16. November 2013, 06:51

Ich seh das etwas diverenzierter wie Hempelman. Ich denke schon das auch Ökologische Gesichtspunkte bei der Anschaffung mit in Betracht gezogen werden. Klar ist sicherlich das man sich nicht aus rein ökolischen Gründen ein Auto kauft, sondern viel mehr weil ein Bedarf entsteht ein Auto zu benötigen. Doch bei der Entscheidung für welches Auto ich mich entscheide wird auch hier im Forum der ein oder andere geschaut haben was das Auto verbraucht. Das mag auch ökonomische Gründe Haben, weil daraus weniger Kosten entstehen aber eben auch ökologische.
  • Zitat

    Wenn ich Geld haette wie es Zitate auf der Welt gibt. Waere ich wohl reich.
  • Podcast

    ITunes Aktiv
    Podcast.de Aktiv
    Podster.de Aktiv RSS FEED Aktiv
  • Car

    Ich fahre derzeit einen Audi A6 C4 2.6 V6
  • Works

    Mein aktuelles Projekt bei den A6-Freunden ist das PodCasting!
  • Bilder

    spaeter!
  • Über mich

    So lang Ranger-Joe sein Podcast mit mir nicht fertig hat, hab ich einen Maulkorb verordnet bekommen.

  • »hempelman« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 783

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 328 259

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

11

Samstag, 16. November 2013, 16:36

Hybrid

Wieviele km muss man für 10000€ mehr gegenüber dem Diesel fahren, damit es "wirtschaftlich" wird?
Jage nicht, was Du nicht töten kannst

audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 897 840

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

12

Montag, 18. November 2013, 18:50

ch seh das etwas diverenzierter wie Hempelman. Ich denke schon das auch Ökologische Gesichtspunkte bei der Anschaffung mit in Betracht gezogen werden.
Wenn es darum geht sollte man auf den Autokauf verzichten und ist offen gesagt in der heutigen Zeit nicht nötig. Es gibt Möglichkeiten wie Carsharing die in meinen Augen sinnvoller sind unter dem Gesichtspunkt Ökologie.

Im übrigen sagtest Du "Jeder Trend hat seine Zeit" Wenn wir von Öko reden ist es ja wohl mehr als traurig das wir dazu eine Trend benötigen !!!

Wieviele km muss man für 10000? mehr gegenüber dem Diesel fahren, damit es "wirtschaftlich" wird?
Das ist der Punkt an dem ich die Hybridmodelle im Moment völligen Quark finde. Dies zeigte auch ein Bericht um den damilgen Pionier Toyota Prius der als erstes Großserienmodell mit eingebautem Hybridmotor gebaut wurde. Der Verbrauch lag deutlich über der einer vergleichbaren Motoriesierung im Durchschnitt, letztlich da man ständig die gesamte Hybridtechnik mit sich rumträgt. Daher auch meine Frage wo die Entwicklung der 80`ziger geblieben ist. Für mich hat das Ganze immer noch nichts mit Öko zu tun und ist nur schönmalerei.


Bruce777

Audi-o-Creator

  • »Bruce777« ist männlich
  • »Bruce777« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 639

Fahrzeug: A6

EZ: 2009

MKB/GKB: CANC / LWC

Wohnort: Petershagen/Eggersdorf

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 820 792

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 6 / 25

  • Nachricht senden

13

Montag, 18. November 2013, 19:21


Wenn es darum geht sollte man auf den Autokauf verzichten und ist offen gesagt in der heutigen Zeit nicht nötig. Es gibt Möglichkeiten wie Carsharing die in meinen Augen sinnvoller sind unter dem Gesichtspunkt Ökologie.

Im übrigen sagtest Du "Jeder Trend hat seine Zeit" Wenn wir von Öko reden ist es ja wohl mehr als traurig das wir dazu eine Trend benötigen !!!
Ja, du hast sicherlich auch weiter gelesen was ich geschrieben hab. Grundsätzlich kaufen die meisten von uns auf Grund eines Bedarfs. Carsharing gut und schön aber selbst in Berlin, wo es relativ viel davon gibt, seh ich es nicht als sinnvolle Alternative. Oder willst du dir von Car2Go etc sagen lassen wo du zu wohnen hast, damit du Zugriff auf ein Auto hast? Also ich hab noch keinen Kennengelernt, das mir gesagt hat, dass er umgezogen ist, weil er dann im Geschäftsbereich der Carsharing Firmen wohnt.


Das Öko ein Trend ist kann man wohl schwer leugnen. Nicht mal im Lebensmitteldiscounter kommt man an Bio vorbei oder im großen Technikmarkt ist er auf einmal wichtig wie wenig Strom dein 60" Riesenfernseher verbraucht. Die Bahn verteilt an ALLE Bahnkartinhaber neue Karten... Na?? Richtig Kunststoff und warum? Hmmm die sind so schön ÖKoGrün und nicht mehr Rot. Ach ja die Bahn fährt nur noch mit Ökostrom. McDonalds werben für Nachhaltigkeit? HALLOOOOOO Fastfood die Inkanation des Bösen und ungesunden. Ach und in dem Zuge haben sie auch 2009 ihr Logo gewechselt. Welche Farbe?? Na?? Grün ein Schelm der dabei an Methode denkt. Also Öko ist ein Riesentrend und da läßt sich richtig viel Geld mit machen.
  • Zitat

    Wenn ich Geld haette wie es Zitate auf der Welt gibt. Waere ich wohl reich.
  • Podcast

    ITunes Aktiv
    Podcast.de Aktiv
    Podster.de Aktiv RSS FEED Aktiv
  • Car

    Ich fahre derzeit einen Audi A6 C4 2.6 V6
  • Works

    Mein aktuelles Projekt bei den A6-Freunden ist das PodCasting!
  • Bilder

    spaeter!
  • Über mich

    So lang Ranger-Joe sein Podcast mit mir nicht fertig hat, hab ich einen Maulkorb verordnet bekommen.

audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 897 840

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

14

Montag, 18. November 2013, 19:45

Ja, du hast sicherlich auch weiter gelesen was ich geschrieben hab. Grundsätzlich kaufen die meisten von uns auf Grund eines Bedarfs
Das sei mal dahingestellt. Denn offen gesgat könnte man gut darauf verzichten ! Nur das geben wir ungern zu, denn wer gibt den Schein der unbegrenzten Freiheit gerne auf. Weil wir uns auch keine Gedanken machen zu welchem Preis.
Oder willst du dir von Car2Go etc sagen lassen wo du zu wohnen hast, damit du Zugriff auf ein Auto hast?
Ist ein Thema für sich und es funktioniert, nur ist das Öko wenn Leute auf ein Auto wieder umsteigen die zuvor mit ÖV unterwegs waren.
Also Öko ist ein Riesentrend und da läßt sich richtig viel Geld mit machen.
Genau daher hallte ich nichts von Hybrid, was auch der Punkt meiner Aussage war. Denn wie Du es sehr schön umschrieben hast nervt mich diese Öko Bewegung und viele die diese eigentlich ins Rollen gebracht haben verlassen den Zug wieder.

Audi hat diesen Zug Ende der 80`ziger wieder verlassen. Gab nun ja wieder plötzlich Sprit und man benötigte auch kein Sonntagsfahrverbot. Ach ja zu dem Thema Öko könnten wir einen neuen Beitrag eröffnen (liebe und hasse das Thema zugleich)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »audi quattro 1998« (18. November 2013, 21:11)