Sie sind nicht angemeldet.

Voz666

FORENSPONSOR

  • »Voz666« ist männlich
  • »Voz666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Fahrzeug: A6 Avant 4F, 2.7l TDI 230PS, 2007, 150T km

EZ: 01/2007

MKB/GKB: BPP/-

Wohnort: Plauen

Level: 28

Erfahrungspunkte: 186 899

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. März 2013, 19:02

5000km Tour - Vorbereitungen/Ersatzteile?

Hallo zusammen,

mein Urlaub soll mich dieses Jahr im September nach Schottland führen.
Da ich einfach gerne Auto fahre und lieber etwas mehr Gepäck mitführe als im Flieger möglich, will ich mit dem Dicken reisen. :)
Ich schätze das ungefähr 4500-5000km dabei herauskommen werden und überlege ob ich etwas spezielles vorbereiten sollte.

Welche Punkte würdet ihr checken/machen lassen? Gibt es Teile/Werkzeug welche unbedingt mit müssen?
Achja, ADAC Plus Mitgliedschaft ist vorhanden.

Meine Punkte bisher:
- Scheibenwischer checken, hinten muss wohl neuer ran
- Ölstand und Kühlflüssigkeitsstand prüfen lassen
- Bremsen prüfen lassen
- Klimaanlage reinigen (?)
- Kanister Scheibenreiniger, Lappen für mitreisende Insekten
- Scheiben von innen säubern
- Kanister Motoröl

Hab noch nie so eine lange Tour gemacht und hab den A6 auch erst seit Juli...

Ist ja noch etwas Zeit zum vorbereiten :)

Grüße
Marcel

EDIT:
- Warnwesten check
- frischer Verbandskasten check


BA6stian

Audi AS

  • »BA6stian« ist männlich
  • »BA6stian« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 399

Fahrzeug: A6 4b Avant 1,9 TDI

EZ: 10/2004

MKB/GKB: AVF/GVS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Rosenheim

Level: 35

Erfahrungspunkte: 709 606

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 1 / 6

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. März 2013, 19:18

Ich würd noch Werkzeug, nen aktuellen Verbandskasten, für jeden Mitreisenden eine Warnweste und evtl MAL nach dem Zahnriemen schauen, falls du keine Kette hast :thumbsup:
Die Einen träumen von mehr Fahrspass......Die Andern fahren gleich einen Audi!


Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 171

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 27 248 785

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 38 / 8

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. März 2013, 19:27

Etwas mehr Vertrauen solltest in den dicken schon haben.... ;) ich hab immer dabei:

Handschuhe
Starthilfekabel
Drehmoment Schlüssel (groß)
Nusskasten (klein)
Scheibenwischzeug
Motoröl 1L
1 Satz Sicherungen


- Gesendet mit iPhone & Tapatalk -


F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 750 752

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. März 2013, 15:08

Ein Reifenpannenset falls nicht vorhanden... Und ein handyladekabel fürs Auto ;)

A6-Neuling

Foren AS

Beiträge: 74

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: wolfsburg

Level: 29

Erfahrungspunkte: 236 641

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. März 2013, 15:19

Zu besagtem Thema habe ich massig Erfahrungen.
Ich fahre alle zwei Jahre durch die etwas anderen Länder. Wir fahren meist zu 10 (Männerurlaub) zu einem vorher ausgegucktem Ziel. Die erste Tour führte uns nach Marokko. Da ging es durch Frankreich, Spanien etc. Zwei Jahre später ging es durch Skandinavien (Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, kurzer Abstecher nach Russland) und letztes Jahr fuhren wir nach Istanbul (hierbei durchquerten wir 17 Länder, unter anderem: Kosovo, Slowenien, Kroatien etc.).

Für jeden Urlaub kauften wir extra Autos (meist T3 - T4 Busse) für schmales Geld. Meist um die 2.000€. Diese wurden natürlich vorher einmal durchgeguckt (allerdings nur grob. Also MAL nach Öl geguckt etc).

Für die Tour wurde natürlich der Holocoust geplant und dementsprechend alles mitgenommen. Von Öl über Abschleppseil bis hin zum Werkzeugkasten. Auf den ersten beiden Touren hatten wir Glück mit den Fahrzeugen. Auf dem letzten Trip hatten wir etwas Pech. Da sprang MAL der Gang rein bzw. ließ sich nicht mehr einlegen, MAL ging er einfach während der Fahrt aus oder sonstige Probleme waren vorhanden. Aber auch ohne Fachkenntnisse (zwar haben einige bisschen Schraubererfahrung, jedoch keiner wirklich Ahnung), ließ sich jeder Fehler finden und auch beheben. So fuhren wir dann 4.000km mit Kabelbindern an dem Schaltgestänge. Ging es MAL wieder nicht, wusste man ja, wo man Hand anlegen muss.

Bei jeder Tour rissen wir Sp gute 6.000km AB. MAL mehr, MAL weniger.

Langer Text und kurzer Sinn, umso mehr du mitnimmst, umso weniger benötigst du ;-) Ein tropfen Öl, Starthilfekabel (!) und ein Werkzeugkasten (sofern du damit unterwegs auch was anfangen kannst) würde ich mitnehmen, ansonsten den Standartkram wie Verbandskasten etc.

Man muss ja MAL bedenken, dass du hier auch Km abspulst und nichts besonderes mit hast. KLAR, hier kann man jederzeit jemanden anrufen, aber auch unterwegs sind die Menschen hilfsbereit ;-)

Viel Erfolg und viel Spaß auf deiner Tour :)

Übrigens haben wir Schottland auch schon durchreist, genieße die Zeit :)

Voz666

FORENSPONSOR

  • »Voz666« ist männlich
  • »Voz666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Fahrzeug: A6 Avant 4F, 2.7l TDI 230PS, 2007, 150T km

EZ: 01/2007

MKB/GKB: BPP/-

Wohnort: Plauen

Level: 28

Erfahrungspunkte: 186 899

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. März 2013, 12:45

Danke für die Anregungen!
Starthilfekabel, Handschuhe, Abschleppseil und Taschenlampe fahre ich schon seit Jahren in einer Tasche mit mir rum ;)

Ob ich Werkzeug mitnehme weiß ich noch nicht so recht... Dafür kenn ich das Auto einfach nicht gut genug. Und ADAC (bzw. deren Partner) ist ja auch noch da.

Auf einen interessanten Punkt hat mich eine Kollegin gebracht: Scheinwerfer abkleben.
Dafür gibt es aber wohl eine bessere Option. Und zwar sollen an den Scheinwerfern Hebel zum Umstellen von Rechts- auf Linksverkehr vorhanden sein.
Muss ich heute Abend MAL im Handbuch checken, ich würde nur ungern Kleber nutzen, der brennt sich ja auch bestimmt schön ein...

Eine Reifenpanne wäre ein ziemliches Ärgernis, da ich weder Reserverad noch Reifenpannenset habe (nicht MAL Wagenheber). -_-
Was solls, man kann nicht alles absichern ;)

EDIT: Handbuch, Bereich "Fahrten ins Ausland" Seite 277 - nur die Info das es geht wie oben angerissen, jedoch nur der Verweis es beim Fachmann erledigen zu lassen.
Kommt auf meine Checkliste zum prüfen...


Kleine Ergänzung, bzw. Tipp für andere:
Da man auf der Insel ja mit Meilen arbeitet steht lästiges Umrechnen, bzw. Zettelchen schreiben an.
Am Wochenende kam die Überlegung auf ob man dafür nicht eventuell den Digital-Tacho verwenden könnte - JA, man kann. : )
Ich habe probeweise im System die Maßeinheit von km auf Meilen umgestellt und es funktioniert wie es soll, Anzeige in mph. :thumbup:

OT:
Spoiler
Evtl kann man das ja bei der nächsten Polizeikontrolle nutzen... ^^
"Wir haben 200 gemessen!" - "Aber ich bin doch nur 125 gefahren." :whistling:
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Voz666« (17. März 2013, 12:46)



Voz666

FORENSPONSOR

  • »Voz666« ist männlich
  • »Voz666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Fahrzeug: A6 Avant 4F, 2.7l TDI 230PS, 2007, 150T km

EZ: 01/2007

MKB/GKB: BPP/-

Wohnort: Plauen

Level: 28

Erfahrungspunkte: 186 899

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. März 2013, 20:31

Mit dem vorherigen Beitrag zusammengeführt.
Kann gelöscht werden. Danke.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Voz666« (17. März 2013, 12:46)


Voz666

FORENSPONSOR

  • »Voz666« ist männlich
  • »Voz666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Fahrzeug: A6 Avant 4F, 2.7l TDI 230PS, 2007, 150T km

EZ: 01/2007

MKB/GKB: BPP/-

Wohnort: Plauen

Level: 28

Erfahrungspunkte: 186 899

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. März 2013, 12:53

Beim aufräumen habe ich einen "Autolampen Ersatzkasten" gefunden, bin mir jedoch nicht sicher ob mir die Lampen überhaupt etwas bringen.

- 12V 55W PX26D H7 (vermutlich nicht, da ich Xenon habe)
- 12V 21/5W BAY15D
- 12V 21W BA15S
- 12V 5W BA15S
- 12V 4W BA9S
- 1x Flachsicherung 10A
- 1x Flachsicherung 15A

Welche davon kann ich nutzen und welche kann ich weggeben?

Malikinho

Silver User

  • »Malikinho« ist männlich

Beiträge: 183

Fahrzeug: Skoda Superb 1,9TDI

EZ: 05/2003

MKB/GKB: AWX

Wohnort: Köln

Level: 31

Erfahrungspunkte: 364 319

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

9

Freitag, 29. März 2013, 15:30

Hi,

die meisten Tipps sind ja schon gegeben wurden und man sollte sich auch nicht zu viele Gedanken machen. Ich liebe es auch mit dem Auto zu reisen und bin in den letzten Jahren auch mit der Familie in den Urlaub gefahren wie England, Frankreich, Spanien und Marokko.

Alkotester: Da du durch Frankreich fährst, würde ich dir noch empfehlen mindestens 2 Alkoholtester mitzunehmen. Das Gesetz diesen Alkotester mitzunehmen, ist zwar gekippt worden, aber es git immer noch Polizisten die es anscheinend noch nicht mitbekommen haben.

Scheinwerfer abkleben: Bei meiner C-Klasse und E-Klasse konnte ich die SW per Hebel umstellen. Müsste bei dir in der BA stehen, ansonsten beim ADAC ein Set kaufen.

Dokumente: Ich empfehle die wichtigsten Dokumente einmal als Kopie mizunehmen und einmal auf dem Email-Konto oder einer Cloud zu hinterlegen, da es umgemein alles erleichtert, wenn man die Dokumenten-Nr. und Kopien vorweisen kann.

Bar-/ Kleingeld: In Frankreich werden nicht alle Bankkarten genommen, da die dort irgendwie ein anderes Kartensystem oder -verfahren nutzen. Deswegen würde ich immer etwas Bargeld und Kleingeld für z.B. Mautstellen etc. mitnehmen.

ADAC: Beim ADAC würde ich mir das kostenlose Kartenmaterial abholen und die passenden Info-Blätter. Dort steht auch immer drin, was genau mitzuführen ist, wie z.B. die Anzahl der Warnwesten oder ob 2 Warndreicke nötig sind etc.

Strom: In England benötigst du einen Adapter um deine Elektrogeräte nutzen zu können. Die bekommst du aber auch vor Ort in den "1-Pfund-Läden" ^^

Handy: Immer wenn ich in England bin kaufe ich mir eine Prepaid-Karte. Für 10Pfund hab ich dort eine CallYa-Karte gekauft mit der ich dann einen Monat lang im Internet surfen konnte. Und war somit erreichbar ohne immer die Roaming-Gebühren mitzubezahlen.

Das sind die Dinge die mir jetzt auf die Schnelle so eingefallen sind.

Wünsch dir auf jeden Fall viel Spass auf deiner Reise!

schönen Gruss
Malikinho
aktuell: Skoda Superb - 2003 - Titan grau 9152 - 1,9TDI - AWX - 96 kW - Xenon - H&R 40mm - Leder - Sportsitze - Sitz-Hzg. - MuFu-Lenkrad - GRA - PDC hinten - Rückfahrkamera

Urlaubsauto: Zafira A 2,2DTI 2004 Executive

Verkauft: Audi A6 Avant 4B - 2004 - ebonyschwarz
1,9TDI - 96kW - AVF - 6-Gang - HJS DPF - Leder Buffalino - RNS-E


Ulvhedin

Ewiger User

  • »Ulvhedin« ist männlich

Beiträge: 24

Fahrzeug: A6 4F Avant 3.0 TDi

EZ: 22.03.2007

MKB/GKB: ASB/JML

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Lohmar

Level: 20

Erfahrungspunkte: 29 590

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. September 2013, 11:24

tolles thema


aber die sachen hab ich auch im inland immer dabei :police:
Audi A6 4F Avant - Baujahr 03/2007 - MKB: ASB - TipTronic
ABT-Chip ab Werk auf 272 PS, Phantomschwarz Perleffekt, S-Line Interior + Exterior, Klavierlack-Dekor
VCDS Service im Raum Köln/Bonn

Voz666

FORENSPONSOR

  • »Voz666« ist männlich
  • »Voz666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Fahrzeug: A6 Avant 4F, 2.7l TDI 230PS, 2007, 150T km

EZ: 01/2007

MKB/GKB: BPP/-

Wohnort: Plauen

Level: 28

Erfahrungspunkte: 186 899

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. Oktober 2013, 21:11

kleine Rückmeldung nach dem Urlaub:

Die Dicke hat super durchgehalten, keine Probleme.
Das fahren mit 110km/h ist ja äußerst nervig, hat mich sehr schnell ermüdet und zu unkonzentriertem Fahren geführt. :thumbdown:
Linksverkehr ist machbar, Kreisverkehre korrekt befahren hat man schnell raus, bin jedoch der Meinung manchmal würde eine simple Kreuzung den Verkehrsfluss nicht so unterbrechen.
Bestes Beispiel: knapp 60km Strecke, grundsätzlich 2 Fahrspuren je Richtung mit 110km/h Limit. Alle 2-4km jedoch von Kreisverkehr unterbrochen -> ständiges abbremsen und wieder beschleunigen. Sinnlos.
Die typischen Mittelspurschleicher gibt es ebenfalls, auch die "rechts" mit nur 80km/h von LKWs überholt werden.
Gerade nach Regen sind einige Landstraßen durch Wasserlachen saugefährlich.

Aber wir hatten in zwei Wochen lediglich einen Tag mit 2-3h Regen, 2 Tage mit etwas Niesel - der Rest war entweder sonnig oder leicht bewölkt. Also das Gegenteil unserer Erwartungen. :thumbsup:

Da wir auch mal im Auto pennen wollten (falls kein B&B/Hotel zu finden) hatten wir ne kleine Dachbox mit.
Auf der Hinfahrt lag die im Kofferraum (umgeklappt) um in Deutschland noch bissl Tempo zu machen, ab 200 nervt aber das Rauschen durch die Grundträger.
Heimwärts haben wir in England auch die Grundträger abgebaut, die Dachbox passt auch hochkant hinten rein, per Spanngurt gesichert kein Problem. :thumbup:
Den ganzen Urlaub keine Probleme mit Stau - nur am letzten Tag auf der Insel als wir die Fähre (Dover) kriegen mussten. Von meinen 3h Puffer haben wir 2,5 im Stau verbracht. Punktlandung am Hafenterminal :whistle:

In Glasgow im Parkhaus haben wir einen anderen A6 aus Deutschland gesehen, mit Umrechnungszettel mph-km/h am Tacho. Direkt nen Zettel unter den Scheibenwischer geklemmt das man den Digitaltacho im MMI auf mph umstellen kann. Am nächsten Morgen hatten wir den Zettel bei uns klemmen - mit einem netten Dankeschön. :lol:


Nächstes Jahr wollen wir wieder nach Schottland - natürlich mit dem eigenen Auto, evtl. dann mit Wohnwagen.

Falls ihr weitere Fragen habt, immer her damit :)
Gruß, Marcel

EDIT: unsere Route :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Voz666« (14. Oktober 2013, 21:49)


Pampersbomber

Routinier

Beiträge: 574

Fahrzeug: A6 Avant 4F 2.7 TDI

EZ: 2008

MKB/GKB: BPP / JMC

Wohnort: Zürich

Level: 35

Erfahrungspunkte: 732 311

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. Oktober 2013, 21:44

Coole Tour. Eine ähnliche haben wir letztes Jahr gemacht. Nur das mit dem wenigen Regen kann ich nicht ganz unterschreiben. ;)

Ich fands da eigentlich ganz angenehm zu fahren. Bin da in der Schweiz schlimmeres gewohnt, besonders was Mittelspurschleicher angeht. :police: