Sie sind nicht angemeldet.

Helix3387

Audi AS

  • »Helix3387« ist männlich
  • »Helix3387« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Fahrzeug: Audi A6 4F Avant

EZ: 03/2006

MKB/GKB: BMK / HNN HXN

Wohnort: 30625 Hannover

Level: 34

Erfahrungspunkte: 591 310

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. März 2012, 17:46

Polieren welche Polituren in welcher Reihenfolge?

Hallo ihr lieben,

ich habe vor meinen Dicken zu polieren, jetzt wo das Wetter schöner wird.

Ich habe eine Poliermaschiene von Voss gekauft Stufenlos regulierbar von 0 - 3000 U/min, mit diversen Tellern und Schwämmen und Fellen.

So jetzt geht es um folgendes: Habe hier MacBrite Nano Gloss, welches zwar einen guten Glanz macht, aber die kleinen feinen Kratzer nicht aus dem Lack bekommt.

Nun gibt es bei ebay einen ANbieter welcher 3M Polituren in kleineren als den 1 Liter FLaschen verkauft. Welche wäre da die richtige? Gibt ja feine, grobe Schleifpaste, dann Maschinenpolitur, Hochglanzpolitur dann diese Rosa Polish Politur und und und. Mit welcher habt ihr Erfahrungen und in welcher Reihenfolge muss ich diese verwenden? Kann ich auch erst Schleifpaste, dann Hochglanzpolitur und dann dieses MacBrite Nano Gloss nehmen oder andere Reihenfolge oder ganz andere Produkte?

Würde mich über Antworten freuen.

Beste Grüße
Sebi

P.S. Habe wie gesagt verschlissenen Lack (Feine Kratzer im Gegenlicht) aber auch etwas größere Kratzer und dann Übergemalte Stellen mit Lackstift vom Vorbesitzer, bekommt man das auch irgendwie hin?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Helix3387« (27. März 2012, 17:49)



  • »Son_of_Liberty_Society« ist männlich

Beiträge: 122

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Deutschland|81

Level: 30

Erfahrungspunkte: 257 963

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. März 2012, 21:03

Re: Polieren welche Polituren in welcher Reihenfolge?

Also ich kann Dir nur einen Tip geben: pass auf!
Mit der Poliermaschine bei hoher drehzahl mit Druck auf einer Stelle und einem entsprechenden Schleifmittel/Politur bekommst Du ganz schnell die höchste Lackschicht/Klarlack runter!

Es gibt im WWW ne ziemlich gute Seite zur KFZ-Reinigung, dort wird das ganze hochstilisiert!

Ansonsten Schleifmittel für die Kratzer und für ein Finish Wachs, zum Versiegeln gibt es da was anderes, hält länger als Wachs hat aber geringeren Effekt.

Bei TIefen Kratzern und denen mit Lackstift geht das ganze sicher unter die Klarlackschicht, beim Polieren schleifst du die Kratzer über. Also wird das dort nicht klappen. Smart Repair oder damit leben.
Aber schau MAL bei denen die´s wissen sollten...
http://www.fahrzeugpflegeforum.de/


LG Oli
Von dem Geld, das wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen.



Kripo

Audi AS

Beiträge: 366

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 35

Erfahrungspunkte: 781 949

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. April 2013, 07:50

Hey,
ich kann Dir Ultimate Compound von Meguiars sehr ans Herz legen. Einfache Verarbeitung mit der Maschine. Dazu die orangen Pads von Lake Country!


audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 886 538

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. April 2013, 09:28

Ich habe mich damit auch recht lange besfasst und mache das nicht mehr selbst. Wenn man überlegt was man falsch macht und dann dies auch nicht wieder so schnell ungeschehen macht, belasse ich das und überlasse es den Profis. Dieser Spass kostet hier 300CHF aber dies hält für ein Jahr.

Wenn ich das für eigenen Kosten beim Selbstversuch überschlage komme ich auf das gleiche. Sprich sollte ich meinen A6 für den Verkauf vorbereiten greife ich gerne mal zur Kosmetik im Zubehörmarkt, ansonsten verwende ich zur Zeit Liqui Moly zum waschen. DIes reinigt gut und konserviert in einem Waschgang. An den Rest der guten Vorarbeit darf gerne der Profi !

wachspoliturentest_2012_ergebnisse.jpg

Link zum Test: http://www.gtue.de/sixcms/detail.php?id=47171

Schon älter aber gute Infoquelle: Ratgeber: Politur-Test - autozeitung.de

Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 46

Erfahrungspunkte: 6 040 097

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. April 2013, 15:56

Vielleicht findest du hier ja was passendes -> KLICK MICH
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2

Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 46

Erfahrungspunkte: 6 040 097

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. April 2013, 15:56

Doppelpost...verdammt...

Aber nochwas: die Reihenfolge ist natürlich von grob zu fein. Wenn die Kratzer zuuu tief sind würde ich auch nicht drauf rumpolieren bis er weg ist, sonst ist dein Klarlack ganz schnell unten. Falls ein paar Kratzer übrig bleiben macht das nix solange die Mehrheit weg ist. HIER findest du auch ein paar nette Vergleichsbilder vorher/nachher, da sieht man dass viele kleine Kratzer echt schlimm aussehn
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2

Lesezeichen: