Sie sind nicht angemeldet.

CobraXP

Gold User

  • »CobraXP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 817 145

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. Januar 2009, 21:53

Verschrottungsprämie - Dummes Deutschland?

Sagt MAL wie blöd sind die Deutschen (aber auch die Franzosen) geworden? Da werden neun Jahre alte Autos, also unter anderem auch A6 4b um Bj 2000 zur Verschrottung freigegeben für ca. 2500€?

Können denn die Leute nicht mehr rechnen? Geben ein Auto für 2500€ her, was evtl. weit über das doppelte "Wert" ist? Gerade alte S6? Die bringen ja an Teilen schon mehr ein... Wenn ich da an eine gut erhaltene Lederausstattung denke :twisted:

Und was ich mich die ganze Zeit frage, werden die Kisten denn wirklich verschrottet oder von den Entwerten unter der Hand weiterverkauft?

Das heißt in Zukunft melde ich ein Gewerbe als Autoentsorger an, nehme für insgesamt 20.000€ Autos entgegen und verkaufe diese ohne Reparatur und alles für das doppelte weiter... Denn wenn da wirklich Opi mit seinem gut erhaltenen Mercedes oder Audi vorbeischneit, kann das durchaus ein lohnendes Geschäft, gerade in Richtung Osten sein...

Ich weiß wirklich nicht wie tief Deutschland und Europa gesunken ist, aber gut heißen kann man sowas wirklich nicht. Und das Problem ist ja, es sind nicht nur ein oder zwei Idioten hier unterwegs, sondern anscheinend schon mehrere 10.000 die ihre Altautos so günstig "herschenken"... Für 2500€ bekommt man bei Audi nicht einmal das MMI Plus :P

KLAR lohnt sich so ein Deal für Fahrer von 80er Jahre Fahrzeugen die nur noch "Schrottwert" haben, aber wie viele geben denn auch wirklich ihre guten Gebrauchten mit 9 Jahren so billig ab...

Ne ne ne... :?
Audi A6 2.5TDI Multitronic



prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 108 994

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. Januar 2009, 22:22

Bei der Abwrackprämie geht es ja nicht um A6 oder solche Fahrzeuge, die noch etwas wert sind bzw. auch technisch deutlich älter werden können.

Es geht da wohl wirklich nur um Autos, die heutzutage nur noch ~1000 EUR wert sind, aber halt noch fahren und deswegen auch nicht ersetzt werden.

Ob das ganze nun den Schub für die Automobilwirtschaft bringt, wage ich zu bezweifeln, aber man hätte uahc dümmere Sachen mit dem Geld anstellen können.

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 781 449

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. Januar 2009, 22:42

Ähm, hier MAL ein Auszug aus dem Konjunkturprogramm:

Zitat

Im Rahmen des Konjunkturpaktes II haben sich Union und SPD am Dienstag (13.1.) auf eine einmalige "Umweltprämie" von 2.500 Euro für Altautobesitzer geeinigt, die ihr mindestens neun Jahre altes Auto verschrotten lassen.

2.500 Euro Abwrackprämie zahlt der Staat beim Neuwagenkauf.

Im Gegenzug muss ein Neuwagen gekauft und noch im Jahr 2009 zugelassen werden.

Mit Hilfe dieser Prämie sollen die Neuwagenkäufe in Deutschland angekurbelt werden. Für diese Art von Absatzförderung will die große Koalition im Rahmen ihres zweiten Konjunkturpaketes 1,5 Milliarden Euro bereitstellen.
***Auszug aus AutoMotorSport***


Ich denke MAL, daß es kaum jemanden trifft, der nen alten A6 hat, es sei denn, er wäre älter als 9 Jahre und hätte nur noch nen Wert von unter 2.500,- EUR.

Und der Knackpunkt ist ja, daß die Prämie nur der kriegt, der auch dieses Jahr noch einen NEUWAGEN kauft... 8)

Also ist es sicher nur ein Bruchteil derjenigen, die in diesem Jahr einen NEUWAGEN-Kauf in´s Auge gefasst haben.
Hochgerechnet sollen es in diesem Jahr ca. 300.000 Wagen sein, die dann in diese Regelung fallen.

Von den 50-60 Mrd. , die bereitgestellt werden, ist das ein Anteil von nur 1,5 Mrd. :wink:
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!




CobraXP

Gold User

  • »CobraXP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 817 145

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. Januar 2009, 22:58

nein nein versteht mich nicht falsch, KLAR ist es so gedacht, das sich die leute die ein schrottreifes auto haben, und denen vielleicht der betrag zu einem golf fehlt, eben den anreiz bekommen ein auto zu kaufen.

aber ich rede da eher von den leuten, die wirklich nicht rechnen, sich nicht mit den preisen auf den markt beschäftigen und alles glauben was ihnen der staat so verzapft.

ich mein es gibt leute die freuen sich wie ein schneekönig, weil sie bei ihrem neuen 1.6er golf 3 jahre die steuer geschenkt bekommen - das sind ca. 320€ in drei jahren... wer sich über sowas freut, jedoch 26.000€ für einen neuen golf gelöhnt hat, gehört eigentlich georfeigt und der mathelehrer der ihm das rechnen beigebracht hat ebenso...

wie gesagt, ich habe den sinn und zweck schon verstanden, aber viele wissen eben nicht über den wert ihres autos. gerade liebhaberfahrzeuge die evtl. noch in erster hand sind, wie audi 200 oder s2 werden jetzt über diese verschrottungsprämie weit unter wert gehandelt...

und das betrifft ja nicht nur audi... vorallem die alten opa benzmeiers werden wohl jetzt abgestoßen.

ich finde das nicht in ordnung was da abgezogen wird.

aber nach dem mir ein schulkollege vor ein paar tagen gesagt hat, das er für seinen alten passat saugdiesel, der 4.5l oder so auf 100km verbraucht hat, am ende über 750€ steuer gezahlt hat wobei er nur einen bruchteil der emissionen produziert wie ein 4.2er q7, dieser aber gut 100€ weniger kostet bei einem verbrauch bei diesel um die 14-20l...

KLAR euro normen... blabla, aber 17l kraftstoff produzieren nunmal mehr abgase als 4.5l ;) und da hilft auch kein filter was...
da langt man sich schon an den kopf...
Audi A6 2.5TDI Multitronic


webersens

Haudegen

Beiträge: 863

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stade/Niedersachsen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 3 010 091

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. Januar 2009, 23:09

Naja man wird ja nicht gezwungen sein Auto zu verschrotten,nur weil es älter ist als 9 Jahre.
Wenn es mehr als 2500 Euro Wert ist,wird man diesen Wert auch auf dem Markt dafür bekommen.
Ich glaube allerdings auch,daß die Zielgruppe für die das in Frage kommt viel zu klein ist-und es trifft MAL wieder die falschen...

Denn: Diejenigen,die wirklich so alte Autos fahren,daß sich eine Verschrottungsprämie für sie lohnen würde,sind mehrheitlich vermutllich finanziell garnicht in der Lage sich einen Neuwagen zu kaufen...Also können sie Ihren alten auch nicht verschrotten lassen...
Gruß Christian

Fahrzeug: Audi S6 Avant ´02 mit Prins VSI Gasanlage.

Ein Audi geht niemals kaputt-...er geht dahin!!!

CobraXP

Gold User

  • »CobraXP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 817 145

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. Januar 2009, 07:01

oder, was ich mir auch gut vorstellen kann, die 2500€ werden für anzahlungen, finanzierung und solche späße hergenommen, auch wenn derjenige sich das nicht leisten kann. wir leben ja in einer gesellschaft, in der vom kaffee aus dem automaten, über die kameras und autos bis hin zum haus und der firma alles finanziert und gestützt wird... aber das ist eine andere baustelle.
Audi A6 2.5TDI Multitronic



7

Samstag, 17. Januar 2009, 07:24

Ich finde diese Steuerentlastung viel schlimmer, Mutti, die sich nen neuen Polo vom Mund abgespart hat, muß sagen wir MAL 200 € nicht an Steuern sparen, Unternehmer XY, der jedes Jahr sich nen neues Auto kauft, sagen wir MAL Q7, der brauch 1.000 € nicht an Steuern zahlen, und das ist ne riesen Frechheit!!!

(Die Zahlen sind nur Beispiele)

webersens

Haudegen

Beiträge: 863

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stade/Niedersachsen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 3 010 091

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. Januar 2009, 08:35

@Manuel: das finde ich wiederum nicht..
Denn: Der Unternehmer gibt für das Auto ja auch 100.000,-Euro aus,die Mutti vielleicht 20.000,-da stimmt die Relation dann doch wieder oder?

Die Verschrottungsprämie find ich als solches eigentlich auch Gar nicht so schlecht.Das Problem ist die Verknüpfung an den Neuwagenkauf-da hat die Autolobby wieder kräftig in der Politik mitgemischt.
Es wäre doch recht einfach gewesen zu sagen,man erhält die Prämie nur einmal pro Bundesbürger und auch nur für einen mindestens ein Jahr auf den eigenen Namen zugelassenen PKW..oder so.Damit wäre einem Missbrauch auch weitestgehend vorgebeugt.
Gruß Christian

Fahrzeug: Audi S6 Avant ´02 mit Prins VSI Gasanlage.

Ein Audi geht niemals kaputt-...er geht dahin!!!

F1Sebi

A6-Prinz

  • »F1Sebi« ist männlich
  • »F1Sebi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 743

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Sonthofen

Level: 55

Erfahrungspunkte: 24 410 126

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

9

Samstag, 17. Januar 2009, 08:51

Im allgemeinen geht es ja nur um den Verschrottungsnachweis. Ich würd zb meinen Golf nehmen, den komplett ausschlachten und dann den Rest zum Verwerter. Wenn du dem nur die Fahrgestellnummer ausgeflext bringst bekommst schon einen Verschrottungsnachweis. Und dafür 2500 Euro ist doch ein gutes Geld!


10

Samstag, 17. Januar 2009, 08:52

Der Unternehmer kann es sich aber leisten, und das Auto noch von der Steuer absetzen.
Und Mutti?
Und dann berechne MAL das Einkommen von beiden, na? Wen fördert Vater Staat wohl mehr?

webersens

Haudegen

Beiträge: 863

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stade/Niedersachsen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 3 010 091

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

11

Samstag, 17. Januar 2009, 09:25

@F1Sebi:
der Verschrottungsnachweis bringt dir nur nix,wenn du keinen Neuwagen kaufst...
Gruß Christian

Fahrzeug: Audi S6 Avant ´02 mit Prins VSI Gasanlage.

Ein Audi geht niemals kaputt-...er geht dahin!!!

ra

Audi AS

Beiträge: 313

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mainz

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 095 017

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

12

Samstag, 17. Januar 2009, 10:28

Meine Meinung dazu ist einfach nur die:
Leute die sich ein neues Auto kaufen wollen, die machen das auch ohne die Prämie.
Leute die einen Altes Auto fahren wollen fahren es auch weiterhin. :razz: (Meine den Golf)
Leute die ein altes Auto fahren und müssen, denen Helfen 2500 Euro auch nicht weiter weil sie die Restlichen 10000 euro doch sowieso nicht aufbingen können ohne sich zu verschulden.
Und wie viel von diesem Geld bleibt wirklich in Deutschland und Hilft der Konjunktur?:grübel:
Habe noch einen alten Golf GTD zuhause stehen der auch sehr gehegt und gepflegt wird , kostet von der Steuer ein haufen Geld ohne Kat und eine Plakette gibt es dafür auch nicht. Aber wenn ich mir Ausrechne was was mich das alles zusammen kostet und was ein neues Auto im ersten Jahr für einen Wertverlust habe :twisted: , kann man billiger einfach nicht fahren.

@Webersens: Habe gestern im TV gesehen das es diese Prämie auch auf 1 Jahreswagen geben soll?

Mfg Ra
Nein mein Hund beisst nicht, er schluckt im Ganzen !!!


13

Samstag, 17. Januar 2009, 10:38

Ja beim kauf eines Autos bis 1 Jahr.
ra

wiesel

König

Beiträge: 1 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: emden

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 915 762

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

14

Samstag, 17. Januar 2009, 13:36

moin,ihr geht nun alle von euch aus und das diese prämie für euch eh nicht greift.aber all die anderen die sich aus welchen gründen auch immer einen "neuen kaufen können und einen " alten haben ist es doch schön.
oder die leute die einen unverschuldeten unfall hatten und ihr auto totalschden hat,die können sich den schaden auszahlen lassen,den restwert beim verwerter verkaufen und bekommen auch noch ein entsorgungsnachweiß und schon geht die rechnug auf.
oder wenn ich wüsste im sommer oder herbst will ich einen neuen kaufen besorge ich mir nun einen alten golf 2 für 5-700€ melde den ein halbes jahr an und bekomme danach 2500€ ist doch cool
cu.wiesel
Arroganz ist die Perücke der geistgen Kahlheit
Audi A6 4B Avant 2,8 Riegerfront,Alutec 8x18, 225 vorn 255 hinten Eibach Pro Street Gewindefahrwerk.

CobraXP

Gold User

  • »CobraXP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 817 145

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

15

Samstag, 17. Januar 2009, 13:43

der wagen muss 1 jahr angemeldet sein...
Audi A6 2.5TDI Multitronic



CaustiC

Silver User

Beiträge: 140

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Bargteheide

Level: 32

Erfahrungspunkte: 451 154

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

16

Samstag, 17. Januar 2009, 14:00

naja die leute die ne alte schrott laube abwraken lassen, kaufen sich dann von den 2500 ein Außländischen wagen... also retten wir damit höchtens die ausländische autoindustrie...

wiesel

König

Beiträge: 1 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: emden

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 915 762

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

17

Samstag, 17. Januar 2009, 14:04

Zitat von »"CobraXP"«

der wagen muss 1 jahr angemeldet sein...

ach so,dachte gelesen zu haben halbes jahr.
Arroganz ist die Perücke der geistgen Kahlheit
Audi A6 4B Avant 2,8 Riegerfront,Alutec 8x18, 225 vorn 255 hinten Eibach Pro Street Gewindefahrwerk.

prozac

König

Beiträge: 960

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 108 994

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

18

Samstag, 17. Januar 2009, 15:19

Mensch Leute,

macht euch doch nicht so heiß deswegen.

Die Leute, die sich dieses Jahr einen Neuwagen (oder Jahreswagen) kaufen, die sind auf die 2500 EUR für ihren alten nicht unbedingt angewiesen, wenn man sie aber geschenkt bekommt, warum denn nicht, da ist bei diesen Leuten mehr Geld für den Konsum von anderen Dingen da. Und wenn der alte Wagen einen höheren Marktwert als 2500 EUR hat und trotzdem verschrottet wird, dann ist das das Pech der Eigentümer. Solche Entscheidungen sollte jeder treffen können. Bei der Autoversicherung und sonstigen Sachen rechnet auch immer jeder, wie er am günstigsten kommt, wieso dann in diesem Falle nicht auch!?

Dass die Zielgruppe dieser Abwrackprämie sehr klein ist, ist mir leider auch KLAR, man hätte das ganze auf alle Investitionsgüter eines Haushalts ausweiten können wie Waschmaschine, Geschirrspüler, Fernseher, da sind aktuelle Geräte sogar noch energieeffizienter, so dass man gleich noch was für die Umwelt tut.

Und ich finde es schon richtig, dass auch ein Unternehmer die Möglichkeit hat, trotz seines hohen Einkommens in den Genuss dieser Prämie zu kommen, schließlich wird man erstens nicht MAL so nebenbei Unternehmer (zumindest nicht lange), wenn man da nicht viel Zeit und Wissen investiert und zweitens schaffen solche Leute Arbeitsplätze und haben somit auch die Verantwortung dafür, deswegen finde ich es schon legitim.
Aber in Deutschland scheint es grundsätzlich sehr viel Sozialneid zu geben, auf die wohlhabenden Leute wird immer geschimpft, weil sie zu viel Geld haben und auch ausgeben, was viele aber nicht bedenken ist, dass diese Leute auch hart für diesen Wohlstand gearbeitet haben, sie haben eben zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Entscheidungen getroffen und dafür kann man ruhig MAL etwas Geld verdienen.
Das ist zumindest meine Standpunkt dazu.


BIT-UR 80

Haudegen

  • »BIT-UR 80« ist männlich

Beiträge: 909

Fahrzeug: Allroad

EZ: 05/2002

Wohnort: Berlin / Stade

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 254 027

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

19

Samstag, 17. Januar 2009, 16:28

Das Einzigste für mich wär ( da ich mir keinen Neuwagen kaufen werde, bzw. will ), ich kann meinen Golf 2 schlachten und bei Mobile als Abwrackprämieauto anbieten!!!
Dann gibt mir vieleicht einer 500,- Euro für den Hobel. Derjenige kann den 2er dann zum Schrott bringen und ihn verschrotten lassen. Dann streicht er sich die 2500,- Euro ein und hat immernoch 2000,- Plus gemacht!
Ich kann dann die Teile auch noch verkaufen und gut ist!
MfG Maik

5/2002er Allroad 2,5TDi mit 10x20 ET44 + 255/30
11/2001er Limosine 2,7T-K16 Quattro mit 666PS/820NM

wiesel

König

Beiträge: 1 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: emden

Level: 44

Erfahrungspunkte: 3 915 762

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

20

Samstag, 17. Januar 2009, 16:37

@ CaustiC: da die Nissans und Co in deutschland gekauft werden wird auch hier die umsatzteuer zu entrichten sein und die Verkäufer bekommen auch ihre löhne aufs deutsche konto und geben es hier aus, also hats auch was gutes.

@ BIT-UR 80: wie schon hier geschrieben muß das auto ein jahr auf demjenigen angemeldet sein der die prämie haben will,also greift deine theorie nicht.
cu.wiesel
Arroganz ist die Perücke der geistgen Kahlheit
Audi A6 4B Avant 2,8 Riegerfront,Alutec 8x18, 225 vorn 255 hinten Eibach Pro Street Gewindefahrwerk.

Lesezeichen: