Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

1

Montag, 15. Januar 2007, 20:25

Rätsel
Warum bedankt sich der Mann?

Also, ein Mann geht in ein Lokal und bestellt ein Glas Wasser. Plötzlich zieht der Wirt eine Pistole und bedroht den Mann. Der Mann sagt aber Danke und geht raus. Warum bedankt sich der Mann?

[size=7]Der Mann hat Schluckauf. Dies fällt dem Barmann auf, nachdem er ein Glas Wasser bestellt hat. Er zieht die Pistole, um ihn zu schocken. Es funktioniert und der Schluckauf ist weg. Daher braucht der Mann nicht länger das Glas Wasser.[/size]


2

Montag, 15. Januar 2007, 20:32

Rätsel
Seil um die Erde


Man stelle sich vor, die Erde wäre eine perfekte Kugel, mit 40.000km radius. Dann spannt man ein Seil darum. Nun verlängert man das Seil um 1 m, könnte eine Ameise zwischen Seil und Erde druter laufen???

[size=7]Ja!
Da ca 16cm bleiben! Egal wie hoch der Radius der Kugel ist.
In dem folgenden Gleichungssystem ist der r = der Radius der Kugel/Kreis, x der Umfang, und y die Strecke die benötigt, um den Umfang um einen m zu erhöhen.
Wie man sieht, kürzt sich sowohl r, als auch x raus, so dass y absolut ist, und weder von r noch von x abhängig ist.[/size]

Tscheeses

Foren Legende

  • »Tscheeses« ist männlich
  • »Tscheeses« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 163

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Audiland / Gelbelsee

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 180 685

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Januar 2007, 18:06

Schaut Euch MAL diese Fotos von Autos an, öhhm, naja, nicht wundern, nur noch den Kopf schütteln.

einige sind sehr sehr schräg

http://www.topgear.com/content/timetoburn/sections/carbage/pages/0505/
Das Mas aller Dinge, 6 Zylinder und 4 Ringe


SSI

Silver User

Beiträge: 154

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: CH

Level: 34

Erfahrungspunkte: 657 235

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Januar 2007, 13:49

Sehr aktuell: Vertraue nie einer Pflanze, denn es könnte ein Bush sein!
**********
Jeder Projektmanager, der glaubt, Projekte zu managen, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
*********
Sagt der Walfisch zum Thunfisch: "Was sollen wir tun Fisch?" Sagt der Thunfisch zum Walfisch: "Du hast die Wahl Fisch."
**********
Ein Rasenmäher und ein Schaf stehen nebeneinander auf der Wiese. Sagt das
Schaf: "Mäh." Antwortet der Rasenmäher: "Von dir lass ich mir nix befehlen!"
**********
Pass auf ey! War ich letztens in OBI, wollt konkret Lampe für Dusche haben. Ey, bin ich gegangen zu Infotusse, hab gesagt: DUSCHLAMPE? Jetzt konkret habe Hausverbot.
*********
Sie: "Schatz, würdest du mit einer anderen schlafen, wenn ich gestorben bin?" Er: "Dafür musst du nicht extra sterben!"
**********
Arzt: "Guter Mann, Sie sind jetzt 92, Ihre Freundin 21, da kann jeder Sexualkontakt zum Tode führen! "Worauf der alte Herr meint: "Na ja, dann stirbt sie halt!"
**********
"Nehmt Ihr noch Müll mit?" brüllt die Frau im Bademantel und mit Lockenwicklern im Haar dem Müllauto zu. "Aber sicher," ruft der Fahrer, "spring hinten rein!"
**********
Altes Mütterchen zum Friedhofswärter: "Wo bitte ist Reihe 10, Grab NR. 7?"
Er: " Soso, heimlich aus dem Grab kraxeln und dann den Heimweg nicht mehr finden!"
*********
Warum finden Männer Frauen in Lack, Leder und Gummi so erregend? Sie riechen wie ein neues Auto!
**********
Der Arzt am Sterbebett: "Ihre Frau gefällt mir Gar nicht." "Mir auch nicht, aber es wird ja nicht mehr lange dauern, oder?
Geniesse jeden Tag so, als würde es dein letzter sein!

5

Samstag, 27. Januar 2007, 18:13

Nette Menschen

Der nette Anwalt ...

Eine wirklich rührende Geschichte zum Nachdenken ... es gibt doch noch gute Menschen...

Eines Nachmittags fuhr ein reicher Anwalt in seiner blinkenden Limousine durch die Gegend, als er am Wegrand zwei Männer entdeckte, die Gras aßen. Verwirrt befahl er seinem Fahrer, den Wagen anzuhalten und stieg aus, um die Situation unter die Lupe zu nehmen. Er fragte den einen Mann: "Warum essen Sie Gras?" "Wir haben kein Geld, um etwas zu essen zu kaufen", antwortet der Mann, "WIR MÜSSEN GRAS ESSEN." Der Rechtsanwalt antwortete: "Wenn das so ist, dann könnt ihr mit zu meinem Haus kommen und ich werde euch was zu essen geben."
"Aber mein Herr, ich habe ein Frau und zwei Kinder. Sie sind dort drüben unter dem Baum."
"Dann bring sie mit", antwortete der Rechtsanwalt. Der zweite Mann sagte: "Ich habe auch eine Frau und sechs Kinder." "Dann bringt sie alle mit", sagte der Rechtsanwalt. Sie quetschten sich alle in die riesige Limousine. Als sie einmal unterwegs waren, wandte sich einer der armen Typen an den Rechtsanwalt und sagte: "Mein Herr, Sie sind sehr freundlich. Vielen Dank, dass Sie uns alle mitnehmen." Ehrlich gerührt sagte der Rechtsanwalt: "Es ist mir eine Freude. Ihnen wird es bei mir gefallen, das Gras steht fast dreißig Zentimeter hoch."

begepa

Routinier

  • »begepa« ist männlich
  • »begepa« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 651

Fahrzeug: A6 4B 2,8 V6 quattro Avant

EZ: 21.01.1998

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Berlin

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 556 588

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. Januar 2007, 11:27

Voll die Härte-bo ey :shock:


7

Sonntag, 28. Januar 2007, 11:56

Verfluchte Bohnen

Es war einmal ein Mann, der unheimlich gern gekochte Bohnen aß. Er liebte sie, aber leider hatten sie immer so eine unangenehme und irgendwie "lebendige" Wirkung bei ihm. Eines Tages lernte er ein Mädchen kennen und verliebte sich in sie. Als sie dann später heiraten wollten, dachte er sich: "Sie wird mich niemals heiraten, wenn ich nicht damit aufhöre." Also zog er einen Schlussstrich und gab die Liebe zu den Bohnen auf. Kurz nach der Hochzeit, auf dem Heimweg, ging sein Auto plötzlich kaputt und weil sie weit draußen auf dem Land wohnten, rief er seine Frau an und sagte, dass er später komme, weil er laufen müsste. Als er dann so lief, kam er an ein Cafe, aus dem der unwiderstehliche Geruch von heißen Bohnen strömte. Weil er ja nun noch einige Meter zu laufen hatte, dachte er sich, dass die Wirkung der Bohnen bis nach hause nachgelassen haben dürfte. Also ging er in das Cafe, und bestellte sich drei extra große Portionen Bohnen. Auf dem Heimweg furzte er ununterbrochen. Als er dann schließlich daheim ankam, fühlte er sich ziemlich sicher. Seine Frau erwartete ihn schon und wirkte ziemlich aufgeregt. "Liebling, ich habe für dich die beste Überraschung zum Abendessenvorbereitet!" und band ihm ein Tuch vor die Augen. Dann führte sie ihn zu seinem Stuhl und er musste versprechen, nicht zu spicken. Plötzlich spürte er, wie sich langsam und unaufhaltsam ein gigantischer Furz in seinem Darm bildete. Glücklicherweise klingelte genau in diesem Moment das Telefon und seine Frau bat ihn, doch noch einen Moment zu warten. Als sie gegangen war, nütze er die Gelegenheit. Er verlagerte sein Gewicht auf das linke Bein und ließ es krachen. Es war nicht nur laut, sondern roch auch wie verfaulte Eier. Er konnte kaum noch atmen. Er ertastete sich seine Serviette und fächerte sich damit Luft zu. Er hatte sich kaum erholt, als sich eine zweite Katastrophe anbahnte. Wieder hob er sein Bein und fffffffrrrrrrrrrrrtttttttttt! Es hörte sich an wie ein startender Dieselmotor und roch noch schlimmer. Um nicht zu ersticken, fuchtelte er wild mit den Armen, in der Hoffnung, der Gestank würde sich verziehen. Als sich wieder alles etwas beruhigt hatte, spürte auch schon erneut ein Unheil heraufziehen. Diesmal hob er sein anderes Bein und ließ den heißen, feuchten Dampf AB. Dieser Furz hätte einen Orden verdient! Die Fenster wackelten, das Geschirr auf dem Tisch klapperte und eine Minute später waren alle Blumen tot. Das ging die nächsten 10 Minuten so weiter und immer wieder lauschte er, ob seine Frau noch am Telefon sprach. Als er dann hörte, wie der Hörer aufgelegt wurde (was auch gleichzeitig das Ende seiner Einsamkeit und Freiheit bedeutete), legte er fein säuberlich die Serviette auf den Tisch und legte seine Hände darauf. So zufrieden lächelnd, war ein Sinnbild für die Unschuld, als seine Frau zurückkam. Sie entschuldigte sich, dass es so lang gedauert hatte und wollte wissen, ob er auch ja nicht gespickt hatte. Nachdem er ihr versichert hatte, dass er nicht gespickt hatte, entfernte sie die Augenbinde und rief: "Überraschung!!" Zu seinem Entsetzen musste er feststellen, dass am Tisch noch zwölf Gäste saßen, die ihn entgeistert anstarrten.

Tom

Routinier

Beiträge: 489

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Landshut

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 146 213

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 28. Januar 2007, 12:24

Horst fiel zwischendurch eine Karte zu Boden.
Als er sich danach bückte, bemerkte er, dass Dagmar, Antons Frau, die
Beine weit
gespreizt hatte und kein Höschen trug!
Horst ließ sich natürlich nichts anmerken.
Später, als Horst in die Küche ging, um Getränke zu holen, folgte ihm
Dagmar und fragte:
Hast du vorhin unterm Tisch etwas gesehen, das dir gefallen hat?"
Horst, überrascht von ihrer Offenheit, bejahte und sie sagte:
"Du kanns es haben. Es kostet allerdings 500 Euro".
Nachdem Horst seine finanzielle Situation geprüft und alle moralischen
Bedenken abgelegt hatte,
ging er auf den Deal ein.
Dagmar erklärte ihm, dass ihr Ehemann Anton freitags immer etwas länger
arbeiten würde
und Horst um 14:00 Uhr bei ihr vorbeischauen sollte.
Natürlich war Horst pünktlich, gab ihr 500 Euro und die beiden trieben
es etwa eine Stunde lang. Um 15:30 Uhr war Horst wieder weg.
Anton kam wie üblich um 18:00 Uhr nach Hause und fragte seine Frau:
"War Horst heute Nachmittag hier?"
Dagmar war geschockt, aber antwortete ruhig:
"Ja, er war heute Nachmittag für ein paar Minuten hier."
Ihr Herz raste wie verrückt, als Anton nachfragte:
"Und? Hat er dir 500 Euro gegeben?"
Dagmar dachte, das ist das Ende, setzte ein Pokerface auf und sagte:
"Ja, er hat mir 500 Euro gegeben."
Anton lächelte zufrieden und sagte:
"Gut. Horst kam nämlich heute morgen zu mir ins Büro, um sich 500 Euro
bei mir zu leihen.
Er versprach, dass er heute Nachmittag bei dir vorbeischauen würde,
um das Geld zurückzubezahlen."

Tom

Routinier

Beiträge: 489

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Landshut

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 146 213

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 28. Januar 2007, 12:26

Dirk aus Offenbach kommt das erste MAL nach Wuppertal und sieht die Wuppertaler Schwebebahn. "Boah eyh, fliegende Busse, geile Stadt. Hier bleib ich"
Gesagt, getan. Als erstes braucht er eine Bude.
Also geht er zu einer Zeitung, und gibt eine Annonce auf. Am nächsten Tag bekommt er ein Angebot: 100 qm, Neubau, Penthouse, total billig. "Boah eyh, Wuppertal!! Fliegende Busse, billige Wohnungen. Hier bleib ich!
Jetzt noch'n Job." Er geht wieder zur Zeitung, gibt eine Annonce auf. Am nächsten Tag bekommt er einen Job: Wenig Arbeit, aber massig Kohle. "Boah eyh, Wuppertal!!! Fliegende Busse, billige Wohnungen, tolle Jobs. Hier bleib ich!"
Jetzt fehlt nur noch 'ne Freundin. Also geht er wieder zur Zeitung.
An der Anzeigenannahme sagt er zur Angestellten: "Eyh, ich möchte gerne Bekanntschaftsanzeige aufgeben, um 'ne Frau kennen zu lernen." Sagt die Angestellte: "Gern, .... einspaltig, zweispaltig oder dreispaltig?"

Dirk fällt fast vom Stuhl: "Boah eyh, WUPPERTAL!!!!!!!!!"


Tom

Routinier

Beiträge: 489

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Landshut

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 146 213

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 28. Januar 2007, 12:29

wenn Frauen herzhaft lachen:


was macht der ehemann, damit die frau zu einem tollen orgasmus kommt?
er bleibt zuhause und hütet die kinder
---------------------
warum sind männerherzen die besten transplantate?
sie werden selten benutzt
---------------------
"vati, was ist ein vakuum?"
- ich habs im kopf, aber im moment fällt es mir nicht ein
----------------------

der arzt trifft die ehefrau seines patienten auf der straße und spricht sie an:
"gnädige frau" sagt er und runzelt besorgt die stirn, "ihr mann gefällt mir Gar nicht"
"wem sagen sie das?"
-----------------------
"ich hab meinem freund einen velo-viagra gekauft"
was ist denn das? - "ein fahrradständer"
----------------------
eine erfolgreiche unternehmerin, die für ihre knappen kalkulationen bekannt ist,
beschwert sich bei ihrem anwalt:
"die scheidung hat mich ja mehr gekostet als die hochzeit"
"gnä frau" antwortet der, "sie haben auch länger freude daran"
-----------------------
"hast du gehört, DR. penis ist verhaftet worden?"
"wirklich? hat er nun doch gestanden?"
-----------------------
frauen aus aller welt bei einem meeting über liebe, sex und partnerschaft.
es stellt sich heraus, daß die definition für den "mannesstolz"
von landsfrau zu landsfrau verschieden ist.
die schwedin: wir nennen ihn schneeball - er wird erst beim drücken fest
die engländerin: wir nennen ihn kleinen kavalier - er erhebt sich vor jeder dame
die französin: wir nennen ihn gerücht - er geht von mund zu mund
die italienerin: wir nennen ihn vorhang - er fällt nach jedem akt
------------------------
juliette greco über "richtige männer":
sie sind entweder verheiratet oder sie arbeiten zu viel
(kann ich nur bestätigen - anm. der "literatin"!)
----------------------
ein junger mann geht mit seiner neuen bekannten im tiefen wald spazieren.
die vögel zwitschern, sonst ist alles still.
abrupt bleibt er stehen und fragt:
"schreien sie um hilfe, wenn ich jetzt gleich zudringlich werde?"
"warum, brauchen sie welche?"

11

Sonntag, 28. Januar 2007, 14:10

Am Kiosk

Eines Tages sollte Fritzchen für seinen Vater eine Schachtel Zigaretten holen. Als er am Kiosk ankam, fragte ihn die Verkäuferin: "Bist du denn schon 16?"
"Nein, ich bin erst 14." sagte Fritzchen.
"Dann bist du noch zu jung, um Zigaretten zu kaufen." sagte die Verkäuferin. Traurig trottete Fritzchen nach Hause, als er seinem Opa auf halbem Weg begegnete: "Warum bist du so traurig, Fritzchen?" fragte er.
"Na ja", meinte Fritzchen, "ich wollte für meinen Vater eine Schachtel Zigaretten holen, aber die Verkäuferin sagt, dass ich noch zu jung bin." Da gab ihm der Opa einen Tipp:
"Pass auf, Fritzchen, du gehst da jetzt noch einmal hin und sagst, du bist 30 Jahre alt, hast 3 Kinder, dein Führerschein ist durch den Gulli gerutscht und deine Frau liegt im Krankenhaus." Also ging Fritzchen ein zweites MAL zu dem Kiosk und sagte, dass er Zigaretten haben wolle. Wiederum fragte ihn die Verkäuferin, ob er denn schon 16 sei. Und da sagte Fritzchen stolz seinen soeben gelernten Satz auf: "Ich bin 3 Jahre alt, habe 30 Kinder, meine Frau ist durch den Gulli gerutscht und mein Führerschein liegt im Krankenhaus."


Stroh

Eine Blondine zieht auf der Strasse einen Strohballen hinter sich her.
Ein Passant fragt verwundert: "Warum ziehen Sie denn den Strohballen hinter sich her?"
Die Blondine erwidert: "Man kann ja nicht alles im Kopf haben!"


Opa und Punker

Fährt ein Opi mit dem Bus und stiert die ganze Zeit einen Punker mit einem roten Irokesenschnitt an. Plötzlich reicht es dem Punker und er schreit den Opa an: "Hey Alter, hast Du in Deiner Jugend nie eine Sünde begangen?"
Sagt der Opa: "Ja natürlich! Ich habe in meiner Jugend Hühner gefi***. Jetzt überlege ich die ganze Zeit, ob Du mein Sohn sein könntest..."

Samen und säen


Die Lehrerin sagt: "Wer mir einen Satz bildet, in dem "Samen" und "säen" vorkommt, der darf sofort nach Hause gehen."
Fritzchen zeigt auf: "Guten Tag beisamen. Morgen säen wir uns wieder."

12

Montag, 29. Januar 2007, 18:47

Übrigens die EMail Adresse des Papstes ist


urbi@orbi


13

Montag, 29. Januar 2007, 18:49

TRAURIG ABER WAHR....

So merkst du, dass du im Jahr 2006 lebst, weil...


1) Du unabsichtlich Deine PIN-Nummer in die Mikrowelle eingibst


2) Du schon seit Jahren Solitär nicht mehr mit richtigen Karten gespielt
hast


3) Du eine Liste mit 15 Telefonnummern hast, um Deine Familie zu erreichen,
die aus 3 Personen besteht


4) Du eine Mail an Deinen Kollegen schickst, der direkt neben Dir sitzt


5) Du den Kontakt zu Freunden verloren hast, weil sie keine E-Mail Adresse
haben


6) Du nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommst und Dich mit Firmenname
am Telefon meldest


7) Du auf Deinem Telefon zu Hause die Null wählst, um ein Amt zu bekommen


8) Du seit 4 Jahren auf Deinem Arbeitsplatz bist, allerdings für 3
verschiedene Firmen


10) Alle Fernsehwerbungen eine Web-Adresse am Bildschirmrand zeigen


11) Du Panik bekommst, wenn Du ohne Handy aus dem Haus gehst und umdrehst,
um es zu holen


12) Du morgens aufstehst und erstmal Outlook aufmachst, bevor Du Kaffee
trinkst


13) Du den Kopf neigst, um zu lächeln ; -)


14) Du diesen Text liest und grinst


15) Schlimmer noch, dass Du bereits weißt, wem Du diese Mail weiterleitest


16) Du zu beschäftigt bist, um festzustellen, dass in dieser Liste die 9
fehlt und


17) Du die Liste jetzt noch MAL durchgehst, um nachzuschauen, ob wirklich
die 9 fehlt



...und jetzt lachst...


Na los, schick's schon weiter... es stimmt ja

oder etwa nicht?


Übrigens:


Ein Süd-Amerikanischer Wissenschaftler hat nach langwierigen und

komplizierten Untersuchungen herausgefunden, dass Personen, die sexuell

kaum aktiv sind, ihre E-Mail's mit der Hand auf der Maus lesen.


Du brauchst Sie jetzt nicht mehr wegnehmen, ist eh zu spät.............

14

Montag, 29. Januar 2007, 18:51

Schröder, Lafontaine und Fischer sind auf einer Urlaubsreise mit dem Flugzeug über dem Kongo abgestürzt. Sie werden von Kannibalen eingefangen. Der Häuptling der Kannibalen sagt zu ihnen : Ich gebe euch die Freiheit, wenn ihr mir 100 Früchte oder Obst einer Sorte bringt. Die 3 machen sich auf den Weg und sammeln Früchte. Zuerst kommt Lafontaine mit 100 Waldbeeren zurück. Der Häuptling sagt zu ihm : Wenn Du Dir alle Waldbeeren in den hintereinander in den Arsch schieben kannst, dann lasse ich Dich frei'. Lafontaine begint 1, 2, 3,.... 98, 99, 100 geschafft. Ein paar Minuten später kommt Fischer mit 100 Erdnüssen. Als der Häuptling wieder seine letzte Bedingung nennt fängt er an : 1, 2, 3,... 98, 99.... plötzlich fängt Joschka laut an zu lachen : Ich kann nicht mehr. Ich geb auf'. Der Häuptling schaut ihn fragend an : Warum denn ausgerechnet so nahe vor dem Ziel? Joschka entgegnet ihm : Schauen Sie doch MAL da vorne, da kommt Gerhard mit 100 Melonen unter dem Arm.

15

Montag, 29. Januar 2007, 18:52

Warum sind Junggesellen schlanker als Ehemänner? Der Junggeselle kommt abends nach Hause, schaut in den Kühlschrank, da ist nichts Ordentliches drin und geht ins Bett. Der Ehemann kommt abends nach Hause, schaut ins Bett, da ist nicht Ordentliches drin und geht an den Kühlschrank.


16

Montag, 29. Januar 2007, 18:58

QUIZ MIT EINER BLONDINE ......... BIST DU KLÜGER??????????

Eine Blondine nimmt an einem Intelligenzquiz in einer Live-TV-Show teil.
Gewinn 1 000 000 Euro.

Der Moderator stellt ihr folgende Fragen:

1. Wie lange dauerte der hundertjährige Krieg?

- 116 Jahre
- 99 Jahre
- 100 Jahre
- 150 Jahre

Die Blondine nutzt ihr Recht, die Frage nicht zu beantworten.

2. In welchem Land wurde der "Panama-Hut" erfunden?

- Brasilien
- Chile
- Panama
- Ecuador

Die Blondine bittet die Zuschauer um Hilfe.

3. In welchem Monat feiern die Russen en Festtag der Oktoberrevolution?

- Januaar
- September
- Oktober
- November

Die Blondine nutzt das Recht, einmal die Antwort per Telefon zu erkundigen und ruft eine andere Blondine an.

4. Wie ist der richtige Name von König Georg dem IV.?

- Albert
- Georg
- Manuel
- Jonas

Die Blondine nutzt das Recht, zwei falsche Antworten zu streichen.

5. Von welchem Tiernamen stammt der Name der Kanarieninsel?

- Kanarienvogel
- Känguruh
- Ratte
- Seehund

Die Blondiene fällt aus dem Spiel raus.


WEITER UNTEN GEHT'S WEITER ....................








LÖSUNG:

Falls du beim lesen gelächelt hast............ hier sind die richtigen Antworten:

1. Der Hundertjährige Krieg dauerte 116 Jahre von 1337-1453
2. Der Panamahut wurde in Ecuador erfunden.
3. Der Festag der Oktoberrevolution wird am 7. November gefeiert.
4. Der richtige Name von König Georg dem IV. war Albert er hat den Namen 1936 geändert.
5. Der Name der Kanarieninsel stammt vom Seehund. Auf Latein bedeutet er "Insel der Seehunde".

NA, VIEL KLÜGER ALS DIE BLONDINE

17

Montag, 29. Januar 2007, 19:00

Beleidigungen für jede Gelegenheit:

- Sie sind so willkommen wie ein Anruf beim Bumsen.
- In zehn Minuten kommt ein Bus. Du könntest Dich überfahren lassen.
- Ein Tag ohne Sie ist wie ein Monat Urlaub.
- Wenn Du das nächste MAL Deine Klamotten wegwirfst, lass sie an!
- Schieß Dir in den Sack und stirb tanzend.
- Wenn ich Sie beleidigt habe, sollte mich das aufrichtig freuen.
- Warum gehen wir beide nicht irgendwohin, wo jeder von uns allein sein kann?
- Ich weiß, Sie sind nicht so blöd wie Sie aussehen, das könnte niemand.
- Reden Sie einfach weiter, irgendwann wird schon was sinnvolles dabei sein.
- Ich hatte einen sehr schönen Abend. Es war nicht dieser, aber ich möchte nicht klagen.
- Ich habe gerade zwei Minuten Zeit. Sagen sie mir alles, was Sie wissen!
- Gibt es jetzt ein Mittel gegen Ihre Anfälle?
- Hat in Ihrer Familie schon MAL jemand Selbstmord begangen? Nein? Wäre das nicht MAL eine Überlegung wert?
- Sie verschönern jeden Raum beim Verlassen.
- Jeder muss irgendwie sein, aber warum gerade wie Sie?
- Ihr Parfüm (Aftershave) ist sicherer als die Pille.
- Der Witz, den ich Ihnen jetzt erzählen werde, ist so gut, da fallen Ihnen glatt die Titten runter. Oh, ich sehe, Sie kennen ihn schon.
- Haben Ihre Eltern Sie nie gebeten, von zu Hause wegzulaufen?
- Ich denke, Sie sind ein harmloser Trottel, aber ich will ganz offen sein, nicht jeder denkt so positiv über Sie.
- Jedes MAL, wenn ich Sie so anschaue, frage ich mich: Was wollte die Natur?
- Mit Ihrer Krawatte würde ich mir nach einem Unfall nicht MAL das Bein abbinden.
- Ich vergesse nie ein Gesicht, aber in Ihrem Fall will ich MAL eine Ausnahme machen.
- Sie schaffen es, dass man die Stille zu schätzen weiß.
- Es gibt so viele Möglichkeiten, einen guten Eindruck zu machen. Warum lassen Sie sie alle ungenutzt?
- Ich bin nicht schwerhörig. Ich ignoriere Sie einfach.
- Ist heute ein besonderer Tag, oder sind Sie immer so blöd?
- Keine Ahnung, was Sie so dumm macht, aber es funktioniert super.
- Bei Ihnen bräuchte man ein Hörgerät. Das könnte man abschalten.
- Sie gehören auch zu den Menschen, die sich von keinem Kleidungsstück trennen können, nicht wahr?
- Um so was wie Ihnen zu begegnen, muß man normalerweise schon entmündigt sein.
- Ihr Gesicht sieht aus als hätten Sie darin geschlafen.
- Nicht bewegen! Ich möchte Sie genauso vergessen, wie Sie jetzt sind!
- Wann immer Sie einen Freund brauchen: Kaufen Sie einen Hund.
- Sie sind ein wirklich überzeugendes Argument: für getrennte Betten.
- Darf ich mein erstes Magengeschwür nach Ihnen benennen?
- Du würdest toll in etwas Langem, Fließenden aussehen: Rhein, Elbe oder vielleicht die Donau.

18

Montag, 29. Januar 2007, 19:17

Sie zu Ihm: "Wäre schön, wenn Du ein bisschen geil wärst."
Er zu Ihr: "Wäre geil, wenn Du ein bisschen schön wärst."


19

Montag, 29. Januar 2007, 19:40

Probleme mit Bier

Probleme mit Bier und wie man sie löst für Anfänger!


PROBLEM: Das Bier ist ungewöhnlich bleich und geschmacklos.
URSACHE: Glas Leer.
LÖSUNG: Lassen Sie sich ein neues Bier bringen!

PROBLEM: Die gegenüberliegende Wand ist mit strahlendem Licht bedeckt.
URSACHE: Sie sind nach hinten umgefallen!
LÖSUNG: Binden Sie sich am Tresen fest.

PROBLEM: Sie haben Zigarettenstummel im Mund.
URSACHE: Sie sind nach vorne umgefallen.
LÖSUNG: Siehe oben.

PROBLEM: Das Bier schmeckt nicht, und das T-Shirt wird vorne nass.
URSACHE: Mund nicht geöffnet oder Glas an falscher Stelle im Gesicht
angesetzt.
LÖSUNG: Gehen Sie auf die Toilette und üben Sie vor dem Spiegel.

PROBLEM: Kalte und nasse Füße.
URSACHE: Das Glas wird im falschen Winkel gehalten.
LÖSUNG: Drehen Sie das Glas, bis die offene Seite in Richtung Decke
zeigt.

PROBLEM: Warme und nasse Füße.
URSACHE: Ungenügende Kontrolle der Blase.
LÖSUNG: Stellen Sie sich dicht neben den nächsten Hund und meckern Sie
über dessen mangelnde Erziehung.

PROBLEM: Der Boden wirkt verschwommen.
URSACHE: Sie schauen durch den Boden eines leeren Glases.
LÖSUNG: Lassen Sie sich ein neues Bier bringen!

PROBLEM: Der Boden bewegt sich.
URSACHE: Sie werden rausgetragen.
LÖSUNG: Finden Sie heraus, ob man Sie in ein anderes Lokal bringt.

PROBLEM: Der Raum ist sehr dunkel.
URSACHE: Das Lokal hat geschlossen.
LÖSUNG: Lassen Sie sich die Privatadresse des Wirtes geben.

PROBLEM: Das Taxi nimmt plötzlich ungewöhnliche Farben und Muster an.
URSACHE: Der Bierkonsum hat Ihre persönliche Grenze überschritten.
LÖSUNG: Mund zuhalten.

holzfred

Foren AS

Beiträge: 68

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: PFORZHEIM

Level: 31

Erfahrungspunkte: 303 579

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 30. Januar 2007, 08:34

John wollte Sex mit einer Kollegin aus seinem Büro haben, Sie allerdings
hatte bereits einen Freund. Eines Tages war John so frustriert, daß er
direkt zu Ihr ging und zu Ihr sagte, " Ich gebe Dir 100 Euro wenn Du
Liebe mit mir machst !". Die Kollegin sagte NEIN!!!
Daraufhin antwortete John, ich bin sehr schnell, ich werfe das Geld auf
den Boden, Du kniest Dich um das Geld aufzuheben, und schon bin ich
fertig ..... Sie dachte an die 100 Euro und sagte daraufhin, "ich werde
meinen Freund fragen ..... " .
Sie ging ans Telefon rief Ihren Freund an und erzählte Ihm die
Geschichte. Ihr Freund sagte zu Ihr, verlange 200 Euro, hebe das Geld
sofort auf, er bekommt in dieser Zeit nicht MAL seine Hose auf und DU
hast die Kohle!!! Sie sagte gut, das ist ein guter Deal, ich sage es
meinem Kollegen. Eine halbe Stunde ging vorbei, der Freund wartete
ungeduldig auf den Rückruf seiner Freundin. Nach 45 Minuten kam der
ersehnte Rückruf seiner Freundin und er fragte Sie was ist passiert ?
"Der Drecksack hat 10 Cent - Stücke geworfen !!!! "

Lesezeichen: