Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Tscheeses

Foren Legende

  • »Tscheeses« ist männlich
  • »Tscheeses« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Tscheeses« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 163

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Audiland / Gelbelsee

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 299 560

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. November 2006, 07:17

Audi-News

Audi-News:

Sind zwar schon etwas älter aber trotzdem Interessant wie ich denke.

Quelle:
Audi

Bayerischer Ministerpräsident fährt erstmals mit einem Audi A8
[spoil]
Gepanzerter Audi A8 L 6.0 Security erfüllt als „Fahrendes Büro“ höchste Sicherheitsanforderungen

Premiere in der Bayerischen Staatskanzlei: Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG, übergab heute Nachmittag einen Audi A8 L 6.0 quattro Security als Dienstwagen an den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber. Der neue Audi A8 ist speziell gepanzert und mit einer Fülle an Sicherheits-Features ausgestattet.

Das Leasingfahrzeug verfügt über alles, was der Ministerpräsident für ein effektives Arbeiten in seinem fahrenden Büro braucht: Telefone mit Gegensprechanlage, Fax, ausfahrbare Tische oder Mappen für die Akten. Der neue Dienstwagen hat eine Metallic-Lackierung in der Farbe Akoyasilber. Es ist das erste Mal, dass ein Bayerischer Ministerpräsident auch ein Premiumfahrzeug des Herstellers aus Ingolstadt für den Dienstgebrauch nutzt.

Das Emblem mit den vier Ringen hat längst bei der bayerischen Staatsregierung Einzug gehalten. Mehrere bayerische Minister fahren Audi A8. Der neue Dienstwagen Stoibers erfüllt die höchsten Anforderungen in Sachen Sicherheit.

Das Modell für den Ministerpräsidenten ist vom Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden in der höchsten Sicherheitsklasse zertifiziert. In vielen Beschuss- und Sprengversuchen werden dabei Extremfälle simuliert, denen das Auto standhalten muss.

Audi gewährleistet bei der Security-Modellreihe höchste Sicherheit und Qualität, denn die sondergeschützten Audi A8 werden nicht von externen Umrüstern, sondern von Audi-Spezialisten selbst entwickelt und produziert.

Dabei hat die Fertigung eines gepanzerten A8 echten Manufaktur-Charakter. Ein solches Fahrzeug hat eine Durchlaufzeit in der Produktion von etwa sechs Monaten. Zum Vergleich: Ein herkömmlicher A8 steht – je nach Ausstattung – nach acht bis zwölf Tagen zur Auslieferung bereit.


Kommunikation Unternehmen und Wirtschaft
[/spoil]

Erfolgreichste zehn Monate der Unternehmensgeschichte:

Audi steuert auf neues Rekordergebnis 2006 zu

[spoil]
Absatz bis Oktober um 8,7 Prozent gestiegen
Bester Oktober: Auslieferungen weltweit um 11,5 Prozent gesteigert
Zuwächse in Deutschland und China

Audi hat in den ersten zehn Monaten weltweit 757.700 Fahrzeuge ausgeliefert, das sind 8,7 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Januar- Oktober 2005: 697.039). Auch im Oktober konnte Audi einen Verkaufsrekord erzielen, 73.000 Fahrzeuge wurden an Kunden weltweit ausgeliefert, eine Steigerung von 11,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Damit hat Audi den besten Oktober und die besten zehn Monate der Unternehmensgeschichte erreicht.

„Wir haben allen Grund dem Jahresende 2006 positiv entgegenzublicken. Audi steuert ganz klar auf ein neues Rekordergebnis für das Gesamtjahr zu. Dieser Erfolg, der elfte in Folge, basiert auf unserer Modellpalette und damit einem überzeugenden Angebot an unsere Kunden“, so Ralph Weyler, Vorstand Marketing und Vertrieb der AUDI AG.

Auch der deutsche Markt gibt allen Grund optimistisch auf das Jahresende zu blicken. Mit 212.086 Auslieferungen an Kunden erzielte Audi von Januar bis Oktober 2006 eine Steigerung von 2,2 Prozent (2005: 207.431). Im Monat Oktober sind 22.502 Audi an Kunden übergeben worden, ein Plus von 15,1 Prozent.

Audi konnte in Europa ohne Deutschland in den ersten zehn Monaten 348.600 Fahrzeuge an Kunden ausliefern, das ist ein Plus von 7,2 Prozent (2005: 325.269). Im Oktober hatte Audi mit mehr als 31.500 Fahrzeugen ebenfalls eine Steigerung von 10,6 Prozent zu verzeichnen (2005: 28.489).

In den USA sind von Januar bis Oktober 69.010 Fahrzeuge an Kunden übergeben worden, ein Plus von 4,1 Prozent. Im Monat Oktober wurden 6.431 Fahrzeuge ausgeliefert (2005: 6.659, -3,4 Prozent).

Die größten Zuwachsraten erzielte Audi in China (ohne Hongkong). Dort konnte Audi in den ersten zehn Monaten eine Steigerung von 60 Prozent auf 65.950 ausgelieferte Fahrzeuge verzeichnen. Im Monat Oktober entwickelten sich die Auslieferungen in China ebenfalls positiv, 6.067 Fahrzeuge wurden an Kunden übergeben, ein Plus von 21 Prozent.

Der Auslieferungserfolg basiert modellseitig auf der großen Nachfrage nach dem Audi A3 (202.400 Fahrzeuge, + 11,3 Prozent), dem Audi A4 Cabriolet (25.300 Fahrzeuge, + 17,9 Prozent), dem Audi A6 inklusive allroad quattro (195.600 Fahrzeuge, +12,8 Prozent), dem Audi A8 (19.300 Fahrzeuge, + 9,2 Prozent) und dem Audi Q7 (39.300 Fahrzeuge).

„Die Kundenresonanz auf den R8 ist hervorragend. Dieses Jahr präsentieren wir noch den Audi TT Roadster. Der Erfolg der aktuellen Modellpalette, die gerade erst durch das neue Audi TT Coupé erweitert wurde, lässt uns voller Optimismus auf das Jahresende blicken“, so Weyler.

*) Zahlen in Klammern sind entsprechende Vorjahreswerte, bzw. Steigerung 2006 gegen 2005


Kommunikation Unternehmen und Wirtschaft
[/spoil]
Das Mas aller Dinge, 6 Zylinder und 4 Ringe

Lesezeichen: