Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

1

Donnerstag, 1. Juni 2006, 17:01

Ok,dann bin ich doch mal gespannt,ob von Euch einer das Ostfriesen Abitur besteht! :wink:

Das Ostfriesen-Abitur



1. Vervollständigen Sie logisch folgende Reihe:

M D M D _ _ _



2. Stellen Sie mit 1 Strich richtig:



5 - 5 + 5 = 550



3. Schreiben Sie in folgendes Kästchen irgendetwas hinein:



------------- ----- ----- ---------------

/ \

/ \

/ \

------------- ----- ----- ---------------



4. Zeichne ein Quadrat mit 3 Strichen!



5. Wie oft kann man von 100 Eiern 2 wegnehmen?



6. Nennen Sie 5 Wochentage, wo kein a vorkommt!



7. Was kann man nicht mit Worten ausdrücken?



8. Was fällt durch eine Fensterscheibe, ohne dass sie zerbricht?



9. 1988 war ein Schaltjahr mit 366 Tagen. Welches Jahr hat nur 3 Monate?



10. Wie viele Datumsangaben sind mit nur einer Ziffer möglich? Bitte nennen Sie diese Angaben!



11. Ein Baumstamm wird durch 10 Schnitte in Stücke zu je 20 cm Länge zerlegt. Wie lang war der Stamm?



12. Schreibe bitte folgenden Satz: Der Hahn, der Hahn und nicht die Henne.


Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 144 122

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Juni 2006, 18:38

Zitat

Ok,dann bin ich doch MAL gespannt,ob von Euch einer das Ostfriesen Abitur besteht! Wink

Das Ostfriesen-Abitur



1. Vervollständigen Sie logisch folgende Reihe:

M D M D _ M _



2. Stellen Sie mit 1 Strich richtig:



5 - 5 + 5 = 550 :?



3. Schreiben Sie in folgendes Kästchen irgendetwas hinein:



------------- ----- ----- ---------------

/ \ irgendetwas

/ \

/ \

------------- ----- ----- ---------------



4. Zeichne ein Quadrat mit 3 Strichen!
[]---


5. Wie oft kann man von 100 Eiern 2 wegnehmen? einmal



6. Nennen Sie 5 Wochentage, wo kein a vorkommt! :?



7. Was kann man nicht mit Worten ausdrücken?
ich würds dir ja sagen, aber ich kanns nicht mit worten ausdrücken



8. Was fällt durch eine Fensterscheibe, ohne dass sie zerbricht?
licht?


9. 1988 war ein Schaltjahr mit 366 Tagen. Welches Jahr hat nur 3 Monate?
alle??



10. Wie viele Datumsangaben sind mit nur einer Ziffer möglich? Bitte nennen Sie diese Angaben! :?



11. Ein Baumstamm wird durch 10 Schnitte in Stücke zu je 20 cm Länge zerlegt. Wie lang war der Stamm?
220cm



12. Schreibe bitte folgenden Satz: Der Hahn, der Hahn und nicht die Henne.
der hahn, der hahn
_________________


UND?? reicht das noch zum ABI ?
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !

tschantinger

Routinier

  • »tschantinger« ist männlich

Beiträge: 541

Fahrzeug: A6 Avant Allroad 2,7 Tdi

EZ: 10/2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: 6500 Landeck, Tirol

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 492 701

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Juni 2006, 18:43

Ein Deutscher (sorry) fährt nach Wien und wird von einem Polizisten aufgehalten.
Fragt der Deutsche was der Polizist will.
Sagt der Polizist: "Wir suchen einen Vergewaltiger!"
Der Deutsche fährt weiter, kommt nach einer 1/4 h wieder zurück zum Polizist und sagt:
"I hab es mir überlegt, I mochs!"


4

Freitag, 2. Juni 2006, 07:16

War schon nicht schlecht! :wink:


Lösungen:



1. M D M D Freitag Samstag Sonntag

2. 5 4 5 + 5 = 550 (aus – und 1 ergibt Zahl 4)

3. irgendetwas

4. Male zuerst ein Quadrat und anschließend 3 Striche in dieses hinein

5. 1x

6. vorgestern, gestern, heute, morgen, übermorgen

7. Schwamm, Zitrone, Zigarette, etc.

8. Lichtstrahl

9. Vierteljahr

10. 11.11.1111 („einer“ Ziffer)

11. 220 cm

12. Der Hahn, der Hahn.

nicky

Eroberer

Beiträge: 33

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Osnabrück

Level: 27

Erfahrungspunkte: 141 616

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. Juni 2006, 16:51

Ich habe auch ein Rätsel für Euch! :razz:

In einer Schokoladenfabrik stehen zehn Maschinen, die 100g Tafeln Schokolade Produzieren.
Die Qualitätskontrolle stellt nun fest, dass von einer der zehn Maschinen nur 90g Tafeln Produziert werden. Ein Mechaniker soll die defekte Maschine nun neu justieren. Zuerst muss er aber herausfinden welche von den zehn Maschinen defekt ist. Er hat als Mittel um das herauszufinden eine Waage, mit der man aber nur ein einziges MAL wiegen kann. Wie kann er damit herausfinden welche Maschine defekt ist?

Tom

Routinier

Beiträge: 489

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Landshut

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 159 697

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. Juni 2006, 21:13



glaubt ihr an wiedergeburt??









das macht SPAß


Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 695 547

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

7

Samstag, 3. Juni 2006, 21:46

@Nicky
Darf ich lösen???

Man nehme von der 1. Maschiene 1 Tafel, 2 von der 2., 3 von der dritten usw.

Gesammtgewicht müssten, wenn alle 100g haben, 5500kg sein. (nehmen wir MAL an es ist Maschiene 6)

M1 - 100g
M2 - 200g
M3 - 300g
M4 - 400g
M5 - 500g
M6 - 540g (6x90g)
M7 - 700g
M8 - 800g
M9 - 900g
M10 - 1000g

Man rechne zusammen und kommt auf 5440. Sein sollten es 5500, fehlen also 60!!!! g. Wäre es Maschine 9 würden 90g fehlen usw..

Tadaaaaa. :wink: :razz:
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album

8

Samstag, 3. Juni 2006, 22:22

Rätsel - Zwei Jäger: Wie muss geteilt werden?

Zwei Waidmänner treffen sich nach der Jagd und schmoren ihr mitgebrachtes. Der eine Jäger hat 300g Wildbret dabei, der andere 200g.

Als sie fertig sind mit dem Schmoren kommt ein dritter Jägersmann dazu und isst mit ihnen. Alle drei essen die gleiche Menge.

Nach dem Essen gibt der dritte Jägersmann den anderen beiden 5 Euro für seinen Anteil an der Mahlzeit.

Frage: Wie müssen die 5 Euro zwischen den beiden Jägern aufgeteilt werden, damit die Aufteilung möglichst gerecht ist?

nicky

Eroberer

Beiträge: 33

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Osnabrück

Level: 27

Erfahrungspunkte: 141 616

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. Juni 2006, 13:11

@ Rudiraser

Super gelöst! :razz:
Das ist genau die richtige Lösung.
Das Rätsel soll eine Prüfungsaufgabe für Dipl. Ingenieure gewesen sein.
Du hast sie gelöst, mein [schild=4 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Glückwunsch[/schild]


Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 185

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 301 597

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 40 / 8

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 4. Juni 2006, 13:52

Zitat von »"Samira76"«

Rätsel - Zwei Jäger: Wie muss geteilt werden?

Zwei Waidmänner treffen sich nach der Jagd und schmoren ihr mitgebrachtes. Der eine Jäger hat 300g Wildbret dabei, der andere 200g.

Als sie fertig sind mit dem Schmoren kommt ein dritter Jägersmann dazu und isst mit ihnen. Alle drei essen die gleiche Menge.

Nach dem Essen gibt der dritte Jägersmann den anderen beiden 5 Euro für seinen Anteil an der Mahlzeit.

Frage: Wie müssen die 5 Euro zwischen den beiden Jägern aufgeteilt werden, damit die Aufteilung möglichst gerecht ist?


Jeder bekommt 2,50 Euro! Damit ist es für beide gerecht!

11

Sonntag, 4. Juni 2006, 14:05

@Ranger

Nein,nicht richtig!
Der eine Jäger hat 300g Wildbret dabei, der andere 200g.

Ist ja dann nicht gerecht,wenn beide das selbe bekommen!!

Hinweis: Es sind nicht 3 Euro und 2 Euro



Nächster Versuch!!

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 144 122

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 4. Juni 2006, 16:44

Zitat

Rätsel - Zwei Jäger: Wie muss geteilt werden?

Zwei Waidmänner treffen sich nach der Jagd und schmoren ihr mitgebrachtes. Der eine Jäger hat 300g Wildbret dabei, der andere 200g.

Als sie fertig sind mit dem Schmoren kommt ein dritter Jägersmann dazu und isst mit ihnen. Alle drei essen die gleiche Menge.

Nach dem Essen gibt der dritte Jägersmann den anderen beiden 5 Euro für seinen Anteil an der Mahlzeit.

Frage: Wie müssen die 5 Euro zwischen den beiden Jägern aufgeteilt werden, damit die Aufteilung möglichst gerecht ist?



Hallo freunde,

nachdem ich stundenlang gerechnet habe, und danach noch ein mathe-professor gefragt habe, habe ich nun das ergebnis!!!

der eine kriegt 1.66666 euro
der andere 3.333333 euro

stimmts samira76 :?: :?: :?:
keine ahnung wie ich darauf gekommen bin :?
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !


13

Sonntag, 4. Juni 2006, 18:38

Ok....

Hier dann MAL die Lösung:
Der Jäger, der 300g mitbrachte, erhält 4 Euro, der andere Jäger 1 Euro.

Berechnung:

Jeder der drei Jäger verzehrte 500/3 g.

Der erste Jäger brachte 300g - oder anders geschrieben 900/3 g.
Der zweite Jäger brachte 200g - oder anders geschrieben 600/3 g.

Jeder der beiden Jäger aß selbst 500/3 g.

Abgegeben an den dritten Jäger wurden also vom ersten Jäger: 900/3 minus 500/3 g = 400/3 g.
Abgegeben an den dritten Jäger wurden also vom zweiten Jäger: 600/3 minus 500/3 g = 100/3 g.

Abgegeben wurde also im Verhältnis 400 zu 100 - oder anders 4 zu 1. Genau in diesem Verhältnis sind auch die 5 Euro aufzuteilen.

14

Sonntag, 4. Juni 2006, 18:42

Dann hier was neues,dies ist nicht soooo schwer!

Rätsel - Drei Uhren und eine Frage

Ich habe zu Hause drei Uhren, von denen eine richtig,
eine je Tag eine Minute vor und eine je Tag eine Minute zurück geht.

Am 1. Januar zeigen alle drei Uhren die genaue Zeit an.

In wie viel Tagen werden alle drei Uhren, wenn sie so weiter gehen wie beschrieben, erneut die genaue Zeit anzeigen ?

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 998 314

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

15

Montag, 5. Juni 2006, 02:06

Ich hasse solche Denksportaufgaben !!! :evil:
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!




Dicke

Routinier

Beiträge: 499

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Potsdam

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 143 897

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

16

Montag, 5. Juni 2006, 09:40

ich auch cracker. da schaltet mein gehirn gleich auf durchzug. :wink:
Liebe Grüße Jule
Carpe diem!

Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 695 547

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

17

Montag, 5. Juni 2006, 10:56

720 Tage bei 24H Anzeige bzw 360Tage bei 12H Anzeige ?????
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 144 122

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

18

Montag, 5. Juni 2006, 11:59

Zitat

Ok....

Hier dann MAL die Lösung:
Der Jäger, der 300g mitbrachte, erhält 4 Euro, der andere Jäger 1 Euro.

Berechnung:

Jeder der drei Jäger verzehrte 500/3 g.

Der erste Jäger brachte 300g - oder anders geschrieben 900/3 g.
Der zweite Jäger brachte 200g - oder anders geschrieben 600/3 g.

Jeder der beiden Jäger aß selbst 500/3 g.

Abgegeben an den dritten Jäger wurden also vom ersten Jäger: 900/3 minus 500/3 g = 400/3 g.
Abgegeben an den dritten Jäger wurden also vom zweiten Jäger: 600/3 minus 500/3 g = 100/3 g.

Abgegeben wurde also im Verhältnis 400 zu 100 - oder anders 4 zu 1. Genau in diesem Verhältnis sind auch die 5 Euro aufzuteilen.


Also ich hab das nicht verstanden!!! :wink:
So! und die zweite Frage ist wahrscheinlich genauso kompliziert zu lösen wie die erste, und deshalb sage ich: die Lösung von Rudiraser ist RICHTIG! :o
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !


Rudi

A6-Prinz

Beiträge: 5 282

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 55

Erfahrungspunkte: 22 695 547

Nächstes Level: 26 073 450

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

19

Montag, 5. Juni 2006, 12:45

Das mit den Jägern war doch easy:

J1 hat 200g mitgebracht
J2 hat 300g mitgebracht
Jeder hat also 166,66 g verdrückt. J3 hat also 5€ für 166,66g bezahlt was 3Cent/g macht.
Bis dahin KLAR oder??
J3 hat also bei dedem 83,33g mitgegessen. Da alle die gleiche Menge gegessen haben musste J1 bei J2 noch 50g "nachkaufen" (200g-83,33g-166,666Eigenanteil = -50g)

50g x 3c = 1,5€
J1 muss also von seiner Halfte (5€:2=2,5€) noch die 1,5€ an J2 zahlen.
Macht:
J1 1€ (2,5€-1,5€)
J2 4€ (2,5€+1,5€)
Audi A6 Avant 3.0 Mein Album

Beiträge: 274

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Remscheid

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 144 122

Nächstes Level: 1 209 937

  • Nachricht senden

20

Montag, 5. Juni 2006, 13:02

@rudiraser
danke kumpel! es ist für männer halt etwas schwieriger, was von frauen erklärt zu bekommen. deine rechnung habe ich verstanden. aber samira kam ja mit bruch-,wurzel- und quadratrechnungen. fehlte noch der satz des pythagoras!! :P
Nur 2 Dinge sind uns sicher : der Tod und die Steuer !

Lesezeichen: