Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

E-WoK

Audi AS

  • »E-WoK« ist männlich
  • »E-WoK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 260

Fahrzeug: A6 4B Avant 2.4 V6 quattro 08/1999

EZ: 03.08.1999

MKB/GKB: ARJ/---

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hannover

Level: 34

Erfahrungspunkte: 661 781

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. August 2014, 15:09

Blitzer

Guten Tag zusammen,

Mal das Thema Blitzer. Ich bin heute morgen geblitzt worden. Zu den Umständen: Ich bin mit ca. 35 durch eine 30er Zone gefahren und als ich das 50er Schild sah, gab ich Gas. So ungefähr 5-6m HINTER dem 50er Schild stand ein Caddy und blitzte mich fast auf Höhe des 50er Schildes (allerdings noch ein kleines Stück davor). Ist das rechtens? Kann ich dagegen Einspruch einlegen?
»E-WoK« hat folgendes Bild angehängt:
  • Blitzer.jpg
A6 Avant 2.4 quattro 121 kW BJ.99

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »E-WoK« (14. August 2014, 18:48)



Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 375

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 247 719

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. August 2014, 17:01

Blitzen dürfen sie wo und wann und so viel sie wollen..

Warte doch ersteinmal ab ob, und wenn ja, was sie dir zur Last legen..

Und dann die nächsten Schritte machen..

Aber gut das du es fotografiert hast, schönes (Gegen-)Beweismittel.
VCDS 17.1.3 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder).
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€> neuer Motor :rolleyes: ; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;

Eric666

Foren AS

Beiträge: 83

Fahrzeug: A6 4B 2.7T Biturbo 05/2001 230PS

EZ: 05/2001

MKB/GKB: AZA/FAW

Level: 26

Erfahrungspunkte: 103 597

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. August 2014, 17:42

Hier mal ein Link, vielleicht hilft das:
Geschwindigkeitsbeschränkung – Wie nah darf der Blitzer stehen? | Verkehrsrecht


Ansonsten gilt wirklich: Erstmal Ruhe bewahren und abwarten, was da überhaupt kommt...


  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 380

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 359 200

Nächstes Level: 5 107 448

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. August 2014, 18:12

also ich habe die Erfahrung gemacht, daß grundsätzlich ein Einspruch kein Fehler ist :rolleyes:
Allerdings leite ich das immer meinem Anwalt vom Verkehrsrechtschutz weiter, der sich dann darum kümmert und erstmal die Einstellungsprotokolle der Blitzer und die Schulungsdokumente der Beamten kommen läßt, denn da liegt meistens der Fehler begraben, wie mir der Anwalt gesteckt hat.

Meistens werden die Abstände oder Blitzwinkel der Autos mit den Anlagen oder die Anlagen selber nicht korrekt eingehalten (darüber muß Protokoll geführt werden bei jedem Aufbau der Mobilen Anlagen) und die Beamten müssen regelmäßig geschult werden, wie man die Anlage aufbaut und einstellt, was aus Kosten- und Faulheitsgründen gerne vernachlässigt wird.
Nur einer Punkt wenn nicht stimmt (gibt sicherlich noch mehr Punkte) führt sofort zum Freispruch bzw. der Einstellung des Verfahrens :police:

Aber wie Lewismaster schon geschrieben hat, lass doch die Vorwürfe erstmal eintrudeln :prost:
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

E-WoK

Audi AS

  • »E-WoK« ist männlich
  • »E-WoK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 260

Fahrzeug: A6 4B Avant 2.4 V6 quattro 08/1999

EZ: 03.08.1999

MKB/GKB: ARJ/---

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hannover

Level: 34

Erfahrungspunkte: 661 781

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. August 2014, 18:44

Also das ja sowieso. Ohne das Schreiben, brauche ich ja auch nichts machen.
Allerdings empfand ich diese Situation doch als recht merkwürdig. Und da ich sie auch noch so schön (von meiner Seite aus) dokumentieren konnte, verspürte ich Mitteilungsbedürfnis. Man sieht ja nicht so oft einen mobilen Blitzer, der NACH einer Geschwindigkeitsbegrenzung aufgebaut ist, jedoch die Geschwindigkeit VOR diesem Verkehrszeichen misst.
A6 Avant 2.4 quattro 121 kW BJ.99

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 380

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 359 200

Nächstes Level: 5 107 448

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. August 2014, 19:09

Man sieht ja nicht so oft einen mobilen Blitzer, der NACH einer Geschwindigkeitsbegrenzung aufgebaut ist, jedoch die Geschwindigkeit VOR diesem Verkehrszeichen misst

na, dann komm mal nach München :lol:
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)


audi quattro 1998

Foren Legende

  • »audi quattro 1998« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 874

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Quattro 03/1998

EZ: 03/1998

MKB/GKB: ACK

Wohnort: Brienzersee

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 550 608

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 11 / 4

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. August 2014, 19:34

Ist das rechtens?
Wir spannend was er dann in Rechnung stellt. Denn ich habe das Gefühl er nimmt die 30ziger Zone als Messlatte.

Hier mal was rechtliches:

Der Mindestabstand zwischen einem Temposchild und einer dahinter aufgestellten Blitzanlage schwankt von Bundesland zu Bundesland zwischen 75 und 200 Metern. Manche Länder definieren den vorgeschriebenen Abstand in ihren Richtlinien auch vage mit den Worten „nicht unmittelbar dahinter“. Oder sie setzen zum Beispiel eine Distanz von 250 Metern auf Landstraßen und Autobahnen fest. Als Faustregel gilt dem TÜV Nord zufolge allerdings 150 Meter.

Darüber hinaus gibt es Straßenabschnitte, an denen der Mindestabstand hinter dem Schild bis zur Radarfalle deutlich geringer sein darf – zum Beispiel an einer Gefahrenstelle (zum Beispiel unübersichtliche Einmündung) oder in einem kurzen Tempo-30-Abschnitt etwa vor Schulen und Altenheimen.

Astrafreak

Haudegen

  • »Astrafreak« ist männlich

Beiträge: 973

Fahrzeug: A6 4b 1.8T

EZ: 02/2000

MKB/GKB: ANB/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Düsseldorf

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 257 684

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. August 2014, 20:39

Das gilt aber meinstens für den anfang der Begrenzung. Das die nicht knapp nach dem 30er Schild stehen. Hier haben die ja den 30er bereich geblitzt obwohl sie im 50er stehen

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich

Beiträge: 540

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 528 568

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. August 2014, 22:17


Hier mal was rechtliches:

Der Mindestabstand zwischen einem Temposchild und einer dahinter aufgestellten Blitzanlage schwankt von Bundesland zu Bundesland zwischen 75 und 200 Metern. Manche Länder definieren den vorgeschriebenen Abstand in ihren Richtlinien auch vage mit den Worten „nicht unmittelbar dahinter“.

Blitzen dürfen die direkt hinter dem Schild, dieser "Mindestabstand" ist eine Art Vorgabe, die eingehalten werden sollte, aber nicht muß.


DonWulfo

Foren AS

  • »DonWulfo« ist männlich

Beiträge: 56

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI Quattro 05/2010

EZ: 05.2010

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nähe Karlsruhe

Level: 25

Erfahrungspunkte: 79 761

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. August 2014, 11:12

Ich kann dir leider nur meine Erfahrung von der Landstraße in BaWü schildern.

Wurde mal in ner 70er Zone, aus einer 100er Zone komment, mit ca. 110 geblitzt.

Der Mobile Blitzer Stand etwa 50 Meter nach dem 70er Schild.

Habe das Thema dann meiner Rechtsschutzversicherung und meinem Anwalt gegeben.

Das ganze wurde nach 2 Wochen dann eingestellt und seit dem wird da auch nicht mehr geblitzt.

Also wenn es eine höhere Geldstrafe und sogar ein Punkt dabei sind, würde ich auf jeden fall mal einen Anwalt befragen.

  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 380

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 359 200

Nächstes Level: 5 107 448

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. August 2014, 15:23

und sollte das Verfahren wegen nicht eingehaltenen Regeln nicht eingestellt werden, übernimmt die Rechtschutzversicherung (bei mir der ACE) auch die Bearbeitungsgebühren der Anzeige, welche ja meistens so um die 20 Euro liegen, also wieder Geld gespart :lol:

Kann dir nur einen Verkehrsrechtschutz empfehlen, jetzt mal unabhängig von deinem mometanen Vorfall ... man muß sich ja auch nicht immer alles gefallen lassen und glauben, was da papiertechnisch dann früher oder später im Briefkasten liegt. In den letztens 5 Jahren bin ich 4 mal geblitzt worden, wovon 3mal die Messung fehlerhaft war !
... da kann sich jetzt jeder seinen Reim selber drauf machen, wieviele Leute da umsonst zahlen oder im schlimmsten Fall sogar zu Fuß gehen :rolleyes:
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

E-WoK

Audi AS

  • »E-WoK« ist männlich
  • »E-WoK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 260

Fahrzeug: A6 4B Avant 2.4 V6 quattro 08/1999

EZ: 03.08.1999

MKB/GKB: ARJ/---

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hannover

Level: 34

Erfahrungspunkte: 661 781

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. September 2014, 16:04

Es ist soweit: der Bescheid ist da. Allerdings ohne Foto. Ich sehe es echt nicht ein, dafür zu Zahlen, da ich bereits fast auf Höhe des Schildes bin. Ich werde nächste Woche mal mit meinem Anwalt kontakt aufnehmen. So eine Rechtschutzversicherung ist schon praktisch.
A6 Avant 2.4 quattro 121 kW BJ.99


Blackswan

Premium-Sponsor

  • »Blackswan« ist männlich

Beiträge: 48

Fahrzeug: A6 4F 2.7 TDI

EZ: 2010

MKB/GKB: CANA/LDU

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Luebeck

Level: 23

Erfahrungspunkte: 56 517

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

13

Freitag, 12. September 2014, 17:54

also ich habe die Erfahrung gemacht, daß grundsätzlich ein Einspruch kein Fehler ist :rolleyes:
Allerdings leite ich das immer meinem Anwalt vom Verkehrsrechtschutz weiter, der sich dann darum kümmert und erstmal die Einstellungsprotokolle der Blitzer und die Schulungsdokumente der Beamten kommen läßt, denn da liegt meistens der Fehler begraben, wie mir der Anwalt gesteckt hat.

Meistens werden die Abstände oder Blitzwinkel der Autos mit den Anlagen oder die Anlagen selber nicht korrekt eingehalten (darüber muß Protokoll geführt werden bei jedem Aufbau der Mobilen Anlagen) und die Beamten müssen regelmäßig geschult werden, wie man die Anlage aufbaut und einstellt, was aus Kosten- und Faulheitsgründen gerne vernachlässigt wird.
Nur einer Punkt wenn nicht stimmt (gibt sicherlich noch mehr Punkte) führt sofort zum Freispruch bzw. der Einstellung des Verfahrens :police:

Aber wie Lewismaster schon geschrieben hat, lass doch die Vorwürfe erstmal eintrudeln :prost:

Kann ich nur aus eigener Erfahrung bestätigen. Wenn Du einen guten Anwalt brauchst, hätte ich eine Adresse für Dich.

Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 375

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 247 719

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 14. September 2014, 16:46

Es ist soweit: der Bescheid ist da. Allerdings ohne Foto. Ich sehe es echt nicht ein, dafür zu Zahlen, da ich bereits fast auf Höhe des Schildes bin. Ich werde nächste Woche mal mit meinem Anwalt kontakt aufnehmen. So eine Rechtschutzversicherung ist schon praktisch.

Naja er hat aus der "50er Zone" in die "30er Zone" rein geblitzt, was übrigends legitim ist, und erwischt hat er dich ja vor dem erreichen des 50er Schild.
Somit mußte rein rechtlich gesehen wohl auch Zahlen weil Du ja noch IN der "30er Zone" zu schnell warst.
Exakt ab dem 30er aufgehoben oder 50er Schild ist mehr als 30 erlaubt.. auch nicht 10cm davor.. ob Du das nun als gerecht ansiehst oder nicht.
Aber ich bin mal gespannt was das Foto sagt... wenn du da auch nur nachgewiesene 10cm vor dem 50er bereich bist werden sie dich wohl darauf festnageln.
VCDS 17.1.3 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder).
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€> neuer Motor :rolleyes: ; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;

Blackswan

Premium-Sponsor

  • »Blackswan« ist männlich

Beiträge: 48

Fahrzeug: A6 4F 2.7 TDI

EZ: 2010

MKB/GKB: CANA/LDU

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Luebeck

Level: 23

Erfahrungspunkte: 56 517

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 14. September 2014, 17:41

Es ist soweit: der Bescheid ist da. Allerdings ohne Foto. Ich sehe es echt nicht ein, dafür zu Zahlen, da ich bereits fast auf Höhe des Schildes bin. Ich werde nächste Woche mal mit meinem Anwalt kontakt aufnehmen. So eine Rechtschutzversicherung ist schon praktisch.

Worauf basiert denn die Beweisführung, wenn kein Foto dabei ist?


M4A1_79

Audi AS

  • »M4A1_79« ist männlich
  • »M4A1_79« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 287

Fahrzeug: VW Passat Alltrack / Ehemals A6 4F2 3.0 TDI Quattro 10/2008 MJ08

EZ: 03.2014

MKB/GKB: ehemals ASB/k.A.

Wohnort: Bei Würzburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 437 126

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 14. September 2014, 17:43

Was sind denn nun die Fakten auf deinem Bescheid. Wie schnell warst du und was sollst du löhnen?
Gruß
Flo

E-WoK

Audi AS

  • »E-WoK« ist männlich
  • »E-WoK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 260

Fahrzeug: A6 4B Avant 2.4 V6 quattro 08/1999

EZ: 03.08.1999

MKB/GKB: ARJ/---

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hannover

Level: 34

Erfahrungspunkte: 661 781

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 14. September 2014, 19:22

Nach Abzug der Toleranz bin ich 41 gefahren und soll 25€ Zahlen.
Beweismittel: Messung mit einem Geschwindigkeitsmessgerät, Frontfot; Zeuge/in / Anzeigende/r: Kühne PAng SOD Dir 1 ZA VKD 11 -
Wie gesagt: Ich werde mich morgen mal bei meinem Anwalt melden und dann sehe ich weiter.
A6 Avant 2.4 quattro 121 kW BJ.99

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich

Beiträge: 540

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 528 568

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 14. September 2014, 19:24

Ganz ehrlich? Bezahl und vergiss es, keine Punkte, kein Fahrverbot, das ist doch wohl am wichtigsten. Klar ist es ärgerlich, aber das sind doch Peanuts.


  • »collarisc« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 380

Fahrzeug: Audi A6 4F 2.0 TDI+

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 359 200

Nächstes Level: 5 107 448

Danksagungen: 6 / 4

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 14. September 2014, 20:22

In den letztens 5 Jahren bin ich 4 mal geblitzt worden, wovon 3mal die Messung fehlerhaft war !
Ganz ehrlich? Bezahl und vergiss es, keine Punkte, kein Fahrverbot, das ist doch wohl am wichtigsten. Klar ist es ärgerlich, aber das sind doch Peanuts.
ja, so kann man den Staat auch finanzieren, in dem man sich alles gefallen läßt und zahlt, weils Peanuts sind.
es macht nichts wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen ;)

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich

Beiträge: 540

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 39

Erfahrungspunkte: 1 528 568

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 14. September 2014, 20:26

Wegen 25€ einen Anwalt einschalten finanzierst du es nur über Umwege. Die Versicherungen werden durch sowas auch teuer wenn wegen jedem kleinen Sch*** über die Rechtschutzversicherung ein Anwalt eingeschaltet wird. Nicht falsch verstehen, bei Abzocke sehr ich das genauso, aber wenn es wirklich noch in der 30er Zone war finde ich das übertrieben.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Lesezeichen: