Sie sind nicht angemeldet.

Kennedy

Eroberer

  • »Kennedy« ist männlich
  • »Kennedy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TFSI LIMO

EZ: 04:2009

MKB/GKB: CAJA/MCC

Wohnort: Schwabenland

Level: 22

Erfahrungspunkte: 39 069

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. April 2013, 11:01

Polizeikontrolle - was muß man tun, was lässt man besser?

:police: Polizeikontrolle - was muß man tun, was lässt man besser?

Muss der Autofahrer befolgen - Aktuelles aus dem Anwaltsblog

Muss der Autofahrer nicht beachten - Aktuelles aus dem Anwaltsblog


Interessiert hier sicher den einen oder anderen - eine schöne Zusammenfassung die Jeder mal durchlesen sollte. :thumbup:
:rolleyes: ::: AUDI A6 4F 3.0T QUATTRO LIMO :::

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kennedy« (22. April 2013, 09:39) aus folgendem Grund: Links verbessert



Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 203 718

Nächstes Level: 11 777 899

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. April 2013, 12:39

Muss man denn bei einer Kontrolle unbedingt auf Konfrontation gehen? Wenn man nichts zu verbergen hat und freundlich bleibt ist man immer auf der "sicheren" Seite. Die machen ja schliesslich auch nur ihren Job.
Bringt rein gar nichts und verzögert nur die Kontrolle wegen unnützer Diskussionen. Einfach z.b. Ausweis zeigen und gut. Dann dauert die Kontrolle keine 2min. Ich sprech da aus erfahrung.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

powerstev

Foren AS

Beiträge: 85

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 30

Erfahrungspunkte: 276 368

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. April 2013, 14:39

Hi,
Ja aber es ist nicht immer so einfach mal eben seine paar Cents für sich zu behalten wenn der Polizist meint er ist der Held.


Schwarte

Silver User

  • »Schwarte« ist männlich

Beiträge: 210

Fahrzeug: A6 4B 3.0

EZ: 2002

MKB/GKB: ASN

Wohnort: Seifersdorf

Level: 32

Erfahrungspunkte: 380 508

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. April 2013, 23:27

Gibt solche und solche halt.

Mich hat mal ein jüngerer gefragt warum meine felgen und mein Fahrwerk nicht eingetragen sind...sind original Audi felgen und original sportfahrwerk von Werk aus drin warum sollte ich den extra nochmal zum Tüv deswegen... KennzeichenBeleuchtung hat ihm auch ne gefallen dann noch mal gepustet, unter der Grenze gewesen Ende vom Lied zehn Euro wegen nebler:-D

Gesendet von meinem Audi R800i Xperia Play Edition :-)
Quattro und Vier Ringe, das Maß aller Dinge

Kennedy

Eroberer

  • »Kennedy« ist männlich
  • »Kennedy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TFSI LIMO

EZ: 04:2009

MKB/GKB: CAJA/MCC

Wohnort: Schwabenland

Level: 22

Erfahrungspunkte: 39 069

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. April 2013, 23:34

@ Maverick78

Na, das währe ja toll wenn jeder nichts zu verbergen hat. Du hast es wohl nicht so ganz verstanden um was es geht? Konfrontation will der Blog-Bericht sicher nicht hervorrufen.

Der Artikel bezieht sich daher eher auf den Fall, das möglicherweise doch etwas vorgefallen ist oder der Ordnungshüter etwas verdächtig findet etc. Es sind nicht nur allg. Kontrollen gemeint.

Falls das Szenario eintritt ist es sehr wichtig seine Rechte zu kennen und sie auch wirksam einzusetzen. Besonders für eine spätere (erfolgreiche) Verteidigung durch den Fachanwalt ist es notwendig alle seine Rechte zu kennen (siehe Blog) um möglichen erheblichen Nachteilen entgegenzuwirken. Für jeden wichtig, nicht nur für Tuning-Fans.

Es gibt zb. Leute die den Führerschein zwingend beruflich brauchen. Ist der Lappen weg stehen Job/Existenz auf dem Spiel. Das währe doch zu dumm, wenn die Person den Führerschein nur deshalb verliert weil er die persönlichen Rechte nicht kannte und er deshalb einen Fehler gemacht hat. Schnell geht es vor Gericht, dort aber hat der Anwalt Probleme aufgrund des Fehlers dem Beschuldigten zu helfen oder die Strafe zu reduzieren.

Leider ist der Ordnungshüter nicht immer unser Freund und Helfer. Zb. sagt der Blog "unnützer Diskussionen" währen negativ - also besser gar nichts diskutieren ;) so steht es ja dort. (Absatz 7+ 8 )
:rolleyes: ::: AUDI A6 4F 3.0T QUATTRO LIMO :::

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 203 718

Nächstes Level: 11 777 899

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. April 2013, 09:24

Tja da habe ich leider andere Erfahrung gemacht. ICh hatte mit den Herren in Uniform noch nie Probleme. Ich sag nur: Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Gerade wer auf seinen Führerschein angewiesen ist, sollte sich halt an die Regeln halten, dann behält man den Schein auch.
Die Anleitungen kommen eigentlich nur zum Tragen wenn es Verdachtsmomente gibt und man befürchten muss, das man dran gekriegt wird. Also hat man irgendwas verkehrt gemacht. Sei es Alkohol oder sonst etwas.

@Schwarte: naja ein Polizist kann nicht jedes Auto kennen. Eine sachliche Erklärung geht hier immer am besten. Gerade als Motorradfahrer hat man solche Fälle öfters.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


SkinnyJ

Foren AS

  • »SkinnyJ« ist männlich

Beiträge: 85

Fahrzeug: S6 4B 4.2 QUATTRO

EZ: 02.2000

MKB/GKB: AQJ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Schwabenländle

Level: 27

Erfahrungspunkte: 143 068

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. April 2013, 09:56

Es gibt aber auch Polizisten, die direkt auf Konfrontation gehen...
Mich hat mal einer an der Tanke angemacht mit der Feststellung, dass ich ja fit für die Formel 1 wäre, weil sie mit Tempo 90 fahren mussten um aufzuschließen... Innerorts wo das meiste 30 ist... Und ich bin anständig gefahren... Hinzu kam noch die wiederholte Frage nach Drogenkonsum...
aber ich hatte auch schon freundliche... Sind auch nur Menschen und auch da gibt es solche und solche...

Gesendet von meinem MB860 mit Tapatalk 2
A6 4F 3.0 TDI RIP
Jetzt S6 4B 4.2 V8 :devil:


---Jage nicht was Du nicht töten kannst!---
---Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell genug!!!---


Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 185

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 29 460 739

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 40 / 8

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. April 2013, 09:57

Ich sehe das wie Mav!

Ich baue nur ein was erlaubt ist, ich fahre nicht mit Alkohol und wenn ich rase übernehme ich die Verantwortung und zahle den Blitzer. Mit dem A4 wurde ich einmal angehalten, ein kurzes sachliches Gespräch (offener Luftfilter, eingetragen) und ich durfte weiterfahren. Ich hab beruflich und privat viel mit Polizei zu tun und weiß, wer freundlich und sachlich ist wird auch so behandelt. Und selbst wenn sich ein Polizist wie ein Sheriff aufführt bleibe ich ruhig und sachlich.

Nichts gegen den Blog, aber solche Blogs animieren eher jugendliche sich NICHT an regeln zu halten, da hab ich ein Super Beispiel im Bekanntenkreis! Ich halte es für sinnvoller aufzuklären was passiert wenn man sich nicht an regeln hält. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung!


- Gesendet mit iPhone & Tapatalk -

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 361 907

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. April 2013, 11:03

Ich muss sagen dass ich nur positive Erfahrungen gemacht habe obwohl ich sogar mal (in Jüngeren Jahren) Mist gebaut habe, und schon mal mit Blaulicht gestoppt wurde. Aber sie waren immer nett und zuvorkommend. Was Tuningsachen angeht kann ich nicht mitreden, da ich noch nie was optisch zu auffälliges an meinem Autos gemacht habe.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift


Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 622

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 374 004

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. April 2013, 12:11

Bis jetzt habe ich auch nur positive Erfahrungen gemacht, egal ob bei 90 zu schnell oder bei Umbauten. Der Ermessensspielraum ist da recht groß glaube ich auch was dann auf die Zahlkarte geschrieben wird.
Letztes Jahr noch bei der Polizei bei Kaffee und Kuchen meine Scheibenfolie entfernt.
Aber wenn man denen versucht ihren Job zu erklären werden die komisch. Kann ich aber nachvollziehen, geht mir nicht anders
2004er Mondeo ST220 Sth jetzt 2010er Focus CC Cabrio 2,5T, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio TDCI

Anton333

Anfänger

Beiträge: 5

Fahrzeug: Audi A2

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Level: 16

Erfahrungspunkte: 8 243

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 28. Mai 2013, 13:46

Oh ja! Die lassen schon viel durchgehen und belassen es meistens bei einer mündlichen Verwarnung, wenn man auch mal seine Klappe halten kann ;)
Immer schon zustimmen, Einsicht zeigen und nicken. Vielleicht noch ein wenig hier und da lachen und scherzen, dass eine angnehme Stimmung entsteht und schon ist es meistens gegessen :)