Sie sind nicht angemeldet.

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich
  • »Spaceman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 281 867

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Februar 2013, 10:49

Gibt es nur noch Wahnsinnige auf den Straßen und bin ich einer davon?

Hallo Freunde, ich muß mir MAL Luft machen. Und ich möchte hier MAL klären ob das Autofahren überhaupt noch Spaß macht, auch wenn ich nicht alzulange dabei bin.... (14 Jahre Führerschein)

Kurzer ausschnitt von gestern: Fahre grad die Haupstraße entlang, ich sehe ein CLK Fahrer auf der rechten seite in einer Gasse rausziehen, er nimmt mir natürlich die Vorfahrt, ich muß bremsen, und Hupe. Dann schleicht er absichtlich mit 30 vor mir. Als ich überholen möchte gibt er Vollgas..... und ich komme nicht vorbei bin gezwungen weiter hinter Ihm zu schleichen.

Solche Situazionen habe ich regelmässig hier in Leverkusen, die Vorfahrt wir hier regelmässig missachtet, und das, Fahrzeug unabhängig. Ich versuche mich so oft wie möglich an die Verkehrregeln zu halten, aber für leider viele Leute gibt es scheinbar keine Regeln mehr. Ich möchte nur MAL kurz das Nichtblinken ansprechen, sowas geht mir extrem auf den Sa**. Besonders da wir hier in Leverkusen einige Kreisverkehre haben.

Ich bin natürlich auch oft auf der Bahn unterwegs und hier im Ruhrgebiet, sind die leider regelmässsig voll, und desahlb ist schnellfahren eher eine seltene Angelegenheit, das ist jetzt nicht so schllimm, aber dann wird natürlich der Abstand extrem unterschritten, und da frage ich mich ob mein Auto ein Magnet für Idioten eingebaut hat. Ich meine was bringt das, außer Verkehrgefärdung? Ich bin so oder so in den meisten Fällen schneller, wenn es MAL frei werden sollte, aber wenn es mir zu extrem wird, dann mache ich doch lieber Platz, habe echt kein Bock auf der Bahn abzukratzten.

Ich möchte nur sagen, die Verkehrregeln werden mit Füssen getreten, bis auf wenige Ausnahmen. Man wird bedrängelt, gesschnitten und letztens wollte mich einer verprügeln (kein Scherz) weil ich Ihm den Parkplatz "weggeschnappt" habe beim Einkaufen.

Die Liste könnte ich heir unendlich fortsetzen, wenn ich nicht so defensiv fahren würde, währe meiner schon längst im Graben.

Es macht meiner Meinung kein Spaß mehr Auto zu Fahren und da ich leider als Herzkranker, auf das Auto angewiesen bin, kann ich nicht wechseln, oder darauf verzichten.

Ihr dürft gerne euren Senf dazugeben, egal ob Positiv oder Negativ, oder seht Ihr das anders? Schreibt es hier rein, macht euch Luft, oder wiedersprecht mir, alles ist erlaubt. Man muß auch bedenken, ich wohne in einem der Menschen- und Autoreichtengebiete Deutschlands.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 966 859

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Februar 2013, 11:28

Hallo Freunde, ich muß mir MAL Luft machen. Und ich möchte hier MAL klären ob das Autofahren überhaupt noch Spaß macht, auch wenn ich nicht alzulange dabei bin.... (14 Jahre Führerschein)

Kurzer ausschnitt von gestern: Fahre grad die Haupstraße entlang, ich sehe ein CLK Fahrer auf der rechten seite in einer Gasse rausziehen, er nimmt mir natürlich die Vorfahrt, ich muß bremsen, und Hupe. Dann schleicht er absichtlich mit 30 vor mir. Als ich überholen möchte gibt er Vollgas..... und ich komme nicht vorbei bin gezwungen weiter hinter Ihm zu schleichen.
(...)


Hast wohl den falschen Motor, bei solchen Idioten lass ich schon ganz gern MAL muskeln spielen. Ich weiss kindisch, aber ... :whistling:
Ansonsten nennt man das Nötigung und das Beschleunigen, wenn man überholt wird, ist ein übler Verkehrsverstoß. Wegen solcher Idioten habe ich mittlerweile ein Minicam an Board, ähnlich wie in Rußland die tollen Youtube Videos. Anzeige wegen Nötigung habe ich auch schon mehrfach gestellt. Ist aber leider in Deutshcland immer mit Aufwand verbunden, daher kommen solche Vollpfosten meist davon.
Ich kann dich jeden beruhigen, hier in BAyern ist es genauso schlimm. Mein Horror Scenario war vor 3 Wochen, als ein VW Polo auf dem Beschleunigungsstreifen hinter einem LKW hing und direkt auf die Linke Spur raus zog. Ich kam in diesem moment mit 200 angeflogen, der Polo hatte 40 drauf, als ich ca 1m hinter seiner Stoßstange auf sein Tempo war. Diese und ähnliche Situationen erlebe ich leider täglich.
Die Drängler sind auch "lustig". Ich bin ein Mensch der eigentlich nicht langsam fährt. 10 bzw 15 km/h drüber sind eher normal, aber ich achte penibel auf Sicherheitsabstand. Leider ist es in DE kaum möglich diesen einzuhalten, doch viele übertreiben es einfach. Ich habe täglich hauptsächlich BMW, Ford (!) und neuerdings Touran Fahrer die es übertreiben und bei 120 (gefahrene 138, weil das hier die Blitzgrenze ist) auch gern noch auf 2-5m auffahren. Ich mach dann meist den Warnblinker an oder tret MAL kurz aufs Gas drauf wenn möglich, hinterher kommen eh die wenigsten, aber die meisten raffen es einfach nicht. Wenn man dann platz macht schieben sie sich mit 1km/h mehr genau neben einen, damit man gezwungen wird beim nächsten hinderniss in die Eisen zu steigen.
Am lustigsten find ich eigentlich die Konstantfahrer, 120 egal wo und immer mitte oder links. Baustelle 60 oder 80, sie knallen mit 120 durch. Aufegehoben sie fahren weiter 120 ... Da quält man sich an solchen LEuten vorbei weil sie ja permanent die Spuren blockieren und nach der nächsten BAustelle hat man sie wieder vor der Nase. Aber dann jammern wenn sie geblitzt werden ... *lol*
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

HPM15

Silver User

  • »HPM15« ist männlich

Beiträge: 156

Fahrzeug: A6 Avant Quattro 2.5 TDI

EZ: 07/2003

MKB/GKB: BDH

Wohnort: Badland

Level: 30

Erfahrungspunkte: 273 519

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Februar 2013, 11:54

Solche Typen gibbet überall

Aber ich bin vor ca. 6 Wochen an Leverkusen vorbei gekommen.......und mir fiel das Fahrverhalten der Ortsansässigen auch auf und das auf der BAB.

Die Fahren sich da ne Scheixxe zusammen, da hätten die bei uns im Hannoveraner Verkehrsraum schon Einschusslöcher für bekommen......


Ingo


Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich
  • »Spaceman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 281 867

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Februar 2013, 11:57

Na ja, ich denke ich kann locker den CLK überholen :devil: , habe aber vergessen zu sagen daß es in der Stadt war :pinch: , da laße ich es lieber, kein bock plötzlich auf 80 oder mehr zu sein. 8|
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

lecter

Audi AS

  • »lecter« ist männlich

Beiträge: 241

Fahrzeug: A6 4B quattro Avant

EZ: 11/2003

MKB/GKB: AKE/???

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Innsbruck

Level: 33

Erfahrungspunkte: 455 201

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 0 / 12

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Februar 2013, 12:16

Hallo allerseits, hier mein Senf ;-)
Seit ich mein jetziges Auto gekauft habe und mir sage und schreibe zwölf (12) Tage später die Vorfahrt genommen worden ist und ich somit ohnehin einen "reparierten Unfallwagen" mein Eigen nenne, lasse ich es einfach krachen, sobald folgende Kriterien erfüllt sind:
  • Ich sitze alleine im Auto.
  • Ich befinde mich Innerorts (Geschwindigkeiten von mehr als 65 Km/h sind nicht zu erwarten, es werden sich lediglich reparierbare Blechschäden ergeben, es gibt Innerorts immer ausreichend viele Zeugen).
  • Eine Gefährdung anderer (mit Ausnahme des Unfallgegners) ist nicht zu erwarten.
  • Am gegnerischen Fahrzeug ist ein Deutsches Kennzeichen erahnbar.
Die Erfahrung hat nunmehr drei weitere Male gezeigt, dass es:
  1. Eine unheimliche große Genugtuung darstellt, in das verdutzte Gesicht des überrumpelten Gegners zu blicken.
  2. In der Tat bisher nur Lack ausgebessert oder Blech getauscht werden musste.
  3. Unsummen mit der gegnerischen Versicherung abgerechnet wurden, was wohl eine nette Erhöhung der Prämie zur Folge haben dürfte (Davon hatte ich nichts weiter als eine in einer Fachwerkstatt ordentlich ausgeführte Instandsetzung).
  4. ABSOLUT Sinn macht auch winzigste Bagatellen von der Polizei aufnehmen zu lassen.
  5. Dass ein A6 annähernd unzerstörbar scheint, dafür aber verheerende Schäden anrichtet.
Und nun zerreißt mich :-)
Verspürt man das Verlangen, sich gepflegt mit einer intelligenten Person zu unterhalten, so ist dies der Zeitpunkt, mit den Selbstgesprächen zu beginnen.
T.K.L. - Professor für Softwarearchitektur

Zur Zeit A6-los :-(
Jetzt mit S6 :thumbsup: In Österreich leider nicht mehr unterhaltbar...
Jetzt mit TT: 2.5 TurboTrecker :pinch:

MXA6

Foren AS

  • »MXA6« ist männlich

Beiträge: 78

Fahrzeug: Audi A6 4F 3.0 TDI QUATTRO 07/2007

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Köln

Level: 28

Erfahrungspunkte: 188 280

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Februar 2013, 13:00

Dass ein A6 annähernd unzerstörbar scheint, dafür aber verheerende Schäden anrichtet

Find ich gut... :thumbsup:

Aber leider muß ich meinen Vorrednern Recht geben. Es scheinen wirklich nur noch Vollpfosten unterwegs zu sein. Ich habe aufgehört zu zählen wie viele male mir bei Eis und Schnee die Vorfahrt genommen wurde (meiner Freundin ging es übrigens genauso). Es war zum kotzen. Das scheint ein neuer Volkssport geworden zu sein.
Des Weiteren scheint es so das in die Autos nur noch Blinker verbaut werden wenn man diese als Sonderzubehör ordert. Vorzugsweise bei Fahrzeugen mit Stern oder Propeller.
Aber am allermeisten rege ich mich über die "Mittelspurschleicher" auf. Die sind doch echt nicht mehr ganz TÜV in der Birne. Warum haben wir denn 3 Spuren wenn die Rechte immer frei ist. Ach so, ich vergass, die ist ja nur für LKW's...

An alle diese Vollidioten: Bleibt doch einfach mit eurem Fahrbaren Untersatz in der Garage und geht uns nicht auf den Sack...! (Leider liest das keiner von denen :-( )
Et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jot jejange


Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 827

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 958 815

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Februar 2013, 17:03

Sehr sehr schöner Fred und ja er spricht mir aus der Seele und möge man mir meine folgenden Ausfälligkeiten verzeihen.

Ich fahre jeden Tag Autobahn mit ca 25 km eine Strecke zur Arbeit davon sind es 20 km nur Autobahn. Strecke ist die A 17 in Richtung A4 Dresden Altstadt. Wir haben hier mehrere Tunnel welche mit 80 km/h zu befahren sind. Ich fahre auch gern etwas schneller also ähnlich wie Maverick mit so 10-20 km/h drüber. Aber ich könnte schon das erstemal ausrasten wenn ich auf die Auffahrt fahre und vor mir ein Auto in der Kurve der Auffahrt bis auf 40 runterbremst obwohl dort locker 80 gehen und ich mich dann nahtlos einreihen könnte. Was soll das sowas is echt zum kotzen immerhin handelt es sich um einen Beschleunigunsstreifen und nicht um einen Bremsstreifen.

Die Kollegen aus dem Pirnaer Umland können überhaupt nicht Autofahren da wird ausgebremst auf den Seitenstreifen gedrängelt oder rechts auf dem Seitenstreifen überholt bis auf 1 m hinten aufgefahren usw. das volle Programm. Wenn du net sofort rüberfährst und dich zwischen LKW s quetschst bekommst du noch dauerhaft Fernlicht von hinten.

Und immer sitzen diese Wixxer in einem Passat 2,0 TDi, Golf TDi, Mercedes Sprinter ( die fahren dann auch MAL 160 in der 80er Zone hab den Test MAL gemacht und mich hinten drangehängt) irgendwelche Baubuden Sprinter mit Pritsche die dich bei 130 noch rechts mit im Wind flaternder Schubkarre überholen..........

Und so könnte ich das noch ewig fortsetzen. Mit Mercedes und BMW Fahreren hab ich eigentlich recht positive erfahrungen gemacht auch die meisten Audi Fahrer sind zuvorkommend und lassen dich MAL aus der Nebenstraße auf die Haupstraße wenn du da schon eweig stehst.

Im letzten Sommer hatte ich einen der hat im Stau vor mir einfach den Rückwärtsgang eingelegt und hat draufgedrückt ohne zu schauen wer hinter ihm ist. Hat schön geblautzt und ich war mit meiner 3 jährigen Tochter unterwegs. Der Typ hat mich mit seiner Alten dann auch noch blöde vollgesabbelt was mir einfallen würde da rumzustehen. Ich bin dann leicht ausfällig geworden und hab ihn gefragt ob er gleich aufs Fressbrett haben will oder ob ich ihm erstmal seine Karre anzünden soll.

Naja was soll ich sagen es wird nicht besser und der Tag wird kommen................................................................ In diesem Sinne seid net zueinander ich versuche das auch:
``Denn Sie wußten nicht was Sie taten``

Den Spaß am Autofahren hab ich nicht verloren und auch wenn es kindisch ist der nächste A6 hat nen Dickeren Motor vorn drinn helfen wird das zwar meist auch nicht aber es fühlt sich gut an denke ich.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Simmy1981

Audi AS

  • »Simmy1981« ist männlich
  • »Simmy1981« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 381

Fahrzeug: A6 4b 2,4 Quattro

EZ: 10/1998 Laut Fahrzeugschein

MKB/GKB: ALF/CUB/DWP

Wohnort: 39175 Körbelitz

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 126 249

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Februar 2013, 17:39

Also Slowfinger, ich muss Dir Recht geben mit den Pirnaern, die haben das Autofahren nicht erfunden......

War heute erst wieder in deiner Ecke (VEM-Sachsenwerke), und es fing schon gleich auf der A17 an. In meiner Region (A2 vor der Haustür :lol: ), da wird Platz gemacht, wenn man sieht dass Jemand auf die Autobahn auffährt.
Aber nein ich musste fast stehen bleiben und auf die A17 schleichen, in der Hoffnung das irgendwer MAL die Rechte Spur frei macht, damit man auf die Autbahn kommt.

Sag MAL kann es sein das auf der A17 in dem Ende oft geblitzt wird?
Auf freier Strecke wird geschlichen und in den besagten Tunneln fliegen sie an einem vorbei.. ?(
´98 Audi A6 4B Limo 2,4 QUATTRO
OZ Superturismo 225/45 17
164Tkm

BA6stian

Audi AS

  • »BA6stian« ist männlich
  • »BA6stian« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 401

Fahrzeug: A6 4f 3,0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Rosenheim

Level: 36

Erfahrungspunkte: 828 791

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 2 / 6

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Februar 2013, 17:48

Ich glaube kaum, dass es einen Unterschied macht, in welchem Bundesland wir uns gerade befinden... in Bayern ist es nämlich genau das gleiche! -> Getreu dem Motto: "Nach mir die Sintflut"

Jeden Tag hört man von überall Verkehrstote und schwere Unfälle... ich frag mich nur, warum die zustande kommen?! 8|

Besonders schlmm ist bei uns aber die abgrundtiefe Unfähigkeit der Bevölkerung, einen Kreisverkehr auf die richtige Art und Weise zu durchqueren! Wir haben hier mehrere große, zweispurige Kreisverkehre und letztens ist es mir passiert, dass ich auf der rechten Spur in einen Kreisverkehr eingefahren bin um ihn an der ersten Ausfahrt wieder zu verlassen. Die linke Spur war frei... als ich dann losgefahren bin hat mich links ein älterer Herr mit seiner S-Klasse (übrigens mit serienmäßiger eingebauter Vorfahrt) überholt und als ich dann an der ersten Ausfahrt abbiegen wollte ist er einfach ohne zu blinken nach rechts gezogen und vor mir abgebogen! Im nachhinein hab ich mir gedacht, dass ich doch nicht so stark hätte bremsen sollen, dann hätte mir dieser Vollidiot die Erneuerung meines angerosteten linken Kotflügels bezahlen dürfen :rolleyes:

Aber ich finds richtig cool, dass sich die A6 Fahrer diesen "gewissen Fahrstil" teilen :thumbsup: ...kann ich nur voll bestätigen :devil:
Die Einen träumen von mehr Fahrspass......Die Andern fahren gleich einen Audi!



  • »Salvadore86« ist männlich
  • »Salvadore86« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 15

Fahrzeug: A6 Avant 2.4 V6 01er Modell

EZ: 2001

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Erfurt

Level: 21

Erfahrungspunkte: 33 560

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Februar 2013, 17:57

Sehr interessante Diskussion.

Ich stimme in weiten Teilen allen zu, jedoch gibt es hier in Thüringen nicht die vergleichbare
Verkehrsdichte.

Das mit diesen Wahnsinnigen und Idioten geht ja schon aufm Parkplatz
des Einkaufsmarktes los.

Ich persönlich hab kein Problem damit mein Bier 5 min mitm Einkaufswagen überm Parkplatz zu chauffieren.
Hauptsache ich stell mich nicht wie viele d***** aufn Behindertenparkplatz.
Bei unserm real markt hier in erfurt gibts 12 dieser parkplätze, sind natürlich auch immer belegt,
jedoch nicht von körperlich Behinderten. (Wofür sie ja geplant und gebaut wurden)

Übrigens sind kaum Audis unter den schwarzen Schafen.
Hab auch schon etliche Fahrer darauf angesprochen und mich sogleich über deren Verhaltensweise
aufgeregt.

Zurück zu den Wahnsinnigen AUF der Straße:

Hier kann das Aufregen natürlich nicht verbal geschehen.
Jeder hat seine eigene Methode mit solchen gesundheitsgefährdenden Objekten umzugehen.

Möchte euch daher allen weiterhin eine gute und unbeschadete Fahrt wünschen.
Denn es bringt ja niemandem was für solche Hirnverbrannten seinen geliebten Audi geschweige denn das Leben zu riskieren.

Hoffe es ist nicht zu viel Dünnes dabei, wollte es nur MAL loswerden. (Hab mich bei meiner Freundin etc. schon
oft genug darüber aufgeregt).

Also, jederzeit eine schadensfreie Fahrt

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 827

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 51

Erfahrungspunkte: 11 958 815

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Februar 2013, 18:05

Also Slowfinger, ich muss Dir Recht geben mit den Pirnaern, die haben das Autofahren nicht erfunden......

War heute erst wieder in deiner Ecke (VEM-Sachsenwerke), und es fing schon gleich auf der A17 an. In meiner Region (A2 vor der Haustür :lol: ), da wird Platz gemacht, wenn man sieht dass Jemand auf die Autobahn auffährt.
Aber nein ich musste fast stehen bleiben und auf die A17 schleichen, in der Hoffnung das irgendwer MAL die Rechte Spur frei macht, damit man auf die Autbahn kommt.

Sag MAL kann es sein das auf der A17 in dem Ende oft geblitzt wird?
Auf freier Strecke wird geschlichen und in den besagten Tunneln fliegen sie an einem vorbei.. ?(


Es wäre schön wenn Sie MAL wieder blitzen würden das sind nämlich die einzigen Tage im Jahr an denen diese Pfosten MAL halbwegs normal fahren.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(

Voz666

FORENSPONSOR

  • »Voz666« ist männlich

Beiträge: 123

Fahrzeug: A6 Avant 4F, 2.7l TDI 230PS, 2007, 150T km

EZ: 01/2007

MKB/GKB: BPP/-

Wohnort: Plauen

Level: 29

Erfahrungspunkte: 227 038

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1 / 4

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. Februar 2013, 18:20

Und so könnte ich das noch ewig fortsetzen. Mit Mercedes und BMW Fahreren hab ich eigentlich recht positive erfahrungen gemacht auch die meisten Audi Fahrer sind zuvorkommend und lassen dich MAL aus der Nebenstraße auf die Haupstraße wenn du da schon eweig stehst.


Ich fahre zu 80-90% Autobahn und habe bisher die Erfahrung gemacht das meist die Fahrer aufmerksam und zuvorkommend sind, welche stärker motorisiert sind.
"Wir" wissen halt wie es ist mit 200 unterwegs zu sein und was richtiges Bremsen bedeutet. Meist haben mich Klein-/Kompaktwagen ausgebremst - siehe Aktionen vom Beschleunigungsstreifen direkt nach links.

Das nächste größere Risiko sind in meinen Augen Mittelspurschleicher, habe schon so oft grenzwertige Vorfälle erlebt.
War mit meiner Ex unterwegs und ein älterer Benz ist über mehr als 20km in der Mitte gefahren, irgendwann hab ich mich direkt rechts daneben gesetzt und beobachtet.
Ältere Dame am Steuer, völlig in ihrer eigenen Welt. Ich habe gehupt, nichts, wieder gehupt für fast 10 Sekunden, absolut keine Reaktion. Bei solchen Verkehrsteilnehmern bekomme ich Angst :/


Erst gestern Abend hat mich eine Oma dumm angemacht weil ich sie auf der Landstraße überholt habe - haben uns im Fitness-Studio wieder gesehen :D
Folgendes hat ihr nicht gepasst: Landstraße, 70-Begrenzung zu Ende, ich warte noch kurz bis die durchgezogene Linie aufgelöst wird, blinke - sie immer noch bei 70 - und überhole, blinke, zieh wieder rein, bin bei ca. 110-120. Also alles im Rahmen, ich durfte mich dennoch als Verkehrsrowdy bezeichnen lassen...


Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich
  • »Spaceman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 43

Erfahrungspunkte: 3 281 867

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. Februar 2013, 18:28

Das mit diesen Wahnsinnigen und Idioten geht ja schon aufm Parkplatz
des Einkaufsmarktes los.

Ich persönlich hab kein Problem damit mein Bier 5 min mitm Einkaufswagen überm Parkplatz zu chauffieren.
Hauptsache ich stell mich nicht wie viele d***** aufn Behindertenparkplatz.
Bei unserm real markt hier in erfurt gibts 12 dieser parkplätze, sind natürlich auch immer belegt,
jedoch nicht von körperlich Behinderten. (Wofür sie ja geplant und gebaut wurden)

Übrigens sind kaum Audis unter den schwarzen Schafen.
Hab auch schon etliche Fahrer darauf angesprochen und mich sogleich über deren Verhaltensweise
aufgeregt.


Da ich selber einen von diesen blauen BEHI-Scheinen besitze kann ich zu 100% zustimmen, bei unserem Real ist das genauso. Und was soll ich machen? Ich bin nicht grad der, der sich währen könnte, wenn es um Körperliche betätigung mit Fäusten geht. Und wenn ich die Steroidengenährten Goldkettchen auf dem Behiparkplatz aus ihrem C-Klasse Benz da austeigen sehe, könnte meine Krawatte explodieren, aber so einer haut mich mit einem Finger weg, deshalb leider, Fresse halten, und schön hinten Parken.

Übrigens, hab MAL die Service-Frau bei Real darauf angesprochen, und sie sagte zu mir, "leider haben sie keine Kohle um jemanden einzustellen, der darauf achtet." Einfach genial!!

Und das mit dem BEHI-Parkplätzten zieht sich durch fast allen Geschäften hier in Leverkusen. Zumindest hat man chansen auf Stsatlichen Parkplätzten zu Parken, die sind eher selten von so loosern belegt.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 995

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 966 859

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. Februar 2013, 18:37

Ich fahre zu 80-90% Autobahn und habe bisher die Erfahrung gemacht das meist die Fahrer aufmerksam und zuvorkommend sind, welche stärker motorisiert sind.


Dem stimmr ich auch zu und deckt sich mit meiner Erfahrung. 5er BMW, E Klasse und Co mit 200PS aufwärts. Bin letzte Woche erst auf der A3 in so eine Gruppe geraten, 2x 5er, 1x E Klasse und ich dazwischen. Im Syncronflug mit 200 über die Bahn. Wollte zwar schneller, aber wegen 10km/h hab ich da auch nimmer das überholen angesetzt auf ner 2-spuren BAB. So war es ganz angenehm.
Aber wenn ich mir die Möchtegern M3 kutscher und Ford Fahrer anschau, allesamt extrem aggressiv, Hauptsache vorn. Gab bei der 4er Gruppe tatsächlich noch ein paar Holländder die sich zwischeen uns setzen wollten mit 120, weil so 100m sicherheitsabstand ja dazu einladen.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

Simmy1981

Audi AS

  • »Simmy1981« ist männlich
  • »Simmy1981« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 381

Fahrzeug: A6 4b 2,4 Quattro

EZ: 10/1998 Laut Fahrzeugschein

MKB/GKB: ALF/CUB/DWP

Wohnort: 39175 Körbelitz

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 126 249

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 5. Februar 2013, 19:09

Genau das ist glaub ich das größte Problem, "wir" wissen was so ein Sicherheitsabstand bedeutet bei dieser Geschwindigkeit.
Die "etwas Langsameren" fahren da hinein, und wir müssen den Anker werfen und sind die Bösen.

Früher, als Xenon z.B. nur die gehobeneren Klassen hatten, haben die meisten doch schon Platz gemacht als sie es von weiten sahen.
Heute hat schätzungsweise jeder Dritte in der Kompakt-Klasse schon Xenon. Also ist der Vorteil schon MAL futsch.

Aber aber das mit dem Sicherheitsabstand ist auf der Rechten Spur noch viel krimineller. Ja es gibt auch noch ein, zwei LKW Fahrer die den Abstand kennen.
Ich kenne genug Fernfahrer, die Punkte kassierten, weil PKW-Fahrer sich zwischen die LKW´s setzen und somit ist der Abstand zum Vordermann unterschritten.

Egal wie man es dreht, es fehlt einfach bei den Meisten die Einsicht Rücksicht zu nehmen auf andere Verkehrsteilnehmer.

Ich muss ehrlich sagen, ich wahr früher sicherlich nicht besser.
Man wird auch ruhiger mit der Zeit, ich haste nicht mehr los wie nen Irrer, ich lasse mir auch MAL Zeit beim Fahren aber immer mit soviel Rücksicht das ich niemanden behindere.


Ich erlebe es jeden Morgen. Ich fahre gemütlich (80-90) zur Arbeit. Viele fliegen mit ca 110-120 an mir vorbei, aber an der Ersten Ampel stehen sie alle direkt vor Mir :lol:
´98 Audi A6 4B Limo 2,4 QUATTRO
OZ Superturismo 225/45 17
164Tkm


Mr_Lachgas

Audi AS

  • »Mr_Lachgas« ist männlich

Beiträge: 441

Fahrzeug: A6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 12/2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Heemsen (Nienburg/Weser)

Level: 36

Erfahrungspunkte: 833 445

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 5. Februar 2013, 19:58

mich nerven immoment die Tempo 70-80 schleicher aufer normalen landstraße außerorts
dann hat man schon jede menge geraden und was machen die, fahren auf ca. 200 meter abstand und der gegenverkehr genauso
zu wenig abstand, als dass ein überholmanöver klappen könnte
und dann immer auto für auto, also keine kolonne, sondern alle einzeln
haben die alle ihr auto auf 80 drosseln lassen?!
ich meine die straße war trocken, es war nur halt dunkel,
fahren die alle so langsam, weil die nichts sehen können?

wenn ich freie bahn habe, fahr ich auch nicht übermäßig schnell, aber in einer gewissen + toleranz und nicht 20 km/h drunter

Zitat von »Black Biturbo«

A7 rennstrecke im S hat was
die 200km dauern nur etwa 40 minuten (ohne tanken)

Bei Audi steht jeder der vier Ringe für 100.000 KM , :thumbsup:
Opel hat nur einen und der ist auch noch durchgestrichen! :whistle:

Stefan.S

Silver User

  • »Stefan.S« ist männlich
  • »Stefan.S« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 189

Fahrzeug: A6 4B 2,8 V6 07/98

EZ: 01.07.1998

MKB/GKB: ALG / DEU

Wohnort: Hungen

Level: 31

Erfahrungspunkte: 330 262

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 9. Juli 2013, 19:01

Ich eröffne das Thema nach langer Zeit mal......

Vor ein paar Wochen wollte ich meine Eltern mal wieder besuchen, gesagt getan. Rein ins Auto und los... Richtung Autobahn, ab auf die auffahrt, etwas weiter vor mir ein kleines Auto. Nichts bei gedacht, ich auf den Beschleunigungsstreifen, in Spiegel geschaut, Blinker, über die Schulter geschaut, Lkw gesehen aber mit Gas geben wäre ich noch locker vor ihm reingekommen.. Also Gas gegeben, schau wieder nach vorne und der macht ne Vollbremsung....... Grad noch so den stillstand geschafft...... Und dann fährt er auf der Standspur weiter........:banghead:

Gut dachte ich, schlimmer kann's nicht werden... Autobahn war auch recht frei, konnte schön 100 km ohne zu bremsen durchfahren mit 160km/h.. Irgendwann kam ein anderer A6 von hinten mit 220.. Gut, da kann ich mich wohl hinter hängen, also raus auf die linke Spur und hinterher, so im Abstand von 200 Metern.. Dann sah man auf der rechten Spur 2 Autos dicht zusammen so mit ca 80km/h.. Hatte da schon n so'n komisches gefühl.. Ok, der Vordermann war vorbei, da sah ich schon das der kleine Wagen (ich glaub daihatsu, oder so) n schlenker macht und dachte nur, Nein, bleib bitte auf der rechten Spur.. Und zack war er auch schon auf der linken Spur, also Anker schmeißen, schon mit dem schlimmsten rechnen, gleichzeitig Lichthupe und hupe im dauerbetrieb...
Und am Steuer saß dann omi mit opi...
Nichts gegen alte Menschen, sollen ja auch mobil sein und bleiben, aber da fass ich mir manchmal nur an den Kopf...

Das musste ich jetzt mal los werden...:)

Gesendet von meinem LT30p mit Tapatalk 2


DK-Hamburg

Eroberer

  • »DK-Hamburg« ist männlich

Beiträge: 38

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 11/2007

EZ: 11/2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hamburg

Level: 24

Erfahrungspunkte: 62 750

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 10. Juli 2013, 14:54

Ich glaube sehr, sehr viele Leute im Strassenverkehr können einfach keine Entfernungen, Geschwindigkeiten und so weiter einschätzen. Dieses "da kommt einer von hinten, aber das schaffe ich schon noch" und 3 Sekunden später "was für ein Drängler" in deren Köpfen muss ja einen Grund haben. Die Leute sind sich ja keiner Schuld bewusst, wenn man mal die Chance hat jemanden auf sein gefährliches Fahrverhalten anzusprechen.

Ich habe dann immer das Gefühl, dass der "Otto-Normal-Polofahrer" keine Vorstellung davon hat, dass es das eine oder andere Auto gibt, was schneller als 140 km/h fahren kann.

Diese Vorfahrt, Blinker und Einparkgeschichten kennt vermutlich jeder zur Genüge... Ich parke wenn nötig auch gerne am Ende des Parkplatzes, wenn dafür links und rechts neben mir frei ist und ich keine Angst vor Parkremplern haben muss.







Stefan.S

Silver User

  • »Stefan.S« ist männlich
  • »Stefan.S« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 189

Fahrzeug: A6 4B 2,8 V6 07/98

EZ: 01.07.1998

MKB/GKB: ALG / DEU

Wohnort: Hungen

Level: 31

Erfahrungspunkte: 330 262

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. Juli 2013, 17:25

Du sagst es.
Viele können es irgendwie nicht einschätzen wie schnell der hintere ist der da kommt. Aber wenn man da.kein Gefühl für hat und sich unsicher ist, warum wartet man dann nicht einfach? So mache ich es auch, oder komm wenigstens aus arsch wenn ich schon rüberziehe.
Wenn mal so ne normale Situation nimmt, einer fährt hinterm LKW, schert aus und fährt mit 100 km/h weiter, man selber kommt mit ner angehnemen Reisegeschwindigkeit von 220 angerauscht, wenn man jetzt keine Zeit mehr reagieren hat, hat man mit unserem dicken ne Aufprallwucht von gut 11 Tonnen.
Da sind sich viele auch gar nicht der Kräfte bewusst die aufmal wirken...

Und wenn man denn ne Vollbremsung machen muss, zeigen die einem meist den Vogel...

Ich bin der Meinung, man sollte statt dieser ganzen neuen, und meiner Meinung nach überflüssigen Fuhrerscheinklassen, lieber den großen ADAC Sicherheitskurs belegen lassen beim Führerschein.
Das macht bestimmt mehr Sinn als nen extra Führerschein für's Quad usw...

Gesendet von meinem LT30p mit Tapatalk 2


TL2005

Silver User

  • »TL2005« ist männlich
  • »TL2005« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 128

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI V6 BJ 2006

EZ: 01.02.2007

MKB/GKB: ABJ

Wohnort: Leverkusen

Level: 30

Erfahrungspunkte: 243 694

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 11. Juli 2013, 21:20

Hi zusammen

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen und zu der Sache mit dem Fahrsicherheitstraining ich meine mich zu erinnern das das in Öchstereich sogar Pflicht ist !!!
Nun möchte ich euch aber auch noch eine kleine Anekdote da lassen .

Ich bin mit meiner Frau in der Nähe von Stuttgart auf der BAB unterwegs der Verkehr wird so langsam etwas dichter da viele Leute langsam Feierabend haben,
und hinter mir fuhr ein Mercedes Fahrer bis auf Sagen wir mal , !!!Sein Kennzeichen konnte ich nicht mehr sehen!!! auf.
Auf einmal staut sich der verkehr kurz auf und mit beherztem Bremsen befinde ich mich bei ca 100 kmh relativ nahe an meinem Vordermann und will gerade meinen Abstand vergrößern,
da taucht neben mir derselbe Mercedes auf und schiebt sich in die Lücke vor mir, sodass ich dort auch kein Kennzeichen mehr erkennen konnte und geht auf die Bremse!!! So ein Vollaffe!!!

Ich bin selber auch kein Unschuldslamm aber Sicherheitsabstände versuche nach gegebenen Möglichkeiten immer einzuhalten.
Also ich währe ebenso dafür Fahrsicherheitstraining für alle Fahranfänger mit dem Pkw den sie hauptsächlich benutzen weil Papas dicke Karre sollte man eh mit dem nötigem abstand behandeln.
Ich selber hab auch schon mein Fahrsicherheitstraining mit meinem dicken gemacht und es hat Spaß gemacht und man weis wie sein Auto in manchen Situationen verhält