Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

DonJuon

Eroberer

  • »DonJuon« ist männlich
  • »DonJuon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Fahrzeug: Audi A6 Avant 4F 3.0 V6 TDI Quattro, 10/2007

EZ: Oktober 2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wetzikon ZH

Level: 24

Erfahrungspunkte: 76 384

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Oktober 2012, 09:28

Mehrwertsteuer / Umsatzsteuer bei Export in ein nicht EU-Land

Hallo liebe A6-Gemeinde

ich (Christian Juon, wohnhaft in der Schweiz, Raum Zürich) besitze seit Anfangs 2012 einen perfekt ausgestattenen Audi A6 Avant. Den Audi habe ich von einem deutschen Geschäftsmann abgekauft, der zwischen Zug (nein, ich meine nicht das elektrische Transportmittel, Zug ist eine Stadt in der Schweiz, meist von Millionären bewohnt) und Deutschland oft hin und her pendelte.
Grundsätzlich eine perfekten Wagen. Jetzt habe ich aber in Deutschland einen Wagen gesehen, der meinen Wünschen noch besser entspricht (Facelift, wenige km, S-Line, aussen schwarz mét. innen beige volleder). Der Wagen wird von einer Privatperson verkauft.
Jetzt meine Frage: Wie verhält es sich mit der Mehrwertsteuer/Umsatzsteuer, wenn der private Verkäufer aus Deutschland seinen Audi mir verkauft und ich den Wagen selbst in die Schweiz einführe? (Das Ablaufprozedere kenne ich in etwa und scheue es auch nicht. Mir geht es lediglich im die Mehrwertsteuer) Muss ich da auf den Goodwill vom Verkäufer hoffen und fragen, ob er mir 19% vom Verkaufspreis entgegenkommt? Oder kann er als deutscher Verkäufer die 19% von irgendwo (Fiskus) zurück verlangen? Oder kann ich als Käufer die 19% Mehrwertsteuer irgendwo zurück verlangen? Wenn jemand diesbezüglich Kenntnisse hat wäre ich sehr froh darum. Wenn ich etwas vergessen habe zu posten oder erklären, dann nicht um eine Kommunikation anzuregen, sondern einfach weil ich nicht daran dachte. Vielleicht hat jemand für mich einen Tipp, ein Hintertürchen...

Um Eure Beiträge bin ich sehr dankbar.

Grüsse Chris
Audi iacta est...


Astrafreak

Haudegen

  • »Astrafreak« ist männlich

Beiträge: 973

Fahrzeug: A6 4b 1.8T

EZ: 02/2000

MKB/GKB: ANB/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Düsseldorf

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 198 841

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Oktober 2012, 10:05

Da du von Privt kaufst zahlst du doch garkeine MWSt, oder seh ich das Falsch?

AudiA6-OVP

Silver User

  • »AudiA6-OVP« wurde gesperrt

Beiträge: 109

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hansestadt Greifswald

Level: 30

Erfahrungspunkte: 285 629

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. Oktober 2012, 10:06

richtig Astrafreak

nur bei gewerbetreibenden ist dies der Fall.
einfach auch mal ein bisschen über die stränge schlagen und das machen was sich andere nicht trauen


DonJuon

Eroberer

  • »DonJuon« ist männlich
  • »DonJuon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Fahrzeug: Audi A6 Avant 4F 3.0 V6 TDI Quattro, 10/2007

EZ: Oktober 2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wetzikon ZH

Level: 24

Erfahrungspunkte: 76 384

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. Oktober 2012, 10:54

hallo zusammen und besten Dank für Eure Beiträge.

Wenn ich den Wagen in die Schweiz einführe, dann (so nahm ich an) muss ich zum einen 4% Fahrzeugsteuer und zum anderen 8% Mehrwertsteuer bezahlen. Theoretisch wurden somit auf das ein und selbe Fahrzeug zweimal eine MwSt errichtet.
Ich nehme an, dass ich die Mehrwertsteuer -wenn ich den Audi (der mir nun ein deutscher Privatmann verkaufen könnte) in die Schweiz einführe- am Schweizer Zoll bezahlen muss.

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass wenn ich ein Auto ,statt nun von einer Privatperson, bei einem deutschen Autohaus (juristische Person) kaufe, das Autohaus die MwSt beim deutschen Fiskus/Finanzamt wieder zurück verlangen kann. Wenn dem so wäre, bestehe dann nicht die Möglichkeit einer -sagen wir MAL - Kooperation zwischen Privatperson (deutscher Autoverkäufer), einem Autohaus (fungiert als Zwischenstelle um die MWST auszuweisen) und mir (schweizer Käufer, der den Audi von Deutschland in die Schweiz importieren will)?
Das sähe so aus:

Der deutsche Privatverkäufer (private Person) verkauft dem deutschen Autohaus (juristische Person) den Audi zum Preis von 20'000 € (von mir aus Cash auf die Hand). Das deutsche Autohaus verkauft nun mir den Audi für 16'800€ + 3'200€ MwSt. Gibt auch zusammen 20'000€ (ja die 19% stimmen nicht auf den Cent genau, aber es geht ums Prinzip) Das deutsche Autohaus könnte dann die auf der Rechnung separat ausgewiesene MwSt. beim deutschen Fiskus zurück verlangen. Damit das Autohaus nicht ganz leer ausgeht kann ich denen ja noch 500€ in die Kaffeekasse drücken...
Ich weiss, etwas umständlich, ich hoffe, ich konnte ungefähr beschreiben, was ich meine...
Kann das so klappen? Oder ist das irgendwie verboten/illegal?

Denn ich spare so 11%, da Deutschland 19% MwSt hat und die Schweiz nur 8%...

Um Feedback bin ich sehr dankbar..
Audi iacta est...

Fresh

User

  • »Fresh« ist männlich
  • »Fresh« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 726

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: München

Level: 47

Erfahrungspunkte: 6 547 339

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. Oktober 2012, 12:44

Der Unterschied wird sein dass das Autohaus zur gesetzlichen Gewährleistung von einem Jahr gezwungen ist. Und das obwohl sie das Auto ja nicht kennen. Man kann auch in den Vertrag nicht reinschreiben dass du auf die Gewährleistung verzichtest da das zu deinem Nachteil wäre und dann trotzdem das Gesetz gilt.

Und das Autohaus ist ein Händler und verdient damit sein Geld. D.h. sie müssen etwas Gewinn oben drauf schlagen damit das Finanzamt nicht aufmerksam wird. Auf den Gewinn müssen sie dann wieder Steuern zahlen.

Ich denke theoretisch wäre das schon machbar, man muss nur ein Autohaus finden das mitspielt und das Risiko auf sich nimmt...
V6 TDI R.I.P
Jetzt unterwegs mit 4.2l V8 BiTurbo :devil:
BILDER
BILDER2

DonJuon

Eroberer

  • »DonJuon« ist männlich
  • »DonJuon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Fahrzeug: Audi A6 Avant 4F 3.0 V6 TDI Quattro, 10/2007

EZ: Oktober 2007

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Wetzikon ZH

Level: 24

Erfahrungspunkte: 76 384

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. Oktober 2012, 08:34

Stimmt.. das mit der gesetzlichen Gewährleistung habe ich übersehen.. wer MwSt. ausweist ist zur Garantie verpflichtet... ich nehme MAL Kontakt mit meiner Garage auf in Schopfloch auf. Vielleicht lässt sich da ja was machen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.. Danke erstmals und gute Fahrt!
Audi iacta est...