Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Micheart

A6-Freund

  • »Micheart« ist männlich
  • »Micheart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 310

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 54

Erfahrungspunkte: 20 536 619

Nächstes Level: 22 308 442

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. Januar 2006, 16:54

Neues von Wikipedia

Rechtsstreit erschwert Nutzung der freien Enzyklopädie
Domain wikipedia.de vorerst abgeschaltet

Großansicht des Bildes Grafik: Logo der Online-Enzyklopädie Wikipedia]
Bislang konnte man Wikipedia, die so genannte Freie Enzyklopädie, mit ihren lexikalischen Artikeln zu nahezu allen Themenbereichen über die Internetadresse www.wikipedia.de erreichen. Doch damit ist nun vorläufig Schluss: Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg untersagte dem Verein Wikimedia Deutschland als Träger der Wikipedia-Seite die Nutzung der Internetdomain zur Weiterleitung auf die deutschsprachige Ausgabe der Enzyklopädie de.wikipedia.org. Auf diesem Server, der in den USA steht, ist weiterhin das gesamte Wikipedia-Angebot zu lesen.

Hintergrund der Domainabschaltung beziehungsweise der untersagten Weiterleitung ist nach Angaben des Anwalts von Wikimedia ein Rechtsstreit mit den Eltern des 1998 verstorbenen Hackers "Tron". Diese wollen verhindern, dass "Tron" in Wikipedia-Artikeln mit seinem vollen Realnamen genannt wird. Bereits im Dezember soll das Gericht eine entsprechende einstweilige Verfügung gegen die Wikimedia Foundation in den USA erlassen haben. Nun geht es in einem zweiten Schritt gegen die deutsche Abteilung von Wikimedia.
Wikimedia rechnet mit baldiger Rückkehr

Wikimedia Deutschland legte nun bei Gericht Widerspruch ein und beantragte, die Vollstreckung auszusetzen, also die Weiterleitung wieder einzuschalten. Mit einer ersten mündlichen Verhandlung sei binnen zehn Tagen zu rechnen, sagte Wikimedia-Anwalt Thorsten Feldmann gegenüber tagesschau.de. Er hoffe, dass die Weiterleitung möglichst bald wieder aktiviert werden könne.

Der reale Name des Hackers "Tron" wird übrigens nicht nur von Wikipedia genannt. Allein die Suchmaschine Google liefert mehr als 700 Treffer. Der Computer-Freak war im Oktober 1998 in einem Berliner Park erhängt aufgefunden worden. Nach Angaben der Ermittlungsbehörden beging der Hacker Selbstmord. Die offizielle Todesursache wurde jedoch vielfach bezweifelt. Es kursieren allerlei Verschwörungstheorien. So wird unter anderem vermutet, der auf Sprachverschlüsselung und das Entschlüsseln von Fernsehsignalen spezialisierte "Tron" sei vielmehr Mordopfer des Geheimdienstes oder der organisierten Kriminalität geworden.

http://www.wikipedia.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptseite

Lesezeichen: