Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

MFR

Silver User

  • »MFR« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 31

Erfahrungspunkte: 313 868

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. August 2010, 17:38

Moped Tank innen reinigen, wie am besten?

Hat zwar nix mit Audis zu tun aber vllt. hat wer einen guten Tip?

Habe ein knapp 30 Jahre altes Moped "geerbt". Es hat die letzten jahre nur rum gestanden, der Tank ist innen korrodiert, permanent ein Haufen Rost und Dreck im Sprit. Nun wollte ich den Tank mit einer Versiegelung innen behandeln aber vorher vom losen Dreck befreien. Meine Idee war, "kleine Teile" (z.B. Erbsen, Splitt etc.) mit etwas Flüssigkeit reingeben und ne Weile kräftig schütteln, alles abgelöst und raus damit....

Nun bin ich mir aber nicht sicher was ich nehmen soll? Hab Angst das mir z.B. Splitt lauter kleine Dellen ins Blech schlägt.

Hat jemand Erfahrung womit man das machen kann??
A6 Avant 2,5TDI Quattro Tiptronic 11/2002


wiesel

König

Beiträge: 1 214

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: emden

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 022 300

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. August 2010, 19:34

Versuchs doch mit Quarzsand oder feinem Split was man zum Pflastern von Gehwegen nimmt. Am besten wäre wenn bei dir in der nähe ein Sandstrahlbetrieb wäre die machen so kleine Teile sicher auch für nen 10er
für die Kaffeekasse
mfg.wiesel
Arroganz ist die Perücke der geistgen Kahlheit
Audi A6 4B Avant 2,8 Riegerfront,Alutec 8x18, 225 vorn 255 hinten Eibach Pro Street Gewindefahrwerk.

uncelsam

Foren AS

Beiträge: 89

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Mehrstten

Level: 30

Erfahrungspunkte: 242 780

Nächstes Level: 300 073

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. August 2010, 20:33

Hallo,

Phosphorsäue Hilfe gegen Eisenoxid wahre Wunder, gibt es günstig in der Apotheke., so hab ich zumindest meine "Mofa" Tanks damals perfekt gereinigt, anschließend hab ich es dann mit einer Tankfarbe versiegelt. Ist heute noch perfekt in Schuss!

Aber bitte vorher mit den Sicherheitsvorkehrungen vertraut machen, das Zeug ist nicht ganz ohne :-)

Grüße


andy73

Anfänger

Beiträge: 9

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Holzheim

Level: 20

Erfahrungspunkte: 24 396

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. August 2010, 23:36

Ich habe bei meiner GS den Tank mit kleinen, runden Kieselsteinen entrostet. Den Tank habe ich in eine dicke Decke gewickelt, das ganze mit Panzertape umwickelt und eine Stunde in den Betonmischer geworfen. Hinterher den Tank mehrfach gespült. Sah aus wie neu....
Beulen und Dellen gabs übrigens keine. Auch keine Kratzer im Lack. Muss man halt gut einpacken.
Grüsse, der Andy

guwipa

Foren AS

Beiträge: 63

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Schwarmstedt

Level: 28

Erfahrungspunkte: 174 370

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. August 2010, 07:52

Kieselsteine oder 1 kg M6 Muttern, die klemmen sie beim betonmischen dann auch nicht so in die Falzen vom Tank. Spülen, wie Andy schon gesagt hat. Kannst Du gerne mit Zitronensäure (Drogerie, mit warmem Wasser anmischen) machen, dann ists porentief :-)

Klappt wirklich ganz wunderbar und wenn Du danach Zweitaktgemisch in den Tank füllst dann reicht das aus. Willst Du dein Mopped nicht fahren dann kannste den Tank auch einfach mit nem Liter billigem Motoröl befüllen und guuuuut schütteln.

ich habe schon einige Moppedtanks gesehen die mit Kreem rot oder weiss ganz furchtbar wurden, wenn man es nicht schon ein paar MAL gemacht hat.

Lesezeichen: