Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: A6 Forum der A6-Freunde.COM. Bitte melde Dich an oder registriere Dich! Danke!

Tom

Routinier

  • »Tom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Landshut

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 145 375

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. November 2005, 11:47

Audi in der Formel 1????

eben gelesen

http://www.sport1.de/coremedia/generator/www.sport1.de/Sportarten/Formel1/Berichte/Hintergrund/f1_20audi_20in_20die_20formel_201_20mel.html


2

Sonntag, 13. November 2005, 16:06

Hmmm-dann kommt AB 2008 ja MAL nen richtiges Auto in die Formel ! und mischt die anderen MAL ein bisschen auf. :roll: :lol:
Aber bevor Audi wirklich konkurenzfähig ist in der Formel 1 dauert es bestimmt ne ganze Zeit.
Aber dafür aus der DTM aussteigen find ich schade,zumal Audi dort doch recht erfolgreich ist.

bs

A6-Freund

Beiträge: 3 962

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Steg (Schweiz)

Level: 53

Erfahrungspunkte: 18 057 748

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. November 2005, 16:16

Ja der Meinung bin ich auch, der Ausstieg aus der DTM finde ich schade :cry:
Hier der ABSCHIEDSTHREAD von meinem EX-A6 für tröstende Worte

Infos über meinen Ex A6:
>>> The Bright Sin <<<



(g)audi

Silver User

Beiträge: 126

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: KOBLENZ

Level: 33

Erfahrungspunkte: 553 093

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. November 2005, 16:17

Hm, Allradantrieb ist in der F1 verboten und Frontantrieb ist bei den nötigen PS-Zahlen dann wohl doch nicht das Gelbe vom Ei. Ob die das hinkriegen :roll: :wink: :wink:

Tom

Routinier

  • »Tom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Landshut

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 145 375

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. November 2005, 16:27

warum nicht? in der DTM haben sie auch nur Heckantrieb

JayJayS

Haudegen

Beiträge: 940

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Jena

Level: 45

Erfahrungspunkte: 4 359 028

Nächstes Level: 5 107 448

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. November 2005, 16:46

hi

DTM:
Einziger Mitstreiter ist dort nur noch Mercedes.
Selbst wenn die MAL gewinnen, besorgt der Rost den Imageschaden !

FIA-GT/IMSA-GT-Meisterschaft (auch 24h von LeMans)
Seit 7 Jahren gewinnt dort nahezu ausschließlich Audi mit ihren heckgetriebenen FSI-Motor-Boliden. Langsam wird langweilig.

Formel 1
Die Formel 1 ist seit Jahren wieder interessant. Nach dem Tot von Ayrton Senna gab es nur einen Fahrer der wirklich das Zeug zum Weltmeister hatte. Mikka Häkkänen. Die anderen Jahre dominierte ein eher mittelmäßiger Fahrer mit einem Auto welches meist einer fragwürdigen Auslegung des Reglements entsprach und einem Team/Konzern mit ungeheuren Einfluss auf die FIA hatte. Michael Schumacher.
Seit Alonso und Raikonen sehen wir wieder packende Rennen wie seit über 10 Jahren nicht mehr.
Der Einzige Nachteil an der F1 ist, das kein festes Reglement existiert und ständig komplett neue Autos entwickelt werden müssen.
Das ist ein gigantischer Kostenfaktor.
Mit diesem Team, könnten es jedoch gelingen, in 2-3 Jahren ein absolut konkurenzfähiges Auto auf die Beine zu stellen.
Mit VW als Geldgeber, könnte das Team genauso stark werden wie Ferrari.

Rallye WM
Audi hat in der Vergangenheit oft genug die Überlegenheit des quattro-Antriebs demonstriert. Gegen Subaru, Peugeot und Citröen brauch Audi eigentlich nix beweisen. Das wäre Geldverschwendung. Noch dazu hat die Rallye kaum Publikumswirkung.

MfG
JayJayS


(g)audi

Silver User

Beiträge: 126

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: KOBLENZ

Level: 33

Erfahrungspunkte: 553 093

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. November 2005, 17:12

In der Formel1 ist Porsche doch MAL so richtig schön baden gegangen. Vielleicht hatten die nicht genug Geld reingesteckt - wer weiss.
Auf jeden Fall ist F1 ein großes Risiko. Blöd sind die Anderen ja auch nicht. Man muss schon viel Geld UND ein super Team haben, dann KÖNNTE es was werden in der F1. Die permanenten Regeländerungen werden m.E. nur gemacht, damit es spannend bleibt und die Autos nicht irgendwann mit Lichtgeschwindigkeit durch die Gegend düsen.

Lesezeichen: