Sie sind nicht angemeldet.

Audi A6 4G Forum, A6 4G Felgen, A6 4G Räder, A6 4G LED, A6 4G Bremsenumbau, A6 4G Fahrwerk, A6 4G Tieferlegung mit VCDS

barney4376

Anfänger

  • »barney4376« ist männlich
  • »barney4376« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 4G 1.8 TFSI Limosine

EZ: !! Bitte angeben !!03/2016

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 8

Erfahrungspunkte: 465

Nächstes Level: 674

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Juli 2017, 08:09

Sommerreifen auf original Audi-Winterfelge möglich?!?

Hallo Zusammen,

ich habe zwei Fragen an die Experten hier im Kreise. Ich habe zuvor intensiv versucht die Fragen in bereits bestehenden Themen des Forums zu suchen bzw. abzuleiten: Leider erfolglos – es geht mir um folgendes:

Laut EG-Übereinstimmungsbescheinigung sind folgende Reifen-/Radkombinationen auf meinen A6 4G Bj. 03/2016 zulässig:

225/55 R17 97H M+S / 7,5J x 17, ET 37
225/55 R17 97Y / 8,0J x 17, ET 39 (ab Werk verbaut mit Sommerreifen)
225/50 R18 99H M+S XL / 7,5J x 18, ET 37
245/45 R18 100Y / 8,0J x 18, ET 39

Das Tankschutzsblech für 19/20-Zoll ist demnach nicht verbaut und ich beabsichtige auch nicht dieses nachzurüsten.

Ich habe hier noch einen originalen Felgensatz (7,5J x 18, ET 37) von Audi (Felge 4G0071498) liegen – dieser gehört zur Winterreifen-/Radkombinationen:

225/50 R18 99H M+S XL / 7,5J x 18, ET 37

Meine erste Frage nun:

Kann ich auf der Winterfelge (7,5J x 18, ET 37) auch Sommerreifen in der passenden Dimension 225/50 R18 99H XL fahren oder gibt es dazu Auflagen/Einschränkungen?

Meine Zweite Frage:

Könnte ich statt der 225er auch 235er (235/50 R18 99H XL) aufziehen. Führt dies zu Auflagen/Einschränkungen bzw. ist dies Eintragungs-/Abnahmepflichtig (Geschwindigkeitsabweichung wäre -1,44%)?

Bin gespannt und dankbar auf/für eure Rückmeldungen und verbleibe mit besten Dank und Grüßen.

:thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »barney4376« (30. Juli 2017, 12:03)



MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 297

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 254 277

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Juli 2017, 14:37

Zur ersten Frage: ja, warum auch nicht? Sommer und Winterreifen darst du auf den Felgen fahren.
Zur zweiten Frage: glaube nicht. Da der 235/50 zu groß für den 4G ist. Wenn dann 235/45 auf der18".
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

VCDS vorhanden

barney4376

Anfänger

  • »barney4376« ist männlich
  • »barney4376« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 4G 1.8 TFSI Limosine

EZ: !! Bitte angeben !!03/2016

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 8

Erfahrungspunkte: 465

Nächstes Level: 674

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Juli 2017, 16:54

Hi Mt1,

Frage 1 alles klar! :thumbsup:

Zu Frage 2 habe ich die mal die Geschwindigkeitsabweichung ermittelt und komme auf +2,02%. Ist dies dann möglich oder führt es zu
Auflagen/Einschränkungen bzw. ist dies Eintragungs-/Abnahmepflichtig? 8|


MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 297

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 254 277

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Juli 2017, 17:01

Na plus bedeutet mehr und das darf nicht sein. Weniger im Bereich von 3% sind erlaubt. Somit muss der 235/45 drauf.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

VCDS vorhanden

barney4376

Anfänger

  • »barney4376« ist männlich
  • »barney4376« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 4G 1.8 TFSI Limosine

EZ: !! Bitte angeben !!03/2016

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 8

Erfahrungspunkte: 465

Nächstes Level: 674

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. Juli 2017, 18:29

Hi Mt1,

sorry - noch mal für mich ganz langsam:

Vom 225/50 R18 99H XL zum 235/50 R18 99H XL gäbe es eine Geschwindigkeitsabweichung von -1,44% = der 235er ist bei echten 60kmh 1,44% "langsamer" bzw. 59,13 kmh.

Vom 225/50 R18 99H XL zum 235/45 R18 99H XL gäbe es eine
Geschwindigkeitsabweichung von +2,02% = der 235er ist bei echten 60kmh 2,02% "schneller" bzw. 61,21kmh.

Wenn weniger erlaubt ist, dann müsste dann doch der 235/50 drauf? ?(

Und nochmal die ebenso wichtige Frage: Wäre der 235/50 dann Eintragungs-/Abnahmepflichtig?

Sorry - will es ja nur verstehen. :happy:

MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 297

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 254 277

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. Juli 2017, 19:14

Genau andersherum muss du rechnen. 225/50 ist deine Basis und der 235/50 ist im Durchmesser größer. Somit passt er nicht.
225/50 = 682,2 mm
235/50 = 692,2 mm
Der zurückgelegte Weg ist bei einer Umdrehung mehr beim 235/50! Durchmesser mal Pi gleich Umfang.
Und die Grundgrösse sprich Basis beim 4G ist nicht 225/50 R18 sondern 225/55 R17 = 679,3 mm.
Damit musst du alles berechnen. Und damit bist du raus bei 235/50. Ich hab es durchgespielt und alle freigegeben Reifengrößen bzw. vom Werk her drauf beim 4G passen. Warum auch nicht. 235/50 ist keine Seriengrösse beim 4G.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

VCDS vorhanden


barney4376

Anfänger

  • »barney4376« ist männlich
  • »barney4376« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Fahrzeug: A6 4G 1.8 TFSI Limosine

EZ: !! Bitte angeben !!03/2016

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Hannover

Level: 8

Erfahrungspunkte: 465

Nächstes Level: 674

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 30. Juli 2017, 20:23

Oh man,

ich hab immer den falschen Ausgangswert statt 225/55 R17 genommen - Sorry!

Okay - es verhält sich demach so:

225/55 R17 = 679,3 mm => Basis bzw. so ab Werk angebaut, in EG-Übereinstimmungsbescheinigung aufgeführt
225/50 R18 = 682,2 mm => Speed error -0,43%, leicht negativ aber in EG-Übereinstimmungsbescheinigung aufgeführt also auch OK
235/50 R18 = 692,2 mm => Speed error -1,86%, negativ grds. nicht zulässig, daher Anpassung Tacho notwendig*
235/45 R18 = 668,7 mm => Speed error +1,59%, positiv grds. zulässig und im Toleranzbereich => siehe Anlage

*unabhängig ob es ansonsten passen würde

Wäre der Ansatz 235/45 R18 denn nun Eintragungs-/Abnahmepflichtig?
»barney4376« hat folgendes Bild angehängt:
  • Image-1.jpg

MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 297

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 254 277

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

8

Montag, 31. Juli 2017, 11:13

Da 235/45 nicht Serienbereifung ist, muss du sie eintragen lassen.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

VCDS vorhanden