Sie sind nicht angemeldet.

nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 252 886

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. November 2015, 06:30

Bremsbeläge und Bremsscheiben

Guten Morgen zusammen
gestern hab ich mit meinem Boss diskutiert (der ein neues Auto braucht, und nein- Audi ist ihm zu teuer). Er hat einen 13 Jahre alten Opel Zafira mit jetzt 165.000 auf der Uhr.
Er behauptet, dass er mit den ersten Bremsbelägen und den ersten Bremsscheiben fährt.
Bremsscheiben könnten wohl so lange halten, aber kKann das möglich sein, dass Bremsbeläge 165 Megameter halten ?
Ich meine immerhin wiegt der Zafira ja auch fast 1700 kg leer ...

Kann mir das nicht vorstellen

F.
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 621

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 148 812

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. November 2015, 08:25

Beim a3 meiner Eltern ist die Bremse vorne nach 6 Jahren und 115tkm noch immer die erste und lag Anfang des Jahres bei über 50 Prozent ;-)

Allerdings fährt überwiegend meine Mutter mit dem a3

mclach

Silver User

  • »mclach« ist männlich

Beiträge: 129

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI Avant quattro

EZ: 05/2012

MKB/GKB: CDU / -

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Gummersbach - NRW

Level: 23

Erfahrungspunkte: 56 152

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. November 2015, 08:55

Zwar keine Antwort auf Deine Frage, aber passt gead so schön in das Thema:
Hat schon Jeman die ATE Keramik-Beläge gefahren? Halten die echt länger?
Es soll sich lt. ATE ein "Film" auf der Scheibe bilden, der auch sie Scheibe selbst schont und die Beläge machen keinen schwarzen Bremsstaub mehr.
Felge bleibt lange sauber und die Bremse hält länger.
Erfahrungen bitte.... :-)
Danke!
--
mfg
@dermaxem
"CarProt pro" mit Menke Diag 1000 - Raum GM/BN/GL/SU/K


chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 92 879

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. November 2015, 10:17

Beim 8P meiner Freundin sind VA ATE ceramic drin.
Standzeit kann ich noch nichts sagen, aber jetzt sind die hinteren Felgen dreckiger als die vorderen.

Aus diesem Grunde werde ich beim nächsten Belagwechsel mal zu ATE ceramic oder Jurid white greifen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!

Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 621

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 14 148 812

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. November 2015, 10:27

Ate ceramic ist zwar gut für die Felgen aber sie sollen eher schneller runter sein als die normalen

Zeckke

Silver User

  • »Zeckke« ist männlich

Beiträge: 186

Fahrzeug: A6 4B 4.2 V8

EZ: 07/2004

MKB/GKB: ASG GME FUL

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Ahlen

Level: 25

Erfahrungspunkte: 94 502

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. November 2015, 11:59

Also ich habe damals den Audi 100 Typ 44 von meinem Vater mit 160tkm übernommen und konnte noch ca. 1 Jahr fahren dann waren die Ersten scheiben und Klötze runter.
Möchte mein Dicken Verkaufen bei Interesse bitte melden.

Hubraum = Drehmoment -> großer Hubraum = großes Drehmoment -> kleiner Hubraum = große Scheisse

CarPort Diagnose
V.A.G. 1551
ELSA + ETKA
V.A.G. Nora

MFG
Sven


nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 252 886

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. November 2015, 12:25

Danke, dann ist das ja gar nicht so abwegig
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)

chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 92 879

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. November 2015, 13:43

Ate ceramic ist zwar gut für die Felgen aber sie sollen eher schneller runter sein als die normalen

Zitat von der ATE-Seite:
"Wie ist die Lebensdauer von ATE Ceramic Bremsbelägen im Vergleich zu konventionellen Bremsbelägen?
Die Lebensdauer von Bremsbelägen
ist sehr stark vom Einsatzprofil und den Bremsbelagtemperaturen
abhängig. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass ATE Ceramic Bremsbeläge insbesondere bei Bremsungen unter Alltagsbedingungen deutlich weniger verschleißen als konventionelle ("Low Met") Bremsbeläge."

Ich werde das mal beobachten. Die meisten Scheibenbremsen sterben eh nicht durch "normalen Verschleiß", sondern schwergängige bzw. verdreckte Mechanik (Kolben, Bolzen, Führungen) führen zu erhöhtem Verschleiß oder die Bremse wird zu wenig gefahren (insb. Hinterachse).

Man könnte die Standzeit deutlich verlängern, wenn man mindestens bei jedem Radwechsel einmal alles reinigt und leichtgängig hält.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!

DonWulfo

Foren AS

  • »DonWulfo« ist männlich

Beiträge: 52

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI Quattro 05/2010

EZ: 05.2010

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Nähe Karlsruhe

Level: 23

Erfahrungspunkte: 58 057

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. November 2015, 14:12


Man könnte die Standzeit deutlich verlängern, wenn man mindestens bei jedem Radwechsel einmal alles reinigt und leichtgängig hält.

Wie genau würdest du die Bremsen beim Reifenwechsel reinigen.

Hab mich dies schon öfters gefragt, aber abgesehen von Wasser und ner feinen Bürste habe ich mich noch nicht ran getraut.


Beiträge: 437

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 32

Erfahrungspunkte: 415 712

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. November 2015, 14:22

Wasser würde ich dazu aber nicht nehmen, da rostet doch gleich wieder alles fest, was du grad geputzt hast, nimm besser, Benzin oder noch besser Spiritus.

chrisman1985

Silver User

Beiträge: 185

Fahrzeug: A6 4F 3,0 TDI Avant quattro S-Line

EZ: 2008

MKB/GKB: ASB/-

Level: 25

Erfahrungspunkte: 92 879

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. November 2015, 14:30

Weder Wasser, noch Benzin oder Spiritus.

Wenn ich viel lange Weile habe, mache ich das ab und zu mal.
Dabei gehe ich genauso vor, wie beim Belagwechsel auch.
Also Sattel runter, Schwimmbolzen reinigen.
Beläge entfernen und Führungen reinigen. Das mache ich mit Drahtigel und Bohrmaschine. Am besten dazu Sattelhalter ausbauen.
Die Führungen schön mit Bremsenmontagepaste einschmieren und falls erforderlich die "Ohren" der Beläge reinigen. Damit die Manschette des Bremskolben geschmeidig bleibt, hilft etwas Wachs o.ä. -> ich habe da mit Hohlraumkonservierung gute Erfahrungen gemacht.
Wichtig auch die Schwimmbolzen gut mit Montagepaste schmieren.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Navi-Update? MMI-Update? ETKA? ELSA? VCDS?
-->PN bei jeweiligen Bedarf!

Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 607

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 156 838

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. November 2015, 15:35

Warum fährt den Boss einen Zafira und Du einen S6? :bandit:
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio


nolimit

Audi AS

  • »nolimit« ist männlich
  • »nolimit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Fahrzeug: S6 C6 4F 5.2 V10 Modell 2007

EZ: 09.2006

MKB/GKB: BXA/JMS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Salach

Level: 30

Erfahrungspunkte: 252 886

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 3 / 1

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. November 2015, 17:15

Warum fährt den Boss einen Zafira und Du einen S6? :bandit:
:thumbsup: :thumbsup: Das musste kommen !!!

Weil mein Boss 10 Jahre jünger ist, drei minderjährige Kinder hat und nicht wesentlich mehr verdient als ich. weil er Beamter ist und ich Angestellter
im Gegensatz zu mir, dessen Kinder längst aus dem Haus sind und auf eigenen Beinen stehen.
Und - nebenbei gemerkt - weil ich vor vielen Jahren eine "geschäftliche" Pokerrunde" gewonnen habe bei der meine Firma mich nach meiner eigenen Kündigung nach drei Wochen wieder zurückgeholt hat - das eröffnet ungeahnte Möglichkeiten für Gehaltsverhandlungen.

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Das Universum und die menschliche Ignoranz sind unendlich, wobei das Erstere nicht sicher ist
(frei nach Albert Einstein)