Sie sind nicht angemeldet.

S3Turbo

Silver User

  • »S3Turbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Fahrzeug: A6 3.0TFSI

EZ: 2009

MKB/GKB: CAJA

Level: 25

Erfahrungspunkte: 98 737

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. September 2015, 09:09

Neuer 3.0TFSI jetzt mit Turbo anstatt Kompressor! Alter 3.0TFSI dooch nicht so toll?!

Hallo,

ich habe meine S3 verkauft und bin gearde darüber mir einen A6 3.0TFSI zu holen.

Man liest ja oft das der Motor aufgrund des Kompressors ein Schluckspecht ist (Kompressor braucht bei Höchstdrehzahl 20KW Leistung!!!!!). Da er aber bei Audi in allen möglichen Baureihen
großzügig eingesetzt wurde, musste Audi ja von dem Motor7Konzept überzeugt sein.

Jetzt kommt der neue S4 3.0TFSI raus und der hat dann auf einmal einen neu entwickelten 3L V6 TURBO Motor.
Man geht jetzt also vom Kompressor weg. War also doch nicht die Ideale entscheidung damals keinen V6BiTurbo sonderne einen V6 Kompressor zu nehmen.

Nun kommen mir schon ein paar zweifel ob ich mich für den Motor entscheiden soll.
Alternativen gibt es aber für mich leider nicht bei Audi. Der V8 Verbraucht mir zu viel und ist nicht zwangsbeatmet ;)
Diesel fällt bei mir wegen der Kurzen Strecke zur Arbeit auch weg.

BMW hätte da einen Spitzen Motor im Angebot, ist aber leider BMW ;)
Mercedes hat leider auch keine Zwangsbeatmeten V6 im Angebot.

Was haltet ihr von dem "plötzlichen" neuen Konzept?

MySQL-Abfrage(n)

1

				


MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 033

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 429 512

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. September 2015, 11:50

Meine Vermutung geht eher in Richtung geringerer Verbrauch und niedrigere CO-Werte auf 100 km. Da ist der Vorteil des Turbos nicht von der Hand zuweisen.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire

Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 604

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 122 955

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. September 2015, 14:22

Mercedes hat den 450 im Programm. 3l V6 Biturbo
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio


FausO

Audi AS

  • »FausO« ist männlich

Beiträge: 236

Fahrzeug: Audi A6 Avant 4F 3,0 TFSI MJ'10

EZ: 10/2009

MKB/GKB: CAJA/MCC

Wohnort: Ingolstadt

Level: 31

Erfahrungspunkte: 337 144

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. September 2015, 06:25

Turbo oder Kompressor ist doch eine Glaubensfrage wie das Motoröl auch.
Ich mag meinen Kompressor der unten rum direkt viel Drehmoment liefert und kombiniert mit einem Wandlergetriebe dieses nochmal erhöht. Dafür nehme ich den Spritverbrauch in Kauf.
Genau da liegt die Schwäche beim beim neuen S4. Unten rum kein Drehmoment wegen dem Turbo. Besonders merkt man das in Kombination mit einem Doppelkupplungsgetriebe welches erst die Kupplung schliessen muss und keine Drehmomentenerhöhung aufweist.
In Kombination eine richtige Anfahrschwäche die man nur überwinden kann wenn man die Drehzahl künstlich hoch hält, aber wer will das schon an der Ampel.
Danach, also im Fahrbetrieb, ist so ein Direktschaltgetriebe einem Wandler natürlich in jederlei Hinsicht überlegen.
Das passt für mich aber auch nicht ganz ins Konzept, das der neue S4 als sportliches Modell kein sportliches Doppelkupplungsgetriebe hat.

Daher als Lösung: Warten auf den C8. Der bekommt den 2,9l V6 Biturbo mit heisse Seite innen. Aufgrund der bekannten Anfahrschwäche noch mit 48V Bordnetz und EAV (elektrisch angetriebenen Verdichter). Das hilft auch noch Sprit sparen. Der EAV kommt auch im S-Diesel, da kann man nochmal sparsamer schnell unterwegs sein.

S3Turbo

Silver User

  • »S3Turbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Fahrzeug: A6 3.0TFSI

EZ: 2009

MKB/GKB: CAJA

Level: 25

Erfahrungspunkte: 98 737

Nächstes Level: 100 000

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. September 2015, 10:57

Der 450er ist mir zu Teuer ;)

Ich vermute auch das der Turbo jetzt wegen dem Wirtschaftlichen Faktor kommt.

Das der Turbo unterum kein Drehomment hat bzw dem Kompressor im Nachteil ist, sehe ich nicht so.

Der neue S4 mit Turbo hat sogar sein Drehmoment schon bei 1300U/min! Und das Thema Turboloch ist bei
den Morderen Motoren auch (fast) kein Thema mehr.

Oder das Gegenstück von BMW. Der 535er Motor hat auch Turbolader und die setzten auch schon bei 1300U/min ganz gut ein.

Hubbel

Silver User

  • »Hubbel« ist männlich

Beiträge: 132

Fahrzeug: A6 4f 2.4

EZ: 2005

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 110 970

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. September 2015, 19:03


Oder das Gegenstück von BMW. Der 535er Motor hat auch Turbolader und die setzten auch schon bei 1300U/min ganz gut ein.
Die aber teilweise nach 50tkm schon den Geist aufgeben. Ganz schlimm ist es bei den 550d und 750d Modellen.
Wer tot ist, der merkt das selber nicht - nur für die Anderen ist es schwer. Genauso ist das leider auch, wenn jemand blöd ist.


Beiträge: 414

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 03.2010

MKB/GKB: CDYC/JMJ

Level: 32

Erfahrungspunkte: 374 527

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. September 2015, 19:32

Na 3 Turbolader beim 550d sagt doch schon alles über die Haltbarkeit aus^^

FausO

Audi AS

  • »FausO« ist männlich

Beiträge: 236

Fahrzeug: Audi A6 Avant 4F 3,0 TFSI MJ'10

EZ: 10/2009

MKB/GKB: CAJA/MCC

Wohnort: Ingolstadt

Level: 31

Erfahrungspunkte: 337 144

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. September 2015, 06:54

mir geht es auch um das Anfahren.
1.300 U/min ist zwar schon wenig, aber an der Ampel habe ich halt nur 800 U/min.
Ein Turbolader hat halt einen höheren Wirkungsgrad als ein Kompressor.
Wie gesagt, eine Glaubensfrage, Hauptsache es drückt!

Moikus

FORENSPONSOR

  • »Moikus« ist männlich

Beiträge: 649

Fahrzeug: A6 Avant C6 3.0 TDI quattro

EZ: 11/08

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: By, Sax

Level: 36

Erfahrungspunkte: 850 021

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4 / 4

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. September 2015, 08:50

mir geht es auch um das Anfahren.
1.300 U/min ist zwar schon wenig, aber an der Ampel habe ich halt nur 800 U/min.
Ein Turbolader hat halt einen höheren Wirkungsgrad als ein Kompressor.
Wie gesagt, eine Glaubensfrage, Hauptsache es drückt!

Genau!
Mein Kollege sagt auch immer: Alles unter 2 Bar ist ein Sauger :lol:
Tagebuch vom Dickerchen

Audi A6 C6 Wischender Blinker: Funktionsdemo

Audi A6 C6 Wischender Blinker: verbaut, erste Versuche


Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern.
Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern. *Walter Röhrl*

“Speed has never killed anyone. Suddenly becoming stationary, that's what gets you.”
_Jeremy Clarkson


Hubbel

Silver User

  • »Hubbel« ist männlich

Beiträge: 132

Fahrzeug: A6 4f 2.4

EZ: 2005

MKB/GKB: -/-

Level: 26

Erfahrungspunkte: 110 970

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. September 2015, 19:24

Der Turbo bei meinem TT drückt erst so richtig bei 2200-2500 U/min. Los gehts so bei 1800 U/min.

Das ist manchmal nervig, aber die erwähnten 1300 U/min müssten doch eigentlich ausreichen, oder?
Wer tot ist, der merkt das selber nicht - nur für die Anderen ist es schwer. Genauso ist das leider auch, wenn jemand blöd ist.