Sie sind nicht angemeldet.

Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 104 171

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. September 2014, 10:46

Scheckheftgepflegt ja oder nein?

Hallo, ich hab mir ja meinen 4F Anfang des Jahres gekauft. Baujahr 01/2010. Normalerweise war mein Standpunkt immer den Service in einer Werkstatt machen zu lassen, und den Wagen für einen späteren Verkauf scheckheftgepflegt zu belassen. Bin aber etwas ins Grübeln gekommen, da ich Privat jemanden an der Hand hätte, der mir wesentlich günstiger den Service macht. Ich hatte vor den Wagen etwa noch 4-5 Jahre zu fahren, beim Verkauf wäre er dann so um die 10 Jahre alt. Klar ist ein scheckheftgepflegter Wagen immer etwas besser zu verkaufen, aber ist das bei dem Fahrzeugalter dann noch so relevant, was meint ihr?


Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 583

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 51

Erfahrungspunkte: 13 789 940

Nächstes Level: 13 849 320

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. September 2014, 11:13

Ist ne Glaubensfrage. Kauf die teile alle auf Rechnung und heb dir die Rechnungen auf. Das würde mir als Nachweis genügen

MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 033

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 428 981

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. September 2014, 11:20

Wie Ron schon schrieb ist es eine Glaubensfrage nur ich würde mein Auto nie selber oder in einer freien Werkstatt den Service machen lassen. Meiner ist ein Jahr älter als dein A6 und ich muss sagen ohne Scheckhft hätte ich bis jetzt mehr bezahlen müssen für Defekte. So ging einiges über Kulanz, zwar ab 100Tkm mit Zuzahlung aber trotzdem noch besser als die Summe komplett aufzubringen.
Und nur noch so ein Beispiel am Rande:
MB mit Rostgarantie, E320 CDI aus 2000 wurde dreimal von MB gemacht auf Kulanz da Scheckheft bei MB und das Teil hat mehr als 250TKM auf der Uhr. Ich denke mal das gleiche gilt bei Audi auch.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire


Bratschlauch

Routinier

  • »Bratschlauch« ist männlich
  • »Bratschlauch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Fahrzeug: A6 3.0 TFSI Quattro

EZ: 01/2010

MKB/GKB: CAJA

Wohnort: Hagenburg, Nabel der Welt. :D

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 104 171

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. September 2014, 11:25

Naja,kulanz ist so eine Sache bei Audi. Bei meinen TT damals war ich 2 Wochen aus der Werksgarantie raus und Audi wollte sich nur zu 50% an den Materialkosten beteiligen. Bei meinem A3 hab ich den halben Wagen mit 100% Kostenübermahme neu lackiert bekommen (da gab's eine Aktion bei dem Modell). Da war der Wagen 8 Jahre alt und wurde die letzten 4 Jahre nicht bei Audi gewartet. Da gibt's meiner Meinung nach eh kein Schema.

Spaceman

König

  • »Spaceman« ist männlich

Beiträge: 1 350

Fahrzeug: A6 4F 2,7 TDi

EZ: 07/2006

MKB/GKB: BPP/HTH

Wohnort: Leverkusen

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 888 964

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 2 / 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. September 2014, 11:41

Ich würde sagen, das hängt immer davon ab, wie lange man den Wagen behält. Wenn man den irgendwann mit 200.000 km abgibt, kräht da auch keiner mehr nach Checkheft. Aber ich habe auch noch nie einen Wagen privat verkauft.
A6 4F 07/2006 2,7 TDI, MT, AAS, MMI 2G, BT, A2DP, DVB-T, USB-Video/Audio, Xenon facelift

MT1

König

  • »MT1« ist männlich

Beiträge: 1 033

Fahrzeug: A6 4G 3.0 TDI BiTurbo Avant

EZ: 07/2013

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Halle / Saale

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 428 981

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. September 2014, 12:02

Stimmt schon auf der einen Seite das es da kein Schema bei Audi gibt. Vieles hängt auch vom Händler ab. Nur für mich sieht eben ein Scheckheftgepflegtes Auto immer seriöser aus als eines ohne Scheckheft. Und ich denke mal mit Scheckheft lässt sich auch ein 10 Jahre altes Auto besser verkaufen und auch für mehr Geld.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.
-- Voltaire


SI0WR1D3R

Ewiger User

Beiträge: 19

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI 11/2010

EZ: 18.11.2010

MKB/GKB: CDYA / HNL / KJC

Level: 18

Erfahrungspunkte: 15 751

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. September 2014, 14:11

Wenn man den richtigen Käufer findet rechnet sich die eine, wie auch die andere Alternative.

Ich z.B. hab mir heuer nen 4F Avant Quattro TDI CDYA Bj 2010 mit 150.000 Km von nem Freien Händler gekauft, jetzt bei 160.000 Km ist der Flachriemen gerissen, der Schwingungsdämpfer (Kurbelwellenscheibe vorne dran) ist an der Gummierung aufgegangen. Kulanz von Audi?!? Trotz Scheckheft komplett (wor vorher Leasingauto) wollen die sich querstellen, da ich als Halter min. 1 Jahr den Wagen haben muss damit die Garantie/Gewährleistung greift.
Toll, dass nenn ich mal richtig schei.e, insofern dies so auch rechtens ist.

Kostenpunkt: ca 1200?, in ner Freien würds (nach Anfrage) ca 500/600? kosten.

Dann bin ich bald soweit dass ich mir nur noch A4 B5, A6 C4 mit hohen Laufleistungen hole, ein bisschen Geld reinstecke und günstiger fahre als so.

Apropo Leihwagen... Da angeblich alles vergriffen ist gabs einen dreckigen A1 1.6 TDI... Toll.... :eek:

Lewismaster

Foren Legende

  • »Lewismaster« ist männlich
  • »Lewismaster« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 124

Fahrzeug: A6 Avant (4B) 2.5 TDI V6 Quattro TT5 S-Line Sport+

EZ: 04.2003

MKB/GKB: AKE / FAU / EUS

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg-Eidelstedt

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 150 545

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

8

Montag, 1. September 2014, 15:06

Mir persönlich wäre ein durchgehend geführtes Scheckheft bei einem 10-12 Jahre altem Auto völlig egal.

Beste Beispiel ist "mein Dicker".. im März gekauft.. letzte fällige Inspektion laut Scheckheft und BC nicht ausgeführt. (Wartungsstau)
Wäre nicht das Problem.. wie ich aber nun nach und nach bestätigt bekomme was meine Vorbesitzer trotz Inspektionen NICHT repariert haben lassen.. ist das Scheckheft echt ne Augenwischerei und sugerriert nur "äußerlich" den vermeindlich "technisch gepflegtem" Zustand.
Ausgeführte Wartungen sind eine Sache, aber dann nicht tüvrelevante Mängel nicht zu beseitigen/beseitigen lassen eine andere.

Letztendlich zählt ab einem bestimmten Alter meist nur noch der "optische" allgemeine Zustand und ob er technich fehlerfrei ist.
Nicht behobene (sichtbare) Abnutzungsmängel sind aber genauso Preisentscheidend wie technische defekte... Scheckheft hin oder her...

Frischer TÜV sagt ja auch nur aus das er am Tag der Vorführung ok war.. was 1000km später ist, ist ne andere Sache.
VCDS 16.8.0 (HEX+CAN USB)

Erl. Rep.:
Turbolader, Unterdruckschläuche, AGR, LMM, Batterie, Ventil N75,div. Kosmetik, Triplex Antenne, SH-FFB (T60) gegen T90+STG ersetzt.
VA+HA Bremsscheiben+Beläge, VA-Achsmanschetten, beide ABS-Sensoren, Domlager und der kompl. 1BV Querlenkersatz (Lemförder), beide Spurstangenköpfe.
Kosten bis dato: ~2800€


Offene Rep.:
ZR/NW/WP > 1300€; Kleinteile 326€; Verdichter, Klimakühler, Trocknerpatrone, Drossel > 540€;

  • »Martin NF« ist männlich

Beiträge: 1 023

Fahrzeug: A6 4F 2.8 FSI Quattro

EZ: 04/2008

MKB/GKB: BDX/HNN

Wohnort: Husum

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 980 580

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. September 2014, 06:31

Ich lasse mein Serviceheft auch nicht weiter bei Audi abstempeln. Will ihn eh noch ein paar Jahre weiter fahren. Alle Wartungen, Service und Reparaturen mache ich aber alle trotzdem und hebe mir Rechnungen über Teile auf und schreibe alles auf, was wann wo gemacht wurde.