Sie sind nicht angemeldet.

  • »Elektronikfuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Fahrzeug: A6 Avant - 4F 3.0 TDI Tiptronik

EZ: 11/2006

MKB/GKB: ASB/HNM

Level: 27

Erfahrungspunkte: 147 390

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Januar 2014, 21:04

Frage nach normalem Diagnosetool zum Fehlercode auslesen und löschen

Tagschön,
ich recherchiere jetzt schon zwei Abende in Richtung Diagnosetool und bekomme nur schwer den Überblick.

Was ich suchen würde:
Ein normales, preiswertes Diagnosetool zum Auslesen und Löschen möglichst aller Fehlercodes (also auch Sonderausstattung wie Luftfederung oder so) und Auslesen von Istwerten (z.B. Injektorenverte) für die A6 4F Baureihe - sagen wir mal so ca Bj2006.
Umkodierungen usw wären eher hinten dran - habe ich eigentlich fast nie gebraucht (außer Scheinwerfereinstellung oder so).

Hintergrund ist der, daß ich überlege ein solches Fahrzeug anzuschaffen und neulich mit meinem alten OBD2 Adapter auf ein potentielles Objekt nicht raufkam.

Ich lese immer wieder VCDS den Nachfolger von VAG-Com.
Wenn ich das richtig verstehe, könnte das die Lite Version?
Kann man dafür "jeden" Adapter aus der bucht nehmen, der CAN kann?

Oder sollte man vielleicht einen ganz anderen Weg gehen?

Ab welcher Version hieß eigentlich VAG Com VCDS und ab welcher Version kann man da überhaupt an den 4F ran?

Kann/sollte ich vielleicht etwas komplett anderes nehmen?

Vielen Dank für die Aufklärung
Der Elektronkfuzzi


M4A1_79

Audi AS

  • »M4A1_79« ist männlich
  • »M4A1_79« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 287

Fahrzeug: VW Passat Alltrack / Ehemals A6 4F2 3.0 TDI Quattro 10/2008 MJ08

EZ: 03.2014

MKB/GKB: ehemals ASB/k.A.

Wohnort: Bei Würzburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 419 079

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 3

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Januar 2014, 21:10

Also wenn es ein VCDS werden wird, dann keins aus der bucht, dort wird so oft Schrott verkauft.
Und das was es da alles können soll, glaube ich sind so um die 300Euronen für ein VCDS nicht zu teuer.

Über VCDS brauche ich dir ja nix zu sagen, solltest dich halt nur fragen, wie oft du das wirklich brauchst, oder ob du dich halt an einem VCDS-User hälst.

Ich hab das Problem gottseidank nicht, da meine Haus und Hofwerkstatt zwei Straßen weiter ein VCDS besitzt und ich als sein Computerfuzzi sozusagen immer Zugriff drauf habe, wenns nötig ist.
Hier werden aber schon bald die VCDS-Besitzer sich zu Wort melden und die haben noch mehr Erfahrung als ich.

Mein FAzit:
Wenn man sich was zulegt, dann ein VCDS oder eine Boschtester, aber der ist ja nicht ganz so günstig..

Gruß
Florian

Budi

MODERATOR

  • »Budi« ist männlich
  • »Budi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 5 668

Fahrzeug: A6 C6 4F Avant 2.7 TDI

EZ: 04/2007

MKB/GKB: BPP/JQG

Wohnort: Berlin

Level: 52

Erfahrungspunkte: 15 655 403

Nächstes Level: 16 259 327

Danksagungen: 11 / 19

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Januar 2014, 21:32

Die 400 Euro für eine.vcds Vollversion lohnen sich immer.
Funzt ja bei allen vag Fahrzeugen


MarloMax

Silver User

  • »MarloMax« ist männlich

Beiträge: 203

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI BRE 11/2005

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BRE/GYX

Wohnort: Thüringen bzw. Leipzig

Level: 32

Erfahrungspunkte: 382 772

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Januar 2014, 22:07

Legal gibt es eigentlich keine Möglichkeit um am 4F etwas zu codieren bzw. den kompletten Fehlerspeicher ALLER Steuergeräte aus zu lesen, außer VCDS.
Die billigen China-Dinger die es bei ebay gibt unterstützen fast nie CAN, daher gibt es dort ständig Porbleme mit der Verbindung.

Wenn du nur am 4F bzw. allen neueren Fahrzeugen des VAG-Konzern arbeiten willst würde dir die MicroCAN Version reichen. Kostet aber immerhin auch noch 270€.
Wenn dann würde ich gleich die KKL+CAN Version nehmen. SInd zwar dann 400€ aber du kannst auf so gut wie alle Fahrzeuge des VAG-Konzerns zugreifen.
Man muss sich halt echt selbst überlegen ob das Geld einem das Wert ist wenn man nur mal den Fehlerspeicher auslesen will.

  • »Elektronikfuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Fahrzeug: A6 Avant - 4F 3.0 TDI Tiptronik

EZ: 11/2006

MKB/GKB: ASB/HNM

Level: 27

Erfahrungspunkte: 147 390

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Januar 2014, 09:30

Hallo,
vielen Dank für die ersten Hinweise.

Normalerweise ist eine Diagnose schon 3-400 Euro wert, das ist richtig.

Nur geht es in meinem Fall nur um genau ein Fahrzeug und genaugenommen fast nur, um Reparatur abdecken zu können.

Wenn ich wirklich was umcodieren oder nachrüsten will, kann ich genaugenommen auch irgendwo nach professioneller Hilfe suchen - bisher habe ich das nälich nicht gebraucht

Bisher hatte ich einen bucht-Adapter verwendet - bis zum 4B reicht das auch völlig aus - bin halt nur darüber gestutzt, daß der jetzt am 4F nichtmal mehr die FEhler liest - ja logisch, ist ja auch CAN.
Also habe ich angefangen zu recherchieren, was CAN kann und bin irgendwie darüber gestolpert, daß seit der Umstellung von VAG Com auf VCDS einiges anders zu sein scheint.

Denn bei VAG Com hat ja nen bucht-Adapter mit der kostenlosen VAG-Com gereicht, um Fehler zu lesen - geht das jetzt mit VCDS auch mit nem bucht-Adapter?

Ja und das nächste, was mich bischen verwirrt, ist daß ich gelesen habe, daß OBD2 doch nicht so vereinheitlicht ist, wie ich es annahm - sprich wenn denn bräuchte ich schon was, was auch Fehler von Zubehorteilen, wie Navi, Klima, Luftfederung usw lesen und löschen kann.

Mir würde auch so ein Hand-Teil reichen - ich bin halt nur bischen verwirrt, was wirklcih geht und was nicht - weil in der bucht geht immer alles ;-) zumindest zum lesen - real bin ich da bischen skeptisch...
Gruß vom Elektronikfuzzi

MarloMax

Silver User

  • »MarloMax« ist männlich

Beiträge: 203

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI BRE 11/2005

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BRE/GYX

Wohnort: Thüringen bzw. Leipzig

Level: 32

Erfahrungspunkte: 382 772

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Januar 2014, 12:07

Es gibt noch eine app fürs Handy, die heißt torque. Mit der kann man sich verschiedene Messwerte anschauen. Unter anderem auch den Fehlerspeicher auslesen, allerdings nur fürs Motorsteuergerät. Dazu reicht aber so ein billiger Bluetooth Adapter von ebay.


  • »Elektronikfuzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Fahrzeug: A6 Avant - 4F 3.0 TDI Tiptronik

EZ: 11/2006

MKB/GKB: ASB/HNM

Level: 27

Erfahrungspunkte: 147 390

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:23

glaube einen Teil verstanden zu haben

Hallo,
also ich glaube zumindest einen Teil verstanden zu haben:

1.Der 4F hat CAN, daher kommuniziert mein alter Adapter nichtmehr.
2. OBD2 bedeutet nur die Diagnose für Motorsteuergerät und dessen (Abgas-)relevanten Daten (?) - Dafür gibts mehr oder weniger hersteller-universelle preiswerte Adapter/Auslesegeräte.
3. jeder Hersteller darf unabhängig von OBD2 noch Extrawürste machen - bedeutet: OBD2 muß nicht zwingend Zubehörteile, wie Zentralverriegelung, Alarm, Klima usw auslesen können, sondern dafür gibts dann Extra-Tools.
4. Und wenn man dann noch Zugriff auf Updatefunktonen, Konfigurationen usw haben möchte, kommt man nicht an einem vollen, teurem Extratool vorbei.

Soweit richtig?


So jetzt aber dennoch eine Frage:
Woran kann man in den verschiedensten Angeboten erkennen, ob der Adapter das Zubehör mitlesen und diagnostizieren kann oder nicht?
An den Protokollen? Oder an den Kompatibilitätslisten (mit welchen Programmen das kompatibel ist)?

Grüße vom Elektronikfuzzi

MarloMax

Silver User

  • »MarloMax« ist männlich

Beiträge: 203

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI BRE 11/2005

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: BRE/GYX

Wohnort: Thüringen bzw. Leipzig

Level: 32

Erfahrungspunkte: 382 772

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Januar 2014, 20:52

Ich würde den Artikelbeschreibungen bei ebay nicht trauen. Die versprechen dir alles und im Endeffekt funktioniert nichts.

Da du wirklich nur mal den Fehlerspeicher auslesen willst würde ich dir eher raten einen User mit VCDS auf zu suchen wenn du ihn mal brauchst.
Ansonsten kann ich dir nur das originale VCDS empfehlen. Es ist halt recht kostspielig, lohnt sich aber wenn man auf Dauer auch weiterhin VAG Fahrzeuge fahren will.