Sie sind nicht angemeldet.

Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ranger-Joe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 172

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 27 279 041

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 38 / 8

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. November 2012, 21:50

Unterboden Beleuchtung / UBB erlaubt?

Ich führe heute den ganzen Tag schon auf Facebook eine Diskusion zum Thema Unterbodenbeleuchtung.

Ein recht Junger mitstreiter (nicht audi fahrer) ist der Meinung das dies erlaubt ist wenn es nur angeht wenn die Zündung aus ist. Es wäre dann eine zusätzliche Einstigsbeleuchtung.

Ich erklärte ihm dann, das es sowas zwar gibt aber nur im Innenraum des Fahrzeuges erlaubt ist.

Zitat

In der StVZO (§ 49a Abs.1) ist festgelegt, dass an Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern nur die vorgeschriebenen und zulässigen lichttechnischen Einrichtungen angebracht sein dürfen.

Mit dem Thema der Unterbodenbeleuchtung haben sich Fachgremien beschäftigt und sich u.a. wie folgt geäußert:
die Unterflurbeleuchtung verändert das Signalbild des Fahrzeugs
die Unterflurbeleuchtung erzeugt unnötige Aufmerksamkeit und kann andere Verkehrsteilnehmer irritieren
bei nasser Straße könnte es zu einer direkten Reflektion des Lichtes kommen, sodass durch den direkt reflektierenden Anteil andere Verkehrsteilnehmer mehr als unvermeidbar behindert oder belästigt werden können
das von der Unterflurbeleuchtung erzeugte Licht hat eine unbestimmte und nicht definierte Signalwirkung und wirkt deshalb verwirrend

Begutachtungen im Rahmen von § 19 (2) StVZO bzw. Änderungsabnahmen nach § 19 (3) StVZO können demnach nicht positiv abgeschlossen werden; diese Aussage trifft auch für Fahrzeuge mit ausgeschalteter Zündung zu.

Man kann die Unterbodenbeleuchtung auch nicht "retten", indem man sie mit Schaltern versieht oder als Ausstiegshilfe deklariert. Diese muss bei geschlossenen Türen im Innenraum sein, also z.B. an der Unterseite der Türen.

Zum Thema Innenraumbeleuchtung: Hier ist in der StVZO nichts geregelt. Kritisch wird es, wenn aus der Innenraumbeleuchtung eine Außenbeleuchtung wird, also zu viel Licht direkt nach aussen strahlt. Das ist im Einzelfall vom Sachverständigen zu prüfen. Was und in welcher Farbe im Fußraum leuchtet ist demnach egal, wenn es nicht zu stark nach aussen strahlt.

Grundsätzlich gilt: Egal, ob im Stand oder während der Fahrt, ob mit Zündung bzw. Schalter oder ohne, ob im Bereich der StVZO und StVO betrieben: Sobald die unzulässige LTE (lichttechnische Einrichtung) am Fahrzeug verbaut ist, erlischt die Bteriebserlaubnis für den öffentlichen Straßenverkehr.


Was sagt Ihr dazu? MAL abgesehen das UBBs sowas von Out sind!


Stiffler

Eroberer

  • »Stiffler« ist männlich

Beiträge: 29

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ilmkreis

Level: 22

Erfahrungspunkte: 43 980

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. November 2012, 22:01

Ist immer nen Streitthema,selbst mit e-Prüfzeichen ist es nicht legal wenn es nicht an dem KFZ verbaut wird wo es abgenommen bzw. erteilt worden ist.
Stvo hat damit aber nix zu tun.

Gresu

User

  • »Gresu« ist männlich
  • »Gresu« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 152

Fahrzeug: A6 4B 2.5 TDI quattro 08/2003

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Greifswald

Level: 29

Erfahrungspunkte: 233 882

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. November 2012, 08:19

Ich weiß ja nicht wo du diesen Text her hast.... aber wenn das alles so stimmt wie das da steht, finde ich das ziemlich eindeutig, dass es nicht erlaubt ist....

Und ausserdem wie du schon sagst... sowas schraubt man sich nicht mehr an die Karre
Fährst du quer, siehst du mehr! :whistling:


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 829 423

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. November 2012, 11:59

UBB ist nicht erlaubt zu betreiben (verbauen kann man vieles). Betrieben darf er es aber nur wenn das Fahrzeug sich nicht im öffentlichen Strassenraum bewegt. Wenn beim Schlüssel abzeihen die Lampen angehen und das Auto parkt auf der öffentliche Straße hat er ein Problem, denn die Betriebserlaubniss ist erloschen und ein Fahrzeug ohne BE darf im öffentlichen Verkehrsraum nicht einmal abgestellt werden.

Anders ist es bei Umfeldbeleuchtungen, diese müssen von oben herab strahlen und dürfen nur den Ausstieg ausleuchten.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

Black Projekt

Routinier

  • »Black Projekt« ist männlich

Beiträge: 606

Fahrzeug: S6 4F 2008

EZ: 06/2008

MKB/GKB: BXA/JLL

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 130 529

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. November 2012, 16:25

UBB ist nicht erlaubt zu betreiben (verbauen kann man vieles). Betrieben darf er es aber nur wenn das Fahrzeug sich nicht im öffentlichen Strassenraum bewegt. Wenn beim Schlüssel abzeihen die Lampen angehen und das Auto parkt auf der öffentliche Straße hat er ein Problem, denn die Betriebserlaubniss ist erloschen und ein Fahrzeug ohne BE darf im öffentlichen Verkehrsraum nicht einmal abgestellt werden.

Anders ist es bei Umfeldbeleuchtungen, diese müssen von oben herab strahlen und dürfen nur den Ausstieg ausleuchten.


So sieht es aus, wenn das eine Umfeldbeleuchtung sein soll muß ein entsprechendes Prüfzeichen drauf sein, was aber auch nur gilt wenn man es dann auch so anschließt
2004er Mondeo ST220 Sth, 2008er Audi S6 Avant, 2008er Focus CC Cabrio

Astrafreak

Haudegen

  • »Astrafreak« ist männlich

Beiträge: 973

Fahrzeug: A6 4b 1.8T

EZ: 02/2000

MKB/GKB: ANB/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Düsseldorf

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 918 997

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. November 2012, 18:34

Kumpel hatte damals auch ne UBB drunter und obwohl die nicht Funktionsfähig war, hat der Tüvprüfer damals gesagt das das AB muss.
Er meinte selbst der anbau sei nicht erlaubt, auch wenn man es nicht im öffentlichen Bereich nutzt


HighlanderRGB

MODERATOR

  • »HighlanderRGB« ist männlich
  • »HighlanderRGB« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 430

Fahrzeug: A6 4f 4.2 Quattro V8 S-Line

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Essen

Level: 35

Erfahrungspunkte: 690 622

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. November 2012, 18:39

Also eines ist KLAR, die Umfeldbeleuchtung muss nicht im Innenraum verbaut sein, sonst wäre meiner vom Werk her, mit seinen LED´s im Spiegel die automatisch mit angehen, wenn er ver- oder entriegelt wird, nicht gesetzeskonform......

Allerdings ist es immer etwas anderes, ob man als Privatperson oder als Hersteller etwas verbaut - so gesehen bei meinem damaligen Nissan X-Trail, der serienmäßig blaues Standlicht hatte - damals, also 2001, wäre man dafür als Privatperson von den Herren mit dem richtigen Blaulicht auf dem Dach, sofort aus dem Verkehr gezogen worden.

Genauso ist es mit den Tagfahrlicht LED´s die es im S8 gab, aber in keinen anderen zugelassen würden, wenn nachgerüstet.

Aber zum Thema Unterbodenbeleuchtung:

Da ich hier eine zeitlang, vor allem durch meinen Youngtimer, dem Supra, oft und viel mit der "Japaner-Szene" zu tun hatte, wo dieses Thema spätestens nach dem Sch....-Film "The Fast and The Furious" beliebt war, konnte ich diese Diskussion und deren rechtlichen Verlauf genau miterleben - und wie hier geschildert, meistens von sehr jungen Leuten im Sinn von "erlaubt wenn....." betrieben - und von etwas "reiferen" Menschen im Sinn von "definitiv nicht erlaubt....." und vor allem nicht schön oder sinnig, erwidert....

Und es stimmt, erst war sie nicht erlaubt, allerdings gab es "Schlupflöcher" wie zum Beispiel der Trick, dass diese nur bei Zündung aus und unter bestimmten Umständen schaltbar war, montiert wurde.....

Dann gab es jedesmal weitere Regelungen zu dem Thema, die dann auch wieder Schlupflöcher hatten etc. die aber alle nur den Sinn hatten, diese farbige Beleuchtung zu verbieten - im Endeffekt ist es inzwischen so, dass alle diese Dinge geregelt sind, also heutzutage definitiv nicht mehr erlaubt würden.

Allerdings gibt es hier im Bereich einige Fahrzeuge, die im Rahmen der damaligen Möglichkeiten diese UBB eingetragen bekommen haben - und wegen dem Bestandsschutz diese auch noch haben dürfen - sieht man auch bei den "Bullenfängern" an Geländewagen, die heute auch nicht mehr erlaubt sind, aber bei den alten Fahrzeugen, wo sie eingetragen waren, weiter gefahren werden dürfen.

Zum Glück hat sich dieser Unsinn aber inzwischen überlebt....selbst die hart eingestellten Fahrer von den Billig RHD-Japanern aus dem UK verzichten inzwischen auf diese Art von Blödsinn......dafür beklebt man sich da nun die Autos großflächig mit Stickern :thumbdown: - genauso blöd aussehend, aber dafür nicht gefährlich.......
Alltagsauto:
Audi A6 4.2 Quattro S-Line
Spassauto:
Toyota Supra MK III 3.0 Turbo BJ: 1990 bei mir seit 1999
Leistungssteigerung auf den Level vom Audi, dazu angepasste Bremse/größere Räder/Tieferlegung
Auto der besseren Hälfte:
Audi A3 2.0 TDI DSG S-Line
Unser Oldtimer:
VW 412 LE (Umgangssprachlich Nasenbär) BJ 1972
Grade in Restauration - Karosserie und Unterboden fertig geschweißt, jetzt in Vorbereitung auf die Lackierung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HighlanderRGB« (7. November 2012, 18:38)


Stiffler

Eroberer

  • »Stiffler« ist männlich

Beiträge: 29

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Ilmkreis

Level: 22

Erfahrungspunkte: 43 980

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. November 2012, 17:43

StVo regelt den Verkehr also Schilder,Vorfahrt usw.
StVZo regelt die Zulassung vom KfZ

8|

Das Thema Ubb ist ja nun nen Fall für sich und wird auch zu Tausendmal durchgekaut aber wenn ich mir eine Umfeldbeluchtung von nem anderen Modell/Hersteller anbaue ist es genauso verboten bzw. erlischt die BE obwohl die Lichttechnische Einheit ein e-Prüfzeichen hat.
Das hat ganz einfach damit zu tun das die Leuchte auf das Fahrzeug geprüft wurde bzw. es dazu ein Lichttechnisches Gutachten gibt was der Hersteller (Audi,VW,Opel usw.) erstellen lässt um die BE zu erlangen
Verbaue ich jetzt nun die Kennzeichenleuchten vom A5 (obwohl diese ein e-Prüfzeichen haben) in meinen A6 erlischt genauso die BE.

9

Mittwoch, 7. November 2012, 17:50

Das ist so nicht ganz richtig! Die Umfeldbeleuchtung, wie in deinen Beispiel, ist nicht ans Auto gebunden! Solange die Einbaumaße etc. eingehalten werden, kann man sie auch an andere Fahrzeuge anbauen. Natürlich muß die Beleuchtung ein E-Prüfzeichen haben.

Weis es daher so genau, da ich genau diese Problematik mit meinen S6 (4f) TFL an meinen A6 (4b) hatte! Polizei war genau deiner Meinung, aber die Dekra sagte: Maße eingehalten? E-Prüfzeichen? Als TFL hergestellt? OK, dann ist alles i.O. an ihrem Auto! Das mußte auch die Rennleitung akzeptieren!


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 829 423

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. November 2012, 19:00

StVo regelt den Verkehr also Schilder,Vorfahrt usw.
StVZo regelt die Zulassung vom KfZ

8|

Das Thema Ubb ist ja nun nen Fall für sich und wird auch zu Tausendmal durchgekaut aber wenn ich mir eine Umfeldbeluchtung von nem anderen Modell/Hersteller anbaue ist es genauso verboten bzw. erlischt die BE obwohl die Lichttechnische Einheit ein e-Prüfzeichen hat.
Das hat ganz einfach damit zu tun das die Leuchte auf das Fahrzeug geprüft wurde bzw. es dazu ein Lichttechnisches Gutachten gibt was der Hersteller (Audi,VW,Opel usw.) erstellen lässt um die BE zu erlangen
Verbaue ich jetzt nun die Kennzeichenleuchten vom A5 (obwohl diese ein e-Prüfzeichen haben) in meinen A6 erlischt genauso die BE.


Das ist quatsch. e-Zulassung = allgemeine Zulassung
Im Falle einer fahrzeuggebundenen ABE schaut es anders aus.
KZ-Leuchte ist KZ-Leuchte und nicht Fahrzeuggebunden.

Du kannst dir auch gerne Scheinwerfer oder Rückleuchten vom BMW an den A6 basteln und sie wären zugelassen.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

11

Mittwoch, 7. November 2012, 19:20

@HighlanderRGB : Da kann die Rennleitung machen was sie will, stimmen die Maße die gefordert sind, und ist ein E-Zeichen drann, können sie garnix!

Damals bei mir war nur das Problem das es fast keine TFL gab, und die Polizei sich nicht auskannte!

Und wie Maverick schreibt, das E-Zeichen ist nicht Fahrzeuggebunden!!!

Schickt die Rennleitung mich mit meinen TFL zum TÜV/Dekra, obwohl eindeutig zulässig, muß sie sogar die Ausfallzeiten etc bezahlen (da gibs Gerichtsurteile drüber)!

a6biturbo

Silver User

  • »a6biturbo« ist männlich

Beiträge: 201

Fahrzeug: S8 4E 5.2 V10

EZ: 2010

MKB/GKB: BSM

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 378 216

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. November 2012, 21:22


Das ist quatsch. e-Zulassung = allgemeine Zulassung
Im Falle einer fahrzeuggebundenen ABE schaut es anders aus.
KZ-Leuchte ist KZ-Leuchte und nicht Fahrzeuggebunden.

Du kannst dir auch gerne Scheinwerfer oder Rückleuchten vom BMW an den A6 basteln und sie wären zugelassen.


Bist Du Dir da sicher?
Nehmen wir MAL an, ich habe einen alten Audi mit SWRA und DLWR und Halogenscheinwerfern. Jetzt baue ich mir da Xenon-Brenner mit E-Prüfzeichen ein, musste ja nach Deiner Theorie auch zugelassen sein. Die Birnen würden aber den Gegenverkehr blenden, weil die Scheinwerfer Gar nicht darauf ausgelegt sind.

BMW Rückleuchten an den A6 basteln.. okay... aber dürfen die für das Fahrzeug vorgesehenen Rückleuchten denn auch entfernt werden? Die Löcher muss ich dann mit Silikon abdichten? :rolleyes:

Alles sehr theoretisch, macht sowieso keiner, interessiert mich aber ;-)
Audi A6 2.7T Quattro BJ 2004 6-Gang-Schaltgetriebe mit RS4-Umbau


luckyheiko

Routinier

  • »luckyheiko« ist männlich

Beiträge: 510

Fahrzeug: A6 4B 2.8 Avant

EZ: 1998

MKB/GKB: ALG/DHY

Wohnort: Unterfranken / SW

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 242 128

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. November 2012, 21:36

Jetzt baue ich mir da Xenon-Brenner mit E-Prüfzeichen ein, musste ja nach Deiner Theorie auch zugelassen sein. Die Birnen würden aber den Gegenverkehr blenden, weil die Scheinwerfer Gar nicht darauf ausgelegt sind.

der Brenner hat dann das E Prüfzeichen ..
aber nicht der Scheinwerfer .. und der muss es auch haben :P (und zwar nicht das Halogen E Zeichen sondern das Xenon E Zeichen)

und natürlich die zusätzlichen sachen wie die Reinigung und Automatische Verstellung.


zum Thema UBB .. ich habe seit 6 Jahren eine unterm Auto .. war aber nie angeklemmt (zu faul :) )..
habe auch nie Probleme beim TÜV gehabt .. wichtig ist halt nur .. nicht erwischen lassen ..

schaut euch nur MAL die Lasierten Rückleuchten an .. wo alle immer sagen iss ja ne E Nummer drauf .. O.o ..
oder die Vorderen Seitenscheiben getönt .. oder oder oder

bin aber auch kein freund der UBB .. finde die aber das es was hat .. wenn man auf nem Treffen iss und so was anmachen kann ..
(ich habe kein Auto das ich auf nem Hänger auf nen Treffen fahre, meiner muss Täglich die km abspuhlen)
MfG Heiko

Mein Aktuelles Auto: A4 Avant (B6) 1.8T Multi mit Gas
Schönwetter: Audi Cabrio 2.3
Stehzeuge: 2 Audi 80 Typ 85 MKB KK
nun VCDS Support im Raum SW.

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 829 423

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. November 2012, 21:39

Nehmen wir MAL an, ich habe einen alten Audi mit SWRA und DLWR und Halogenscheinwerfern. Jetzt baue ich mir da Xenon-Brenner mit E-Prüfzeichen ein, musste ja nach Deiner Theorie auch zugelassen sein. Die Birnen würden aber den Gegenverkehr blenden, weil die Scheinwerfer Gar nicht darauf ausgelegt sind.


Jap, bin mir sicher.
In deinem Fall fehlt dir vermutlich die e-Kennung zum zugelassenen Betrieb von Xenon Leuchtmitteln am Scheinwerfer ECE-98, damit wäre es illegal.
Gleichen Thema warum Tagfahrlichter zum teil ausgehen müssen bei Standlich, wenn man nur die R87 (DRL) Kennung hat. Nur mit R7 (RL) Kennung dürfen die Lampen als Positionslicht auch nachts Leuchten. Zur Positionierung gibt es wieder R48 ....
Wenn man an den Scheinwerfen von meinem A3 schaut wird man erschlagen an ECE Kennungen *g*

Diese Normen beschreiben jedoch nur Funktion oder Kombination mit anderen ECE Dingen, aber niemals direkt gekoppelt an ein bestimmtes Fahrzeug.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

a6biturbo

Silver User

  • »a6biturbo« ist männlich

Beiträge: 201

Fahrzeug: S8 4E 5.2 V10

EZ: 2010

MKB/GKB: BSM

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Hamburg

Level: 32

Erfahrungspunkte: 378 216

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 7. November 2012, 21:45

Ok, danke für die Aufklärung! :thumbup:
Also muss ich mir keine Gedanken machen, wenn mich die Rennleitung MAL wegen meiner LED-Kennzeichenbeleuchtung anhält, die hat nämlich auch E-Prüfzeichen von BMW ;)
Audi A6 2.7T Quattro BJ 2004 6-Gang-Schaltgetriebe mit RS4-Umbau


Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 829 423

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 7. November 2012, 21:45

Hab übrigens noch was zu UBB gefunden:
Lichttechnische Einrichtungen

Eindeutig Verstoß gegen § 49a Abs.1 STVZO
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f

OEM+

Ewiger User

  • »OEM+« ist männlich

Beiträge: 20

Fahrzeug: 2.5 TDI

EZ: 2003

MKB/GKB: BDH

Wohnort: Berlin

Level: 21

Erfahrungspunkte: 37 012

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 7. November 2012, 22:20

ohje ohje, nur weil nen E Zeichen drauf is darf es auch an anderen Autos verbaut werden. So ein totaler Blödsinn.
E Zulassung ist eben nicht eine allgemeine Zulassung.
Siehe dazu §21a StVZO
Diese entsprechenden Bauteile werden für bestimmte Fahrzeuge geprüft und nur dafür genehmigt. Bestimmt nicht um Audi Rückleuchte an einen BMW zu spaxen.

Nur weil irgendeiner von Dekra TÜV Küs und wie sie alle heißen das für i.O befunden hat beruht das nicht unbedingt auf fundiertem Wissen bzw auf Gesetze.
Die haben teilweise weniger Ahnung als wir denken. Ing. Titel hin oder her.

Maverick78

MODERATOR

  • »Maverick78« ist männlich
  • »Maverick78« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 994

Fahrzeug: VW e-Golf

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Markt Erlbach

Level: 49

Erfahrungspunkte: 8 829 423

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 10 / 5

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. November 2012, 12:04

Achtung genau lesen!

§21a Abs.1
Im Verfahren auf Erteilung der Betriebserlaubnis werden Genehmigungen und Prüfzeichen anerkannt, die ein ausländischer Staat für Ausrüstungsgegenstände oder Fahrzeugteile oder in bezug auf solche Gegenstände oder Teile für bestimmte Fahrzeugtypen unter Beachtung der mit der Bundesrepublik Deutschland vereinbarten Bedingungen erteilt hat. Dasselbe gilt für Genehmigungen und Prüfzeichen, die das Kraftfahrt-Bundesamt für solche Gegenstände oder Teile oder in bezug auf diese für bestimmte Fahrzeugtypen erteilt, wenn das Genehmigungsverfahren unter Beachtung der von der Bundesrepublik Deutschland mit ausländischen Staaten vereinbarten Bedingungen durchgeführt worden ist. § 22a bleibt unberührt.


Die Rede ist von Fahrzeugtypen und nicht von bestimmten Fahrzeugen.
Du darfst also mit entsprechender Kennung alles zwischen PKW hin und her tauschen oder zwischen LKW usw. Aber nicht von LKW auf PKW oder Boot auf LKW.

Du darfst also (rein theoretisch) Leuchten vom BMW an Audi "spaxen" solange der Fahzeugtyp für die Typgenehmigung gleich bleibt. Du kann aber nicht die Rückleuchten vom MAN an den BMW spaxen, wenn die Leuchten nur eine Typgenehmigung für LKW haben.
VCDS + VAS Unterstützung Raum N, FÜ, ER, ERH, AN, NEA + MMI Updates + STG Updates (Digital Tacho usw.)
Chiptuning Stützpunkt von HCS-Performance (CrisisX)
Codierungsübersicht 4f


Ranger-Joe

Administrator

  • »Ranger-Joe« ist männlich
  • »Ranger-Joe« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ranger-Joe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 172

Fahrzeug: A6 4F 2.0 TDI

EZ: 12 / 2007

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 12623 berlin

Level: 56

Erfahrungspunkte: 27 279 041

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 38 / 8

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 8. November 2012, 15:43

Da ja nicht nur die BE erlischt, sondern auch noch der Versicherungsschutz, erwartet einen dann das hier:

http://www.recht-find.de/fahren-vericherungschutz.htm

Ob's das dann Wert WA