Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 9. März 2011, 18:50

A6 Motorschaden

Hallo Leute.

Mein A6 war in der Werkstatt um einen Ölverlust an der Nockenwelle beseitigen zu lassen. War soweit ja nicht schlimm, nur hat der Mechaniker die Nockenwelle nicht festgezogen und "klack" :shock: Der Chef hat die Sache seiner Versicherung geschildert, der Schaden wird von der übernommen und der Gutachter sagte erstmal Köpfe runter.

Nun hab ich grad erfahren das einige Ventile krum sind, eines sogar abgerissen ist und sich im Zylinder neu eingerichtet hat. So wie es aussieht handelt es sich nun bei meinem dicken um einen Totalschaden :cry:

Morgen werd ich mich mit dem Chef unterhalten und fragen was Sache ist. Ich wollte erstmal Eure Meinungen dazu hören und eventuell kann mir jemand sogar ein paar Tipps geben wie ich Argumentiren kann/ soll.


Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 330 731

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. März 2011, 19:01

Naja Fakt ist, die Werkstatt hat geschlampt, dadurch brauchst du ne Motorinstandsetzung.
Ich weiß nicht wie das mitm Totalschaden ausguckt, entweder die Werkstatt repariert dir das trotzdem (also übernimmt alles), dann is doch alles gut, oder wenn sie nur den Fahrzeugwert übernehmen und du den Rest draufzahlen sollst, dann lass dir das auszahlen und lass das ganze von nem Motorenprofi überholen.
Achja, eventuell käme hier ein Austauschmotor in betracht...
Wichtig wäre nur zu wissen, wie das rechtlich ausguckt? Muss die Werkstatt den Schaden vollständig begleichen oder nur bis zum Fahrzeugwert?
1.8t Limo

3

Mittwoch, 9. März 2011, 19:05

Danke für die schnelle Antwort.
Wie das nun im Detail aussieht weiß ich leider nicht, deswegen werd ich mich Morgen MAL mit dem Chef unterhalten.
Einen guten Motorenbauer habe ich im Bekanntenkreis, also daran sollte es nicht hapern.


Simonologe

Neuling

Beiträge: 17

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 21

Erfahrungspunkte: 36 102

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. März 2011, 19:35

Na da bin ich MAL gespannt was dabei rauskommt
Meiner ist seit Montag auch in der Werkstatt
wegen Nockenwellenversteller
Die Kette war gerissen

Gruss Simonologe

Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 469 398

Nächstes Level: 10 000 000

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. März 2011, 20:26

schau dich schonmal nach einem austauschmotor um damit du einen preis hast. dann unterhalte dich mit dem chef was er sagt und such dir das für dich optimalste raus. vielleicht kannst du mit einer auszahlung und dem einbau eines austauschmotors ja noch ein bisschen plus machen und wenn nicht sollen die den schaden reparieren
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


6

Donnerstag, 10. März 2011, 15:45

Soo, ich war heut bei der Werkstatt.
Der Chef hat in meinem beisein mit der Versicherung telefoniert und die zuständige Sachbearbeiterin ist momentan im Urlaub und er soll nächste woche wieder anrufen. Das Gutachten wird wohl auch erst Ende nächster Woche soweit fertig sein :wand: Bis die dann alles soweit entschieden haben, kann es wohl noch dauern... :|

Ich habe mir die beiden Zylinderköpfe angesehen und Bilder vom beschädigten Kopf gemacht. Ein Ventilteller ist abgerissen und hat sich ca. 1,5- 2mm tief in den Zylinderkopf gearbeitet.

Wir haben dann drüber gesprochen wie wir verfahren und gut dabei rumkommen. Mein A6 wieder herrichten und inkl. Gasanlage verkaufen, das Geld von der Versicherung nehmen und einen besseren mit weniger Km. holen.


Problembaer

Routinier

  • »Problembaer« ist männlich

Beiträge: 550

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Stuttgart

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 330 731

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. März 2011, 15:52

Was jetzt? Das Audole verkaufen oder herrichten?
Mein Beileid, aber immerhin stellt sich die Werkstatt nicht quer...
1.8t Limo

8

Donnerstag, 10. März 2011, 17:08

Das ist jetzt die große Frage was wir machen. Ihn für den Verkauf herrichten und wieder einen 2.7er Biturbo oder einen 4.2er oder gleich einen S6 für mich kaufen.

Da muß ich allerdings erstmal die Daten bei meiner Versicherung erfragen, wie teuer ein 4.2er oder ein S6 werden wird.

@ Problembaer:
Danke für Dein Mitgefühl. Es ist mein erster A6 gewesen und ich hab ihn echt gern gefahren. Zwar nicht lange sondern erst ca. 8 Monate, aber das war echt ein gutes Gefühl. Und die Werkstatt gehört nem Kumpel von mir von dem ich den auch damals gekauft habe.

9

Sonntag, 13. März 2011, 23:15

Hallo.

Für den Fall das mein dicker doch ein Totalschaden ist (was ich nicht wirklich hoffe), habe ich mich doch schon im Netz nach Ersatz umgesehen und weiß nicht was nun besser/ vernünftiger ist.

Lohnt sich der Mehrpreis für einen S6 oder reicht ein normaler A6 mit dem 4,2 Liter V8 auch? KLAR sind beide im Unterhalt teuer und man sollte nicht unüberlegt an die Sache rangehen und Finaziell nicht grade nomalverdiener sein. Deswegen frage ich hier nach.

Wo seht ihr die Vor- und Nachteile?


10

Sonntag, 3. April 2011, 23:29

hi.

Solangsam werde ich echt sauer :twisted: .

Stand Montag den 28.03.2011
Die sachbearbeitende Dame ist aus dem Urlaub zurück und das erste erstellte Gutachten soll noch einem anderen Gutachter vorgelegt werden, wo es momentan noch verweilt und Kaffee trinkt oder sowas in der Art. :| Aber die Versicherung will sich drum kümmern. Den Satz kenne ich von manchen Beamten auch...

Der Chef von der Werkstatt hat der Versicherung gesagt, das die Kosten für den Leihwagen sich schon auf ~ 1.500€ belaufen. Aussage von der Versicherung: "Dann ist das halt so". :P

Habe ich eine Chance die Sache etwas zu beschleunigen, wenn ich mir die Telefon- und Sachdensnummer der Versicherung geben lasse und selber dort anrufe oder meinen Anwalt mit einschalte?

Ich zahle nämlich Versicherung für ein Fahrzeug was ich nicht fahren kann.

11

Montag, 4. April 2011, 11:02

Nimm dir nen Anwalt, das hilft Wunder!

Und ich spreche aus Erfahrung!!!

12

Montag, 4. April 2011, 19:13

hi.

Mensch, es geschehen doch noch Wunder. Der Chef hat mich heute angerufen und mir die schlechte Nachricht überbracht. Mein A6 ist ein Totalschaden :cry: Von der Versicherung kommen in etwa 4 Tsd € an Schadensersatz.

Morgen werd ich mit dem Chef/ meinem Kumpel sprechen was wir nun genau machen. Er meinte wenn wir den Motor wieder fit machen können wir ~ 4-4500 € verlangen. Das hat mir natürlich erstmal die Laune kräftig verhagelt.
Ist ein 99er Biturbo echt so wenig Wert?

Bj; 99
2.7er Bitubro
231.xxx Km
Gasanlage
fast Vollausstattung
Neue Lima
neue Kopfdichtungen, Zahnriemen, Spannrolle etc.


13

Montag, 4. April 2011, 19:16

Ja leider sind die nix mehr Wert....

14

Montag, 4. April 2011, 19:44

Ich hab im letzten Jahr noch 6.500 für den bezahlt. Ich hatte schon nach Autos im der Preisregion um 10- 12.000€ geschaut, aber drunter ist ja kaum was zu finden, wenn man sich mit nem normalem Radio und Blauer oder Grüner Ausstattung zufrieden gibt.

Slowfinger A6

Moderator

  • »Slowfinger A6« ist männlich
  • »Slowfinger A6« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 781

Fahrzeug: Audi A6 Avant 2,7 Biturbo Handschalter

EZ: Siehe Sig. :-)

MKB/GKB: ARE-/-FRQ

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Dresden

Level: 50

Erfahrungspunkte: 10 740 332

Nächstes Level: 11 777 899

Danksagungen: 4 / 5

  • Nachricht senden

15

Montag, 4. April 2011, 20:09

Da die Versicherung deiner Werkstatt den Wagen zum Totalschaden geschrieben hat und die Werkstatt das selbst verschuldet hat kannst du trotz alle dem verlangen das der Wagen wieder hergerichtet wird. Es ist nämlich das Problem der Werkstatt und nicht deines. Weiterhin gehört der Wagen immer noch dir und du bestimmst was damit passiert.

Ich bin selbst KFz Mech. und kenne solche Probleme, glaube mir du stehtst als Kunde immer auf der Gewinnerseite, denn: die Werkstatt hat den Schaden verursacht und muß Ihn demzufolge auch wieder richten.

Was du nun genau machst bleibt aber deine Entscheidung.
Audi A6 4B Avant 2,7 Biturbo 6-Gang Handschalter Quattro Bj 03/2002
Tagebuch
Audi A6 4B Avant 2,4 V6 5-Gang Handschalter Fronti Bj 05/1998
Tagebuch

R.I.P Paul Walker :-(


riza

Anfänger

Beiträge: 3

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 15

Erfahrungspunkte: 6 230

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

16

Montag, 4. April 2011, 20:39

Zitat von »"Slowfinger A6"«

Da die Versicherung deiner Werkstatt den Wagen zum Totalschaden geschrieben hat und die Werkstatt das selbst verschuldet hat kannst du trotz alle dem verlangen das der Wagen wieder hergerichtet wird. Es ist nämlich das Problem der Werkstatt und nicht deines. Weiterhin gehört der Wagen immer noch dir und du bestimmst was damit passiert.

Ich bin selbst KFz Mech. und kenne solche Probleme, glaube mir du stehtst als Kunde immer auf der Gewinnerseite, denn: die Werkstatt hat den Schaden verursacht und muß Ihn demzufolge auch wieder richten.

Was du nun genau machst bleibt aber deine Entscheidung.


Blöde geschichte, aber ich meine: genau so ist das.

Lesezeichen: