Sie sind nicht angemeldet.

Micheart

A6-Freund

  • »Micheart« ist männlich
  • »Micheart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 310

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 53

Erfahrungspunkte: 19 018 278

Nächstes Level: 19 059 430

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Januar 2006, 11:13

Audi meldet Produktionsrekord

Die VW-Tochter Audi hat im vergangenen Jahr auch bei der Produktion einen Rekord erzielt. Insgesamt seien mehr als 810.000 Autos gefertigt worden und damit 3,4 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte das Unternehmen am Freitag (20.1.) in Ingolstadt mit.

Mehr als 750.000 Fahrzeuge davon liefen an den deutschen Standorten Ingolstadt und Neckarsulm von den Bändern, das waren vier Prozent mehr als vor Jahresfrist.

"Noch nie zuvor in der Unternehmensgeschichte wurden an diesen beiden Standorten so viele Fahrzeuge gefertigt. Das ist ein Beleg für die Wettbewerbsfähigkeit unserer deutschen Werke", erklärte Audi-Produktionsvorstand Jochem Heizmann. Für 2006 peilt der Autobauer nach 829.100 verkauften Autos im vergangenen Jahr auch beim Absatz den elften Rekord in Folge an.


Beiträge: 331

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Aarberg

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 377 837

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Januar 2006, 08:07

Sicher alles in die Schweiz exportiert worden :D

Harry.th

Audi AS

Beiträge: 276

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 37

Erfahrungspunkte: 1 189 255

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. Januar 2006, 09:10

Naja, irgendwer muß ja VW (Porsche) finanziern :wink:

Harry


bs

A6-Freund

Beiträge: 3 962

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Steg (Schweiz)

Level: 53

Erfahrungspunkte: 16 893 813

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. Januar 2006, 12:55

Zitat von »"DarkLordSilver"«

Sicher alles in die Schweiz exportiert worden :D


Das hab ich auch gedacht, ist ja nicht normal was man hier neue Audi Modelle sieht, und RS4 und RS6 :shock:
Hier der ABSCHIEDSTHREAD von meinem EX-A6 für tröstende Worte

Infos über meinen Ex A6:
>>> The Bright Sin <<<


Beiträge: 331

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Aarberg

Level: 38

Erfahrungspunkte: 1 377 837

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. Januar 2006, 13:38

Jo und da hör ich nur alle jammern wegen Wirtschaftsschwäche und bla, aber wenn du Samstags einkaufen gehst, dann sieht man nur audi, merz, jaguar und bmw auf den strassen. aber vor allem audi, der A4 ist knapp nach dem Golf das meistzugelassene auto in der Schweiz

Beiträge: 604

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Göttingen Speedbike: GSX-R1000 Farbe: blackblue/gold 38cm Akra ;-)

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 614 553

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

6

Montag, 23. Januar 2006, 15:26

so ganz schlecht geht es der Wirtschaft garnicht....

wenn nur die noch obendrauf Spar- Spar- Spar- und Mitarbeitereinsparpolitik um immer nochmal etwas höhere Gewinne zu präsentieren nicht wäre........

und die Abwanderei in die billig produzierenderen Länder und dann noch obendrauf die Politik welche sowas zulässt und nicht unterbindet oder mit Subventionen um sich schmeisst usw usw......


-die in Berlin """arbeiten""" rechnen!!! mit unserem Geld/Abgaben und wenn weniger Kaufen, Steuern zahlen und die da oben noch mehr von weniger Zahlern brauchen, wird eben bei denen die noch da sind weiter gekürzt und die Abgaben weiter erhöht , bis es MAL wieder irgendwann MAL ne Revolution gibt, weil irgendwann gehts so garnicht weiter und es muss "irgendeine Art Reset" gemacht werden.........



@Berlin,

macht MAL munter weiter so, Ihr sägt an Eurem und auch leider an unser allem Ast...und dann :?: :( :( :( :?:




steve
POWER is nothing, without quattro ...!

***aber fahre momentan ne dunkelschwarze heckschleuder w211 270cdi & versuche die ganzen Nm momentan von vorn nach hinten und das ganze wiederum von hinten dann noch heil nach vorn ganz in die fahrtrichtung zu bekommen ;-) ,nixmehr quattro :-(


Dicke

Routinier

Beiträge: 499

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Potsdam

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 982 688

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

7

Montag, 23. Januar 2006, 21:30

.... genau so siehts aus.....


Alle jammern immer das sie kein Geld haben und was sieht man auf der
Straße ... nur neue Schleudern (vor allem auch Audi´s) :P

cracker62

A6-Prinz

  • »cracker62« ist männlich
  • »cracker62« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 578

Fahrzeug: A6 4B 2.4 V6 06/2002

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: 74379 Ingersheim (Nähe Stuttgart)

Level: 56

Erfahrungspunkte: 27 873 195

Nächstes Level: 30 430 899

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

8

Montag, 23. Januar 2006, 23:32

aber seid doch MAL alle ehrlich, früher haben wir alle 5 Jahre einen neuen Wagen gekauft und heute ???

Also ich hab vor 11 Jahren meinen letzten Neuwagen gekauft, heute habe ich für´s fast gleiche Geld nur nen gebrauchten A6 erhalten. Der alte Wagen heute mit der gleichen Ausstattung hätte etwa 22.000,- EUR gekostet. Eine Preissteigerung von rund 20%.

Gut, zwischen dem alten Wagen und dem A6 heute liegen mittlerweile Welten, was Technik, Ausstattung und Qualität betrifft.

Aber trotzdem, die Preise in den letzten Jahren sind derart gestiegen, daß die Gehälter seit langem nicht mehr mithalten können. :(

Wenn ich mir so die Preisliste der gehobenen Automobilmarkten anschaue, muß ich mich doch ernsthaft fragen, wo das alles noch hinführen soll. :cry:
Schwäbische Grüße
Thomas
(ADMIN)

!!! bitte Bildbreite von max. 640 Pixel beachten !!!



JayJayS

Haudegen

Beiträge: 940

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Jena

Level: 44

Erfahrungspunkte: 4 082 880

Nächstes Level: 4 297 834

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 24. Januar 2006, 07:21

@cracker

Das mit der Preissteigerung und der verbesserten Technik/Ausstattung zu begründen ist falsch ! Es ist Fortschritt. Vor 10 Jahren haben wir genausoviel für einen Fernseher mit Hyperbandtuner und 100Hz-Technik bezahlt wie heute für einen LCD-Fernseher.

@Steve

Viele Unternehmen mußten in den letzten 10 Jahren erstmal wieder wirtschaftlich gemacht werden. Dies haben wir zum Teil auch sogenannten "Heuschrecken" zu verdanken. Ohne die wären einige Firmen heute ganz verschwunden und die Arbeitsplätze die heute dort sind mit ihnen.
Heute Gewinne erzielen ist jedoch kein Erfolgsgarant. Man muß auch sehen, das man mittel- und langfristig Arbeitsoptimierung betreibt um Gewinne zu sichern. Denn nur wer Gewinne hat, kann auch Investieren und weiterentwickeln.
Der Krebsschaden liegt wohl eher darin, daß Unternehmen Ihre Investitionen im Ausland hier in Deutschland als gewinnmindernde Betriebsausgaben geltend machen können und somit dafür keine Steuern zahlen müssen. Zu deutsch: VW muß keine Steuern auf die Investitionssumme zahlen, die sie beispielsweise in Skoda gesteckt hat und mehrere tausend tschechische Arbeitsplätze geschaffen/gesichert hat.

MfG
JayJayS

Lesezeichen: