Sie sind nicht angemeldet.

Baalou

Foren AS

  • »Baalou« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 136 325

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 13:26

hey Leute, bin neu hier und gleich nur Ärger mit meinen A6

hey leute,

bin ganz neu hier angemeldet und wollte auch mein auto (audi a6 avant 4b 4,2 liter bj 2002)vorstellen. leider fehlt mir im moment die zeit dafür.

hab den wagen gebraucht gekauft und absolut ärger mit dem auto.
er sollte checkheft gepflegt sein, nur ölwechsel und bremsflüssigkeit bräuchte man machen. tolle aussage vom händler.

der wagen fuhr auch sehr gut bei der probefahrt, nur jetzt kommt das böse erwachen. er hat diverse fehler im speicher gehabt nach zwei tagen leuchtete die motorelektronic lampe auf usw.

jetzt steht der wagen erstmal beim :) zum checken, die werkstatt ist auch sehr gut bin dort seit ein paar jahren.

erstmal funktionieren die beiden xenonscheinwerfer nicht, also sie leuchten aber sie stellen sich nicht mehr ein, der eine zeigt normal gradeaus der andere nach unten.

dann ist irgendwas mit der auspuffanlage nicht okay daher die motorelektronic lampe wahrscheinlich Kat.

die Klima funktioniert auch nicht richtig, die ZV hat in der fahrertür auch ne macke man kann mauell nicht aufschließnen geht nur per funk.

meine frage wie geht man nun am besten vor, eigentlich müsste diese reparatur doch der gebrauchtwagenhändler übernehmen.

denke MAL das sind bestimmt 2-3 tsd euro an reparatur.

jedenfalls wurde nichts von macken beim kauf erwähnt, leider ist der händler auch nicht um die ecke.

bin wirklich ratlos ??????


rira

Routinier

Beiträge: 633

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: Weimar

Level: 40

Erfahrungspunkte: 1 930 186

Nächstes Level: 2 111 327

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 13:32

bei so vielen mängeln kannste den doch bestimmt innerhalb von 14tagen auch wieder hin stellen und dir dein geld wieder geben lassen oder haste den irgendwo bei ali an der strasse gekauft?

A4Avanti

A6-Freund

  • »A4Avanti« ist männlich
  • »A4Avanti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 4 775

Fahrzeug: S6 Plus

EZ: 03/1996

MKB/GKB: AHK/DGU/CKF

Verbrauch: Spritmonitor.de

Wohnort: Bad Schwalbach

Level: 53

Erfahrungspunkte: 18 906 264

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 13:56

Da es wohl in erster Linie um Gewährleistungsfragen geht, schiebe ich es MAL in den Small Talk...

Servus
Frank
S6 Plus Limousine
... da warens nur noch 16...

TT Roadster 8N

80 Avant 8C


Baalou

Foren AS

  • »Baalou« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 136 325

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 13:57

die 14 tage sind jetzt leider schon um, ist ein ganz normaler autohändler kein ali :wink: nur halt kein audi-händler.

DasKlee

Ewiger User

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: bei Karlsruhe

Level: 23

Erfahrungspunkte: 54 544

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 14:11

14 Tage sind recht egal. Brief schreiben, alle Mängel auflisten, ihm ne Frist setzen zur Behebung und auf nem Ersatzfahrzeug bestehen.

Du siehst ja dann schon wie er reagiert.

Kannst ihm ja alternativ vorschlagen auf das Ersatzfahrzeug zu verzichten, wenn er für die Kosten der Instandsetzung beim Audi-Partner vor Ort aufkommt.

Wenn er sich weigert zu reparieren, kannst du eh bei dir vor Ort hingehn und ihm die Rechnung schicken, aber du musst ihm zumindest die Chance geben, die Mängel im Rahmen der Gewährleistung zu beheben.
Audi A6 4F Avant 3.0 TDI quattro MJ 06 Austerngrau

Baalou

Foren AS

  • »Baalou« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 136 325

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 14:42

frage ist auch wie son ein auto nagelneu TÜV bekommt, zumal die xenon lampen sich überhaupt nicht mehr regeln lassen und der Kat 8 (es gibt ja bestimmte methoden) hinüber ist.

das beste ist wohl erstmal sich auch einen genauen überblick über die kosten zu verschaffen, also das der audi-händler komplett auflistet was die gesamte reparatur kostet.

schön drauf reingefallen zum glück nicht privat... so hat man noch ne chance..


Audi-Style

Foren König

  • »Audi-Style« ist männlich

Beiträge: 2 644

Fahrzeug: RS4 B5

EZ: 06/2001

MKB/GKB: AZR

Wohnort: WOB

Level: 49

Erfahrungspunkte: 9 761 307

Nächstes Level: 10 000 000

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 14:58

gib den ofen zurück oder stell KLAR das der händler das alles auf garantie zu übernehmen hat. wenn er dir gesagt hat das alles ok ist und jetzt solche fehler auftreten grenzt das schon an betrug
Jetzt mit RS4 unterm Hintern


DasKlee

Ewiger User

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: bei Karlsruhe

Level: 23

Erfahrungspunkte: 54 544

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 15:10

Zitat von »"Audi-Style"«

gib den ofen zurück oder stell KLAR das der händler das alles auf garantie zu übernehmen hat. wenn er dir gesagt hat das alles ok ist und jetzt solche fehler auftreten grenzt das schon an betrug


Ist keine Garantie - ist Gewährleistung.

Selbst wenn er ihn ausdrücklich OHNE Garantie verkauft hat, hat er zumindest die gesetzliche Gewährleistung. Also mindestens ein Jahr dafür haften, daß Schäden deren Ursache bei der Auslieferung schon bestanden hat, die aber noch nicht entdeckt wurden auf seine Kosten behoben werden.

Und das schöne ist, daß er dir im ersten halben Jahr sogar beweisen muß, daß der Schaden wirklich noch nicht bestanden hat.

Wie gesagt, alles auflisten und schriftlich mit angemessener Frist (z.B. 14 Tage) einfordern - wenn er sich weigert, dann auf alle Fälle das Schreiben von ihm aufbewahren, zum Audi Händler vor Ort fahren, reparieren lassen und die Rechnung an ihn schicken und notfalls gerichtlich einklagen.

Wandeln kannst du nicht, wenn er nicht vorher nachbessern konnte und die Rücktrittsfrist schon rum ist - das kannst du erst bei ner Weigerung oder mehreren erfolglosen Nachbesserungsversuchen. Deswegen auch Fristen setzen - und nach Ablauf der Firsten evtl. Auto zurück / wandeln.
Audi A6 4F Avant 3.0 TDI quattro MJ 06 Austerngrau

CobraXP

Gold User

Beiträge: 1 770

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 46

Erfahrungspunkte: 5 508 398

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 15:35

14 tage rückgabe wär so oder so ausgeschlossen gewesen da es kein fernvertrag war... diese klausel zählt nur bei unzumutbar langen anfahrwegen und keinem möglichen besichtigungstermin und für internetkäufe.

der händler hat eine nachbesserungspflicht die er einhalten muss. wenn er diese per frist nicht einhält ist der nächste schritt ein angemessener nachlass. kommt auch das nicht in frage geht der wagen ohne wenn und aber zurück an den händler... da kann er tun was er will er verliert in jeder instanz, er MUSS den wagen dann zurücknehmen.

am besten ist natürlich ein unabhängiges gutachten von dekra oder adac zu haben und einen unabhängigen zeugen wie z.b. ein meister einer audiwerkstatt der nochmals die mängel unterschreibt! da bist du auf der sicheren seite...
Audi A6 2.5TDI Multitronic



DasKlee

Ewiger User

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: bei Karlsruhe

Level: 23

Erfahrungspunkte: 54 544

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 15:51

Das mit der Rückgabe ist bei vielen Händlern auch ohne Fernkauf so - meist in Verbindung mit einer Gebrauchtwagengarantie geben sie 7-14 Tage Rückgaberecht bei Nichtgefallen (man muss lediglich für die gefahrenen km zahlen)

Aber egal ob Wandlung oder Nachbessern - er hat immer das Recht es selber zu versuchen, bevor du jemanden anderen einschaltest. Deswegen bleiben Gutachterkosten etc. auch erstmal an dir hängen.
Zum Gutachter würde ich also erst gehen, wenn er sich weigert.
Audi A6 4F Avant 3.0 TDI quattro MJ 06 Austerngrau

Baalou

Foren AS

  • »Baalou« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 136 325

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 15:51

morgen bekomme ich erstmal die preise von audi für die ganzen reparaturen des hobel´s. vielleicht sollte man auch nochmal kurz beim anwalt nachfragen.

ich fodere auch schon seit 2 wochen den hu-bericht an, habe beim kauf nur den nachuntersuchungsbericht erhalten.

winterreifen habe ich ihm auch gekauft, schön wäre wenn man den wagen halt auch behalten kann nur halt magelfrei.

quattroandre

Routinier

  • »quattroandre« ist männlich

Beiträge: 591

Fahrzeug: A6 C4 2,6 V6

EZ: 1996

MKB/GKB: ABC

Wohnort: 26441 Jever

Level: 41

Erfahrungspunkte: 2 220 932

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 20:52

Wie wäre es denn MAL mit einem Telefonat mit dem Vorbesitzer?
.
.
-- AVANT - die schönsten Kinderwagen der Welt - seit 06/2010 ersetzt durch einen noch größeren Kinderwagen --


prozac

Haudegen

Beiträge: 939

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 877 192

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 21:53

Das Widerrufsrecht von 14 Tagen besteht nur bei Fernabsatzverträgen, dies ist hier aber nicht der Fall, zumindest gehe ich davon aus, dass der Kaufvertrag vor Ort unterschrieben wurde und das Fahrzeug probegefahren wurde, folglich existiert darüber kein Widerrufsrecht.
Das Widerrufsrecht für Versicherungsverträge greift in einem solchen Fall nicht.
Ein Rückgaberecht müsste also im Kaufvertrag verankert sein, was kein vernünftiger Gebrauchtwagenhändler macht.

Ich empfehle erstmal den Verkäufer zu kontaktieren und ihn freundlich aber bestimmt darauf hinzuweisen, dass das Fahrzeug Mängel hat und diese bitte durch ihn instand gesetzt werden sollten, das geht auch schriftlich.

Ich rate davon, bei Ablehung gleich die Reparatur selber vornehmen zu lassen und die Rechnung zu verschicken, denn es besteht die Möglichkeit, dass man am Ende auf den Kosten sitzen bleibt und man bei dieser Variante in Vorleistung gehen muss. Es ist schließlich nicht davon auszugehen, dass der Verkäufer die Rechnung bereitwillig zahlt, wenn er die Nachbesserung ablehnt.

DasKlee

Ewiger User

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: bei Karlsruhe

Level: 23

Erfahrungspunkte: 54 544

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 23:28

Zitat von »"prozac"«


Ein Rückgaberecht müsste also im Kaufvertrag verankert sein, was kein vernünftiger Gebrauchtwagenhändler macht.


Sei dir da MAL nicht so sicher. War z.B. Jahrelang Bestandteil in einer der meistverbreiteten Gebrauchtwagengarantien (vielleicht immer noch) - wer MAL in einen Car Garantie Pass schaut, der findet oft auf der letzten Seite genau diesen Punkt - Rückgaberecht gegen Kilometervergütung auf eine bestimmte Zeit befristet.

Viele seriöse Händler werben sogar genau damit.

Aber egal ob oder ob nicht - die Frist ist bei ihm wohl definitiv durch...

Ansonsten kann ich dir nur zustimmen - alles was jetzt Kosten verursacht wird am Ende evtl. an ihm hängen bleiben. Deswegen Mängel auflisten und dem Verkäufer mitteilen (eventuell durch den Kostenvoranschlag vom lokalen Audi Partner) und auf alle Fälle SCHRIFTLICH und eine angemessene Frist einräumen.

Vorher noch nichts unternehmen, was irgendwie Geld kostet...

Erst wenn die verstrichen ist oder wenn direkt abgelehnt wird, dann damit zum Anwalt und normalerweise sollte er durchsetzen dass du entweder wandeln kannst (also Auto zurück) oder eben woanders gegen Kostenerstattung reparieren.

Vor zwei Jahren ist mir an nem gebrauchten Impreza GT nach 300 km der Motorblock gerissen. Händler wollte nicht nachbessern und nur sehr unwillig wandeln. Hab ihm ne Frist zur Nachbesserung gesetzt und gleichzeitig meinen Anwalt gefragt.

Der meinte er kann selber nachbessern oder wenn er das nicht tut bzw. es nicht in angemessener Zeit schafft den oder die Mängel zu beheben, dann kann ich auf ner Wandlung bestehen - und wenn ich wollte, dann könnte ich statt auf ner Wandlung auch auf ner Instandsetzung bestehen - notfalls halt bei nem anderen Subarupartner auf Kosten des Verkäufers - was teurer als der Kaufpreis des Autos gekommen wäre.

Mit dem Argument hab ich ihn konfrontiert und tatsächlich ging das mit dem Wandeln auf einmal ohne Kilometerabzug, inkl. aller Zulassungskosten/Kennzeichen Reservierungsgebühren etc. und die Kleinigkeiten die ich zwischenzeitlich für den Subaru bestellt hatte wurden ebenfalls ohne Murren bezahlt.
Audi A6 4F Avant 3.0 TDI quattro MJ 06 Austerngrau

prozac

Haudegen

Beiträge: 939

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 877 192

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 12:13

Der beste Weg ist immer eine gütliche Einigung, zur Not mit etwas Nachdruck. Wenn das nicht möglich ist, dann geht's nur über den Anwalt.

Ich selber renne noch ein paar Mängeln hinterher, die glasklar Gewährleistungsfälle sind. Das bringt mir aber alles nichts, solange der Verkäufer da eine andere Rechtsvorstellung hat. Diese Sache liegt jetzt bei Gericht.

Zum Glück sind das keine Sachen, die sicherheitsrelevant oder in sonstiger Weise dringlichst behoben werden müssen.


Baalou

Foren AS

  • »Baalou« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 136 325

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 13:55

ja eigentlich ist eine gütliche einigung immer der beste weg.
diese ganze streitereien und ärger denn man immer hat und eigentlich total unnötig.

habe meine sache jetzt dem antwalt (zum glück rechtsschutzversichert)übergeben, da ich auch sehr wenig zeit habe um mich selber darum zu kümmern.

falls er eine nachbesserung anbietet muss ich diese ja akzeptieren, ansonsten soll er die kiste zurücknehmen inkl. den gesamten unkosten die ich bis jetzt hatte.

schön ist auch das meine alter audi nun ja auch verkauft ist bei dem händler und ich diesen auch nicht mehr zurückfordern kann.

dann wird ich wohl bald fahrrad fahren :wuht:

ich berichte weiter ....

Baalou

Foren AS

  • »Baalou« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 136 325

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. Oktober 2009, 13:44

so leute nochmal ein kurzer zwischenbericht, habe heute meinen wagen aus der werkstatt geholt. also es ergibt sich eine summe von über 3 tsd euro ist wirklich schon beachtlich.

teuer ist eben der Kat und die beiden scheinwerfer. naja nun bin ich MAL gespannt wie sich der gebrauchtwagenhändler verhält zwecks nachbesserung.

muss ich bei einer nachbesserung eigentlich den wagen direkt ihm übergeben? oder direkt in eine werkstatt die er mir dann nennt?

möchte eigentlich auch ungern das er mein wagen dann in die finger bekommt wer weiß was er damit dann anstellt.

zumal ich das auto auch ungern komplett zurückgeben möchte, da er eigentlich genau der wagen war den ich immer gesucht hatte. :(

nur kann ich nicht nochmal eben 3 tsd euro selber in die reparatur stecken was vorm kauf nicht bekannt war, das ist einfach eine frechheit.

na MAL schauen was sich ergibt, problem ist halt der Kat und haupstsächlich die xenons da sie jetzt beide nach unten leuchten.

werde berichten :o

DasKlee

Ewiger User

Beiträge: 20

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Wohnort: bei Karlsruhe

Level: 23

Erfahrungspunkte: 54 544

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

18

Freitag, 16. Oktober 2009, 14:06

Zurückgeben musst du ihn nicht, nö - dadrauf darf der Verkäufer nicht bestehen. Zum Wandeln zwingen geht nicht von seiner Seite aus, höchstens umgekehrt wenn e rihn nicht nehmen will und du drauf bestehst.

Aber du musst ihm die Chance geben, die Mängel zu beseitigen - einfach reparieren lassen und ihm die Rechnung schicken geht nicht - da bleibst du drauf sitzen.

Wie gesagt, schick ihm den Kostenvoranschlag und einen netten Brief in dem du ihm anbietest, daß due von einem Mietwagen absehen würdest, wenn er bei deinem Audi-Partner vor Ort repariert wird.
Wenn er seriös ist und sieht, daß du ihm ein faires Angebot machst, dann geht er evtl. drauf ein. Dann aknn er abwägen ob die Mehrkosten durch Rechnung von ner Fremdfirma evtl. durch die gesparten Mietwagenkosten aufgewogen werden.

Wenn er nicht drauf eingeht, musst du wohl oder übel mit dem Auto zu ihm.

Anwalt würd ich erst dazu nehmen, wenn er nicht auf dein Schreiben reagiert oder sogar ablehnt. Kannst ja so ne Formulierung wie 'Bitte um Erledigung bis zum 15.11., ansonsten wird die Sache an meinen Anwalt übergeben' einbauen.

Oft sinkt die Verhandlungsbereitschaft, wenn man nicht erst fair auf ihn zugegangen ist. Dann bekommst du zwar definitiv den Schaden ersetzt, aber halt bei ihm in der Werkstatt.
Audi A6 4F Avant 3.0 TDI quattro MJ 06 Austerngrau


Baalou

Foren AS

  • »Baalou« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

EZ: !! Bitte angeben !!

MKB/GKB: -/-

Level: 27

Erfahrungspunkte: 136 325

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

19

Freitag, 16. Oktober 2009, 14:35

ich würde auch gerne fair mit ihm verhandeln aber leider ist er nicht sehr gesprächig mit dem thema. erstmal ruft er nicht einmal zurück und dann warte ich seit 3 wochen auf meinen hu-bericht. bis jetzt habe ich nur den
nachuntersuchungsbericht bekommen um das auto anmelden zu können.

ist KLAR das dort keine mängel mehr aufgezählt sind. darum will er wahrscheinlich den ersten bericht nicht rausrücken. evtl.

angebelich weiß er nicht wo der TÜV gemacht wurde. so die aussage er war ja zur zeit im urlaub.

reparieren werde ich erstmal nichts das ist natürlich KLAR. leider ist heute auch mein letzter urlaubstag, deshalb hatte ich gleich die idee mit dem antwalt da es mich auch nichts kostet.

habe ich den überhaupt anspruch auf einen leihwagen? die reparatur ist ja nicht in 10min erledigt.

prozac

Haudegen

Beiträge: 939

Fahrzeug: A6 4F 3.0 TDI

EZ: 12/2008

MKB/GKB: CDYA

Wohnort: Fulda

Level: 42

Erfahrungspunkte: 2 877 192

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

20

Freitag, 16. Oktober 2009, 16:05

Bezüglich des Leihwagens ist es nicht gesetzlich geregelt, dass du da einen Anspruch darauf hast.
Ich würde aber erstmal so tun, als sei es für dich selbstverständlich, dass du dann einen Leihwagen erhälst.
Ist der Verkäufer denn bei dir um die Ecke oder weiter entfernt.

Ich persönlich würde auch eine Reparatur direkt bei Audi vorziehen, allerdings hat der Verkäufer gesetzlich die Möglichkeit die Mängel selber zu beheben.

Lesezeichen: